Bürokratie

Beiträge zum Thema Bürokratie

7.500× 1

2022
Es wird ernst: Führerscheinumtausch!

Rund 43 Millionen Führerscheine müssen ab 2022 in fälschungssichere Exemplare umgetauscht werden, egal ob im Papier- oder Scheckkartenformat. Wann Sie Ihren Führerschein umtauschen müssen, damit er weiterhin gültig ist, sehen sie hier: Führerscheine, die bis einschließlich 31. Dezember 1998 ausgestellt worden sind: Geburtsjahr/ Führerscheintausch nötig bis: Vor 1953  bis 19.01.20331953-1958  bis 19.01.20221959-1964 bis 19.01.20231965-1970 bis 19.01.20241971 oder später bis...

  • Kempten
  • 07.01.22
10.176× 23

Stichjahr 2022
Jetzt schon an den Führerscheinumtausch denken!

Rund 43 Millionen Führerscheine müssen ab 2022 in fälschungssichere Exemplare umgetauscht werden, egal ob im Papier- oder Scheckkartenformat. Wann Sie Ihren Führerschein umtauschen müssen, damit er weiterhin gültig ist, sehen sie hier: Führerscheine, die bis einschließlich 31. Dezember 1998 ausgestellt worden sind: Geburtsjahr/ Führerscheintausch nötig bis: Vor 1953  bis 19.01.20331953-1958  bis 19.01.20221959-1964 bis 19.01.20231965-1970 bis 19.01.20241971 oder später bis 19.01.2025...

  • Kempten
  • 04.10.21
Der Bauhof in Heimenkirch beschäftigt drei Flüchtlinge für 20 Stunden die Woche.
3.604×

Bürokratie
Trotz zuverlässiger Arbeit: Flüchtlinge in Heimenkirch bekommen keine Arbeitserlaubnis

Für viele Flüchtlinge ist es oft schwer eine Arbeitserlaubnis zu erhalten, vor allem wegen der hohen bürokratischen Hürden. Laut Allgäuer Zeitung (AZ) gilt das auch für jene, die in Deutschland gute und verlässliche Arbeit leisten. Demnach übernehmen in Heimenkirch die drei Flüchtlinge Abdoulaye, Lassine und Inza aus der Elfenbeinküste verschiedene Aufgaben:  Sie sammeln Müll auf, säubern den Friedhof, entsorgen alte Äste und Zweige oder übernehmen die Mäharbeiten im Sommer. „Sie sind absolut...

  • Heimenkirch
  • 29.01.20
Dr. Andreas Kopton, Präsident der IHK Schwaben
219×

Wirtschaft
IHK Schwaben: "Bürokratieentlastungsgesetz bringt keine spürbare Entlastung "

Dr. Andreas Kopton, Präsident der IHK Schwaben, zeigt sich enttäuscht vom jetzt verabschiedeten „dritten Bürokratieentlastungsgesetz“ (BEG III), da wichtige Forderungen der Wirtschaft nicht berücksichtigt wurden: „Der Abbau von Bürokratie hat für Unternehmen höchste Priorität. Doch die im Gesetz verabschiedeten Maßnahmen reichen bei weitem nicht aus, um die Wirtschaft spürbar zu entlasten.“ Der IHK-Präsident weiter: „Aus eigenen Umfragen wissen wir, dass die Mehrheit der Unternehmen größten...

  • Kempten
  • 24.10.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ