Bauernhof

Beiträge zum Thema Bauernhof

Nachrichten aus dem Allgäu - allgäu.tv
7.368×

News aus dem Allgäu
Familienbetriebe vor dem Aus: warum immer weniger Hofnachfolger die Landwirtschaft der Eltern übernehmen

Das Unterallgäu ist ein sehr landwirtschaftlich geprägter Landkreis: momentan gibt es dort rund 2 200 landwirtschaftliche Betriebe, davon rund 1 300 mit Milchviehhaltung. Doch über die letzten Jahre hat die Zahl der Höfe in ganz Bayern und auch im Unterallgäu abgenommen. Ein Grund des Höfesterbens liegt darin, dass häufig die jungen Hofnachfolger den Betrieb der Eltern nicht übernehmen. Sie sehen darin keine Zukunft und entscheiden sich für einen anderen Berufsweg – ein Problem.

  • Kempten
  • 27.11.20
Ferienwohnung (Symbolbild)
3.201×

Tourismus
Allgäuer Ferienwohnungen in Corona-Zeiten gefragt

In Zeiten des Corona-Virus sind der Urlaub auf dem Bauernhof und in Ferienwohnungen im Allgäu bei Touristen sehr gefragt. Die touristischen Unterkünfte sind laut Allgäuer Zeitung (AZ) in der Region gut gebucht. Die Situation in den Hotels sei dagegen noch ausbaufähig, erklärte Simone Zehnpfennig, Pressesprecherin der Allgäu GmbH, gegenüber der Zeitung. Viele Hotelkunden seien noch unsicher. Die Branche sei jedoch optimistisch, dass sich die Lage entspannen wird, so Zehnpfennig weiter. Mehr über...

  • Kempten
  • 29.06.20
Beim Urlaub auf dem Bauernhof können die Touristen hin und wieder mit anpacken.
926×

Tourismus
Urlaub auf dem Bauernhof im Allgäu liegt weiter im Trend

Beliebt ist der Urlaub auf dem Bauernhof noch immer. Sehr sogar. Gerade im Allgäu. Dort wurde erst vergangenes Jahr mit 13,4 Millionen Übernachtungen eine Spitzenmarke geknackt. Und rund die Hälfte der 2.000 Übernachtungsmöglichkeiten werbe mit „Urlaub auf dem Bauernhof“, heißt es aus dem Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Doch Idylle allein reicht vielen Gästen dabei nicht mehr. „Sie sind anspruchsvoller und auch reiseerfahrener geworden“, sagt Angelika Soyer, Vorsitzende...

  • Kempten
  • 03.04.19
Blauzungenkrankheit in Baden-Württemberg ausgebrochen: Aktuell gibt es noch keine Vorsichtsmaßnahmen im Allgäu.
1.483×

Seuche
Blauzungenkrankheit in Baden-Württemberg ausgebrochen - Aktuell keine Vorsichtsmaßnahmen im Allgäu

Nach dem Ausbruch der Blauzungenkrankheit im Landkreis Rastatt, sind in insgesamt vier Bundesländern Sperrbezirke eingerichtet worden. Neben Baden-Württemberg und dem Saarland, sind auch einige Landkreise in Hessen und Rheinland-Pfalz betroffen. In den Allgäuer Landkreisen Ober-, Ost- und dem Unterallgäu dagegen gelten aktuell keine Vorsichtsmaßnahmen - das gilt auch für den Landkreis Lindau. Kein Grund zur Panik für hiesige Landwirte „Die Gefahr, dass auch hiesige Tiere erkranken, hat sich mit...

  • Kempten
  • 20.12.18
Groß war der Andrang bei allen Bastel-Stationen beim Kinderfest im Illerbeurer Bauernhofmuseum.
257×

Veranstaltung
Beim Kinderfest in Illerbeuren können Kinder kreativ sein

Eine eigene Müslischüssel fürs Frühstück will der elfjährige Noel aus Aichstetten aus Ton anfertigen. Annika Klasing hilft ihm beim Drehen auf der Töpferscheibe. Das ist nur eine von 17 Attraktionen, die das Schwäbische Bauernhofmuseum Illerbeuren heuer beim großen Kinderfest zum Auftakt der Sommerferien anbietet. Trotz der tropischen Temperaturen kommen viele Hundert Besucher, um mit ihren Kindern zu basteln und zu spielen. Mehr über das Kinderfest in Illerbeuren erfahren Sie in der...

  • Memmingen
  • 06.08.18
429×

Pläne
Alpines Landleben im Unterallgäu: Bauernhofmuseum Illerbeuren erweitert sich

Eine große Erweiterung steht im Schwäbischen Bauernhofmuseum Illerbeuren in den nächsten Jahren an: Auf einem Erweiterungsgelände von insgesamt acht Hektar soll in Hanglage erstmals auch alpines Landleben im Unterallgäu sichtbar werden. Die Pläne dafür liegen längst in der Schublade, sogar entsprechende Gebäude wurden beispielsweise im Oberallgäu bereits abgebaut und eingelagert. Allerdings scheiterte der große Museumswurf bisher daran, dass drei der acht Hektar Erweiterungsfläche fest in...

  • Memmingen
  • 29.12.17
456×

Leitung
Der Leiter des Schwäbischen Bauernhofmuseums in Illerbeuren geht

Der Leiter des Schwäbischen Bauernhofmuseums in Illerbeuren, Dr. Philipp Herzog, gibt sein Amt nach zwei Jahren wieder auf. Er habe 'vielfältige Gründe' dafür, dass er den Ende Juli auslaufenden Vertrag nicht verlängern wolle, sagt der 40-jährige Historiker. Die Zusammenarbeit mit dem Zweckverband als Träger des Museums habe aber 'funktioniert'. Aus gut unterrichteten Quellen heißt es jedoch, dass sich 'beide Seiten mehr erwartet' hätten. Herzog habe 'viele Ideen nicht verwirklichen können'....

  • Memmingen
  • 30.05.17
145×

Hilfe
Nach Brand in Oberstaufen-Buflings: Gemeinde ruft zu Spenden auf

Der Schock sitz zwar noch tief, 'aber uns geht es den Umständen entsprechend einigermaßen gut', sagt Reinhard Finkel. Der 48-Jährige bewohnte zusammen mit seinem Vater Hansjörg (74) den Bauernhof, der am Dienstagabend in Oberstaufen-Buflings abbrannte. Wie sich herausstellte, beläuft sich der Schaden auf rund eine Million Euro. Als Brandursache wird eine technisch defekte Futtermischanlage vermutet. Während Hansjörg Finkel in der Ferienwohnung eines Bekannten wohnt, lebt Sohn Reinhard bei einem...

  • Oberstdorf
  • 20.01.17
84×

Baukultur
Exkursion des Architekturforums zu ungenutzten Bauernhöfen in Kempten

Im Allgäu wächst, wie überall, die Zahl der Höfe, die nicht mehr landwirtschaftlich genutzt werden. Vergrößern, investieren, oder aufhören? Diese Frage stellt sich häufig beim Generationswechsel. Wie man die ehemaligen Bauernhöfe umgestalten und sinnvoll nutzen kann, damit beschäftigte sich das Architekturforum Allgäu, zunächst mit einer Podiumsdiskussion in einer Tenne bei der Burgruine Sulzberg, in der Vertreter aus Wirtschaft, Verwaltung und Planung sich über die aktuelle Situation...

  • Kempten
  • 21.10.16
340×

Baudenkmal
Echte Sensation hinter unscheinbarer Fassade: Experten entdecken im Norden Kemptens den wohl ältesten Bauernhof im Allgäu

Experten des Landesamtes für Denkmalpflege haben im Norden von Kempten den wohl ältesten Bauernhof im Allgäu entdeckt. Niemand hätte vermutet, dass sich unter der recht gewöhnlichen Fassade des 19. und 20. Jahrhunderts eine echte Sensation verbirgt. Die Jahresringuntersuchungen der Balken in Stubendecke und einzelnen Wandteilen belegen jedoch das Jahr 1467. Jetzt wird das fast 550 Jahre alte Bauernhaus Stück für Stück abgebaut. In einigen Jahren soll es dann im Schwäbischen Bauernhofmuseum...

  • Kempten
  • 06.09.16
58×

Urlaub
Ferien auf dem Bauernhof: Für Landwirte im Westallgäu ein zweites Standbein

Kühe melken, bei der Stallarbeit helfen oder einen Namen für das neugeborene Kälbchen suchen. Für die Gäste, die ihren Urlaub auf einem Bauernhof verbringen, ist viel geboten. Der Fremdenverkehr ist auf vielen Betrieben ein wichtiger Nebenverdienst – beispielsweise beim Bauernhof Wiedemann in Oberreute und beim Prinzenhof in Gestratz. Das zusätzliche Einkommen entlastet viele Bauern während der Milchpreiskrise. Seit den 60er Jahren beherbergt der Bauernhof Wiedemann in Oberreute...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 03.09.16
480×

Portrait
Thomas Schöne aus Rettenbach mag Unikate – und macht sie alle selbst

Sein Haus ist voll damit. Und er hat sie alle selber gemacht. Als Spezialist für Raumgestaltung, Illusionsmalerei, Gemälde, Skulpturen, Grafiken, Illustrationen, Puppen, Zeichnungen und vieles mehr bezeichnet sich der Künstler Thomas Schöne. Seit zehn Jahren wohnt er in Rettenbach/Frankau. Dort hat er ein altes Bauernhaus gekauft, an dem er seither immer wieder etwas neu gestaltet. Inzwischen sieht es mit seinem Erkerchen und dem verfallenen Turm im Vorgarten aus wie ein kleines Schloss. Dass...

  • Marktoberdorf
  • 02.09.16
64×

Strukturwandel
Neue Wohnhäuser statt abgewirtschafteter Höfe: Oberallgäuer Landrat will Landwirte unterstützen

Oberallgäuer Landrat will beim Bauen im Außenbereich die 'Grenzen alles Machbaren und Möglichen' ausreizen, um den Landwirten zu helfen Vielen Oberallgäuer Bauern geht es hundsmiserabel, Landrat Anton Klotz spricht im Amtsdeutsch von einer 'desaströsen Preissituation bei der Milch'. Von der großen Politik fühlen sich Landwirte finanziell im Stich gelassen, daher hat Klotz jetzt zusammengestellt, wie viel Geld über den Kreis an die noch knapp 2.600 Bauern ausgezahlt wird: Es sind mehr als 1,6...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 11.08.16
258×

Tourismus
Urlaub auf einem Allgäuer Bauernhof: nicht nur für Familien mit kleinen Kindern

Auch Erwachsene suchen mehr und mehr Ruhe und Erholung in einem naturnahen Umfeld Früher war die Sommerfrische auf einem Bauernhof ein klarer Fall für Familien mit kleinen Kindern. Das gilt auch heute noch für gut die Hälfte der landwirtschaftlichen Betriebe, die ihr Angebot speziell auf Eltern samt Nachwuchs ausgerichtet haben. Die andere Hälfte hat sich jedoch zudem spezialisiert auf Aktivurlauber, Reiter und Menschen, die Ruhe und Wellness suchen. Und dieser Trend nehme zu, hieß es jetzt auf...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 19.05.16
182× 42 Bilder

Veranstaltung
Gesundheit als Marktlücke in der Landwirtschaft? - Hunderte Besucherinnen beim Landfrauentag in Dietmannsried

Der Bauernhof als Rückzugsort. Als Gesundheitsoase für Ausgebrannte, die aus der Leistungsspirale im Job ausbrechen wollen oder als Therapiemöglichkeit für Suchtkranke. Diese Vision vom Platz der Landwirte im Gesundheitssektor zeichnet die frühere Südtiroler Landesbäuerin Maria Hochgruber Kuenzer am Montag in Dietmannsried. Mehrere hundert Bäuerinnen hören zu: Landfrauentag im Oberallgäu. In unserer Bildergalerie haben wir Eindrücke vom Landfrauentag zusammengetragen. Mehr über die...

  • Altusried
  • 15.02.16
381×

Landwirtschaft
Familienbetrieb gesichert: Josef Wagner (21) übernimmt Bauernhof in Weinhausen

Seit 1870 bewirtschaftet die Familie Wagner ihren Bauernhof in Weinhausen. Und der Fortbestand ist auch im Jahr 2016 gesichert: Denn Josef Wagner schickt sich an, den Hof von seinem Vater zu übernehmen. Der 21-Jährige hat den Beruf Landwirt erlernt, absolvierte anschließend die Landwirtschaftsschule in Kaufbeuren und arbeitet derzeit an seiner Meisterarbeit. Durch diese solide Ausbildung kann er sehr gut einschätzen, welche Zukunftschancen der Betrieb mit 80 Stück Milchvieh und 50 Mastbullen...

  • Buchloe
  • 19.01.16
163×

Landwirtschaft
Junger Landwirt aus Weinhausen ist trotz aller Krisen positiv gestimmt

Josef Wagner aus Weinhausen setzt auf die Zukunft der Landwirtschaft und schickt sich mit 21 Jahren an, den elterlichen Betrieb in Weinhausen zu übernehmen. Seit 1870 bewirtschaftet die Familie Wagner ihren Bauernhof in Weinhausen. Und der Fortbestand ist auch im Jahr 2016 gesichert: Denn Josef Wagner schickt sich an, den Hof von seinem Vater zu übernehmen. Der 21-Jährige hat den Beruf Landwirt erlernt, absolvierte anschließend die Landwirtschaftsschule in Kaufbeuren und arbeitet derzeit an...

  • Buchloe
  • 15.01.16
188×

Kunst
Leben auf dem Bauernhof von 1987 bis 2014: Vorstellung von 50 Höfe im Bauernhofmuseum in Illerbeuren

Der Tisch mit eingelegtem Steinmosaik, die zierlichen Stühle aus Eisen und der grazil geschwungene Leuchter vermitteln die Lebenskultur des Mittelmeerraums. Würde man solche Möbel in der Stube eines Allgäuer Bauernhauses erwarten? Vielleicht nicht, aber sie sind dort zu finden. Festgehalten durch eine Schwarzweiß-Aufnahme von Reiner Metzger. Der Oberstdorfer Fotograf hat zusammen mit dem Memminger Kulturwissenschaftler Dr. Otto Kettemann, von 1987 bis 2014 Leiter des Bauernhofmuseums...

  • Oberstdorf
  • 13.11.15
309×

Kunst
Kunst am Bach: Elisabeth Bader zeigt ihre Kunstwerke am Schwabentag in Betzigau

Schon als Kind hat Elisabeth Bader seltsame Dinge aus dem Betzigauer Dorfbach gefischt. Etwa die Larven von Köcherfliegen. Nur ein paar Millimeter sind diese Gebilde groß, und sie besitzen eine eigenartig gepanzerte Struktur. Als Bader, inzwischen eine preisgekrönte Künstlerin mit Wohnsitz Augsburg, nun gebeten wurde, bei 'Kunst am Bach' in ihrem Heimatdorf mitzumachen, hat sie wieder Köcher gesammelt. Die dienen ihr nun als Vorlagen für ihre Kunstwerke, die sie zusammen mit 13 Künstlerkollegen...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 18.09.15
30×

Erfolgsrechnung
Bauernhofmuseum in Illerbeuren: Zweckverband bekommt positive Zahlen vorgelegt

In seiner 69. Sitzung hat sich der Zweckverband des Schwäbischen Bauernhofmuseums Illerbeuren (Unterallgäu) mit der Jahresbilanz 2014 befasst. Das Ergebnis, eine Bilanzsumme von gut 21 Millionen Euro und eine sogenannte Erfolgsrechnung in Höhe von rund 2,9 Millionen Euro, wurde von der Versammlung einstimmig angenommen. Geschäftsleiter Harald Stör fügte diesen positiven Zahlen eine viel versprechende Prognose für 2015 hinzu: 'Da liegen wir schon jetzt im grünen Bereich', sagte Stör. Die meisten...

  • Memmingen
  • 31.07.15
1.498× 3 Bilder

Heilpädagogik
Der Hummelhof in Elmatried bei Kempten: Ein ganz besonderer Bauernhof

Läuse und Wanzen gehören zum Ganzen. Für Lehrer und Landwirt Bernhard Hummel ist dieses Goethe-Zitat ein passendes Sinnbild: Auf dem 20 Hektar großen Hof in Elmatried nahe Kempten lebt der 61-Jährige mit Großfamilie in Einklang mit Tier- und Pflanzenwelt. Eigentlich wollte der gebürtige Freiburger nach dem Abitur Elektronik studieren. "Ich lernte: Da ist Plus, da ist Minus – und dazwischen, was ist da? Langeweile!" Hummel wollte mehr. Er wollte dahin, wo das Leben spielt und entschied sich für...

  • Kempten
  • 31.07.15
25×

Tourismus
Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft zeichnet den Gunzesrieder Waibelhof aus

Das Landhaus Waibelhof im Blaichacher Ortsteil Gunzesried (Oberallgäu) ist 'DLG-Ferienhof des Jahres 2014'. Der Hof zählt zu den zehn Betrieben, die für ihr Landerlebnis-Spitzenangebot von der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) prämiert wurden. Im Rahmen des Wettbewerbes 'DLG-Ferienhof, DLG-Landhotel und DLG-Landpension des Jahres' kürt die DLG jährlich die zehn besten Anbieter aus ganz Deutschland. Die Jury aus Tourismus-Experten gab jetzt in Frankfurt ihre Entscheidung für 2014...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 04.09.14
33×

Europa
EU-Gelder stützen die Landwirtschaft in Kempten und im Oberallgäu

Wenn über die Europäische Union geredet wird, kommt schnell das Thema Bürokratie zur Sprache. Dabei regeln viele Vorschriften vor allem Förderungen - und von denen wiederum profitieren auch die Allgäuer Landwirte. Laut dem Landwirtschaftsamt erhalten die Bauern in den Landkreisen Oberallgäu und Lindau sowie in der Stadt Kempten jährlich 29 Millionen Euro aus Brüssel an Betriebsprämien. Die Bergbauern sowie die umweltfreundliche Bewirtschaftung von Flächen (Kulturlandschaftsprogramm) werden...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 22.05.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ