Bahnhof

Beiträge zum Thema Bahnhof

Symbolbild. Das vermeintlich gestohlene Auto hatte die Mutter in der Zwischenzeit zu der Wohnung der Tochter gefahren.
6.686×

Missverständnis
Auto verschwindet von Marktoberdorfer Bahnhof: Familienvater meldet Fahrzeug als geklaut

Der Fall eines vermeintlich verschwundenen Autos stellte sich am Mittwoch glücklicherweise als Missverständnis heraus. Wie die Polizei mitteilt, hatte eine 21-Jährige ihren Wagen am Mittwochmittag am Bahnhof in Marktoberdorf abgestellt. Ihre Eltern sollten das Auto am Abend wieder abholen und nach Hause bringen. Doch als der Vater am vereinbarten Ort eintraf, war das Auto nicht mehr dort, weshalb er sofort seine Tochter anrief. Sie ging zunächst vom Schlimmsten aus, da der Wagen...

  • Marktoberdorf
  • 08.08.19
Am neuen BRB-Ticketautomat am Marktoberdorfer Bahnhof können Zugreisende keine Sparpreise der Deutschen Bahn erstehen.
1.892×

Zugfahren
Sparpreise der Deutschen Bahn kann man an Regiobahn-Automaten wie in Marktoberdorf nicht buchen

Seit die Bayerische Regiobahn (BRB) die Strecken von Augsburg und München nach Füssen übernommen hat, gibt es auch neue Ticketautomaten. Dort können Reisende zwar noch regionale Sparangebote wie Bayerntickets oder Normalpreis-Tickets der DB für Fernreisen kaufen. „Angebote der Deutschen Bahn für Frühbucher, wie (Super)sparpreis oder Europaspezial lassen sich an den neuen Automaten der BRB aber nicht buchen“, schreibt ein Marktoberdorfer Leser in seiner Mail an die AZ. Die Deutsche Bahn...

  • Marktoberdorf
  • 07.03.19
Freie Parkplätze am Bahnhof in Marktoberdorf.
1.882×

Verkehr
Parkgebühr schafft freie Plätze am Marktoberdorfer Bahnhof

Es war ein langes Ärgernis am Marktoberdorfer Bahnhof: Wer als Bahnpendler oder Reisender sein Auto dort abstellen wollte, fand oft keinen Platz mehr. Schon früh am Morgen waren die Stellflächen durch Fremdparker blockiert. Daraus hat der Stadtrat die Konsequenzen gezogen und verlangt seit Mitte Mai von montags bis freitags eine Gebühr von einem Euro pro Tag. Das zeigt Wirkung. Auch tagsüber finden Bahnkunden nun einen Platz für ihr Auto. Nur die Pendler sind weiterhin verärgert. Für sie...

  • Marktoberdorf
  • 05.07.18
Der Warteraum im Marktoberdorfer Bahnhof ist derzeit geschlossen.
872×

Geschlossen
Warteraum im Marktoberdorfer Bahnhof zu, weil Vandalen immer wieder randalieren

Weil es immer schlimmer wurde mit den Zerstörungen, bleibt der Warteraum im Marktoberdorfer Bahnhof bis auf weiteres geschlossen. Das ärgert die Bahnkunden. Aber der Besitzer des Bahnhofs argumentiert mit den hohen Kosten, die die Renovierungen immer wieder verursachen. Als zuletzt die Eingangstür (Wert laut Besitzer 4000 Euro) von Unbekannten gänzlich aus den Angeln geschlagen worden war, war für ihn das Maß voll. Er schloss den Raum. Es seien Überlegungen im Gange, den Raum unter...

  • Marktoberdorf
  • 12.03.18
Bald muss gezahlt werden: Die Stadt Marktoberdorf bittet Pendler bald zur Kasse.
2.294×

Gebühren
Stadt bittet Parker am Marktoberdorfer Bahnhof bald zur Kasse

„Im Moment ist es relativ ruhig. Keine Briefe, keine sonstigen Beschwerden“, sagt Martin Vogler, Sprecher des Marktoberdorfer Bürgermeisters. Das wird sich höchstwahrscheinlich spätestens dann ändern, wenn der Frost aus dem Boden zieht, das Fundament gegossen werden kann und am Parkplatz am Bahnhof ein Parkautomat aufgestellt wird. Damit will die Stadt das Problem der Fremdnutzer in den Griff bekommen. Trotz der Ankündigung und des Beschlusses des Stadtrats vor fast einem halben Jahr,...

  • Marktoberdorf
  • 04.03.18
38×

Pendler
Vier Ideen gegen Parknot am Marktoberdorfer Bahnhof

Fremdparker auf öffentlichen Parkplätzen: Das ist kein ureigenes Marktoberdorfer Problem, das Bahnreisende und Pendler furchtbar ärgert. In vielen Fällen sei die Fehlbelegung dem hohen Parkdruck geschuldet, weil Autofahrer woanders keinen Platz finden, sagt Bernd Emmrich aus der Verkehrsabteilung des ADAC Südbayern. Wenn im Fall von Marktoberdorf allerdings die Bequemlichkeit einiger Autofahrer der Grund dafür sei, dann komme die Stadt – wie beschlossen – um nicht herum. Das...

  • Marktoberdorf
  • 24.10.17
184×

Diskussion
Pendler sind sauer wegen Parkgebühr am Marktoberdorfer Bahnhof

Pendler, die vom Marktoberdorfer Bahnhof aus zu ihrem Arbeitsplatz aufbrechen, sind sauer. Zum einen auf die Schichtarbeiter, die schon morgen früh um 6 Uhr alle Parkplätze am Marktoberdorfer Bahnhof besetzen. Deshalb suchen Pendler und Zugreisende vergeblich nach einer Stellflächen, die sie zeitlich unbegrenzt nutzen können. Zum anderen sind sie auch sauer auf die Stadt. Sie will Parkgebühren einführen, um das Fremdparken zu verhindern. Das sei vom Grundgedanken her ja auch in Ordnung, sagen...

  • Marktoberdorf
  • 13.10.17
28×

Ärgernis
Parker sollen am Marktoberdorfer Bahnhof zahlen

Die Zeit des ganztägigen kostenlosen Parkens am Marktoberdorfer Bahnhof ist bald vorbei. Nur eine halbe Stunde soll noch frei sein. Die Stadt will eine Gebühr bei denjenigen einheben, die ihren Wagen länger abstellen: einen Euro pro Tag, fünf Euro pro Woche, 20 Euro im Monat. Damit will sie ein werktägliche Ärgernis bekämpfen. Denn wer im Laufe des Vormittags mit dem Zug fahren will, vielleicht sogar mit Koffern in einen Kurzurlaub, findet am Bahnhof keinen Parkplatz mehr. Die dafür...

  • Marktoberdorf
  • 26.09.17
48×

Beschwerde
Leser bemängeln Toiletten-Situation am Marktoberdorfer Bahnhof

Bus- und Bahnfahrer werden aber wohl Geduld haben müssen Es gibt nun einmal Momente, in denen man mal muss. Wenn man in diesen Momenten aber erst den Geldbeutel zücken oder ein paar hundert Meter laufen soll, kann das ärgerlich sein. Zumindest ist es so mehreren Lesern unserer Zeitung am Marktoberdorfer Bahnhof ergangen. Sie bemängeln das dortige Fehlen einer kostenlosen Toilette. Laut Bayerischer Eisenbahngesellschaft steigen an Schultagen täglich 1.100 Menschen, während der Ferien 710 und an...

  • Marktoberdorf
  • 18.05.16
48×

Planung
Marktoberdorfer Bahnhof wird barrierefrei

Viele, viele Jahre haben Marktoberdorfer Bürgermeister und Stadträte darum gekämpft und zahlreiche Politiker für ihre Sache vor den Karren gespannt: Sie wollen den Bahnhof der Kreisstadt barrierefrei haben. Die Bemühungen liefen bisher stets ins Leere. Es gab Vertröstungen. Nun aber geht alles viel schneller als gedacht. Durch Zufall. Spätestens Ende 2022 soll der Bahnhof behindertengerecht ausgebaut und ein ebenerdiger Ein- und Ausstieg auf den Bahnsteigen möglich sein. Mehr über das Thema...

  • Marktoberdorf
  • 24.09.15
38×

Stadtrat
Marktoberdorf: Planung für Busbahnhof nimmt wieder Fahrt auf

Seit weit über zehn Jahren befassen sich das Stadtbauamt und der Stadtrat mit dem Bau eines Busbahnhofes direkt neben dem Marktoberdorfer Bahnhof. Als schließlich vor einigen Jahren dafür ein Architektenwettbewerb mit städtebaulichem Ideenwettbewerb ausgeschrieben wurde, glaubten die meisten, das Projekt sei nun in trockenen Tüchern. Doch weit gefehlt. Während sich der Stadtrat im Jahr 2010 noch einstimmig für eine Fortsetzung der Planung aussprach, obwohl die Kosten schon damals mit 4,7...

  • Marktoberdorf
  • 22.06.15
297×

Zu teuer
Bahnhof Marktoberdorf zum Kauf angeboten – doch die Stadt winkt ab

Bürgermeister Dr. Hell begründet Ablehnung mit Preis und Folgekosten. Eigentümer könnte sich 'Andockung' an künftige Busstation vorstellen Der Marktoberdorfer Bahnhof bleibt – zumindest vorerst – weiter im Eigentum der Investoren-Familie Bietsch & Mendler (Ofterschwang/Heidenheim). Für die Stadt sei ein Kauf 'kein unmittelbares Thema', sagte Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell zum Angebot der Bietsch & Mendler GmbH an die Stadt, die Immobilie zu erwerben. Hell bestätigte entsprechende...

  • Marktoberdorf
  • 12.06.15
17×

Einweihung
Biessenhofen erhält mit umgestalteten Bahnhofsplatz ein neues Zentrum

Mit einer abwechslungsreichen und unterhaltsamen Feier ist der der neue Bahnhofsplatz in Biessenhofen eingeweiht worden. Trotz widriger Wettervorhersagen nahmen viele Menschen aus der Gemeindemitglieder an den Feierlichkeiten teil, die bis in den Abend hinein dauerten. 'Biessenhofen hat ein Zentrum erhalten, das seinem Namen alle Ehren macht', sagte Bürgermeister Wolfgang Eurisch. Am nun barrierefreien Bahnhof entstanden etliche Pendlerparkplätze, Kurzeitparkplätze sowie zum Teil überdachte...

  • Marktoberdorf
  • 12.05.15
27×

Weichenarbeiten
Züge fallen wegen Bauarbeiten aus: Auswirkungen auch für Reisende Richtung Marktoberdorf

Von Donnerstag, 2. April, 22 Uhr bis Montag, 6. April finden im Bahnhof Buchloe umfangreiche Weichenarbeiten statt. Wie die Bahn mitteilte, ist die Strecke Buchloe – Kaufbeuren nur eingleisig befahrbar. Zwischen Buchloe und Kaufbeuren gibt es deshalb nur ein eingeschränktes Zugangebot. Dies hat auch Auswirkungen auf die Züge Richtung Marktoberdorf und Füssen. Die Züge in Richtung Süden entfallen zwischen Buchloe und Kaufbeuren, ab Kaufbeuren findet wieder planmäßiger Zugverkehr in Richtung...

  • Marktoberdorf
  • 29.03.15
37×

Verkehr
Barrierefreier Bahnhof in Marktoberdorf: Bahn bewegt sich

Vertreter von Stadt, DB, Ministerium und Regierung von Schwaben loten Kompromisse aus Großer Bahnhof in Marktoberdorf: Von Bundesmitteln, die für die Elektrifizierung der Bahnstrecke Memmingen-Lindau fließen, könnte die Kreisstadt profitieren, könnten die Gleisanlagen dort modernisiert und behindertengerecht ausgebaut werden. Diese Nachricht hatten Vertreter von Bayerischem Innenministerium, Bahn und Regierung von Schwaben im Gepäck, als sie zu einem Arbeitsgespräch mit Bürgermeister Dr....

  • Marktoberdorf
  • 05.06.14
75×

Aitr Bahn Neu
Erneut abschlägiger Bescheid für den Bahnhaltepunkt Aitrang

Bürgermeister ernüchtert – Gedenkstein für Zugunglück: Einweihung wohl im Sommer Aitranger Bürger haben bei der staatlichen Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) erneut beantragt, eine Wiederbelebung des Bahnhaltepunkts Aitrang zu überprüfen – und scheiterten. 'Die BEG ging auf den Antrag gar nicht ein', empört sich Karl-Otto Hörning. Er und andere Aitranger hatten in der AZ gelesen, dass der neu geschaffene Bahnhalt im Westallgäuer Heimenkirch nur von rund 50 Fahrgästen am Tag...

  • Marktoberdorf
  • 20.06.12
36×

Bahn
Neuer Fahrplan - Zusätzliche Stopps in Günzach und Biessenhofen

Am Sonntag, 11. Dezember, startet die Neigetechnik im Allgäu Ab Sonntag, 11. Dezember, brausen Züge auch im Allgäu schneller durch Kurven und unwegsames Gelände. Der Neigetechnik sei Dank. Aber nicht auf der Strecke der sogenannten König-Ludwig-Bahn zwischen Marktoberdorf und Füssen: 'Im Moment ist daran nicht gedacht', erklärt Fritz Czeschka, Geschäftsführer der verantwortlichen Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) in München. Ihm zufolge ist die Neigetechnik ohnehin nicht für alle Strecken...

  • Marktoberdorf
  • 07.11.11
44×

Len Gr
Dach des Lengenwanger Bahnhofs fertig - Über 20 Bürger helfen

Wie Bürgermeister Josef Keller nun im Gemeinderat mitteilte, ist die Dachsanierung am Bahnhofsgebäude in Lengenwang sehr erfolgreich über die Bühne gegangen. Er dankte allen Helfern: Insgesamt halfen etwa 20 Bürger rund 200 Stunden freiwillig mit. Besonders hob der Bürgermeister Franz Kelz hervor, der die Leitung der Dachsanierung übernommen hatte. Zudem habe er sich bereit erklärt, die Umsetzung der gemeindlichen Pläne für die weitere Sanierung des Gebäudes und künftige Nutzung des Bahnhofs...

  • Marktoberdorf
  • 05.11.11
55×

Oktoberfest
Marktoberdorfer zieht es zur Wiesn

Szenen am Bahnhof ähneln sich Tag für Tag Es ist neun Uhr. Der Marktoberdorfer Bahnhof sieht ziemlich verlassen aus. Der nächste Zug nach München fährt erst in einer Viertelstunde. Dann Stimmen, nicht nur eine, sondern viele. Geklirr von Flaschen, ein lautes Prost, dem weitere Prostschreie folgen. Darauf biegt ein gutes Dutzend junger Leute um die Ecke. Lederhosen, rot-weiß-karierte Hemden, Dirndl, geflochtene Zöpfe, die können nur ein Ziel haben: das Münchner Oktoberfest. Der Fahrkartenautomat...

  • Marktoberdorf
  • 26.09.11
140×

Gemeinderat
Lengenwang will seinen alten Bahnhof nun doch sanieren

Knappe Mehrheit für Erhalt des historischen Gebäudes - Firma Kelz & Settele feiert Ende Juli ihr 20-jähriges Bestehen Mehrheitlich beschloss der Gemeinderat Lengenwang, das ehemalige Bahnhofsgebäude als eines der wenigen historischen Gebäude in der Gemeinde nicht abzureißen und neu zu bauen, sondern es zu sanieren. Gegen den Bebauungsplan «Firma Klinkau in Leuterschach» der Stadt Marktoberdorf gab es keinerlei Einwände. Bürgermeister Josef Keller erinnerte daran, dass in der Bürgerversammlung...

  • Marktoberdorf
  • 17.06.11
21×

Unmut
Unmut über die Bahnhofstraße in Martoberdorf

Bürger sehen Gefahren für Radler - Häufig parken Autos auf dem Radweg vor dem Bahnhof Vor ein paar Wochen entzündete sich des Bürgers Zorn am neuen Pflaster vor dem Bahnhof. Wenig später mussten die neu errichteten Lampen vor dem Hotel Sepp versetzt werden, weil der Durchgang zu schmal war. In jüngster Zeit war die umgestaltete Einmündung der Meichelbeckstraße in den Mühlsteig Ziel der Kritik. Und nun herrscht beim einen und anderen Bürger wieder Kopfschütteln über die Bahnhofstraße,...

  • Marktoberdorf
  • 12.05.11
21×

Lampen
Dunkelheit im Lampenstreit am Marktoberdorfer Bahnhof

Planer: «Maß nicht eingehalten» - Bauunternehmer: «Es gab kein Maß» Wieso stehen vier der acht Lampen beim Marktoberdorfer Bahnhof zu dicht am Hotel Sepp? Die Antwort auf die Frage ist eigentlich ganz einfach: Sie wurden verkehrt gesetzt. Nicht so einfach zu klären ist, wer die Schuld daran trägt. Da wandert der schwarze Peter munter zwischen Rathaus und Planungsbüro einerseits und ausführendem Unternehmen andererseits hin und her. Fakt ist, dass die Leuchtkörper den Gehweg derart einengen,...

  • Marktoberdorf
  • 06.04.11
12×

Lampen
Streit um Lampen am Marktoberdorfer Bahnhof

Wieso stehen vier der acht Lampen beim Marktoberdorfer Bahnhof zu dicht am Hotel Sepp? Die Antwort auf die Frage ist eigentlich ganz einfach: Sie wurden verkehrt gesetzt. Nicht so einfach zu klären ist, wer die Schuld daran trägt. Da wandert der schwarze Peter munter zwischen Rathaus und Planungsbüro einerseits und ausführendem Unternehmen andererseits hin und her. Fakt ist, dass die Leuchtkörper den Gehweg derart einengen, dass im Bereich des kleinen Vorgartens zu wenig Platz etwa für...

  • Marktoberdorf
  • 05.04.11
19×

Lampen Bahnhof
Laternen am Bahnhof müssen versetzt werden

«Gott sprach: Es werde Licht. Und es wurde Licht». So heißt es im 1. Buch Mose, und Licht hat nun auch (wieder) der Marktoberdorfer Bahnhofsvorplatz. Schön wäre es freilich, wenn damit dort auch Leben einziehen würde, wobei wir aber von Rotlichtleben, das sich gerne rund um Bahnhöfe breit macht, verschont bleiben mögen. Aber dafür dürfte die Kreisstadt ohnehin zu klein und zu brav sein. Insgesamt gut 50000 Euro (inklusive Fundamente und Elektroinstallation) ließ sich die Stadtspitze die...

  • Marktoberdorf
  • 31.03.11
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ