Bau

Beiträge zum Thema Bau

Die Polizei sucht Hinweise zu einem groß angelegten Diebstahl auf einer Baustelle in Marktoberdorf. (Symbolbild)
16.360×

Schaden im sechsstelligen Bereich
Großdiebstahl: Unbekannte entwenden acht Tonnen Kabel von Baustelle bei Marktoberdorf

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch haben Unbekannte aus dem noch im Bau befindlichen Tunnel der Ortsumgehung Bertoldshofen bei Marktoberdorf insgesamt acht Tonnen schwere Kabel mit einer Länge von im Ganzen rund 650 Metern gestohlen. Laut der Baufirma waren die Kabel bereits in Schächten verlegt.  Aufwendiger DiebstahlDie Täter mussten die Kabel also durchtrennen und anschließend mit einer Länge von etwa 50 Metern aus dem Schacht ziehen, wie es im Polizeibericht heißt. Zum Herausziehen...

  • Marktoberdorf
  • 12.05.22
Der Zoll führt Schwerpunktprüfungen im Baugewerbe durch
1.235×

Bundesweite Kontrollen
Auch in Schwaben: Zoll kontrolliert auf dem Bau - mehrere Strafverfahren

Ende April hat der Zoll in ganz Deutschland eine Schwerpunktprüfung im Baugewerbe durchgezogen. Insgesamt 82 Mitarbeitende der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) des Hauptzollamts Augsburg haben in ganz Schwaben und Teilen Oberbayerns kontrolliert. Dabei haben die schwäbischen Zollbeamten fünf Personen erwischt, die sich illegal in Deutschland aufgehalten haben. Das Ergebnis: Fünf Strafverfahren wegen illegalen Aufenthalts, dazu neun Verfahren wegen Ordnungswidrigkeiten. Baubranche besonders...

  • Augsburg
  • 02.05.22
Nachrichten
117×

B 12 Ausbau schadet der Umwelt
Bund Naturschutz fordert Baustopp

Es ist eines der größten Straßenbauprojekte im Bundesverkehrswegeplan in Bayern! Vierspurig soll die Bundesstraße werden, die bislang nur an wenigen Stellen dreispurig ist: Die B12 zwischen Buchloe und Kempten. Seit der Ausbau im Raum steht gibt es viel Kritik! Der Bund Naturschutz fordert jetzt sogar einen Stopp der Pläne und tritt mit einem offenen Brief an den Bundesverkehrsminister.

  • Kempten
  • 13.04.22
Die Bestandsbrücke über den Leithenbach am nördlichen Ortseingang von Ofterschwang muss erneuert werden.
1.027× 4 Bilder

Baustelle
Großräumige Umleitung: Brücke in Ofterschwang muss erneuert werden

Die Bestandsbrücke über den Leithenbach am nördlichen Ortseingang von Ofterschwang muss erneuert werden. Die in die Jahre gekommene Brücke muss aufgrund baulicher Schäden durch einen Neubau ersetzt werden. Der Baubeginn ist für den 25. April geplant. Fertiggestellt werden soll die Brücke zum Schulbeginn im September. Damit die Bauarbeiten zügig voranschreiten können, ist einen Vollsperrung unumgänglich. Auch Fußgänger und Radfahrer können laut einer Pressemitteilung des Landratsamtes Oberallgäu...

  • Ofterschwang (VG Hörnergruppe)
  • 08.04.22
Nachrichten
297×

Murenschutz in Hindelang
So gehen die Bauarbeiten voran

Erst vor kurzem haben wir über die Gefahren und Vermeidung von Lawinen berichtet. Wenn der Schnee bald geschmolzen ist, spielen die aber keine Rolle mehr. Doch auch im Sommer bergen die Alpen große Gefahren. Eine davon sind Murenabgänge. Um die zu verhindern, wird in Hindelang jetzt ein Betonkonstrukt als Schutz dagegen errichtet. Was es damit auf sich hat, haben wir für Sie herausgefunden.

  • Bad Hindelang
  • 16.03.22
Der Förderverein für die Schule, die in Afrika entstehen soll, wurde bereits gegründet.
982× 2 Bilder

Förderverein gegründet
Die Stadt Kempten will eine Schule in Äthiopien bauen

Die Stadt Kempten hat es sich zum Ziel gemacht eine Grundschule in Äthiopien zu bauen. Konkret ist der Bau und eine Patenschaft für eine Grundschule für rund 540 Kinder in Äthiopien in der ländlichen Region von Echege Gelila angedacht. Die Schule soll dann etwa 400 km von der Hauptstadt Addis Abeba entfernt liegen.  Damit soll das von Bundesminister Gerd Müller angestoßene Entwicklungshilfeprojekt "1.000 Schulen für eine Welt" unterstützt werden. Förderverein ins Leben gerufenZur Realisierung...

  • Kempten
  • 20.02.22
Nachrichten
494×

Finanzielle Unterstützung bleibt aus
KFW-Förderstopp: Was für Auswirkungen das auf die Baubranche hat

Das Bauen von energieeffizienten Häusern liegt absolut im Trend. Vielleicht auch, weil der Bau bisher gefördert wurde und man so finanzielle Unterstützung durch den Staat erhalten konnte. Die Förderprogramme Effizienzhaus 55 und 40 für energieeffizientes Bauen wurden jetzt aber vom Minister für Wirtschaft und Klimaschutz Robert Habeck (Grüne) gestoppt. Wie es jetzt weitergeht und was das für die Zukunft bedeutet, hat uns Martin Sambale vom Energie- und Umweltzentrum Allgäu verraten.

  • Kempten
  • 11.02.22
Nachrichten
2.550× 1

Oberbürgermeister Kiechle optimistisch
Das "Große Loch" in Kempten hat einen neuen Eigentümer - Geht jetzt endlich etwas voran?

Es sorgt schon seit Jahren für massig Gesprächsstoff. Und das nicht nur in Kempten, sondern auch über die Stadtgrenze hinaus: Das „große Loch“ in Kempten. Die einen machen sich wohl darüber lustig, weshalb auf der Baustelle nichts vorwärts geht und so eine gute Lage in der Kemptner Innenstadt nicht genutzt wird. Den anderen ist das "große Loch" wohl gleichgültig. Es scheint, als tue sich dort nichts. Doch das Warten hat ein Ende: Das "große Loch"  hat einen neuen Eigentümer. Das sind die...

  • Kempten
  • 09.02.22
Nachrichten
374×

Steigende Energiepreise
Energieautark bauen als Lösung?

Strom, Gas und Heizöl werden immer teurer und haben im vergangenen Jahr neue Rekordhöhen erreicht. Einige Strom-und Gasversorger haben zum Jahreswechsel ihre Preise erhöht. Für viele Verbraucher eine Belastung in der Haushaltskasse. Alternativen gibt es mittlerweile – gerade beim Neubau eines Hauses könnte man ein Effizienzhaus in Erwägung ziehen. Ob sich das auf Dauer rechnet und man sich sogar wirklich was sparen kann? Wir haben ein Effizienzhaus in Weitnau besucht. 

  • Kempten
  • 14.01.22
Erste Teile der alten Zollbrücke liegen schon am Boden.
2.657× 6 Bilder

Bauarbeiten
Erste Fahrbahnteile der Zollbrücke bei Immenstadt abgerissen

Die ersten Teile der alten "Zollbrücke" bei Immenstadt mussten schon weichen - Der Abriss läuft nach Plan. Im Zuge des Neubaus der Brücke zwischen Immenstadt und Untermaiselstein, wurde Anfang der Woche der erste Teil abgerissen. Mit einem Bagger wurde der Teil auf der Untermaiselsteiner Seite bereits abgetragen. Das hunderte Tonnen schwere Fahrbahnstück liegt am Boden. Laut dem Landratsamt Oberallgäu soll noch dieses Jahr die komplette Fahrbahn abgerissen werden, auch der Pfeiler auf der...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 11.12.21
Die Organisation Fridays for Future setzt sich auch in Füssen für das Klima ein. (Symbolbild)
15.826× 2

"Traum wird zum Alptraum"
Fridays for Future Füssen/Pfronten ist gegen den Bau von Einfamilienhäusern in Füssen

Die Fridays for Future Ortsgruppe Füssen/Pfronten unterstützen den Bau von Einfamilienhäusern und Doppelhaushälften in Weidach Nordost II nicht. Diese Art von Häusern verbrauchen laut einer Pressemitteilung der Gruppe zu viel Platz, Material und Energie. Wenn wir so weiterbauen, wird der Traum von einer klimafreundlichen Umwelt zum Albtraum, heißt es in der Mitteilung. Denn der Flächenverbrauch ist einer der Haupttreiber von Klimawandel, Biodiversitätskrise und Überschwemmungen, weil Böden mit...

  • Füssen
  • 24.11.21
Ein Traggerüst wurde bereits über der Bahnline Immenstadt-Kempten und der Iller installiert.
4.331× 6 Bilder

Verkehrsbehinderungen
Nachtbaustelle an der Zollbrücke bei Immenstadt: Jetzt wird's schwierig!

Die Arbeiten an der alten Zollbrücke bei Immenstadt sind im vollen Gange. Der äußere Turm, der für die Verbindung zwischen Brücke und dem Illerradweg sorgte, ist bereits abgerissen worden, jetzt folgt der schwierige Teil. "Für den Einbau eines Traggerüstes über den Bahngleisen und die Einbringung eines Schutzbelages ist es erforderlich, die Arbeiten außerhalb des Bahnverkehrs nachts durchzuführen. Ab der Nacht vom 21. auf 22.11.2021 beginnt der Einbau des Traggerüstes im Bereich der...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 23.11.21
Das Thema Innenentwicklung, das heißt das Bauen und Umbauen im Siedlungsbestand, beschäftigt die Stadt Kempten intensiv. (Symbolbild)
2.768×

Kempten fragt nach!
Innenentwicklung: Stadt Kempten befragt Eigentümer von Baulücken und Leerständen

Damit Kempten attraktiv und lebenswert bleibt, befragt die Stadt Kempten (Allgäu) Eigentümer von Baulücken und Leerständen. Die Befragung durch ein Anschreiben und einen Fragebogen beginnt am Mittwoch, 10. November 2021. Innenentwicklung ist ein intensives Thema in KemptenDas Thema Innenentwicklung, das heißt das Bauen und Umbauen im Siedlungsbestand, beschäftigt die Stadt Kempten intensiv. Vor knapp einem Jahr wurde das Innenentwicklungskonzept für die Stadt Kempten fertiggestellt. Es fand...

  • Kempten
  • 10.11.21
Nachrichten
571× 1

Kiesgrube in Waltenhofen
Unternehmen und Industrieverband: Rohstoffabbau und Naturschutz widersprechen sich nicht

Die Bauwirtschaft boomt wie lange nicht, der Bedarf an regionalen Baustoffen ist immens. Und Fakt ist: Bayern ist Rohstoffland. Fast alle in der Bauwirtschaft benötigten mineralischen Rohstoffe wie z. B. Kies und Sand können in Bayern gewonnen werden. Veranstaltung in Waltenhofen zur regionalen RohstoffgewinnungDoch immer wieder steht diese Gewinnung in der Kritik. Der Vorwurf: Die Gewinnung greife zu stark in Natur und Umwelt ein, die wirtschaftlichen Interessen der Abbauunternehmen würden...

  • Waltenhofen
  • 11.10.21
Die Haltestellen Söldnerweg in Eisenburg wurden barrierefrei gestaltet.
281×

ÖPNV
Barrierefreie Haltestellen in Eisenburg eingerichtet

Um die Attraktivität des öffentlichen Personennahverkehrs im Stadtgebiet zu steigern und dadurch eine bessere Alternative zum Individualverkehr zu bieten, hat die Stadt Memmingen in Eisenburg die Haltestellen Söldnerweg barrierefrei gestaltet und zwei neue Wartehäuschen für die Fahrgäste aufgestellt. Die Wartehallen, wie die offizielle Bezeichnung lautet, sind jeweils mit einer Doppelsitzbank und einer Infovitrine für die Fahrgastinformation ausgestattet und sie sind beleuchtet. Der Gehweg vor...

  • Memmingen
  • 09.09.21
Im vergangenen Jahr wurden im Ostallgäu auch neue Häuser oder Wohnungen pro 1.000 Einwohner fertiggestellt.
1.560×

Geringster Neubau in Kempten, Augsburg und Kaufbeuren
Ostallgäu ist Bau-Boom-Region Schwabens

Im vergangenen Jahr wurden im Ostallgäu auch neue Häuser oder Wohnungen pro 1.000 Einwohner fertiggestellt - mehr als in allen anderen Städten und Kreisen des Regierungsbezirks und weit mehr als im bayerischen Durchschnitt. Der lag bei 4,9. Das geht aus einer Auswertung von Daten des Landesamts für Statistik durch die LBS Bayern hervor. Geringster Neubau in Kempten, Augsburg und KaufbeurenIn Schaben wurden insgesamt fünf Baufertigstellungen pro 1.000 Einwohner gemeldet - die meisten nach dem...

  • Marktoberdorf
  • 11.08.21
In der anstehenden Tarifrunde fordert die IG BAU ein Lohn-Plus von 5,3 Prozent für Beschäftigte in der Bau-Branche.
1.254×

Bauwirtschaft boomt auch während Corona
IG BAU fordert jetzt mehr Lohn für Beschäftigte in der Bau-Branche

"Der Boom der Bauwirtschaft hält trotz Pandemie an", so Michael Jäger, Bezirksvorsitzender der IG BAU Schwaben. Der Gewerkschaftler fordert: "Nun müssen die Beschäftigten an den steigenden Umsätzen beteiligt werden." In der anstehenden Tarifrunde fordert die Gewerkschaft ein Lohn-Plus von 5,3 Prozent. In Kempten betrifft das laut der IG BAU 490 Beschäftigte.  Wegezeit: Modell soll weiterentwickelt werden Außerdem soll auch ein Modell für die Entschädigung der sogenannten Wegezeit, also der...

  • Kempten
  • 21.04.21
Das geplante Vier-Sterne-Wellnesshotel in Lechbruck am Lechsee wird nicht erbaut. Denn bei einem Bürgerentscheid votierte eine Mehrheit gegen den Neubau. (Symbolbild)
1.719× 1

"Lechbruck am See Hotel? Nein, danke"
Kein Vier-Sterne-Hotel in Lechbruck am Lechsee - Bürgerentscheid verhindert Neubau

Am Sonntag, 21. März hat sich die deutliche Mehrheit der Lechbrucker Bürger beim Bürgerentscheid gegen das geplante Vier-Sterne-Wellnesshotel am Lechsee ausgesprochen. Das Wellnesshotel sollte direkt am Oberen Lechsee gebaut werden. Auf dreieinhalb Stockwerken sollten 140 Zimmer, ein Wellness-Bereich, drei Restaurants, eine Sky-Lounge, ein Kino und eine Tiefgarage entstehen. Doch dieses Hotel wird nun doch nicht gebaut.  Lechbrucker Bürgerinitiative "Hotel NEIN Danke" verhindert Bau...

  • Lechbruck
  • 22.03.21
Bauarbeiten auf der B308 zwischen Oberstaufen und Hündle
1.080×

Investition für 14 Millionen Euro
Bauarbeiten auf der B308 zwischen Oberstaufen und Hündle

Ab Montag, dem 15. März, erneuert das Staatliche Bauamt Kempten den Streckenabschnitt zwischen der "Spinne" (Anschlussstelle Oberstaufen) und dem Kreisverkehr an der Hündlebahn. Gleichzeitig werden drei Großbrücken erneuert und drei kleinere Brücken saniert, teilt das Bauamt mit. Deshalb kann es zu Sperrungen und Lärmbelästigungen kommen. Bis November sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Die Bundesrepublik investiert in diesen Streckenabschnitt rund 14 Millionen Euro.  Jetzt müssen zunächst...

  • Oberstaufen
  • 15.03.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ