Beerdigung

Beiträge zum Thema Beerdigung

Särge (Symbolbild)
1.553×

Kosten für Grabnehmer
Keinen neuen Totengräber gefunden: Beerdigungs-Institut übernimmt Aufgaben in Oberthingau

Nachdem der langjährige Totengräber in den Ruhestand gegangen ist, findet der Marktrat Oberthingau keinen Neuen. Wie die Allgäuer Zeitung berichtet, soll jetzt ein Beerdigungs-Institut die Arbeit auf dem alten Friedhof übernehmen. Die Kosten von rund 750 Euro pro Bestattung werden die Grabnehmer selber tragen müssen.  Weil die Gräber eng beieinanderliegen, mache das den Einsatz von Maschinen unmöglich, erklärt Unterthingaus Bürgermeister Bernhard Dolp gegenüber der AZ. 50 Jahre lang...

  • Unterthingau
  • 16.01.20
230×

Totensonntag
Die eigene Beerdigung planen: Allgäuer Bestatter bieten Vorsorgegespräche an

Wer stirbt, übergibt seinen Angehörigen die Planung der Beerdigung. Es sei denn, er kümmert sich zu Lebzeiten selbst darum. Viele Bestattungsinstitute bieten Vorsorgegespräche an, bei denen die Kunden vorab bestimmen, wie sie später begraben werden möchten, welche Musik bei der Trauerfeier läuft oder sogar wie das Sterbebild aussehen soll. Marianne Gast aus Eisenberg (Ostallgäu) hat sich zu diesem Schritt entschieden. !function(){var a='pinpoll: couldn't locate...

  • Kempten
  • 24.11.17
91×

Beerdigung
Neue Variante für Urnenbestattung in Simmerberg

2015 hat die Marktgemeinde Weiler-Simmerberg den Friedhof in Simmerberg von der Kirche übernommen. Jetzt haben sich die Mitglieder des Bauausschusses mit einer neuen Variante der Urnen-Bestattung beschäftigt. Denn bislang ist eine Urnen-Bestattung in Simmerberg nur in einem Erdgrab möglich. Künftig soll es dafür alternativ auch eine Urnenwand oder -stele geben. Auf dem Friedhof in Weiler gibt es inzwischen etwa 100 Urnenplätze. Und auch in Simmerberg nimmt der Trend zur Feuerbestattung...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 29.09.16
25×

Beerdigung
Jengen will alternative Bestattungen anbieten

Über ein Thema, das sonst gerne verdrängt wird, diskutierte der Jengener Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung: Beerdigungen. Gemeinderat Robert Fichtl regte an, den neuen Friedhof so zu gestalten, dass der veränderten Bestattungskultur Rechnung getragen werden könne. Klassische Erdbestattungen würden immer seltener, stattdessen seien alternative Formen gefragt. Bürgermeister Franz Hauck stellte anhand von Bildern einige dieser neuen Möglichkeiten vor: Eine Idee war ein Bestattungswald, in...

  • Buchloe
  • 19.06.15
994× 4 Bilder

Berufsbild
Wenn man vom Tod lebt: Ein Kemptener Bestatter erzählt

Kurt Eberhard ist seit über 30 Jahren Bestatter. Ein Beruf, der viel abverlangt. Eine Arbeitsumgebung, die Nicht-Bestatter eher als bedrückend empfinden. Ein Regal mit Urnen, ein Präsentationsraum mit Särgen, eine Kleiderstange mit Leichenhemden. Kurt Eberhard (55) arbeitet in dieser Umgebung seit 32 Jahren. [p]Seit 1950 existiert sein Bestattungsinstitut. Der Vater hatte es nach dem Krieg gegründet. Die Entscheidung für den Beruf des Bestatters fiel Kurt Eberhard eher leicht. Er hat seinen...

  • Kempten
  • 19.11.14
486×

Letzte Ruhe
Stadt Memmingen will Friedwald einrichten

Auf dem Memminger Waldfriedhof könnte bald ein Friedwald eingerichtet werden. Diese alternative Bestattungsform war Thema in der jüngsten Sitzung des zweiten Senats des Memminger Stadtrats. In einem Friedwald wird die Asche von Verstorbenen in Urnen an den Wurzeln eines Baumes beigesetzt. Die Räte haben beschlossen, dass die Stadt prüfen soll, wie die rechtlichen Voraussetzungen sind und wo es im Waldfriedhof eine geeignete Stelle gibt. Mehr über die Planung der neuen Ruhestätte finden Sie in...

  • Kempten
  • 22.05.14
50×

Beerdigung
Gibt es bald einen Friedwald in Sigmarszell?

Ein Friedwald soll bald Urnen in Sigmarszell beheimaten. Ein Privatmann will in dem Ort einen Friedwald einrichten, eine Bestattungsstelle ohne Gräber. Hier werden die Verstorbenen in einer biologisch abbaubaren Urne direkt an den Wurzeln eines Baumen bestattet. Die Kosten dafür soll die Gemeinde übernehmen. Bisher hat der Grundstücksinhaber lediglich einen Antrag gestellt. Die Gemeinde wird darüber beraten.

  • Lindau
  • 11.04.14
123×

Kosten
Rettenberg und Blaichach ändern ihre Friedhofssatzungen

Weg von der teuren Erdbestattung, hin zur günstigen und pflegeleichten Urnenbestattung. Dieser Trend, der bereits in vielen Städten zu beobachten ist, erreicht immer mehr die Oberallgäuer Landgemeinden. Mit ein Grund, warum beispielsweise Blaichach und Rettenberg ihre Friedhofssatzungen aktualisiert haben. 'Auch wegen rechtlicher Veränderungen ist ein Neuerlass unserer Satzung notwendig, die seit 1997 nicht mehr geändert worden ist', erklärte Rettenbergs Bürgermeister Oliver Kunz im...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 12.02.14
27×

Beerdigung
Trauerfeier für Tänzelfest-Opfer nicht öffentlich

Das Opfer einer Schlägerei am Rande des Tänzelfestes in Kaufbeuren wird in den nächsten Tagen im Familienkreis beerdigt. Die Witwe des verstorben Kasachen will den Bestattungstermin nicht öffentlich machen. Kaufbeurens Oberbürgermeister Stefan Bosse wird nach eigenen Angaben auf der Trauerfeier eine Rede halten. Die Witwe habe aber ausdrücklich gewünscht, dass die Trauerfeier nicht für politische Zwecke genutzt werde, so Bosse weiter. Wie berichtet ist der 34-jährige Kasache nach der Schlägerei...

  • Kempten
  • 25.07.13
120×

Friedhof
In Germaringen gibt es ein Grabfeld für anonyme Bestattungen

Die letzte Ruhestätte Es ist auf den ersten Blick nur ein schlichtes Holzkreuz, das im Schatten der großen Bäume steht. Doch für Betroffene ist es mehr. Quasi eine Art Ehrerbietung. Vor Kurzem hat die Gemeinde Germaringen gemeinsam mit der Friedhofsverwaltung auf dem Friedhof im Ortsteil Obergermaringen auf diese Weise eine Grünfläche als Grabfeld für anonyme Urnenbeisetzungen ausgewiesen. >, erklärt Bürgermeister Kaspar Rager. Auch in Germaringen habe es jüngst einen solchen Wunsch gegeben....

  • Kaufbeuren
  • 24.08.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ