Alles zum Thema Barrierefreiheit

Beiträge zum Thema Barrierefreiheit

Lokales
Symbolbild

Inklusion
Offene Behindertenarbeit Kaufbeuren-Ostallgäu wird 30 Jahre alt

Früher, da gab es kaum Rampen, Aufzüge oder barrierefreie Toiletten. „Heute ist das schon fast selbstverständlich. Barrierefreiheit ist für Menschen mit Behinderung eine Grundvoraussetzung, um zu Hause selbstbestimmt leben zu können“, sagt Renate Dantinger vom Kreisverband Ostallgäu des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK). Genauso alltäglich seien Spaziergänger, die mit einem Rollator unterwegs sind. Oder Feiern, bei denen sich Jugendliche mit und ohne Behinderung treffen, Billard spielen, und...

  • Buchloe
  • 02.06.19
  • 87× gelesen
Lokales
Symbolbild

Barrierefreiheit
Sonthofen lässt Kopfsteinpflaster abschleifen

Darauf warten manche Senioren schon länger: Die Stadt Sonthofen will jetzt die Barrierefreiheit in der Fußgängerzone verbessern. Der Bauausschuss hat beschlossen, das Kopfsteinpflaster in der Fußgängerzone abschleifen zu lassen. Er folgt damit einem Antrag der SPD-Fraktion, die diese Verbesserung für ältere Menschen und Gehbehinderte schon Ende 2017 gefordert hatte. Denn auch mit Rollator, Rollstuhl und Kinderwagen ist zumindest ein unebenes Pflaster kein optimaler Untergrund. Mehr über das...

  • Sonthofen
  • 16.05.19
  • 1.322× gelesen
Lokales
140 Meter lang sind die Schutzdächer über den Bahnsteigen am Kemptener Bahnhof. Das ist auch richtig und wichtig, sind die heimischen Kommunalpolitiker angesichts schneereicher Winter überzeugt. Dennoch sollen sie nach der Planung der Bahn durch Dächer ersetzt werden, die nur noch 65 Meter überdecken.

Barrierefreiheit
Hohn und Spott für Umbauplan des Kemptener Bahnhofs

Mit Häme und Spott überzogen wurden zwei Vertreter der Bahn, nachdem sie den Kemptener Stadträten während der jüngsten Sitzung die Pläne für einen barrierefreien Hauptbahnhof vorgestellt hatten. Das ging so weit, dass Oberbürgermeister Thomas Kiechle eingriff und dazu aufforderte, weitere beleidigende Formulierungen zu unterlassen. Der sachliche Hintergrund der Aufregung: Der Bahnhof wird aus Sicht der Stadträte viel zu spät ausgebaut, die Planung passt nicht zu den Wetterverhältnissen im...

  • Kempten
  • 16.04.19
  • 7.931× gelesen
  •  1
Lokales
Wie barrierefrei sind die Allgäuer Bahnhöfe? An einem runden Tisch wurde diskutiert, was sich im Allgäuer Bahnverkehr ändern muss.

Diskussion
Runder Tisch diskutiert barrierefreie Zukunft der Bahn im Allgäu

Barrierefreie Bahnhöfe sind im Allgäu Mangelware - und machen das Bahnfahren für Menschen mit Gehbehinderungen oder Einschränkungen, aber auch mit Kinderwägen so sehr unattraktiv. "Bei der Entscheidung, ob es möglich ist eine Fahrt mit der Bahn zu machen oder doch besser mit dem eigenen Auto, fällt die Entscheidung meist zugunsten des Autos, weil Ziele mit der Bahn entweder gar nicht erreicht werden können, oder nur mit weiten Umwegen", erklärt Landtagsvizepräsident Thomas Gehring...

  • Kempten
  • 28.03.19
  • 534× gelesen
  •  1
Lokales
Es gäbe einen barrierefreien Zugang zu Gleis zwei und drei in Sonthofen, aber das Überqueren ist aus Sicherheitsgründen verboten. Vor vielen Jahren hatte die Bahn das Queren im Einzelfall ermöglicht – aber nur, wenn geschultes Sicherheitspersonal dabei war, sagt Bürgermeister Christian Wilhelm.

Barrierefreiheit
Sozialverband Sonthofen stellt Notwendigkeit der Bahn zwischen Immenstadt und Oberstdorf in Frage

Schwere Geschütze fährt der Sozialverband VdK gegen die Bahn auf: Er stellt infrage, ob man die Deutsche Bahn von Immenstadt nach Oberstdorf überhaupt noch braucht. „Vielleicht wäre es besser, den Zugverkehr einzustellen“, sagt Walter Haber, Vorstandsmitglied des VdK Sonthofen. Stattdessen könne man vielleicht mit der Bahn über ihre Grundstücke verhandeln und dann unter Einbindung der Bahntrasse einen barrierefreien öffentlichen Nahverkehr im südlichen Oberallgäu schaffen. Der Sozialverband...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 28.11.18
  • 2.265× gelesen
Lokales
Entscheidung der Deutschen Bahn: Die Bahnhöfe in Sonthofen und Immenstadt werden nicht barrierefrei umgebaut.

Mobilität
Bahn will Bahnhöfe in Immenstadt und Sonthofen nicht barrierefrei ausbauen

Das wird Senioren, Müttern mit Kinderwagen und Menschen, die schlecht zu Fuß sind oder mit Behinderungen leben, wenig schmecken: Die Bahn erteilt der Hoffnung auf mehr barrierefreie Bahnhöfe in der Region eine Absage.  „Ein weiterer barrierefreier Ausbau von Stationen ist für das Oberallgäu derzeit nicht vorgesehen“, teilte Klaus-Dieter Josel, Konzernbevollmächtigter für Bayern, jetzt in einem Brief an Landrat Anton Klotz mit. Also schlechte Karten für die Menschen etwa in Immenstadt und...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 22.11.18
  • 1.079× gelesen
Lokales
Anders als bei der Bundestagswahl können blinde und sehbehinderte Menschen bei der Landtagswahl nicht selbstständig wählen gehen.

Barrierefreiheit
Landtagswahl 2018: Blinde und sehbehinderte Menschen können nicht selbstständig wählen

Anders als bei der Bundestagswahl können blinde Menschen ihre Stimme bei der Bayerischen Landtagswahl nicht selbstständig abgeben. Weil der Wahlzettel für die Landtagswahl länger und umfangreicher als bei der Bundestagswahl ist, können sie nicht mit der sogenannten Wahlschablone wählen. Das teilt der Bayerische Blinden- und Sehbehindertenbund e. V. in einer Pressemitteilung mit.  Um wählen zu können, müssen blinde und sehbehinderte Menschen jemanden sagen, wen sie wählen möchten. Dieser gibt...

  • Kempten
  • 23.08.18
  • 354× gelesen
Lokales
Die Bahnhöfe von Kempten bis Oberstdorf testete der VdK Sonthofen auf Barrierefreiheit. Dabei gab es an fast allen Bahnstationen etwas auszusetzen.

Zugfahren
Sozialverband testet Bahnhöfe im Allgäu auf Barrierefreiheit: Ohne fremde Hilfe geht es nicht

Fahrkarte kaufen, einsteigen, Zug fahren. Das, was sich so einfach anhört, ist für Peter Götz und Albrecht Hung ein Riesenproblem. Die beiden sind auf den Rollstuhl angewiesen und kommen ohne fremde Hilfe nicht in den Zug. An manchen Oberallgäuer Bahnhöfen schaffen sie es nicht mal bis zum Gleis. Der Sozialverband VdK testete alle Bahnhöfe zwischen Kempten und Oberstdorf auf ihre Barrierefreiheit. Das Ergebnis diskutierten die Mitglieder am Mittwoch mit Bahnvertretern und Politikern. Götz...

  • Kempten
  • 02.08.18
  • 277× gelesen
Lokales
Bereits heuer noch soll mit dem Neubau von 37 Wohnungen an dem 4.376
Quadratmeter großen Areal des ehemaligen Gasthauses Rössle inmitten von
Trunkelsberg begonnen werden.

Bauvorhaben
37 Wohnungen entstehen im Zentrum von Trunkelsberg

Bereits vor 18 Jahren hat die Landkreiswohnungsbau Unterallgäu (LKWB) das Gelände des ehemaligen Gasthauses Rössle an der Schwaighauser Straße in Trunkelsberg erworben. Doch der im Jahr 2002 erstellte Bebauungsplan, der sechs Wohngebäude auf dem Gelände vorsah, wurde dort nie umgesetzt. Nachdem der Gemeinderat nun die Änderung des Bebauungsplans in Auftrag gegeben hat, soll es in dem zentralen Bereich des Ortes jetzt aber hurtig vorangehen. Die neue Variante umfasst nur noch vier Bauten, die...

  • Memmingen
  • 09.04.18
  • 815× gelesen
Lokales

Umbau
Die Bücherei Scheidegg wird nach und nach barrierefrei

Thriller, Romane, Sachbücher, Ratgeber, Historienromane. Das sind die Literaturgattungen, die vom nun beginnenden Umbau der Scheidegger Gemeindebücherei als erstes betroffen sind. Ihre Regalheimat war bisher das Untergeschoss der Bücherei. 'Das heißt aber nicht, dass diese Medien nicht mehr ausleihbar sind', sagt Bücherei-Leiterin Gabi Gebath. Die betroffenen Werke, Bände und Folianten hat sie am vergangenen Wochenende gut sortiert verpackt, in Kisten gesteckt und hinauf ins Erdgeschoss der...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 16.01.18
  • 90× gelesen
Lokales

Barrierefreiheit
Kemptener Hauptbahnhof soll bis 2021 behindertengerecht ausgestattet sein

Bis 2021 soll der Hauptbahnhof Kempten barrierefrei werden – mit Aufzügen für jeden Bahnsteig. Dies ist Sache der Bahn und ebenso die barrierefreie Gestaltung von der östlichen Seite (Obere Eicher Straße) her. 'Das ist aus Sicht der Stadt Kempten ein Muss', erklärte Lothar Köster während der Sitzung des Behindertenbeirates zum Thema Bahnhofsanierung. Beiratsmitglied Albrecht Hung empfindet, wie viele andere Menschen im Rollstuhl auch, die momentane Situation am Kemptener Bahnhof als...

  • Kempten
  • 20.11.17
  • 227× gelesen
Lokales

Sitzung
Bezahlbarer und barrierefreier Wohnraum ist in Füssen Mangelware

Die Stadt wächst und wächst. Die Einwohnerzahl in Füssen steigt deutlich rascher, als es Analysen aus der Vergangenheit vermuten ließen. Während für das Jahr 2023 eine Einwohnerzahl von 14.700 Bürgern prognostiziert wurde, liegt diese bereits heute bei über 15.000. Hinzu komme, sagte Ilona Deckwerth kürzlich auf der Seniorenbeiratssitzung, dass ebenso der Anteil der älteren Bürger weiter steige: In wenigen Jahren werden demnach voraussichtlich etwa 30 Prozent der Bevölkerung über 60 Jahre alt...

  • Füssen
  • 10.11.17
  • 27× gelesen
Lokales

Soziales
Fotoausstellung in Dietmannsried zeigt Barrieren für Senioren, Rollstuhlfahrer und andere im Ort auf

Das Ziel war: Barrieren aufdecken, Bewusstsein schaffen. Und das ist wohl gelungen beim Fotolauf durch Dietmannsried. Etwa 200 Bilder wurden von 16 Gruppen und Einzelteilnehmern eingereicht. Manche erkundeten die Gemeinde dafür extra im Rollstuhl. Eine Auswahl von 80 Fotos ist nun im Rathaus ausgestellt. Sie zeigen Stellen im Hauptort und in den Ortsteilen, wo sich Senioren, Rollstuhlfahrer, Eltern mit Kinderwägen und andere Menschen schwertun. Und Stellen, wo solche Barrieren erfolgreich...

  • Altusried
  • 16.10.17
  • 57× gelesen
Lokales

Barrierefreiheit
Neues Besucher-Leitsystem im Ostallgäuer Landratsamt

Das Landratsamt Ostallgäu hat ein neues barrierefreies Besucher-Leitsystem eingerichtet. Mit ihm sollen sich Menschen mit und ohne Behinderung besser und leichter in der Behörde zurechtfinden. Das Leitsystem im Landratsamt besteht unter anderem aus 26 Info-Elementen mitsamt Audioplayer, einer induktiven Höranlage im Bürgerservice, einem elektronischen Info-Terminal im Foyer, optimierten Treppenaufgängen, ertastbare Bodenlinien sowie ein Tastmodell am Haupteingang und Sprachansagen in den...

  • Marktoberdorf
  • 06.10.17
  • 39× gelesen
Lokales

Soziales
Stadt Kaufbeuren baut barrierefreie Seniorenwohnungen

42 barrierefreie Sozialwohnungen für Senioren will die Stadt für 6,54 Millionen Euro an der Augsburger Straße mit unmittelbarem Anschluss an das dortige Alten- und Pflegeheim der Hospitalstiftung errichten. Die Planung dafür bewilligte der Bauausschuss des Stadtrates in seiner jüngsten Sitzung bei einer Gegenstimme. Wie das Projekt im Detail aussieht, erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 08.07.2017. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen...

  • Kaufbeuren
  • 07.07.17
  • 179× gelesen
Lokales

Mobilität
Allgäuer Bahnhöfe sind schlecht für Rollstuhlfahrer ausgerüstet

Als Rollstuhlfahrer hat man es an Allgäuer Bahnhöfen nicht immer leicht. Nur wenige sind optimal für die Bedürfnisse behinderter Menschen ausgebaut. Vom Freistaat Bayern wurden der Bahn bis 2018 insgesamt 97 Millionen Euro Fördermittel zur Verfügung gestellt. Aber nur für 'verkehrlich besonders wichtige Bahnhöfe'. 'Das ist hoffnungslos wenig', sagt SPD–Landtagsabgeordnete Ilona Deckwerth, Sprecherin für Menschen mit Behinderung. 'Wenn Menschen mit Handicap mit der Bahn fahren sollen, dann...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 08.06.17
  • 92× gelesen
Lokales

Gemeinde
Rathaus-Umbau: Erkheims Zweiter Bürgermeister schlägt neuen Keller für Gemeindearchiv vor

Das Konzept für den geplanten Rathaus-Umbau in Erkheim ist von der Regierung bereits anerkannt, jedoch noch nicht abschließend genehmigt worden. Nach dem Umbau soll das Rathaus barrierefrei sein. Nun hat Zweiter Bürgermeister Günter Bayer in der gemeinsamen Sitzung von Bau- und Hauptausschuss einen grundlegend neuen Vorschlag auf den Tisch gelegt: Sein Plan sieht den Einbau eines neuen Kellers in das Ratsgebäude vor. Dort könnte seiner Meinung nach das Gemeindearchiv untergebracht...

  • Mindelheim
  • 08.02.17
  • 18× gelesen
Lokales

Inklusion
Kritik wegen mangelnder Barrierefreiheit am Füssener Bahnhof

Über Mängel bei der Barrierefreiheit am neuen Füssener Bahnhof klagt eine 81-jährige Füssenerin. Es gebe zwar einen abgesenkten Teil des Bordsteins, dieser sei aber gerade einmal einen Meter breit. 'Ich kann nicht verstehen, dass man in der Stadt nicht mehr Rücksicht auf Behinderte nimmt', kritisiert die Rentnerin. Immerhin lebten circa 1450 Menschen mit Handicap in der Stadt. Dazu kämen Senioren mit Rollatoren und Frauen mit Kinderwagen, denen es abgesenkte Bordsteine auch leichter machen...

  • Füssen
  • 05.12.16
  • 15× gelesen
Lokales

Barrierefreiheit
Kemptener Behindertenbeirat kritisiert: zu wenig barrierefreie Privatbauten

Private Immobilienbesitzer hätten zu wenig Bewusstsein für barrierefreis Bauen. Dies wurde jüngst im Behindertenbeirat der Stadt kritisiert. Als Beispiele nannte man Geschäftshäuser, die oft für Menschen mit Handicap schwer zugänglich seien. Anders sehe es bei städtischen Baumaßnahmen aus. Als gelungen bezeichnete man die Pflaster in der Schützenstraße. Gute Beispiele und schlechte Beispiele gibt es jede Menge in der Stadt. Den ausführlichen Artikel mit Beispielen, welche Lösungsmöglichkeiten...

  • Kempten
  • 10.11.16
  • 8× gelesen
Lokales

Barrierefreiheit
Wenn der Gemeinde die Hände gebunden sind: Polizei hilft Rollstuhlfahrerin am Hergatzer Bahnhof

An diese Reise wird sich Gertrud Fissl wohl noch lange erinnern. Beinahe hätte sie diese gar nicht antreten können. Die 76-Jährige sitzt im Rollstuhl und hatte ihre Mühe mit dem nicht barrierefreien Bahnhof Hergatz. Doch dann hat ihr die Polizei buchstäblich unter die Arme gegriffen. Nachdem sie bei der Dienststelle angerufen hatte, hat eine Streife der Frau schnell und unkompliziert beim Einsteigen geholfen, erzählt Fissl. Denn der Gemeinde und dem Bürgermeister sind beim Thema...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 23.09.16
  • 16× gelesen
Lokales

Baustelle
Die Eröffnung des Bürgerbüros in Lindenberg rückt näher

Derzeit wird im Erdgeschoss des Rathauses noch gewerkelt. Doch ab 31. Oktober sollen die Lindenberger hier ihre Amtsgänge erledigen können. Was wo zu finden sein wird, beschreibt die Stadtbaumeisterin bei einem Rundgang Das neue Bürgerbüro im Rathaus nimmt weiter Gestalt an. In der einen Ecke legen Elektriker noch Hand an, in der anderen schaut Architekt Erich Deufel-Elhardt nach dem Rechten. Und obwohl noch Möbel, Trennwände und Türen fehlen, zeichnet sich schon ab, wo und wie die Lindenberger...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 20.09.16
  • 11× gelesen
Lokales

Geh- und Radweg
Die Blindenkanten auf der neuen Trasse zwischen Igling und Kaufering bleiben doch nicht

Die Bordsteine werden abgefräst Viele Radfahrer dürften aufatmen. Und auch Iglings Bürgermeister Günter Först und Martin Baumeister sind zufrieden. 'Das ist das, was wir gefordert haben', sagt der Kreisvorsitzende des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC). Auslöser ist eine entsprechende Pressemitteilung aus dem Landratsamt Landsberg. Demnach wird der neue Geh- und Radweg zwischen Igling und Kaufering nun doch nicht an Einfahrten und Querungen mit rund drei Zentimeter hohen Kanten...

  • Buchloe
  • 01.09.16
  • 13× gelesen
Lokales

Kritik
Eine Tortur für Radler: ADFC kritisiert Blindenkanten auf Radweg zwischen Igling und Kaufering

Zu dem umstrittenen barrierefreien Bau des Geh- und Radwegs zwischen Igling und Kaufering hat sich jetzt auch der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) zu Wort gemeldet. Kreisvorsitzender Martin Baumeister kritisiert. 'Dieser Weg ist für Radfahrer wegen der vielen Querungskanten äußerst holprig und unkomfortabel, für Fahrrad und Handgelenke geradezu eine Tortur.' Anfang Juli war der ADFC von dem Geltendorfer Kreisrat Robert Sedlmayr (ÖDP) über den Bauzustand des Radweges zwischen Igling und...

  • Buchloe
  • 23.08.16
  • 17× gelesen
Lokales

Führung
Mehr breit als lang und barrierefrei: Gabriele Hessel öffnet für die Architektouren ihr Haus in Jengen

Hereinspaziert, hieß es am Samstag in Jengen bei Familie Hessel. Im Rahmen der 'Architektouren' öffneten die Eigentümer von 289 von der die Bayerische Architektenkammer ausgewählten Vorzeigeobjekten ihre Türen für die Öffentlichkeit. Das etwas anderes Haus in Jengen von der Bayerischen Architektenkammer ausgewählt, weil es barrierefrei und originell ist. Die große Aufgabe war es gewesen, ein barrierefreies Haus auf einem sehr schmalen Grundstück zu errichten, resümierte die Architektin Sophie...

  • Buchloe
  • 26.06.16
  • 39× gelesen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019