Bauern

Beiträge zum Thema Bauern

Melkmaschine (Symbolbild)
 4.065×

Milchfrühstück im Oberallgäu
"Bauern sind bereit für Veränderungen": BDM fordert andere Argrarmarktpolitik

"Wir Bauern sind bereit für Veränderungen", so Hans Foldenauer, Sprecher des Bundesverbandes deutscher Milchviehhalter (BDM). Bei einem Milchfrühstück im Oberallgäuer Sulzberg haben die Bauern des BDM am Dienstag auf ihre Situation aufmerksam gemacht und dazu klargestellt, was sich aus ihrer Sicht ändern muss. Veränderungen müssen für den Milchbauern wirtschaftlich sein"Wir sehen die Notwendigkeit für mehr Umwelt- und Klimaschutz und auch für das Tierwohl", meint Foldenauer gegenüber...

  • Sulzberg
  • 14.07.20
Traktoren und Güllefasser einiger Ostallgäuer Landwirte hätten mit der neuen Düngeverordnung 2025 ausgedient (Symbolbild).
 1.661×  1

Verschärfung der Düngeverordnung
Petition: Ostallgäuer Landwirte fordern "praxisnahe Versuche"

Mit der Verschärfung der Düngeverordnung 2025 sehen Ostallgäuer Bergbauern unter anderem zusätzliche Kosten und Probleme bei der Gülleeinsickerung auf sich zukommen. Sie haben deshalb eine Petition ins Leben gerufen. Ihr Anliegen: Landwirte aus dem alpenländischen Raum von den neuen Auflagen auszunehmen. Das berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ) in ihrer Dienstagsausgabe.  Demnach habe die neue Düngeverordnung mehrere Konsequenzen: Einige Bauern müssten sich neue Geräte anschaffen,...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 30.06.20
Etwa 4.500 Landwirte kamen zur Schlepperdemo der Bewegung „Land schafft Verbindung“ nach Memmingen, um gegen immer neue Auflagen in der Landwirtschaft zu demonstrieren. (Archivbild)
 1.228×

Soziale Medien
Wie sich die Bauernbewegung "Land schafft Verbindung" organisiert

Die Bauernbewegung "Land schafft Verbindung" sorgt deutschlandweit mit Protestaktionen für Schlagzeilen, wie etwa bei der Schlepperdemo in Memmingen. Zu dem Team, das die Demo im Unterallgäu im Dezember 2019 mit 3.000 Traktoren und 4.500 Teilnehmern organisiert hat, gehören neben Norbert Riefer auch Steffi und Christoph Egger aus Langerringen (Kreis Augsburg) und Andreas Schmid aus dem Ostallgäuer Weicht (Gemeinde Jengen). Neben dem Sozialen Medium Facebook spielt aber besonders der...

  • Memmingen
  • 08.01.20
Traktor-Demo (Symbolbild)
 7.970×

Traktor-Demos
"Schlepper-Flashmobs" im Allgäu: Landwirte demonstrieren mit Traktoren

An verschiedenen Orten in ganz Bayern haben sich am Mittwoch Landwirte mit ihren Traktoren getroffen und haben Kundgebungen abgehalten. Auch im Allgäu gab es einige der "Schlepper-Flashmobs". Die Landwirte forderten damit, dass ihre Belange in der Öffentlichkeit mehr Gehör finden. Im Gegensatz zu den großen Schlepper-Demos wie zuletzt in Memmingen waren diese Aktionen nicht angemeldet. Bundesweit aufgerufen zu den "Schlepper-Flashmobs" hatte die Organisation "Land schafft Verbindung". Der...

  • Mindelheim
  • 19.12.19
Podiumsdiskussion in der Hochschule Kempten.
 931×   6 Bilder

Austausch
Podiumsdiskussion in Kempten: Tierschutz und Landwirtschaft – passt das zusammen?

In der Hochschule Kempten haben am Dienstagabend sechs Experten mit etwa 200 Landwirten und Verbrauchern über die Themen Tierschutz und Landwirtschaft diskutiert. Wie die Allgäuer Zeitung berichtet, ging es dabei um die Frage, wie Nutztierhaltung und Tierschutz miteinander vereinbart werden können.  Für durchaus möglich hält das etwa Siegfried Moder, Präsident des Bundesverbandes praktizierender Tierärzte, so die AZ. Allerdings sagte er auch, dass vor dem Hintergrund des Tierskandals in Bad...

  • Kempten
  • 28.11.19
Landwirte demonstrieren am Dienstag in München.
 5.364×   4 Bilder

Aktion
Bauerndemo in München: Mehrere hundert Allgäuer Landwirte sogar mit Traktoren dabei

In ganz Deutschland protestieren Landwirte am Dienstag gegen die Landwirtschaftspolitik der Bundesregierung und der Europäischen Union. Unter anderem findet eine große Demonstration auf dem Münchner Odeonsplatz statt.  Dort mit dabei sind auch viele Landwirte aus dem Allgäu. Laut einem Vertreter des Bundes Deutscher Milchviehhalter (BDM) sind allein aus dem Oberallgäu bis zu 60 Teilnehmer mit der Bahn angereist. Weitere Oberallgäuer Landwirte sind mit Bussen in die Landeshauptstadt...

  • Kempten
  • 22.10.19
Symbolbild. Ostallgäuer Landwirten macht der Klimawandel immer mehr zu schaffen.
 1.796×

Report
Ostallgäuer Landwirten macht der Klimawandel immer mehr zu schaffen

Egal, ob es sich um Gemüsebauern handelt, um Viehhalter, Obst- oder Ackerbauern: Der Klimawandel macht Ostallgäuer Landwirten zu schaffen. Die Gefahr von Trockenheitsschäden steigt. Und strahle etwa die Sonne zu stark, schade das der empfindlichen Gerste, sagt Leitender Landwirtschaftsdirektor Dr. Paul Dosch vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) in Kaufbeuren. Ebenso können sich wärmeliebende Schädlinge wie der Maiszünsler oder der Apfelbaumwickler leichter vermehren. Denn...

  • Kaufbeuren
  • 14.08.19
tatt „Rettet die Bienen“ forderte Kreisbäuerin Monika Mayer beim Landfrauentag „Rettet die Bauern“.
 4.576×

Volksbegehren Artenvielfalt
Oberallgäuer Bauern sehen sich beim Landfrauentag in Fischen als Opfer der Bienenretter

„Es reicht. Jetzt ist es wirklich genug“. Die Oberallgäuer Kreisbäuerin Monika Mayer vom Bayerischen Bauernverband ist sauer. Sauer darüber, wie in den vergangenen Wochen mit den Bauern umgegangen worden sei. „Rettet die Bauern“, steht auf einem Schild, das sie in die Höhe reckt. „Rettet die Bauern vor täglich neuen Schuldzuweisungen und Anklagen“, kritisiert Mayer das Volksbegehren zur Artenvielfalt. „Rettet die Bienen“ war das Hauptthema beim Landfrauentag in Fischen. Dort bekannte auch...

  • Fischen i. Allgäu (VG Hörnergruppe)
  • 14.02.19
Viele Landwirte setzen zur Direktvermarktung ihrer Bio-Produkte auf Automaten, an denen sich die Kunden rund um die Uhr bedienen können. Ein solcher Automat steht auch am Grünen Zentrum in Kaufbeuren.
 671×

Bewerbung
Ja zur Öko-Offensive: Landkreis Ostallgäu will Modellregion werden

Der Landkreis Ostallgäu will staatlich anerkannte Öko-Modellregion werden und beteiligt sich am Wettbewerb des bayerischen Landwirtschaftsministeriums. Davon verspricht sich der Kreis eine Stärkung bäuerlicher Strukturen durch eine intakte Landwirtschaft, sowie einen Image-Gewinn. Der Kreisausschuss hat sich einstimmig für die Bewerbung ausgesprochen. „Um ökologischen Landbau voranzubringen, müssen Kommunen, Landwirte, Verarbeiter und Verbraucher zusammenarbeiten“, sagt Landrätin Maria Rita...

  • Buchloe
  • 05.02.19
„Rettet die Bienen“ ist der Zusatztitel des Volksbegehrens für Artenvielfalt, das am Mittwoch startet.
 4.713×  1

Umwelt
Allgäuer Bauern kritisieren "Volksbegehren Artenvielfalt"

Am Donnerstag startet das „Volksbegehren Artenvielfalt“ zur Rettung der Bienen und anderer Insekten. Während Bündnispartner wie der Bund Naturschutz fleißig die Werbetrommel rühren, kritisieren Vertreter des Bauernverbandes (BBV) den Entwurf zur Änderung des Bayerischen Naturschutzgesetzes. Sie sehen sich dadurch in ihren Rechten eingeschränkt und fürchten finanzielle Einbußen. „Die geplanten Maßnahmen sind eine einseitige Belastung für die Landwirtschaft“, sagt Alfred Enderle aus Wertach im...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 28.01.19
Blauzungenkrankheit in Baden-Württemberg ausgebrochen: Aktuell gibt es noch keine Vorsichtsmaßnahmen im Allgäu.
 1.452×

Seuche
Blauzungenkrankheit in Baden-Württemberg ausgebrochen - Aktuell keine Vorsichtsmaßnahmen im Allgäu

Nach dem Ausbruch der Blauzungenkrankheit im Landkreis Rastatt, sind in insgesamt vier Bundesländern Sperrbezirke eingerichtet worden. Neben Baden-Württemberg und dem Saarland, sind auch einige Landkreise in Hessen und Rheinland-Pfalz betroffen. In den Allgäuer Landkreisen Ober-, Ost- und dem Unterallgäu dagegen gelten aktuell keine Vorsichtsmaßnahmen - das gilt auch für den Landkreis Lindau. Kein Grund zur Panik für hiesige Landwirte „Die Gefahr, dass auch hiesige Tiere erkranken, hat...

  • Kempten
  • 20.12.18
Ein Landwirt bringt mit seinem Bschüttfass Gülle auf ein Feld aus. Diese Methode, bei der ein Teil der in der Gülle enthaltenen Stoffe wie Ammoniak oder Nitrat in die Luft gelangen, soll durch andere Techniken ersetzt werden. Dagegen wehren sich Günzacher Bauern.
 4.076×

Landwirtschaft
Günzacher Bauern wollen sich mit einer Unterschriftenaktion gegen EU-Düngeverordnung wehren

Verschwindet das typische Allgäuer Bschüttfass aus der Landschaft? Die Europäische Union (EU) will die Nitratbelastung in Boden und Gewässern und den Ausstoß schädlicher Klimagase verringern. Das ist unstrittig. Gestritten wird aber um die Vorschriften, mit denen diese Ziele erreicht werden sollen: Mit der Düngeverordnung soll die EU-Richtlinie in nationales Recht umgesetzt werden. Diese schreibt ab 2025 die Gülleausbringung über bodennahe Techniken vor. Das Bschüttfass mit seiner...

  • Günzach
  • 22.10.18
 1.332×   25 Bilder

Bildergalerie
Bauerntage mit Traktoraussellung und verkaufsoffener Sonntag in Sonthofen

Vom 5. bis 7. Oktober fanden in Sonthofen die Allgäuer Bauerntage statt. Ein attraktives Rahmenprogram mit Traktorenausstellung, Hüpfburg, Kletterfels, Kinderparkour und zünftigem Essen sorgten für einen kurzweiligen Auftenhalt auf den Allgäuer Bauertagen. Zusätzlich lud am Sonntag die Stadt Sonthofen zum gemütlichen Bummeln und Flanieren ein. Die Geschäfte waren von 12 bis 17 Uhr für einen entspannten Einkauf geöffnet und präsentierten die Trends für den Herbst und Winter 2018. Auch für...

  • Sonthofen
  • 07.10.18
Vertreter aus Landwirtschaft, Tourismus und dem Landkreis fordern einen Abschuss des Wolfes im Oberallgäu.
 3.456×  1

Aufruf
Vertreter aus Landwirtschaft, Tourismus und Landkreis fordern Wolfsabschuss im Oberallgäu

Ein Bündnis aus Landwirtschaft, Tourismus und dem Landkreis Oberallgäu fordert die Regierung von Schwaben in einem Schreiben zum Handeln gegen den Wolf im Oberallgäu auf. Wie der Bayerische Bauernverband (BBV) in Schwaben mitteilt, verlangen die Unterzeichner, auf Basis des Bayerischen Naturschutzgesetzes das Raubtier abzuschießen. Der BBV hatte seine Mitglieder und einige Funktionäre vergangene Woche zu einer internen Veranstaltung nach Oy eingeladen. Dort untermauerten nach Angaben von...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 13.09.18
 76×

Geschichte
Bauernkriegslager und Mittelaltermarkt rund um das Grönenbacher Schloss

'Anno 1525': Unter diesem Motto verwandelt sich das Areal rund um das Hohe Schloss in Bad Grönenbach bereits zum siebten Mal von Freitag bis Sonntag, 15 bis 17. September, in ein Bauernkriegslager mit Mittelaltermarkt. Dazu werden auch heuer tausende Besucher auf dem Schlossberg erwartet. Mit dem Hohen Schloss als stimmungsvolle Kulisse im Hintergrund werden die Uhren drei Tage lang ins 16. Jahrhundert zurückgedreht: In eine Zeit dramatischer Ereignisse, als die leibeigenen Bauern gegen die...

  • Altusried
  • 13.09.17
 51×

Landwirtschaft
Oberallgäuer Landrat setzt sich für junge Bauern-Familien ein

Oberallgäuer Landrat Anton Klotz prüft eine Art Privilegierung für landwirtschaftliche Betriebe mit 'Urlaub auf dem Bauernhof', um jungen Landwirtsfamilien eine Chance zu geben, in den Dörfern zu bleiben und sich dort eine Existenz aufzubauen. Die Genehmigungsbehörden stecken bei solchen Fällen oftmals in der Zwickmühle. Denn das Baurecht schützt besonders Flächen außerhalb von Ortschaften. Kein Stück Landschaft soll verloren gehen, deshalb ist bauen dort zunächst einmal strikt verboten. Was...

  • Oberstdorf
  • 26.04.17
 21×

Rückblick
Maria Lichtmess – ein Lechbrucker erinnert sich an den früher wichtigen Termin im Bauernjahr

Am 2. Februar ist Maria Lichtmess, das Ende der Weihnachtszeit – für die meisten wohl ein normaler Tag. Doch in früheren Zeiten war es im Bauernjahr ein wichtiger Termin: An den Höfen begann ein neues Wirtschaftsjahr. Knechte oder Mägde wurden ausbezahlt und es wurde ihnen freigestellt, für ein weiteres Jahr am Hof zu bleiben oder sich eine neue Arbeitsstelle zu suchen. Der Landwirt Horst Krause aus Lechbruck kann sich noch an diese Zeit erinnern. Siebeneinhalb Jahre war er als Knecht in...

  • Füssen
  • 01.02.17
 38×

Theater
Lustspiel: Walser Bauerntheater bietet witzige Wortgefechte in Da Opa, da Babba und i

'Da Opa, da Babba und i' heißt die Komödie von Ulla Kling, mit der das Bauerntheater Kleinwalsertal um Spielleiter Günther Graf am Freitag, 22. Juli, um 20.30 Uhr im Hirschegger Walserhaus Premiere feiert. Es ist ein Stück, bei dem die Fetzen fliegen und bei dem sich die Akteure in rasantem Tempo witzig-hitzige Wortgefechte liefern. Das Publikum kann sich schon mal auf einen amüsanten Theaterabend freuen. Das Stück erzählt von einer Drei-Generationen-Männer-Wohngemeinschaft auf einer...

  • Kempten
  • 20.07.16
 222×   2 Bilder

Krise
Der Milchpreis ist im Keller: Auch Allgäuer Landwirte trennen sich jetzt von ihren Höfen

Die Bauern demonstrieren und die Politiker diskutieren - mal wieder. Es muss doch etwas passieren, bevor es zu einem neuen Höfesterben kommt. Dabei trennen sich schon wieder jetzt viele Landwirte von ihrem Vieh. Wenn sie einen Käufer finden Es muss doch etwas passieren, bevor es zu einem neuen Höfesterben kommt. Dabei trennen sich schon jetzt viele Landwirte von ihrem Vieh. Wenn sie einen Käufer finden. Jetzt ist es also nur noch Josie, die Schwarzbunte. Sie darf im Stall bleiben, weil sie in...

  • Oberstdorf
  • 08.06.16
 10×

Milchkrise
Nach Gipfel in Berlin bitten Oberallgäuer Bauern Molkereien um Unterstützung

Der Weltmilchtag am Mittwoch ist nicht nötig, um das Lebensmittel in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken. Längst ist der dauerhaft tiefe Milchpreis zur Milchkrise geworden – und es geben Betriebe auf. Auch nach dem Gipfel am Montag in Berlin ist die Stimmung bei Kemptener und Oberallgäuer Landwirten nicht besser. Um den örtlichen Molkereien ihre Enttäuschung über die Ergebnisse und ihre Positionen deutlich zu machen, sind Mitglieder des Bundesverbands Deutscher Milchviehhalter (BDM) am...

  • Kempten
  • 01.06.16
 31×

Landwirtschaft
Fehlende Zuschüsse: Nicht nur der niedrige Milchpreis bringt Westallgäuer Bauern in finanzielle Nöte

Der Frust bei vielen Landwirten im Westallgäu ist groß. Nicht nur wegen des niedrigen Milchpreises sieht die finanzielle Situation auf vielen Höfen alles andere als rosig aus. Etwa 200 Betriebe warten laut dem Kemptener Landwirtschaftsamt auf die Auszahlung von Zuschüssen – unter anderem, weil im Landkreis auf 500 Höfen Prüfungen anstanden. Geld, das normalerweise im Herbst fließt, kommt wohl erst mehr als ein halbes Jahr später auf die Konten – und die Bauern müssen schauen, wie sie...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 20.05.16
 76×

Landwirtschaft
Zu viel Milch auf dem Markt: Allgäuer Bauern halten nicht viel vom angekündigten Hilfspaket der Bundesregierung

Sehr skeptisch haben sich am Dienstag Milchbauern aus dem Allgäu über die von der Bundesregierung angekündigten Hilfen geäußert. Gegenüber der Allgäuer Zeitung sagten sie, Steuererleichterungen und finanzielle Unterstützung, um laufende Kredite bedienen zu können, seien nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Langfristig helfe nur ein Milchpreis von über 40 Cent pro Kilogramm, um wirtschaftlich produzieren zu können. Derzeit liegt die Vergütung, die Molkereien den konventionell erzeugenden...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 18.05.16
 634×

Bauernkrieg
Ein ungleicher Kampf: Die Aufständischen haben keine Chance gegen den Schwäbischen Bund

Bereits im Sommer und Herbst 1524 lehnen sich vereinzelt Bauern auf, etwa in Thüringen, Franken und im westlichen Baden-Württemberg. Doch mit den in Memmingen verfassten Zwölf Artikeln entsteht eine flächendeckende Revolution. In dem nun stattfindenden Krieg spielen die Memminger Bauern allerdings keine Rolle, denn sie haben sich mit dem Rat der Stadt geeinigt. Zur ersten großen Schlacht kommt es Anfang April in Leipheim bei Ulm. Das Heer des Schwäbischen Bunds unter der Führung von Truchsess...

  • Kempten
  • 08.04.16
 28×

Geschichte
Die Zwölf Artikel von 1525

Hier sind die Zwölf Artikel von 1525 aufgelistet. 1. Jede Gemeinschaft hat ein Recht zu Wahl und Absetzung ihres Pfarrers. Der Bischof besetzte im Mittelalter Pfarrstellen. Wen er wählte, hing oft von bestehenden Vernetzungen ab. 2. Der Kleinzehnt solle aufgehoben, der Großzehnt für Geistliche, Arme und Landesverteidigung verwendet werden. Zum ursprünglichen Zehnt war im Mittelalter eine zusätzliche Abgabe an die weltliche Obrigkeit hinzugekommen. 3. Die Leibeigenschaft solle aufgehoben...

  • Kempten
  • 08.04.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ