Baby

Beiträge zum Thema Baby

Immenstadt / Kempten
Findelkind heißt Clemens Müller

Nun hat das Kind einen Namen. Das Baby, das am Sonntag vergangener Woche in Immenstadt ausgesetzt wurde (wir berichteten), ist jetzt vom Jugendamt getauft worden. «Sein Vorname ist Clemens. Das hat sich die Familie gewünscht, die wir als Pflegefamilie für den Kleinen ausgesucht haben», sagt Gerd Banse von der Abteilung Amtsvormundschaft des Jugendamts Kempten. Da ein Nachname ebenfalls nötig ist, damit der Verwaltungsapparat anlaufen und das Gericht einen Vormund bestimmen kann, hat das...

  • Kempten
  • 18.08.09

Kempten
Ausgesetztes Baby: Wo ist die Mama?

Im Falle des ausgesetzten Säuglings aus Immenstadt (wir berichteten) gibt es erste Hinweise auf die Mutter. Laut Polizeisprecher Christian Owsinski sind aufgrund der zahlreichen Medienberichte mehrere Angaben aus der Bevölkerung eingegangen. Nun müssten diese gründlich auf eine «heiße Spur» geprüft werden.

  • Kempten
  • 12.08.09
 79×

Immenstadt
Wenige Tage altes Baby in Gebüsch ausgesetzt

Ein ausgesetzter Säugling ist in einem Gebüsch nahe des Immenstädter Krankenhauses gefunden worden. Wie die Polizei gestern mitteilte, entdeckten zwei 14 und 16 Jahre alte Brüder das neugeborene Baby am Sonntagabend gegen 21.50 Uhr. Von der Mutter fehlt bisher jede Spur. Dem Kind geht es gut. Das teilte Dr. Jörg Franke, Leitender Oberarzt der Kinderabteilung am Klinikum Kempten, mit. Dort war der Säugling noch Sonntagnacht hingebracht worden.

  • Kempten
  • 11.08.09

Kempten
Geld für überforderte Familien soll umgeleitet werden

Babys, die nächtelang schreien, Mütter, denen das Leben mit Kind über den Kopf zu wachsen droht: Um Familien in der Krise kümmert sich seit zwei Jahren die Mama-Baby-Hilfe. 65 Mütter aus Kempten und dem Oberallgäu wurden 2008 betreut. Allerdings könnte das Projekt, das seinerzeit auch auf Betreiben des Kemptener Jugendamts zustande kam, schon bald Vergangenheit sein in der Stadt. Das Jugendamt beabsichtigt nämlich, so erläuterte Leiter Matthias Haugg, die Finanzierung einzustellen. Grund sei...

  • Kempten
  • 28.07.09
 289×

Kempten
Blitzstart ins Leben - und das mitten auf dem Gehsteig

Als hätte der zweijährige Valentin es geahnt. Er stellte sich die Geburt seines Bruders Fabian nämlich dergestalt vor, dass das Baby einfach aus Mamas Bauch krabbelt. «Und so wars dann ja auch», schmunzelt Professor Dr. Ricardo Felberbaum, Chefarzt der Gynäkologie am Klinikum. Der kleine Fabian nämlich hatte es so eilig, dass er gar nicht erst bis zur Ankunft im Kreißsaal wartete - sondern mitten auf dem Gehsteig vor dem Klinikum das Licht der Welt erblickte.

  • Kempten
  • 25.07.09
 169×   2 Bilder

Kempten | Von Stefanie Heckel
Das schönste Geschenk heißt Vincenzo

Das schönste Weihnachtsgeschenk hat die 18-jährige Rosa in diesem Jahr nicht vom Christkind bekommen. Schon eher war da der Klapperstorch im Spiel. Denn Rosas schönstes Geschenk ist 47 Zentimeter lang, wiegt 2800 Gramm und heißt Vincenzo: Seit Montag, 14.53 Uhr, ist die junge Frau stolze Mama eines putzmunteren kleinen Buben. Und wie fühlt es sich an, das allererste Weihnachten mit einem Baby? «Gut», sagt Rosa und strahlt, bevor ihr Kopf wieder in die Kissen sinkt. Die 18-Jährige ist noch ein...

  • Kempten
  • 24.12.08
 264×

Am Schluss hatte es Luca Elias ganz schön eilig

Kempten | se | Am Schluss hatte es Luca Elias eilig: Um 8 Uhr kamen gestern Martina Schmidt-Klüpfel und ihr Mann Martin Schmidt im Kreißsaal an. Um 9.03 Uhr war ihr Sohnemann gesund auf der Welt. Für das Kemptener Klinikum war es heuer die 1000. Geburt.

  • Kempten
  • 11.09.08

Schlafsack mit Lokalpatriotismus sucht Unterstützer

Marktoberdorf/Ostallgäu | dec | Über 200 Schlafsäcke in gut einem Jahr sind teuer. 'Wir können das Projekt nicht mehr alleine fortführen', sagt Dr. Karl Renner, Vorsitzender der Freunde und Förderer des Krankenhauses Marktoberdorf. Um möglichst viele werdende Mütter in die Klinik zu locken und so die Geburtenabteilung dort zu retten, schenkt der Verein seit Dezember 2006 jedem Neugeborenen, das dort zur Welt kommt, einen speziellen Schlafsack, der eine sichere Schlafposition ermöglicht.

  • Kempten
  • 03.01.08

Über 700 Geburten im Klinikum

Kaufbeuren | AZ | 706 Geburten wurden im Jahr 2007 im Kaufbeurer Klinikum verzeichnet. Weil 13 davon Zwillingsgeburten waren, kamen insgesamt 719 Kinder in dem Krankenhaus zur Welt. Nach Auskunft des Klinikums bleibt die Zahl der Entbindungen damit konstant und ist in etwa mit der des Jahres 2006 vergleichbar.

  • Kempten
  • 02.01.08

Das Füssener Neujahrsbaby heißt Lena und kam um 3.56 Uhr

Füssen | ha | Lena hatte es in der Neujahrsnacht gar nicht so eilig, auf die Welt zu kommen. Gestern um 3.56 Uhr wurde sie als erstes Füssener Baby 2008 im Kreißsaal des Krankenhauses geboren. Lena misst 46 Zentimeter, wiegt 2450 Gramm, hat einen dunklen Haarschopf und ist der ganze Stolz ihrer Eltern und Großeltern.

  • Kempten
  • 02.01.08
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ