Bakterien

Beiträge zum Thema Bakterien

Normalerweise ist die Entsorgung von Schlachtabfällen streng geregelt. In einer Biogasanlage in Paulushofen wurde offenbar nicht streng genug kontrolliert. (Symbolbild)
2.647× 2 Bilder

Ermittlungen in Biogasanlage
Gesundheitsgefährdend und eklig: Schlachtabfälle als Dünger auf bayerischen Feldern entsorgt

In einer Biogasanlage in Paulushofen (Landkreis Eichstätt) sollen zwischen 2017 und 2020 rund 13.000 Tonnen Schlachtabfälle ohne Genehmigung verarbeitet und entsorgt worden sein. Wie die Tagesschau berichtet, soll ein Großteil der Schlachtabfälle von einem Schlachthof in Weißenfels (Sachsen-Anhalt, Landkreis Burgenland) stammen. Der Schlachthof gehört zum Fleischkonzern Tönnies. Illegal auf über 300 Hektar Agrarfläche entsorgtDer Biogasanlage in Paulushofen war es erlaubt, beispielsweise...

  • 13.04.22
Rewe ruft in mehreren deutschen Bundesländern gefrorene Biokräuter zurück. (Rewe-Symbolbild)
756× 1

Durchfallerkrankungen, Übelkeit und Bauchkrämpfe
Wegen Bakterien: Rewe ruft Tiefkühl-Produkt zurück

Rewe ruft in mehreren deutschen Bundesländern gefrorene Biokräuter zurück. Bei dem Produkt handelt es sich um die 50 Gramm Packung mit der Bezeichnung "Rewe Bio, 6 Kräuter" und Mindesthaltbarkeitsdatum bis 07.2022 (Charge L1189F33 EAN: 4388844006539; Faltschachtel). Hersteller des Produkts ist die Firma Öko Service GmbH. Laut der Webseite Lebensmittelwarnung.de sind von dem Rückruf folgende Bundesländer betroffen: Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Saarland,...

  • 11.10.21
Kinderärzte warnen vor gefährlichen Keimen, die in roher Milch vorkommen können. (Symbolbild)
5.494× 2 Bilder

Kindernierenzentrum am Klinikum Memmingen
Gefährliche Keime in Rohmilch: Kinderarzt warnt vor lebensbedrohlichen Bakterien

Rohmilch soll laut Studien Kinder vor Asthma und Allergien schützen. Allerdings warnen Kinderärzte vor gefährlichen Keimen, die in roher Milch vorkommen können. Sie können bei Kleinkindern zu einem akuten Nierenversagen führen, im schlimmsten Fall sogar mit Todesfolge. Wir sprachen mit dem Leiter des KfH-Kindernierenzentrums am Klinikum Memmingen, Dr. Henry Fehrenbach. Warum sind Rohmilch und Rohmilchprodukte für kleine Kinder so gefährlich?Dr. Henry Fehrenbach: Da Rohmilch nicht wie...

  • Memmingen
  • 28.09.21
An den Badeplätzen am "Campingplatz International" und "Jugendzeltlager" ist die Belastung an Escherichia-coli und Enterokokken immer noch über dem Grenzwert. Schwimmen sollte man dort daher besser nicht. (Symbolbild)
1.893×

Escherichia-coli und Enterokokken
Grüntensee: Belastung an zwei Badestellen immer noch zu hoch

Wegen einer zu hohen Belastung an Escherichia-coli und Enterokokken im Grüntensee rät das Landratsamt weiterhin vom Baden an den Badeplätzen "Campingplatz International" und "Jugendzeltlager" ab. Das teilt das Landratsamt am Freitag mit. Demnach wurde bei der letzen Badewasser-Untersuchung am 30. August weiterhin eine Überschreitung der Grenzwerte festgestellt.  Niederschläge als Grund "Die Beschilderungen zum Badeverbot an den genannten Badeplätzen bleiben damit vorerst bestehen", so das...

  • Wertach
  • 05.09.21
Aktuell sollte man im Grüntensee nicht baden.
7.147× 2 Bilder

Wasseruntersuchung
Bakterien im Grüntensee: Baden verboten!

Aktuell ist das Baden im Grüntensee in Wertach verboten. Auf Nachfrage bestätigte die Gemeinde all-in.de, dass das Gesundheitsamt das Verbot in der vergangenen Woche ausgesprochen hat. Grund sind Bakterien im Oberflächenwasser. Woher diese kommen, sei nicht ganz klar. Vermutlich spielte der Starkregen in den vergangenen Woche und auch Gülle eine Rolle. Spätestens am Freitag soll es neue Ergebnisse einer Wasseruntersuchung geben. Eventuell kann der See dann wieder zum Baden freigegeben...

  • Wertach
  • 24.08.21
Das Trinkwasser muss laut Gesundheitsamt nicht mehr abgekocht werden. (Symbolbild).
3.565×

Trinkbar
Gemeinde Wolfertschwenden: Abkochempfehlung des Trinkwassers aufgehoben

+++Update 31. August +++ Am 27. August wurden in Wolfertschwenden erneut Wasserproben/Laboruntersuchungen entnommen. Die Proben und Untersuchungen haben keinen Befund ergeben. Laut zuständigem Gesundheitsamt ist die Abkochempfehlung des Trinkwassers somit aufgehoben. Bezugsmeldung Die Gemeinde Wolfertschwenden informiert, dass alle Bürger*innen von Wolfertschwenden (ausgenommen die Ortsteile Niederdorf und Dietratried) bis auf Weiteres das Trinkwasser abkochen sollen. Nach Angaben der Gemeinde...

  • Wolfertschwenden
  • 31.08.20
Bild Zauneidechse: Radfotosonn von Pixabay. Bild Kuh: ulleo von Pixabay.
7.852× 1

Zecken
Wie Wiederkäuer und Eidechsen Menschen vor Borreliose schützen

Zecken können verschiedene Krankheiten übertragen. Die am häufigsten übertragene Krankheit auf den Menschen ist die Lyme-Borreliose. Über Wirtstiere wie etwa Nagetiere (z.B. Mäuse) oder Vögel nehmen die Zecken die Lyme-Borreliose in sich auf. Im nächsten Stadium kann die Zecke die Bakterien dann auf den Menschen übertragen. Während vor allem Mäuse als Reservoir für die Erreger der Borreliose bekannt sind, durchbrechen andere Tiere die Infektionskette und schützen so auch den Menschen vor einer...

  • Kempten
  • 25.08.20
Alle Bürger der Stadt Füssen und des Ortsteils Holz/Gemeinde Eisenberg müssen bis auf Weiteres das Trinkwasser abkochen (Symbolbild).
5.721×

Bakterien
Stadt Füssen: Bürger sollen Trinkwasser weiterhin abkochen

+++Update vom 5. Juli 2020 um 19:01 Uhr +++  Auch bei den Proben zwei und drei hat das Labor keine Enterokokken im Leitungsnetz und in der Hausinstallation gefunden, teilt die Stadt Füssen mit. Das Gesundheitsamt hat die Abkochanordnung aber noch nicht aufgehoben. Die Bürger der Stadt Füssen und des Ortsteils Holz der Gemeinde Eisenberg müssen weiterhin vorsorglich das Trinkwasser abkochen, heißt es in der Pressemeldung der Stadt.  +++Update vom 3. Juli 2020 um 12:50 Uhr+++  Bei der ersten von...

  • Füssen
  • 05.07.20
Das Trinkwasser in Rettenbach am Auerberg muss seit Dienstag, 19. November abgekocht werden. (Symbolbild)
3.765×

Verunreinigung
Keime im Trinkwasser: Abkochanordnung für Rettenbach am Auerberg

Seit Dienstag, 19. November gilt in Rettenbach am Auerberg eine Abkochanordnung für das Trinkwasser. Das teilt die Gemeinde auf ihrer Internetseite mit. Nach Angaben des Landratsamts Ostallgäu wurden dort bestimmte Keime nachgewiesen, die auf eine allgemeine oder fäkale Verunreinigung des Wassers hindeuten. Das Leitungswasser muss deshalb bis auf weiteres abgekocht werden, heißt es in einer Mitteilung, die an alle Haushalte von Rettenbach am Auerberg adressiert ist. Zur Desinfektion des Wassers...

  • Rettenbach am Auerberg
  • 19.11.19
Milch Symbolbild.
3.222×

Verbraucher
Bakterien in der Milch: Einige Supermärkte und Discounter rufen Produkte zurück

Das Deutsche Milchkontor (DMK) und die Firma Fude + Serrahn rufen großflächig frische fettarme Milch aus Supermärkten zurück. Im Rahmen von Routinekontrollen wurden bei einzelnen Artikeln Keime des Typs Bakterium Aeromonas hydrophila/caviae festgestellt, die zu Durchfall führen können. Betroffen sind Eigenmarken von Ketten wie Aldi, Lidl, Edeka und Rewe. Die fraglichen Marken tragen das Kennzeichen "DE NW 508" und bestimmte Mindesthaltbarkeitsdaten zwischen dem 10. und dem 20. Oktober. Edeka:...

  • Kempten
  • 11.10.19
46×

Blaualgen
Seit vier Wochen herrscht Badeverbot am Lindenberger Waldsee

Das rot-weiße Absperrband flattert im Wind. Auf der Seeoberfläche zieht einsam eine Entenfamilie ihre Kreise. Auf dem Rundweg ein paar Spaziergänger, Jogger und Hundebesitzer. Auf der Liegewiese hingegen: gähnende Leere. Wo sich sonst hunderte Lindenberger ins Wasser stürzen, sitzen nur vereinzelt ein paar Sonnenanbeter, um zu Lesen oder die Ruhe zu genießen. Es herrscht immer noch Badeverbot am Waldsee – und es deutet derzeit nicht viel darauf hin, dass sich das so schnell wieder ändert....

  • Lindenberg im Allgäu
  • 30.08.17
225×

Bakterien
Keime im Marktoberdorfer Trinkwasser: Mehr Menschen betroffen

Wegen Keimen im Trinkwasser müssen noch mehr Menschen im Marktoberdorfer Stadtgebiet ihr Trinkwasser abkochen. Am Dienstagvormittag ist die Abkochanordnung um einige Gebiete beziehungsweise Ortsteile erweitert worden, wie die Stadt Marktoberdorf mitteilte. Betroffen sind nun auch Menschen in den Gebieten Hattenhofen, Hörtnagel, Gewerbe- und Industriegebiet Marktoberdorf West, Zur Viehweide und Ziegler. Bis auf Widerruf gilt die Anordnung des Gesundheitsamtes Ostallgäu weiterhin für die Bewohner...

  • Marktoberdorf
  • 29.08.17
238×

Bakterien
Blaualgen: Landratsamt verbietet Baden im Lindenberger Waldsee

Schwimmen und Baden im Waldsee in Lindenberg ist bis auf weiteres verboten. Grund sind Blaualgen. Bei einer Routinekontrolle am Donnerstag hat das Landratsamt den Befall festgestellt. Am Freitag hatte das Amt dann die Gewissheit: Bei diesen Blaualgen handelt es sich um einen Bakterientyp, der Giftstoffe absondert. Laut Landratsamt können diese bei Hautkontakt einen erheblichen Ausschlag hervorrufen. Schluckt man das Wasser, können Durchfall und Erbrechen die Folge sein. Für Kleinkinder sei das...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 28.07.17
62×

Versorgung
Keime im Trinkwasser in Friesenried

Im Friesenrieder Trinkwassernetz sind Keime nachgeweisen worden. Bürgermeister Bernhard Huber informiert den Gemeinderat bei der jüngsten Sitzung über das Auftreten von sogenannten coliformen Bakterien im zentralen Gemeindebereich. Diese Mikroorganismen wurden bei den vorgeschriebenen Probemessungen festgestellt. Es handele sich aber nicht um einen besorgniserregenden Zustand, betonte Huber. Der gemessene Wert sei 4/100 ml (vier Einheiten coliformer Bakterien pro 100 Milliliter). Der Grenzwert...

  • Kaufbeuren
  • 23.09.16
439×

Keimprobleme
Nach Listerien-Befall: Bio-Sennerei Zurwies in Wangen will wieder käsen

Joghurt und Quark, die auch für Feneberg hergestellt werden, sind nicht betroffen Nach elftägiger Produktionspause will die Käserei Zurwies in Wangen-Deuchelried ab kommendem Montag wieder Weichkäse herstellen. Das hat Geschäftsführerin Luise Holzinger gestern auf Nachfrage der Allgäuer Zeitung erklärt. Holzinger hatte den Betrieb wegen eines Befalls mit dem Keim Listerium geschlossen. Nicht betroffen von der Problematik sind laut Holzinger Trinkmilch, Joghurt, Quark und Sahne, die der Betrieb...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 07.04.16
38×

Bakterien
Verdacht auf Listerien bestätigt: Käserei Zurwies bleibt vorerst geschlossen

In der Käserei Zurwies in Wangen-Deuchelried hat sich der Verdacht auf Listerien bestätigt. Die Käserei bleibt bis auf Weiteres geschlossen, wie Geschäftsführerin Luise Holzinger gestern mitteilte. Es werde nach dem Ursprung der Bakterien gesucht. Vor knapp einer Woche hatte die Käserei mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 18.04. und 22.04. wegen möglichen Befalls mit Listerien zurückgerufen. Mehr darüber lesen Sie in der Dienstagsausgabe des Westallgäuers vom 05.04.2016. Die Allgäuer Zeitung und...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 05.04.16
562×

Lebensmittel
Zurückgerufener Bio-Käse von der Käserei Zurwies in Wangen: Produkte gingen nicht in den Verkauf

In einer Charge Rotschmierkäse wurden krankheitserregende Listerien gefunden. Der Käse ging nicht in den Verkauf, vorsichtshalber ruft der Betrieb andere Chargen zurück Bei einer Lebensmittelkontrolle sind in einer Charge Rotschmierkäse der Käserei Zurwies in Wangen-Deuchelried Listerien, krankheitserregende Bakterien, gefunden worden. Vorsichtshalber hat das Unternehmen deshalb mehrere Sorten zurückgerufen und die Produktion der rotgeschmierten Weichkäse vorerst gestoppt. Zurwies ist eine...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 30.03.16
242×

Befund
Festhalle Memmingerberg: Bei Routinekontrolle Legionellen in Wasser entdeckt

Bei einer Routinekontrolle des Brauchwassers der Sport- und Festhalle in Memmingerberg sind Anfang des Jahres Legionellen festgestellt worden. Der Wert sei nicht sehr hoch gewesen, sagt Bürgermeister Alwin Lichtensteiger. 'Jedoch so hoch, dass die Alarmglocken geschrillt haben.' Daher stehen nun Sanierungsarbeiten an der Berger Sport- und Festhalle an. Betroffen ist die Wasserversorgung des knapp 30 Jahre alten Gebäudes. Der positive Befund wurde bei den regelmäßig stattfindenden...

  • Kempten
  • 18.09.15
175×

Luftreinhaltung
Bio-Energie Schwaben: Erkheimer wollen Gestank bei Abfallaufbereitungs-Anlage nicht mehr hinnehmen

Seit Jahren stinkt’s den Erkheimer Bürgern gewaltig. Nun macht auch die Gemeinde Druck: Sie hat beim Landratsamt eine Überprüfung der Firma Bio-Energie Schwaben beantragt, weil sie die massive Geruchsbelästigung durch die Vergärung von Bioabfällen nicht mehr hinnehmen will. Die Gemeinde verlangt unter anderem, dass die Behörde die Einhaltung der Vorschriften zur Luftreinhaltung und sämtliche Betriebsabläufe anhand des Betriebstagebuchs der Firma kontrolliert. 'So kann es nicht weitergehen...

  • Mindelheim
  • 18.08.15
141×

Bakterien
Massiver Legionellen-Befall in Kaufbeurer Wohnung

Gesundheitsamt verhängt Duschverbot. Bewohner kritisieren Zustände Massiv von Legionellen befallen ist eine Wohnung in einem Kaufbeurer Wohnblock. Das Bakterienaufkommen war bei einer Routine-Messung im Januar festgestellt worden. Das Ergebnis kam Anfang Februar 'völlig überraschend', sagt Frank Runge, Geschäftsführer der zuständigen Allgäuer Wohnungsverwaltung. Weil nur eine Wohnung betroffen war, nicht aber die Hauptleitung, wollte er keine Panik schüren. 'Es war ein ganz lokales Problem',...

  • Kempten
  • 20.04.15
119×

Bakterien
Legionellen stellen im Oberallgäu Gefahr für Menschen dar

Die Vorschrift, Wasseranlagen auf die Bakterien aus dem Grundwasser zu untersuchen, trifft viele – neben Unternehmen sogar Vermieter und einzelne Vereine. Aus dem Oberallgäu und Kempten erkrankten im Vorjahr sechs Menschen an Legionellen, heuer drei. Wo sie sich die Bakterien eingefangen haben, ist laut Dr. Alfred Glocker, Leiter des Gesundheitsamtes, schwer zu sagen. Bundesweit gab es im Vorjahr 27 Tote, bei denen die Diagnose im Totenschein stand. Legionellen finden sich weltweit – auch im...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 10.04.15
68×

Gesundheit
Legionellen in der Fuchstalhalle in Leeder gefunden

In der Fuchstalhalle wurde im Rahmen der jährlich vorgeschriebenen Trinkwasseruntersuchung eine hohe Kontamination mit Legionellen festgestellt. Jetzt müssen Boiler ausgetauscht und eventuell Leitungsrohre zusätzlich eingebaut werden. Im rund 110 Quadratmeter großen Areal des Männerchores befindet sich eine Küche, die nach Aussage des Fuchstaler Bürgermeisters Erwin Karg 'am Ende der Trinkwasser-Kette' in der 1999 erbauten Mehrzweckhalle zwischen Asch und Leeder liegt. Legionellen vermehren...

  • Kaufbeuren
  • 25.08.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ