B12

Beiträge zum Thema B12

Kaufbeuren
Der B12-Ausbau geht weiter

Für den Ausbau der Bundesstraße 12 zwischen Kempten und Buchloe wird ein weiterer Schritt getan: Am Montag, 6. April, beginnen die Arbeiten zum dreispurigen Ausbau zwischen den Anschlussstellen Kaufbeuren und Germaringen. Auf 2,4 Kilometern länge entstehen ein dritter Fahrstreifen und somit zusätzliche Überholmöglichkeiten (siehe Grafik).

  • Kempten
  • 02.04.09

Allgäu
Bauarbeiten: Auf mehreren Strecken Behinderungen

Allgäu Von heute bis Samstag, 4. April, ist laut dem Staatlichen Bauamt Kempten die B 32 bei Wigratzbad zwischen der Laiblachbrücke und der Einmündung in die B12 komplett gesperrt. Der Verkehr wird umgeleitet. Ebenfalls heute beginnen in Lindau oberhalb des Schönbühls die ersten Vorbereitungen für den Bau des Kreisverkehrs, der die Einmündung der B31-Abfahrten in die B12 erleichtern sollen.

  • Kempten
  • 30.03.09

Vierspurige B12: Wenns gut läuft, kommt sie im Jahr 2020

Kempten/Kaufbeuren | dam | Ein möglicher vierspuriger Ausbau der Bundesstraße 12 ist weit entfernte Zukunftsmusik. Selbst wenn das Vorhaben alle Behördenwege problemlos durchlaufen sollte, rechnet der Leiter des Staatlichen Bauamtes Kempten, Bruno Fischle, mit einer Realisierung des Projektes «erst in einer Größenordnung um das Jahr 2020». Wie berichtet, hatte der bayerische Innenminister Joachim Herrmann einen Ausbau der B12 auf vier Spuren in Aussicht gestellt.

  • Kempten
  • 22.10.08

B12-Ausbau: Der Freistaat macht Zusage

Kaufbeuren/Germaringen | avu | Der Ausbau der B12 zwischen Kaufbeuren und der Anschlussstelle Obergermaringen soll im kommenden Jahr beginnen. Diese Zusage machte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann in einem Schreiben an Oberbürgermeister Stefan Bosse. Trotz der knappen Mittel, die der Bund für den Um- und Ausbau der Bundesfernstraßen zur Verfügung stelle, werde der Freistaat in den Jahren 2009 und 2010 rund 1,6 Millionen Euro in diesen Abschnitt investieren, so Herrmann. Mit einem dritten...

  • Kempten
  • 21.10.08

Staatssekretär verirrt sich im Allgäu

Buchloe | kah | Die Tücke steckt bekanntlich im Detail: Eigentlich wollte sich Innen-Staatssekretär Jürgen Heike gestern Nachmittag persönlich über den Baufortschritt des B12-Ausbaus bei Lindenberg informieren. Doch stattdessen lotste ihn offenbar sein Navigationsgerät ins ferne Lindenberg im Allgäu.

  • Kempten
  • 17.06.08

B12 Ausbau startet Ende März

Buchloe/Ostallgäu | az | Ende März starten zwischen den Anschlussstellen Jengen (B12) und Jengen/Kaufbeuren (A96) die Arbeiten zum dreispurigen Ausbau der Bundesstraße 12. Mit einem dritten Fahrstreifen werden zusätzliche Überholmöglichkeiten geschaffen.

  • Kempten
  • 26.03.08
 11×

Bauamt rückt bald an

Hergensweiler | hip | Die Hergensweilerer Bürger werden sich bald an Ort und Stelle ein Bild darüber machen können, wie sich bei einer Unterführung des Bahnübergangs Stockenweiler die B 12-Trassen Süd und Alt in die Landschaft einfügen.

  • Kempten
  • 21.01.08

Karambolage auf schneeglatter Fahrbahn

Ostallgäu Nach einer Karambolage von vier Fahrzeugen auf schneeglatter Fahrbahn ist die Bundesstraße 12 am Montagmorgen zwischen Kaufbeuren und Marktoberdorf für mehrere Stunden gesperrt gewesen. Laut Polizei war eine Frau mit ihrem Fahrzeug auf der schneebedeckten und vereisten Fahrbahn ins Schlingern geraten.

  • Kempten
  • 27.11.07

B 12 ab Mittwoch komplett gesperrt

Kraftisried/Ostallgäu (bkl). Spurrinnen auf der Fahrbahn sind gefährlich. Vor allem bei Regen, wenn das Wasser in den Rinnen stehen bleibt, sind sie von der Verkehrssicherheit her 'nicht ohne', wie Werner Schmid vom Staatlichen Bauamt in Kempten sagt. Aus diesem Grund ist eine umfangreiche Sanierung der B 12 zwischen der Anschlussstelle Kraftisried und Kempten nötig. Denn dieser Streckenabschnitt weist nach Angaben des Bauamtes in beiden Fahrtrichtungen erhebliche Spurrinnen und Straßenschäden...

  • Kempten
  • 30.04.07
 37×

Straßenausbau
Gelder fließen für B12-Überholspur - Verbreiterung zwischen Geisenried und Altdorf

Buchstäblich noch heuer für die Finanzierung Pflöcke eingerammt hat das Straßenbauamt entlang der B12 bei Marktoberdorf. Zwischen den Anschlussstellen Geisenried und Altdorf entsteht auf 3,5 Kilometern Länge ein weiterer Abschnitt mit Überholspur. Durch den Beginn der Erdarbeiten kurz vor Jahresschluss sichert man die Staatsgelder des 2,2-Millionen-Euro-Projektes. Es habe sich bewährt, dass man im Ostallgäu einige Vorhaben fertig in der Schublade habe und kurzfristig rausholen könne, wenn der...

  • Marktoberdorf
  • 23.11.04
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ