Bach

Beiträge zum Thema Bach

Nur noch ein dünnes Rinnsal ist seit Längerem an der Singoldquelle
638×

Umwelt
Singold bei Waal führt zu wenig Wasser

„Die obere Singold schaut aus wie eine Kloake. Das tut mir in der Seele weh“, schimpft ein Waaler. Obendrein sei auch noch die Tafel verschwunden, die auf die Quelle hingewiesen hat. Für den alteingesessenen Bürger ist die Ursache klar: Das Rinnsal sei eine Folge der Straßen- und Kanalbauarbeiten in der Marktgemeinde. Damit steht der Mann nicht allein, denn einige Bürger fragen sich momentan: „Wo ist die Singold“? Doch die Antwort sei keineswegs einfach, widerspricht Bürgermeister Alois...

  • Waal
  • 11.01.19
Symbolbild.
2.262×

Ableben
Vermisster Mann in Ofterschwanger Bachbecken verstorben aufgefunden

Angehörige meldeten am 18.12.2018 einen Mann als vermisst, nachdem dieser über Nacht nicht zurückgekommen war. Die Ermittlungen der Sonthofener Polizei zum Vermisstenfall liefen sofort an, als über Notruf ein Verstorbener mitgeteilt wurde. Diesen hatte eine Passantin zufällig in einem Bachbett entdeckt. Die Ermittlungen der Kemptener Kriminalpolizei lassen bislang kein Fremdverschulden an dem Unfall erkennen. Vielmehr lassen sie auf einen tragischen Unfall auf dem Nachhauseweg des Mannes...

  • Ofterschwang (VG Hörnergruppe)
  • 19.12.18
Die Kirnach bei Unterthingau liegt teilweise trocken.
6.078×

Trockenheit
Lage der Allgäuer Gewässer verschärft sich - Grundwasserpegel niedrig

Die erneute Trockenheit führt wieder zu Problemen im Allgäu. Nach Aussage des Wasserwirtschaftsamtes Kempten führen viele Flüsse und Bäche aktuell sehr wenig Wasser. Besonders deutlich wird das derzeit an der Kirnach bei Unterthingau: Hier liegen Teile des Flußbettes nahezu komplett trocken.  Niedrige Pegel werden allerdings auch von der Iller bei Kempten und der Donau bei Ulm gemeldet. In Ulm hat die Donau einen Wasserstand erreicht, der das zuständige Wasserwirtschaftsamt dazu verpflichtet,...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 18.10.18
Niedrigwasser am Bodensee: Hier ein Blick auf den Lindauer Hafen. Im Winter hatte der Pegel noch einen historischen Höchststand erreicht. Foto: Matthias Becker
1.352×

Trockenheit
Noch immer ungewöhnlich niedrige Pegelstände bei Allgäuer Gewässern

Trotz der Niederschläge Ende August/Anfang September sind die meisten See- und Flusspegel im Allgäu weiterhin ungewöhnlich niedrig. Ein Extrembeispiel sei die Kirnach bei Unterthingau im Ostallgäu, berichtet Martin Adler vom Kemptener Wasserwirtschaftsamt. Erstmals seit 38 Jahren Beobachtungsdauer sei der kleine Fluss komplett trocken gefallen. An den verschiedenen Gewässern stellt sich die Situation zur Zeit wie folgt dar: Forggensee: Wegen einer Dammsanierung liegt der Pegel immer noch weiter...

  • Kempten
  • 13.09.18
Aufatmen: Regen und niedrigere Temperaturen lassen die Pegel der Allgäuer Gewässer wieder steigen.
1.286×

Flüsse und Seen
Situation vorerst entschärft: Pegel der Allgäuer Gewässer steigen wieder

Die Hitzewelle der letzten Wochen hat sich massiv auf die Seen, Flüsse und Bäche im Allgäu ausgewirkt. Experten befürchteten ein großes Fischsterben in der Region, einige Bäche lagen beinahe trocken und die Iller musste mit Wasser aus dem Rottachspeicher gespeist werden. Jetzt aber bringt das kühle und regnerische Wetter endlich die langersehnte Entspannung - zumindest vorerst. Nach Angaben des Wasserwirtschaftsamtes (WWA) Kempten steigen die Wasserstände der Allgäuer Gewässer aktuell wieder....

  • Kempten
  • 31.08.18
Der Rottachsee: Von hier aus wird derzeit Wasser in die Iller abgeleitet.
7.714×

Hitzewelle
Situation an Allgäuer Gewässern bleibt angespannt - Mehr Wasser aus dem Rottachspeicher für die Iller

Der Rottachspeicher fungiert weiterhin als Rettung für die Iller. Nach Angaben des Wasserwirtschaftsamtes (WWA) wird weiter Wasser aus dem Rottachspeicher in die Iller geleitet. Während die abgegebene Wassermenge in der letzten Woche bei rund 1.000 Litern in der Sekunde lag, hat das WWA den Zufluss jetzt auf 3.000 Liter pro Sekunde erhöht.  Durch diese Maßnahme erhoffen sich die Experten eine Abkühlung der Iller und damit eine Rettung der dort heimischen Fischarten. Besonders Forellen benötigen...

  • Kempten
  • 06.08.18
4.654×

Umwelt
Rohmilch fließt in Dorfbach bei Sonthofen

Am Freitagmittag fiel mehreren Bürgern die deutliche Weißfärbung eines Baches in Margarethen auf. Diese Färbung zog sich im weiteren Verlauf teils unterirdisch bis zur Ostrach in Sonthofen. Nach stundenlanger akribischer Suche konnte die Verursacherin ausfindig gemacht werden. Dieser zufolge kam es auf dem Landwirtschaftlichen Anwesen beim Verfüllen der Rohmilch in den Milchwagen versehentlich zum Auslaufen einer größeren Menge Milch. Diese floss dann in den nahegelegenen Bachlauf. Die Bäuerin...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 14.07.18
530×

Unfall
Auto landet bei Weitnau in Bach

Ein Autofahrer war am Mittwochnachmittag in Sibratshofen unterwegs. In einer engen Rechtskurve erschrak er nach eigenen Angaben wegen eines entgegenkommenden Fahrzeugs und bremste daher stark ab. Das Fahrzeugheck brach deswegen aus, rutschte gegen einen Zaun und landete schließlich in einem angrenzenden Bachlauf. Eine andere Autofahrerin rief den Notruf. Neben der Polizei Kempten wurde die Feuerwehr Weitnau zur Fahrzeugbergung und auslaufender Betriebsstoffe alarmiert. Außerdem wurde ein...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 14.06.18
Schäden am Tag nach dem Hochwasser in Kranzegg
10.052× 18 Bilder

Bildergalerie
Kranzegg - Am Tag nach dem Hochwasser werden die Schäden deutlich sichtbar

Starkregen hatte am Dienstagnachmittag Teile des Rettenberger Ortsteils Kranzegg überflutet. Häuser wurden überschwemmt, Wege und Straßen weggespült. Besonders betroffen war das Gebiet am "Kammeregger Weg" an der Nordseite des Grünten. Am Tag nach dem Hochwasser werden die Schäden besonders deutlich. Drei Keller liefen voll, in einem Haus lief das Wasser durch die Terrassentür rein und auf der anderen Seite wieder raus. In Burgberg ist ein Alpweg an der Südostseite des Grünten massiv beschädigt...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 13.06.18
Wilhelm Fehr vom Geoinformations- und Vermessungsservice der Stadt kennt sich mit dem Kemptener Untergrund aus. AZ-Redakteurin Kerstin Schellhorn hat er in den 300 Meter langen Schlangenbach-Stollen unterhalb des Eggener Bergs geführt. Begehbar sind davon allerdings nur noch 204 Meter.
2.616×

Jubiläum
Geschichte: Kemptener Schlangenbach trennte und vereinte zugleich

Zuletzt war der Schlangenbach im Gespräch, als der Hildegardplatz umgestaltet wurde. Bei archäologischen Untersuchungen wurde ein Teil des Kanals, dessen Wasser einst die Maschinen der Betriebe in der Stadt zum Laufen brachte, offen gelegt. Nun rechtfertigt das Stadtjubiläum „200 Jahre vereintes Kempten“, dass ihm noch einmal Aufmerksamkeit geschenkt wird. Denn die Geschichte des Schlangenbachs ist auch die Geschichte der Stadt Kempten. Sowohl Reichs- als auch Stiftsstädter erbauten ab dem 15....

  • Kempten
  • 23.05.18
1.808×

Natur
Kaufbeuren ergreift Schutzmaßnahmen vor Überflutungen

Bei trockenem Wetter vermag sich kaum jemand vorstellen, wie der Grund- und Zeisenbach den Kaufbeurer Stadtteil Oberbeuren überschwemmen könnten. Doch andernorts in Deutschland hat sich schon oft schmerzlich gezeigt, wie schnell kleine Gewässer zu reißenden Fluten anschwellen können. Die Stadt möchte ihren Bürgern im südwestlichen Ortsteil nun möglichst großen Schutz vor einem hundertjährlichen Hochwasser bieten und ließ ein Konzept dafür ausarbeiten. Es ist bereits mit dem Wasserwirtschaftsamt...

  • Kaufbeuren
  • 14.05.18
Einsatz für die Bachforelle
398×

Fische
Erfolgreiche Aktion für den Erhalt der Bachforelle am Wiesbach bei Unterdießen

Die Bachforelle zählt zu den bedrohten Tierarten. Durch die Regulierung und Verbauung der Flüsse und Bäche sind ihre natürlichen Lebensräume selten geworden. Staustufen und Wehre behindern die Bachforelle auf ihren Wanderungen und schneiden sie von ihren Laichrevieren ab. Dass die Bachforelle dennoch weit verbreitet ist, ist vor allen Dingen den Besatzmaßnahmen der Angler zu verdanken. Im Landkreis hat der Fischereiverein Penzing ein Projekt für den Erhalt der Bachforelle bei Unterdießen...

  • Buchloe
  • 08.04.18
243×

Natur
Ausstellung "Das vielfältige Leben im Bach" in Füssen zu sehen

Wie sieht es wohl aus, das Leben im Bach? Welche Fische tummeln sich in unseren heimischen Gewässern, welche Krebse und Muscheln sind darin zu finden? Dies und viele weitere Fragen beantwortet eine interaktive Ausstellung, die der Fischereiverband Schwaben und die Fischereifachberatung des Bezirk Schwaben erstellt haben. Sie ist ab sofort bis Mai 2018 im Walderlebniszentrum Ziegelwies (Tiroler Straße 10) in Füssen zu sehen. Neben zahlreichen bebilderten Postern gibt es in der Ausstellung auch...

  • Füssen
  • 06.04.18
47×

Zeugenaufruf
Jugendliche schieben Anhänger in Babenhausen in Bach

In der Nacht von Samstag, 10.02.2018, auf Sonntag, 11.02.2018, schoben mehrere Jugendliche gegen Mitternacht einen Autoanhänger in einen Bach. Zusätzlich wurde ein Blumentopf umgeworfen und beschädigt, sowie ein Straßenschild abgebrochen. Offensichtlich lief die Gruppe Jugendlicher von der Gerhard-Hauptmann-Straße zur Frundsbergstraße und bog dort nach rechts ab. In der Frundsbergstraße auf Höhe Hausnummer 28 schoben sie den Anhänger in den Bach. Sachdienliche Hinweise zu dem Vorgang nimmt die...

  • Mindelheim
  • 12.02.18
170×

Natur
Hochwasserschutz: Der Wildbach in Oberstdorf ist gezähmt

Schlamm und Geröll spülte der Roßbichlbach am 14. Juni 2015 ins Tal. Zwei Murstöße drangen bis in die Oberstdorfer Dummelsmoos-Siedlung vor und beschädigten mehrere Wohnhäuser schwer. Jetzt ist der Wildbach, der seinen Ursprung an der Westflanke des Niederecks und des Roßbichls auf rund 1760 Metern Höhe hat, gezähmt. Für 630.000 Euro wurden verschiedene Schutzbauwerke errichtet. 'Das Ziel ist, künftige Muren an der Siedlung vorbeizuführen', erklärte David Kempter vom Wasserwirtschaftsamt...

  • Oberstdorf
  • 17.11.17
145×

Natur
Fischsterben im Luibach bei Igling bleibt ohne Folgen

Die teilweise Räumung des Luibachs südlich von Igling, bei der etliche Fische und Krebse ums Leben kamen, wird für die Gemeinde keine Folgen haben. Weder das Landratsamt noch die Polizei sehen derzeit einen Anlass zum Handeln. Mitarbeiter des Iglinger Bauhofs hatten den parallel zur Kreisstraße nach Erpfting verlaufenden Luibach mit einem Bagger geräumt. Sie entfernten Schwertlilien und andere Ufergewächse. Dabei brachten sie offenbar so viel Erdreich in den Bach ein, dass viele der darin...

  • Buchloe
  • 23.10.17
48×

Körperverletzung
Unbekannter schubst betrunkenen Mann (24) in die Konstanzer Ach in Immenstadt

Am Sonntag, gegen 00:45 Uhr, wurde in der Konstanzer Ach neben dem Festzelt auf dem Viehmarktplatz ein 24-Jähriger liegend aufgefunden. Dieser hatte zuvor durch Rufe auf sich aufmerksam gemacht. Wie lange der junge Mann, der bereits unterkühlt war, im Wasser lag ist unklar. Bei einer ersten Befragung des deutlich alkoholisierten Mannes gab dieser an, seine Notdurft am Bachbett verrichtet zu haben. Anscheinend sei er von einem unbekannten Täter dann in den Bach geschubst worden. Aufgrund seiner...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 17.09.17
34×

Umwelt
Käsbach in Wigratzbad verschmutzt

Am Freitagabend wurde eine dunkelbraune Brühe in einem Bach in Wigratzbad festgestellt. Die Feuerwehren Wohmbrechts und Maria Thann errichteten mit Sandsäcken eine Sperre und pumpten die nahezu geruchsneutrale Flüssigkeit ab. Weitere Ermittlungen müssen nun ergeben, wer die Flüssigkeit in den Bach eingeleitet hat. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Lindenberg unter der Telefonnummer 08381/92010.

  • Lindenberg im Allgäu
  • 08.07.17
219×

Renaturierung
Mehr Freiheit für den Märzenbach in Kaufbeuren

Der Märzenbach soll künftig wieder so fließen, wie es dem natürlichen Gewässerverlauf entspricht – zumindest auf einem Teilstück von 150 Metern im Bereich der Fußgängerbrücke an der Apfeltranger Straße im Kaufbeurer Süden. Dort beginnen nun die Arbeiten, um den Märzenbach aus seiner jetzigen Struktur zu befreien. Derzeit fließt der Bach in diesem Bereich in einer strukturarmen, geradlinigen Rinne ohne besonderen ökologischen Wert. Im Zuge der Renaturierung soll das Gewässer nun mehr Platz und...

  • Kaufbeuren
  • 03.05.17
60×

Umwelt
Nach Fischsterben in Lindenberg befürchten Fischer, dass sich Bestand erst nach Jahren erholt

500 verendete Fische haben Mitglieder des Kreisfischereivereins am Freitag aus dem Lindenberger Mühlbach geholt, nachdem Reinigungsmittel in das Gewässer gelangt war. Die Zahl der toten Tiere bildet den entstandenen Schaden nur zum Teil ab, macht Vorsitzender Jürgen Piechatzek deutlich. Fische der diesjährigen Brut, die erst drei bis vier Zentimeter groß seien, konnten bei der Schadenerhebung nicht erfasst werden. Bis sich das Gewässer ganz erholt, werde es möglicherweise Jahre dauern, vermutet...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 10.04.17
56×

Denkmal
Mühlbach in Füssen muss teilweise wieder freigelegt werden

Der denkmalgeschützte Mühlbach im Füssener Magnuspark ist im vergangenen Jahr ohne Genehmigung verrohrt und zugeschüttet worden. Das Vorgehen der Firm Glass wurde damals von einigen Seiten kritisiert. So forderte nicht nur der Landesdenkmalrat, dass er zumindest teilweise wieder freigelegt werden muss. Jetzt gibt es eine rechtskräftige Anordnung des Landratsamtes Ostallgäu zu diesem Fall: Die Firma hat bis Ende Juli 2017 Zeit, den denkmalgeschützten Kanal auf einer Länge von etwa 100 Metern...

  • Füssen
  • 14.02.17
102× 12 Bilder

Starker Schneefall
Auto landet in einem Bach in Oberstdorf

Viel Glück, hatte ein Autofahrer, als er am Mittwoch gegen 17 Uhr aufgrund schneebedeckter Fahrbahn von der Straße abkam. Der Mann war zwischen dem Karatsbichelweg in Richtung Oberstdorf in einer Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen und kam dann in einem Bachbett auf dem Dach zum liegen. Er konnte sich selber aus dem Fahrzeug befreien und wurde nur leicht verletzt. Zum Unfallzeitpunkt herrschte starkes Schneetreiben. Die Feuerwehr Oberstdorf eilte sofort zum Einsatzort, weil nicht klar war,...

  • Oberstdorf
  • 04.01.17
39×

Unachtsamkeit
Unfall in Ettringen: Auto landet in Bach

Am Sonntagvormittag kam ein 19-Jähriger in der Tussenhauser Straße mit seinem Pkw aufgrund Unachtsamkeit zunächst auf den Bordstein am rechten Fahrbahnrand. Dabei lenkte er nach links, kam von der Fahrbahn ab und fuhr sich anschließend in einem Bachbett fest. Die verständigte Feuerwehr Ettringen musste den Pkw bergen, sowie geringen Betriebsmittelaustritt auf der Wasseroberfläche binden. Ob letztendlich Schaden am Bachbett entstand, muss mit der Gemeinde noch abgeklärt werden. Der Schaden am...

  • Buchloe
  • 14.11.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ