Bauen

Beiträge zum Thema Bauen

Überreste der alten Minigolfbahnen sind noch zu sehen, doch die Bälle rollen hier schon einige Zeit nicht mehr. Ein Teil der früheren Minigolfanlage soll zu einem Baugebiet werden.
 4.122×

Wohnungsbau
Baugebiet "abgerundet": Stadt Kaufbeuren kauft Teil des früheren Minigolfplatzes

Wie die Allgäuer Zeitung berichtet, hat die Stadt Kaufbeuren einen Teil des früheren Minigolfplatzes westlich der Altstadt gekauft. Damit soll das Baugebiet zwischen der Kemptener Straße und Blatterbachweg laut der städtischen Referatsleiterin Caroline Moser "abgerundet" werden. An die 100 Wohnungen sollen dort errichtet werden. Vollständig abgeschlossen ist der Kauf aber noch nicht. Denn laut Moser stehe die Beurkundung noch aus. Der Grund hierfür: Kaufbeuren möchte Mittel aus einem...

  • Kaufbeuren
  • 05.03.20
Symbolbild.
 981×

Bauen
Im Oberallgäu gibt es zu wenige Grundstücke: Wie ein Experte die aktuelle Lage beurteilt

Im Oberallgäu stehen zu wenig Baugrundstücke zur Verfügung. Das erklärte Martin Kaiser, Geschäftsführer des Sozial-Wirtschafts-Werks Oberallgäu (SWW), gegenüber der Allgäuer Zeitung (AZ). Wenn Eigentümer nicht verkaufen wollen, habe dies laut Kaiser mit den niedrigen Zinsen zu tun. Außerdem gebe es Landwirte, die sich nicht von Flächen trennen wollen. SWW-Geschäftsführer Kaiser glaube allerdings, dass sich der Wohnungsmarkt in absehbarer zeit wieder beruhigen werde. Erfahrungsgemäß sinke die...

  • Sonthofen
  • 21.02.20
Für wen lohnt sich eine Solaranlage? Experten beantworten am Lesertelefon Ihre Fragen.
 536×

AZ-Service
eza!-Lesertelefon: Experten beantworten am Mittwoch Fragen um Bau, Energie & Sanierung

Für wen lohnt sich eine Solaranlage? Fachleute des Energie- und Umweltzentrums Allgäu beantworten Fragen am Lesertelefon.  Am Lesertelefon werden Sie am Mittwoch, 12. Februar, rund um die Themen Bau, Sanierung, Energieeinsparung und erneuerbare Energien informiert. Dabei geht es auch um das neue Klimapaket der Bundesregierung und finanzielle Förderungen, die damit verbunden sind. Beispielsweise zahlt der Staat Zuschüsse für die vollständige Sanierung eines Hauses oder auch den...

  • Kempten
  • 12.02.20
Die Wiese nördlich der Finanzhochschule soll bebaut werden, ob mit einem Wohnheim oder privaten Wohnhäusern, ist derzeit offen.
 1.443×

Finanzhochschule
Kaiserweiher, Bahnhofsareal oder das alte Eisstadion: Wohin kommt das Studentenwohnheim in Kaufbeuren?

Für das geplante Studentenwohnheim sind nun statt dem Kaiserweiher, an der sich die Finanzhochschule befindet, auch das Bahnhofsareal und das Gelände des alten Eisstadions in Kaufbeuren im Gespräch. Das berichtet die Allgäuer Zeitung am Dienstag. Demnach wolle Oberbürgermeister Stefan Bosse die Studenten lieber in die Innenstadt holen. Die Entscheidung für einen der Orte liege aber beim Freistaat. Das Staatliche Bauamt habe im Auftrag der Immobilien Bayern (Imby) die Wiese im Norden der...

  • Kaufbeuren
  • 12.11.19
Das alte Kraftwerk an der Trettach soll abgebaut und der Triebwerkskanal zugeschüttet werden. Damit werden Flächen für Wohnhäuser in Oberstdorf frei.
 4.490×

Bauen
Oberstdorf will am Trettachkanal sozialen Wohnraum schaffen

45 neue Wohnungen sollen am Trettachkanal in Oberstdorf entstehen. Das hat der Gemeinderat schon im März 2018 beschlossen. Damals sprach sich der Gemeinderat dafür aus, dass die Gemeinde selbst das Projekt realisieren soll. Doch weil der finanzielle Aufwand enorm und personelle Ressourcen im Bauamt knapp sind, schlug die Verwaltung jetzt vor, das Projekt doch gemeinsam mit einem Partner zu realisieren. Das stieß im Gemeinderat auf Verärgerung. Nach langer Diskussion einigte sich das Gremium...

  • Oberstdorf
  • 02.08.19
Hinter dem Appartementhaus, das demnächst das frühere „Große Loch“ überdecken wird, entstehen zwei Wohnhäuser „mit einer ganz speziellen Bauform“.
 3.314×

Bauprojekt
Sozialbau Kempten erstellt hinter dem „Großen Loch“ 24 neue Wohnungen

Hinter dem Appartementhaus, das demnächst das frühere „Große Loch“ überdecken wird, entstehen zwei Wohnhäuser „mit einer ganz speziellen Bauform“, sagt Herbert Singer als Geschäftsführer der Sozialbau Kempten. „Es sieht fast aus wie zwei ineinander greifende Hände.“ Das Bauunternehmen der Stadt Kempten musste sich für das Gelände etwas besonderes einfallen lassen, nachdem es kleiner als zunächst gedacht geworden war. Die Sozialbau hatte den Bauherren am „Großen Loch“ etwas Fläche abgetreten,...

  • Kempten
  • 11.07.19
Die Verbraucher- und Erlebnismesse MIR (Miteinander in der Region) findet von Freitag, 28., bis Sonntag, 30. Juni, wieder im Memminger Stadtpark Neue Welt statt. Dabei präsentieren sich über 100 Aussteller. Der Eintritt ist frei.
 913×

Messe MIR
Über 100 Aussteller präsentieren ab Freitag ihre Produkte in Memmingen

„Miteinander in der Region“ – unter diesem Motto präsentieren sich von Freitag, 28., bis Sonntag, 30. Juni, im Memminger Stadtpark Neue Welt über 100 Aussteller auf der Verbraucher- und Erlebnismesse MIR. Veranstalter ist der Allgäuer Zeitungsverlag. Der Eintritt ist frei. Ausstellungsangebot Das Themenspektrum reicht von Automobilen und Nutzfahrzeugen über die Bereiche Bauen und Wohnen, Haushalt und Garten, Gesundheit und Sport, Nahrungs- und Genussmittel bis hin zu Freizeitangeboten...

  • Memmingen
  • 26.06.19
Auf einem Grundstücks an der Straße „Hinterm Schloss“ in Marktoberdorf soll Wohnraum entstehen.
 754×

Wohnraum
Neues Bauland in Marktoberdorf sollen sich junge Familien leisten können

Bezahlbarer Wohnraum ist knapp in Marktoberdorf. Vor allem jungen Familien fällt es schwer, ein erschwingliches Eigenheim zu kaufen oder gar nach ihren Wünschen zu bauen. Genau das sollen sie aber können, geht es nach den Besitzern eines Grundstücks an der Straße „Hinterm Schloss“. Mit der Maßgabe, ein derartiges Gesamtkonzept für die 2,6 Hektar große Fläche zu entwickeln, haben sie der Stadt die Hälfte des Geländes verkauft. Die andere Hälfte veräußern sie selbst. Vorgesehen seien Einzel-,...

  • Marktoberdorf
  • 05.06.19
Im Norden von Opfenbach, im Anschluss an die bestehende Bebauung im Bereich der Kirchhalde, ist das neue Baugebiet geplant. In zwei Bauabschnitten sollen 36 Häuser, davon sieben Mehrfamilienhäuser, entstehen.
 455×

Wohnen
Gemeinde Opfenbach gibt grünes Licht für Neubaugebiet

36 Häuser sollen hier entstehen: Im Januar hat der Gemeinderat Opfenbach sich erstmals öffentlich mit den Plänen für ein Neubaugebiet nördlich der Kirchhalde beschäftigt. Jetzt haben die Planer Hubert Sieber und Oliver Dages dem Gremium einen Entwurf vorgelegt, der die Anregungen aus der damaligen Sitzung enthält. Insbesondere haben sie berücksichtigt, dass die Häuser auf dem nach Norden abfallenden Hang die bestehende Bebauung keinesfalls überragen. Mehr über das Thema erfahren Sie in...

  • Opfenbach
  • 15.03.19
Im Dreieck zwischen dem Radweg Richtung Röthenbach (rechts), der Wohnbebauung An der Alp (links) und dem Höhenzug im Hintergrund entsteht ein neues Wohngebiet in Lindenberg. Maximal 57 Wohneinheiten können dort entstehen.
 961×

Bauboom
230 Bewerber für Baugrundstücke in Lindenberg

Die Liste der Interessenten ist lang und sie wächst weiter: 230 Bürger haben bei der Stadt ihren Wunsch nach einem Baugrundstück hinterlegt. Ein erheblicher Teil davon hat sich für das Baugebiet „Am Feriendorf Süd“ und gleichzeitig für das an der Ellgasser Straße beworben. Die Vergabe der Plätze soll in absehbarer Zeit beginnen. „Die Preise sind das einzige, auf das wir noch warten“, sagte Stadtbaumeisterin Marlen Walser. Bis Mitte März läuft die Ausschreibung für die Erschließungsarbeiten...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 28.02.19
Bauland wird auch im Unterallgäu immer teurer.
 3.187×

Marktbericht
Was kosten Wohnungen und Grundstücke im Unterallgäu?

Was kosten Grundstücke und Wohnungen im Unterallgäu? Wo ist es günstig? Wo ist es teuer? Diese und viele andere Fragen beantwortet der sogenannte Grundstücksmarktbericht, den der Gutachterausschuss für Grundstückswerte am Unterallgäuer Landratsamt erstmalig erstellt hat. Für den Bericht hat der Ausschuss alle Kaufverträge im Landkreis im Jahr 2017 analysiert. Daraus wurde deutlich: Auch im Unterallgäu werden Grundstücke und Wohnungen immer teurer. Der rund 180 Seiten starke Bericht gibt...

  • Mindelheim
  • 20.02.19
In Kaufbeurens Gewerbegebieten boomt die Bauwirtschaft: An der Gottlieb-Daimler-Straße eröffnet bald das KF-Hotel.
 1.166×  1

Wirtschaft
Bauboom in Kaufbeuren : Warum die Stadt mit ihren Gewerbeflächen haushalten muss

Die Wirtschaft brummt trotz leichter Abschwächung, Betongold ist angesichts des Zinstiefs weiterhin beliebt: Das macht sich auch in den städtischen Gewerbegebieten bemerkbar, in denen die Unternehmen investieren und das Stadtbild zunehmend verändern. Im Fokus stehen dabei derzeit der Gewerbepark östlich der B12, die Gottlieb-Daimler-Straße und die Untere Au. „Die städtischen Gewerbegebiete entwickeln sich sehr gut“, sagt die städtische Wirtschaftsreferentin Caroline Moser. Sie betont...

  • Kaufbeuren
  • 19.02.19
Rathaus in Buchloe.
 410×

Planung
Sechzehn verschiedene Bebauungspläne beschäftigen derzeit die Verwaltung in Buchloe

Rund um das Thema Bauen drehte sich die jüngste Sitzung des Buchloer Stadtrats. Dabei entschied sich das Gremium, mehrere Bebauungspläne auf den Weg zu bringen oder zu ändern. „Die Verwaltung arbeitet derzeit an 16 verschiedenen Bebauungsplänen“, informierte Bürgermeister Josef Schweinberger. Dies werde künftig wohl dazu führen, dass mehr Personal benötigt wird. Über welche Punkte diskutiert wurde, lesen Sie in der Mittwochsausgabe der Buchloer Zeitung vom 12.12.2018. Die...

  • Buchloe
  • 11.12.18
 1.583×   16 Bilder

Bildergalerie - Abriss
In Marktoberdorf wird Platz geschaffen für ein neues Wohn- und Geschäftshaus

Ganz neue Ausblicke gewährt derzeit das Grundstück an der Ecke Salzstraße/Eberle-Kögl-Straße in Marktoberdorf. Mit schwerem Gerät ist dort ein altes Haus abgerissen worden, ein zweites folgt demnächst. Dadurch entsteht Platz für ein Wohn- und Geschäftshaus. Schon im Stadtrat sorgte es für Aufsehen, denn es wird in einem leichten Bogen erstellt und die Fassade mit viel Holz verkleidet. Die Höbel GmbH aus Immenhofen will – abhängig von der Witterung – noch heuer mit dem Projekt starten. Erste...

  • Marktoberdorf
  • 09.11.18
Bei den Bau- und Energietagen im Modeon erhalten Hausbesitzer Tipps, wie sie Energie sparen können.
 225×

Energieeffizienz
Tipps für Hausbesitzer bei den Bau- und Energietagen in Marktoberdorf

Bei den 5. Bau- und Energietagen Ostallgäu im Modeon in Marktoberdorf beantworten Experten Fragen zum Thema energieeffizientes Bauen und Sanieren sowie zum Einsatz erneuerbarer Energien. 30 Aussteller präsentieren ihre Produkte. Am Sonntag stehen zudem zahlreiche Vorträge auf dem Programm. Neu ist das Forum Bauen und Renovieren. Neutrale Fachleute beantworten Fragen in entspannter Atmosphäre. Die Messe findet statt am Samstag und Sonntag, 17. und 18. November 2018, jeweils von 09:30 bis...

  • Marktoberdorf
  • 06.11.18
Architekt Peter Breining mit dem Siegerentwurf des Fischinger Wettbewerbs. Sein Münchner Büro hat die zwei Winkelhofhäuser (oben, von Bäumen umsäumt) entworfen.
 793×

Baukultur
Architektenwettbewerb in Fischen: Preisgericht kürt drei Gewinner

Über ein Jahr lang wurden Ideen gesammelt und Konzepte ausgearbeitet, nun stehen die drei Gewinner des nicht-offenen Architektenwettbewerbs der Gemeinde Fischen fest: Peter Breining (Breining Buchmaier Architekten) wurde für den Entwurf einer kommunalen Wohnanlage in der Beslerstraße mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Damit setzte sich sein Münchner Architekturbüro in dem anonymen Verfahren gegen zwölf Mitbewerber durch. Der zweite und dritte Platz gingen an Büros in Bad Kohlgrub und...

  • Fischen i. Allgäu (VG Hörnergruppe)
  • 26.09.18
Das baufällige Wilhelm-Kaiser-Haus in der Allgäuer Straße soll noch in diesem Herbst abgerissen werden. Bisher ist dort die Geschäftsstelle der Memminger Alpenvereinssektion untergebracht. Das Haus wurde in den 1920er-Jahren erbaut. Nächstes Jahr soll auf dem Grundstück eine neue Boulderhalle entstehen.
 801×

Baugenehmigung
Stadt Memmingen macht Weg für DAV-Boulderhalle frei

Die Baugenehmigung für die neue Boulderhalle ist da, nun kann es losgehen. Erste Anzeichen für den großen Umbau auf dem Gelände der DAV-Sektion Memmingen gibt es schon: Die alte Werkstatthütte neben dem Wilhelm-Kaiser-Haus ist bereits abgebaut. Nur noch einzelne Bretter liegen herum. Noch in diesem Herbst soll auch das baufällige Hauptgebäude abgerissen werden, sagt Vereinsvorsitzende Gabriele Neun. Daher zieht die Geschäftsstelle bereits Mitte Oktober übergangsweise in Räumlichkeiten der...

  • Memmingen
  • 17.09.18
Die Brücke des Schuhmacherrings über die Füssener Straße ist wegen des vielen Streusalzes am Rand beschädigt.
 630×

Bauen
In Kempten und im Oberallgäu müssen zahlreiche Brücken saniert werden

Es gibt Bilder, die im Kopf haften bleiben. Das Bild der eingestürzten Autobahnbrücke in Genua zählt dazu. So etwas sei bei uns in der Region nicht vorstellbar, sind sich Baufachleute einig. Es gebe ein ausgeklügeltes Prüfsystem für Brücken. Weit mehr als 500 Bauwerke gibt es in Kempten und dem Oberallgäu, schätzt Klement Anwander von der Konstruktionsgruppe Bauen in Kempten. Der Diplom-Ingenieur sagt: „Die Wahrscheinlichkeit, dass so etwas wie in Genua bei uns passiert, geht gegen Null.“...

  • Kempten
  • 17.08.18
Josef Steigenberger (Gemeindetag), Albert Hadersbeck (Altenstadt), Thomas Pihusch (Roßhaupten) Reinhard Walk (Moderator) und Martin Hinterbrandner (Bernbeuren) (von links) bei der abschließenden Podiumsdiskussion über neue Dorfprojekte.
 269×

Bauen
Auerbergland Gemeinden stellen in Bernbeuren neue Dorfprojekte vor

Seit dem Jahr 1992 arbeiten die Gemeinden um den Auerberg zusammen und erweisen sich damit als Pioniere. Für die 14 Gemeinden, die sich im Verein Auerbergland zusammengeschlossen haben, ist die Innenentwicklung ein Schwerpunkt. Themen sind Wohnen, der Entwicklung lebendiger Ortskerne ohne Leerstand, Nahversorgung sowie das Flächensparen. In einigen Gemeinden werden und wurden bereits wichtige Projekte zur Innenentwicklung im Dorf umgesetzt oder befinden sich in Planung. Einige wurden vor...

  • Füssen
  • 09.08.18
In der Zieglerstraße in Immenstadt schafft das SWW neuen Wohnraum: zwölf Mietwohnungen und zehn Reihenhäuser. Damit dort auch Familien mit durchschnittlichem Einkommen und weniger einziehen können, ist Hilfe von der Stadt und eine öffentliche Förderung durch den Freistaat notwendig.
 911×

Bausektor
Bau von bezahlbaren Wohnungen ist im Oberallgäu derzeit nur mit öffentlicher Förderung möglich

Es herrsche zwar keine Wohnungsnot. „Aber wir haben einen großen Bedarf an Wohnungen“, sagt der Oberallgäuer Landrat Anton Klotz. Vor allem an bezahlbaren Mietwohnungen. Deshalb ist er froh, wenn solche Wohnungen entstehen – so wie sie das Sozial-Wirtschafts-Werk derzeit in Immenstadt erstellt. Das SWW baut dort an der Zieglerstraße neben zehn Reihenhäusern zwölf öffentlich geförderte Wohnungen. Auch die Bau- und Siedlungsgenossenschaft in Kempten hat solche Projekte im Fokus. BSG und SWW...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 11.04.18
 809×

Immobilien
Bauen in Kaufbeuren hat Hochkonjunktur

Der Kaufbeurer Immobilienmarkt glüht. Unternehmen, Wohnbaugenossenschaften und private Bauherrn reißen ab, bauen neu und sanieren. Die Gründe: Ein hoher Bedarf an Wohnraum, Investitionen in sicheres Betongold und das zinsbedingt billige Baugeld. Größter Entwickler von Baugebieten und Anbieter neugebauter Mietwohnungen ist derzeit die Immo-Holding mit Sitz in Oberbeuren. „Wir können uns über Arbeit nicht beklagen“, sagt Projektentwickler Carmelo Panuccio. „Jetzt haben wir eine Grenze erreicht...

  • Kaufbeuren
  • 05.04.18
 1.710×

Planung
Traditionsunternehmen erster Bauherr im neuen Kaufbeurer Gewerbegebiet

Vor fünf Jahren hat die Stadt planerisch die Weichen für das Gewerbegebiet Untere Au an der Buronstraße gestellt, das zuletzt vor allem wegen der Moschee-Pläne in der öffentlichen Diskussion war. Jetzt baut dort das erste Unternehmen. Dabei handelt es sich um eines der ältesten Betriebe in der Stadt: Kachelofenbau Dollinger mit seinem traditionsreichen Standort in der Neuen Gasse in der Altstadt. Die Wurzeln reichen zurück bis ins Jahr 1755. Trotz des Neubaus will Inhaber Hans-Dieter...

  • Kaufbeuren
  • 04.04.18
Parkplatz Karwendelstraße
 730×

Buchloe
Karwendelstraße in Buchloe: Aufstellung eines Bebauungsplans beschlossen

Wie oft im Buchloer Stadtrat in den vergangenen Jahren über die Verlegung der Karwendelstraße diskutiert wurde, kann kaum einer der Räte genau sagen. In der jüngsten Sitzung war es wieder einmal soweit. Diesmal ging es darum, einen Aufstellungsbeschluss für einen Bebauungsplan zur Verlegung der Straße zu fassen. Zweiter Bürgermeister Manfred Beck, der die Sitzung leitete, hatte zuvor die lange Planungsgeschichte aufgerollt – und nicht wenige waren überrascht, dass sich der Stadtrat bereits...

  • Buchloe
  • 16.03.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ