Bach

Beiträge zum Thema Bach

Die Feuerwehr versucht, das Öl aus dem Bach zu entfernen.
 3.239×   9 Bilder

Feuerwehreinsatz
Öl gelangt bei Seifen in Bach

Ein Spaziergänger hat am Donnerstagnachmittag im Gießener Bach bei Seifen bei Immenstadt einen langen Ölfilm entdeckt. Er hat die Feuerwehr Stein und Immenstadt alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr war klar, dass es sich um eine nicht geringe Menge Öl handelt. Der Ölfilm war schon rund 300 Meter Flussabwärts zu sehen. Die Feuerwehr suchte den Bach ab. Sie stellte fest, dass der Ölfilm aus einem Rohr kommt, das in dem kleinen Bach endet. In diesem Bach leben auch Bieber. Während ein Teil...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 24.01.20
 217×

Natur
Ausstellung "Das vielfältige Leben im Bach" in Füssen zu sehen

Wie sieht es wohl aus, das Leben im Bach? Welche Fische tummeln sich in unseren heimischen Gewässern, welche Krebse und Muscheln sind darin zu finden? Dies und viele weitere Fragen beantwortet eine interaktive Ausstellung, die der Fischereiverband Schwaben und die Fischereifachberatung des Bezirk Schwaben erstellt haben. Sie ist ab sofort bis Mai 2018 im Walderlebniszentrum Ziegelwies (Tiroler Straße 10) in Füssen zu sehen. Neben zahlreichen bebilderten Postern gibt es in der Ausstellung...

  • Füssen
  • 06.04.18
 157×

Natur
Hochwasserschutz: Der Wildbach in Oberstdorf ist gezähmt

Schlamm und Geröll spülte der Roßbichlbach am 14. Juni 2015 ins Tal. Zwei Murstöße drangen bis in die Oberstdorfer Dummelsmoos-Siedlung vor und beschädigten mehrere Wohnhäuser schwer. Jetzt ist der Wildbach, der seinen Ursprung an der Westflanke des Niederecks und des Roßbichls auf rund 1760 Metern Höhe hat, gezähmt. Für 630.000 Euro wurden verschiedene Schutzbauwerke errichtet. 'Das Ziel ist, künftige Muren an der Siedlung vorbeizuführen', erklärte David Kempter vom Wasserwirtschaftsamt...

  • Oberstdorf
  • 17.11.17
 108×

Natur
Fischsterben im Luibach bei Igling bleibt ohne Folgen

Die teilweise Räumung des Luibachs südlich von Igling, bei der etliche Fische und Krebse ums Leben kamen, wird für die Gemeinde keine Folgen haben. Weder das Landratsamt noch die Polizei sehen derzeit einen Anlass zum Handeln. Mitarbeiter des Iglinger Bauhofs hatten den parallel zur Kreisstraße nach Erpfting verlaufenden Luibach mit einem Bagger geräumt. Sie entfernten Schwertlilien und andere Ufergewächse. Dabei brachten sie offenbar so viel Erdreich in den Bach ein, dass viele der darin...

  • Buchloe
  • 23.10.17
 178×

Renaturierung
Mehr Freiheit für den Märzenbach in Kaufbeuren

Der Märzenbach soll künftig wieder so fließen, wie es dem natürlichen Gewässerverlauf entspricht – zumindest auf einem Teilstück von 150 Metern im Bereich der Fußgängerbrücke an der Apfeltranger Straße im Kaufbeurer Süden. Dort beginnen nun die Arbeiten, um den Märzenbach aus seiner jetzigen Struktur zu befreien. Derzeit fließt der Bach in diesem Bereich in einer strukturarmen, geradlinigen Rinne ohne besonderen ökologischen Wert. Im Zuge der Renaturierung soll das Gewässer nun mehr Platz und...

  • Kaufbeuren
  • 03.05.17
 59×

Umwelt
Nach Fischsterben in Lindenberg befürchten Fischer, dass sich Bestand erst nach Jahren erholt

500 verendete Fische haben Mitglieder des Kreisfischereivereins am Freitag aus dem Lindenberger Mühlbach geholt, nachdem Reinigungsmittel in das Gewässer gelangt war. Die Zahl der toten Tiere bildet den entstandenen Schaden nur zum Teil ab, macht Vorsitzender Jürgen Piechatzek deutlich. Fische der diesjährigen Brut, die erst drei bis vier Zentimeter groß seien, konnten bei der Schadenerhebung nicht erfasst werden. Bis sich das Gewässer ganz erholt, werde es möglicherweise Jahre dauern,...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 10.04.17
 47×

Natur
Bachmuscheln: Ursache für Massensterben im Falchengraben bei Erkheim weiter unklar

Das Massensterben der Bachmuscheln im Falchengraben bei Erkheim ist nach wie vor ungeklärt: Wie berichtet, waren im vergangenen Februar in dem rund zwei Kilometer langen Gewässer bei Erkheim Hunderte der streng geschützten Tiere verendet. Der in Bayern. Nach der Ursache wird immer noch fieberhaft geforscht. Biologen des Wasserwirtschaftsamtes Kempten, Muschelexperten aus Nordbayern und die Muschelkoordinationsstelle der Technischen Universität München versuchen seit Monaten, gemeinsam die...

  • Mindelheim
  • 07.09.16
 295×

Naturgewalt
60 Jahre nach der Katastrophe: Zeitzeugen aus Pfronten berichten vom Eisschub an der Vils

'Du hast gedacht, du bist im hohen Norden und ein Eisberg wurde gesprengt', sagt Anni Angerer. Sie gehört zu den Zeitzeugen, die 60 Jahre später von einer großen Katastrophe erzählen können. Beim Einsetzen des Tauwetters im März 1956 kam es in Pfronten zu einem Eisschub. Mehrere Wochen hatten Temperaturen von minus 30 Grad geherrscht, weshalb die Vils bis auf den Grund zugefroren war. In einer Nacht befreite sie sich, Wasser und Eis traten über die Ufer. Die 23-jährige Angerer kam am Morgen...

  • Füssen
  • 11.02.16
 154×

Geologie
Hang bei Balderschwang droht in Bach zu rutschen: Landkreis zahlt 350.000 Euro

'Schlipfhalden' – allein der Name macht deutlich, dass es sich um eine rutschige Angelegenheit handelt. In Balderschwang ist ein ganzer Hang in Bewegung, verschob sich in den vergangenen drei Jahren teils um über zwei Meter, sagt Christoph Wipper, Chef der Tiefbauverwaltung im Landratsamt. Die Geschwindigkeit sei erschreckend. Das findet auch Landrat Anton Klotz mit Blick auf die deutlichen Risse im Hang. Anlieger wie Alfons Bilgeri warnen schon lange, dass dadurch oberhalb stehende Häuser,...

  • Oberstdorf
  • 23.11.15
 179×   2 Bilder

Schlammlawine
Mit Schaufel und Besen gegen den Schlamm: Alexander Fiala (22) hilft seinen Nachbarn in Oberstdorf

Tag vier nach der Schlammlawine in Oberstdorf: Die Straße Am Dummelsmoos jenseits der Trettach ist nach wie vor abgesperrt. Wer das Gelände hinter dem Absperrband betritt, verlässt das beschauliche Dorfidyll und taucht ein in einen Ausnahmezustand. Feuerwehrmänner, freiwillige Helfer, Asylbewerber und Anwohner - alle packen an. Ihre Kleidung steht vor Dreck. Fleißig reichen sie mit Schlamm gefüllte Eimer von einem Helfer zum nächsten, damit der letzte in der Menschenkette ihn in einen...

  • Oberstdorf
  • 18.06.15
 209×

Fluss
Renaturierung der Gennach in Buchloe abgeschlossen

Die Renaturierung der Gennach in Buchloe ist abgeschlossen. Im Jahr 2012 wurden die Maßnahmen beim längsten Fluss des Ostallgäus durch das zuständige Wasserwirtschaftsamt Kempten begonnen. Nach dieser Renaturierung kann die Gennach nun ihr Bachbett wieder weitgehend selbst gestalten. Die Einweihung feiert Buchloe um 14 Uhr am Parkplatz der Mittelschule.

  • Buchloe
  • 29.04.14
 48×

Umwelt
Ausgelaufenes Heizöl verschmutzt Bach und Iller

Mehrere hundert Liter Heizöl sind nach Angaben der Polizei in Immenstadt in einen Regenwasserkanal, von dort in einen Bach und schließlich in die Iller geflossen. Trotz mehrerer Ölsperren breitete sich die dunkelbraune Brühe in Richtung Kempten aus. Die Ursache der Umweltverschmutzung ist noch unklar. Ebenso die Auswirkungen auf das Ökosystem vom Bach und Iller, teilen Polizei und Wasserwirtschaftsamt mit. Ein Biologe soll das Ausmaß der Schäden in den nächsten Tagen klären.

  • Kempten
  • 10.10.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020