Bahnunfall

Beiträge zum Thema Bahnunfall

Tödlicher Bahnunfall bei Oberstaufen: Radfahrerin (74) umfährt Schranke und stürzt
18.422× 13 Bilder

Tragischer Unfall
Radfahrerin (74) bei Oberstaufen von Zug erfasst: Tödlich verletzt

Eine 74-jährige Radfahrerin ist am Freitag bei Oberstaufen von einem Zug erfasst worden. Sie starb laut Polizei sofort an den schweren Verletzungen. Radfahrerin umfuhr die Schranke und stürzteNach ersten Ermittlungen umfuhr die Frau den bereits geschlossenen halbseitig beschrankten Bahnübergang und stürzte auf den Gleisen. Der herannahende Zug konnte trotz Gefahrenbremsung den tödlichen Aufprall nicht mehr verhindern. Lokführer und Bahnbedienstete unter Schock Die Bahnstrecke war für ca....

  • Oberstaufen
  • 09.10.20
Ein 23-Jähriger wollte einen unbeschrankten Bahnübergang in Langenwang in Richtung B19 überqueren. Dabei bemerkte er den herannahenden Zug zu spät.
2.329×

Unverletzt
Unfall an unbeschranktem Bahnübergang in Langenwang: Mann (23) bemerkt Zug zu spät

Das Auto eines 23-Jährigen wurde am Mittwochabend an einem unbeschrankten Bahnübergang in Langenwang von einem Zug erfasst. Der Mann war in Richtung B19 unterwegs, als er den Zug aus Richtung Fischen an dem Bahnübergang zu spät bemerkte. Trotz eingeleiteter Vollbremsung konnte der Zug nicht mehr rechtzeitig anhalten. Er erwischte den Wagen des 23-Jährigen im Bereich der Motorhaube. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der Sachschaden an Triebwagen und Auto beträgt rund 5.000 Euro.

  • Fischen i. Allgäu (VG Hörnergruppe)
  • 07.03.19
Für diesen Bahnübergang in der Pfrontener Badstraße, an dem sich jetzt ein tödlicher Unfall ereignete, fordert die Gemeinde schon seit Jahren Schranken – bislang ohne Erfolg.
9.201×

Zugunglück
Nach Bahnunfall in Pfronten: Betroffenheit und Wut

Nach dem tödlichen Bahnunfall am Montagabend ist das Entsetzen, aber auch die Wut in Pfronten groß: Am Übergang in der Badstraße, an dem schon Kreuze an Unfallopfer von 1999 und 2002 erinnern und für den die Gemeinde seit Jahren eine Sicherung mit Schranken fordert, ist jetzt ein leitender Mitarbeiter des DMG-Mori-Konzerns ums Leben gekommen. Das Unternehmen veranstaltet in dieser Woche am Standort Pfronten mit dem Werkzeugmaschinenbauer Deckel Maho seine Hausausstellung, zu der auch der...

  • Pfronten
  • 23.01.19
Zug der Deutschen Bahn
3.582×

Unfall
Radfahrer (41) bei Hausen (Unterallgäu) von Zug erfasst - Schwerverletzt

Am späten Dienstagnachmittag kam es auf der Bahnstrecke Mindelheim – Günzburg am südlichen Ortsrand von Hausen zu einem schweren Verkehrsunfall an einem unbeschrankten Bahnübergang. Ein 41-jähriger Radfahrer fuhr auf einem asphaltierten Feldweg von Hausen in Richtung Mindelheim. Als er einen mit Andreaskreuz gesicherten Bahnübergang überquerte, bemerkte er einen von links herannahenden Regionalzug trotz Pfeifsignalen nicht und wurde von diesem frontal erfasst. Der Triebwagen, der den...

  • Mindelheim
  • 06.03.18
219× 14 Bilder

Bei geschlossener Schranke
Bahnunfall bei Oy-Mittelberg: Autofahrerin (51) fährt in vorbeifahrenden Triebwagen

Auf der Bahnlinie Kempten – Pfronten hat am frühen Mittwochabend eine Autofahrerin (51) einen Zug übersehen. Warum die Frau aus dem Ostallgäu die geschlossene Schranke nahe Schwarzenberger Weiher nicht sah, ist laut Polizei noch nicht bekannt.  Die 51-Jährige durchbrach die Schranke und prallte frontal gegen die vordere Seite des querenden Regionalzuges. Dabei wurde sie leicht verletzt. An ihrem Auto entstand Totalschaden. Der 49-jährige Zugführer sowie die 15 Fahrgäste im Zug blieben...

  • Oy-Mittelberg
  • 07.09.16
32×

Unfall
Radfahrerin (77) verunglückt tödlich an Bahnübergang in Lindau

Das Missachten einer Bahnschranke endete am Dienstagvormittag für eine Radfahrerin tödlich. Die 77-jährige Frau aus Bregenz war gegen 10:15 Uhr mit ihrem Fahrrad in der Eichwaldstraße unterwegs und wollte weiter in die Bregenzer Straße fahren. Hierzu musste sie den dort befindlichen mit Halbschranken gesicherten Bahnübergang queren. Da zu diesem Zeitpunkt ein Österreichischer Zug aus Richtung Lindau kam, waren die Halbschranken bereits heruntergelassen. Die Frau passierte dennoch die...

  • Lindau
  • 12.08.14
139× 8 Bilder

Bahnunfall
Nachtragsmeldung der PolizeiOberstaufen, OT Salmas: Pkw von Zug erfasst

Mitteilung über Notruf: Zusammenstoß Zug mit Pkw am Bahnübergang bei Salmas. Beim Eintreffen der Streife stellte sich heraus, dass eine Pkw-Fahrerin den Bahnübergang Salmas von der B 308 kommend überqueren wollte. Zu dieser Zeit war der halbseitig beschrankte automatisch gesteuerte Bahnübergang bei Km 97,063 noch offen. Als sie das südliche Gleis (Fahrtrichtung Immenstadt) überquerte, starb der Motor ab und ließ sich nicht mehr starten. Nachdem sich die Schranken zu senken begannen und sich der...

  • Oberstaufen
  • 05.05.13
120× 8 Bilder

Unfall
Auto auf einem Bahnübergang bei Oberstaufen von zwei Zügen erfasst

Es ist der Alptraum für jeden Autofahrer: Man steht auf einem Bahnübergang, das Auto fährt nicht und ein Zug kommt näher. So ist es gestern Abend einer Frau auf einem Bahnübergang in Salmas bei Oberstaufen passiert. Das Auto blieb aus noch ungeklärter Ursache auf dem Bahnübergang stehen. Sie konnte das Auto rechtzeitig verlassen. Dann kam der Regionalexpress, der das Auto allerdings vernutlich nicht berührte. Per Handy hat sie einen Notruf bei der Polizei abgesetzt, als ein zweiter Zug näher...

  • Oberstaufen
  • 05.05.13

Bahn-Unfall
Kripo rätselt, warum die Memminger Jugendlichen so nah am Gleis standen - Abschlussbericht

«Mädchen nehmen ein Geheimnis mit ins Grab» Nach der Obduktion der Leichen hat die Polizei gestern den Abschlussbericht ihrer Ermittlungen wegen des Bahn-Dramas von Memmingen vorgelegt. Bei dem Unfall waren am Freitagabend die beiden Memminger Schülerinnen Nicole (13) und Vanessa (16) ums Leben gekommen. «Es gibt keinerlei Anzeichen, dass in irgendeiner Weise eine Mutprobe mit im Spiel war», betonte Memmingens Kriminalpolizei-Chef Wolfgang Sauter. Nach der Obduktion der Leichen rekonstruierte...

  • Kempten
  • 25.05.11

Memmingen
Bahnunglück: Obduktionsergebnis der getöteten Mädchen liegt vor

Das Obduktionsergebnis der beiden in Memmingen getöteten Mädchen liegt jetzt vor. Demnach ist davon auszugehen, dass die 13-jährige in unmittelbarer Nähe des Gleises stand und vom herannahenden Triebwagen seitlich erfasst wurde. Dabei wurde sie gegen ihre 16-jährige Freundin geschleudert, die gegen einen Betonpfeiler prallte. Beide Mädchen waren sofort tot. Hinweise auf eine Beteiligung Dritter oder einen Suizid liegen nicht vor. Nach Auswertung der Handys geht die Polizei nicht davon aus, dass...

  • Kempten
  • 24.05.11

Unglück
Weiter Rätsel um Tod am Bahngleis

Mutprobe? Rollenspiele zum Thema Selbstmord? Warum mussten Vanessa und Nicole sterben? Warum wurden die beiden 13 und 16 Jahre alten Mädchen aus Memmingen am Freitagabend vom Zug überrollt? Warum befanden sie sich auf oder nahe an den Gleisen, als der Zug den Brückenbereich passierte? Darüber wurde gestern weiter spekuliert. Die Polizei konnte aber weiter kein schlüssiges Ermittlungsergebnis vorlegen. Im Internet wurden in einschlägigen Foren Bilder gefunden, die zumindest eines der Mädchen auf...

  • Kempten
  • 24.05.11

Bahnunglück
Mitschüler werden von Psychologen betreut

Wann die beiden tödlich verunglückten Teenager beerdigt werden, stand gestern noch nicht fest. An der Bismarckschule, die die 13-jährige Vanessa besuchte, war das Unglück vom vergangenen Freitag bereits am Wochenende das dominierende Thema. >, erklärte Rektor Eberhard Koch. Und gestern habe man bereits um 7 Uhr eine weitere Sondersitzung einberufen, so Koch. > Es seien nun zahlreiche Fachleute vor Ort, die auf die Sorgen und Nöte der Schüler eingingen. Auch ein Gedenkbereich sei...

  • Kempten
  • 24.05.11

Bahnunglück
Fassungslos - Jugendliche trauern um ihre Freundinnen

Es ist dunkel. Und kühl. Unter der Autobahnbrücke stehen drei Dutzend Jugendliche. Die einen starren, in Gedanken und Gefühlen versunken, ins Leere, stecken sich eine Zigarette nach der anderen an. Andere liegen sich in den Armen und weinen hemmungslos. Am Freitagabend sind an diesem düsteren Ort ihre beiden Freundinnen von einem Zug erfasst worden und gestorben: die 13-jährige Vanessa und die 16-jährige Nicole. Über den Köpfen der stumm Trauernden rauschen ahnungslose Autofahrer mit...

  • Kempten
  • 24.05.11

Jugendkultur
Der Reiz der Gefahr

In der Clique oft auf Suche nach Grenzerlebnissen Noch kann niemand sagen, ob die beiden Mädchen aus Memmingen wegen einer Mutprobe ums Leben kamen. Die Polizei rückte von derartigen Spekulationen gestern eher ab. Tatsache aber ist: Jugendliche hatten sich mehr oder weniger regelmäßig unter der Brücke getroffen, wo sich der tödliche Unfall ereignete. Sicher dürfte auch sein: Von einem solch gefährlichen Ort, wo man sich zumindest im unmittelbaren Gleisbereich nicht aufhalten darf, geht für...

  • Kempten
  • 24.05.11
19×

Memmingen
Bei Bahnunfall getötete Mädchen werden obduziert

Die zwei in Memmingen bei einem Bahnunfall getöteten Mädchen werden am Nachmittag obduziert. Das teilt die Polizei jetzt mit. Wie mittlerweile fest steht, ist es an der Unglücksstelle zwischen einem seitlichen Anbauteil des Triebwagens und mindestens einem der Mädchen zum Kontakt gekommen. Außerdem ist davon auszugehen, dass es sich um einen Unglücksfall handelt. Gegenstand der Ermittlungen ist unter anderem der Hinweis eines Zeugen, wonach an der Unglücksörtlichkeit in der Vergangenheit...

  • Kempten
  • 23.05.11

Bahnunglück
«Ihr werdet immer in unseren Herzen bleiben»

Nach dem Tod zweier Mädchen im Alter von 14 und 16 Jahren in Memmingen trauern Hunderte um die von einer Lok erfassten Jugendlichen «Ich habe sie gut gekannt,» sagt ein 14-jähriger dunkelhaariger Junge mit Tränen in den Augen. Er zeigt auf einen Bilderrahmen, in dem das Foto einer blonden Jugendlichen zu sehen ist. Unter der Autobahnbrücke, wo das Bahngleis der Strecke München-Lindau die Autobahn A7 kreuzt, riecht es gestern Mittag noch nach Rauch. Jugendliche haben hier in der Nacht zum...

  • Kempten
  • 23.05.11
240× 3 Bilder

Bahnunglück
Bahn-Gedenkstein in Aitrang: Beschluss verschoben

Aufgeschoben, aber nicht aufgehoben ist die Aufstellung eines Gedenksteins an der Bahnlinie in Aitrang. Er gehe davon aus, dass der Gemeinderat einen entsprechenden Beschluss fällen werde, sagte Bürgermeister Jürgen Schweikart im Gespräch mit der AZ: «Die Räte stehen einem Gedenkstein oder einer -tafel positiv gegenüber.» Hintergrund des geplanten Mahnmals ist, wie berichtet, das schwere Bahnunglück, bei dem 1971 in Aitrang insgesamt 28 Menschen ums Leben kamen. Da die Deutsche Bahn ein...

  • Kempten
  • 11.03.11
147×

Zugunglück
Schweres Bahnunglück bleibt unvergessen

Entgleister Zug führte zu 28 Toten - Nun doch Gedenkstein geplant - Sonntag Gottesdienst in Aitrang Zehn Tote sind die traurige Bilanz des Zugunglücks, das sich am Samstag vor einer Woche in Sachsen-Anhalt ereignete. Eine noch größere Tragödie ereignete sich heute vor 40 Jahren, am 9. Februar 1971 in Aitrang: Bei dem zweitschwersten bayerischen Bahnunglück nach dem Zweiten Weltkrieg kamen 28 Menschen zum Leben. Zudem gab es 19 Schwer- und 23 Leichtverletzte, als der Trans-Europ-Express...

  • Marktoberdorf
  • 09.02.11
22×

Hopferau
Schutzengel an Bord

Horrorunfall am Samstag um 12.10 Uhr am Bahnübergang Wiesbauer: Ein Regionalzug erfasst einen VW Golf, presst ihn zwischen sich und einem Trafohäuschen zum Schrotthaufen. Das Unglaubliche: Niemand wird verletzt. Der 25-jährige Autofahrer dürfte damit neben einem aufmerksamen Schutzengel nun auch einen zweiten Geburtstag haben. Er hatte es noch rechtzeitig geschafft, sein Fahrzeug zu verlassen. Im Zug kamen zehn Fahrgäste, die Schaffnerin und der Lokführer mit dem Schrecken davon. Der dürfte vor...

  • Kempten
  • 08.02.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ