Bürger

Beiträge zum Thema Bürger

Oberbürgermeister Stefan Bosse und Polizeipräsident Werner Strößner
 1.211×  1

Keine tödlichen Unfälle
Sicherheitsgespräch in Kaufbeuren: Polizei warnt vor Betrügern

Im Rahmen des alljährlich stattfindenden Sicherheitsgesprächs zwischen dem Polizeipräsidium Schwaben Süd/West und der Stadt Kaufbeuren trafen sich am 1. Juli 2020 die Vertreter von Stadt und Polizei im Rathaus Kaufbeuren. Oberbürgermeister Stefan Bosse und Polizeipräsident Werner Strößner thematisierten hierbei zusammen mit den Referats- und Abteilungsleitern der Stadtverwaltung sowie den Vertretern der örtlichen Polizeidienststellen die regionale Sicherheitslage, die Bekämpfung des...

  • Kaufbeuren
  • 14.07.20
Die Arbeiten an der Brücke bei Immenstadt Stein sind in vollem Gange.
 2.833×

Straßenbau
Weitere Baustellen in Immenstädter Ortsteil Stein geplant

Nach der Baustelle ist vor der Baustelle: Ein Satz, auf den sich Bürger und Autofahrer rund um Immenstadt auch in den nächsten Jahren einstellen können. Derzeit befindet sich eines der größten Straßenbauprojekte im Oberallgäu nördlich der Stadt beim und im Ortsteil Stein. Heuer soll der Ausbau der Steiner Dorfstraße, des Kreisverkehrs und der Brücke zur B19 fertig werden. Nächstes Jahr geht’s dann weiter: Schon ab Frühjahr ist die Sanierung der Kreisstraße OA 5 geplant. Und im Herbst 2020...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 19.07.19
Bis zu sechs Meter hoch aufschütten möchte die Firma Geiger eine Senke direkt am Hinanger Ortsrand – so wie es auf diesem Foto das gespannte rot-weiße Plastikband vermittelt. Von weiter unten ginge damit der Blick auf die Berge komplett verloren. Manche Anwohner vermuten, dass die gespannten Bänder die tatsächliche Höhe der Aufschüttung beschönigen.
 4.303×

Widerstand
Firma Geiger will in Hinang (Sonthofen) Erdaushub-Deponie anlegen

Im Dörfchen Hinang rumort es gewaltig. Die Firma Geiger überlegt, in unmittelbarer Nähe zum Dorfrand eine Erdaushub-Deponie anzulegen. Es geht also um keine Lagerstätte für Müll oder problembehaftetes Material, sondern Aushub, der beispielsweise bei Haus- und Straßenbau anfällt. Die Menge ist allerdings beachtlich: Die Rede ist von 45.000 Kubikmetern Erdaushub, mit denen Geiger eine Senke bis zu sechs Meter hoch auffüllen will. Viele Bürger im Dorf lehnen die Pläne ab, wie sich bei einem...

  • Sonthofen
  • 03.07.19
Bei der Flüchtlingsunterkunft in Goßholz gibt es keine Parkplätze, weshalb die Bewohner ihre Fahrzeuge auf der Staatsstraße abstellen. Das führt dort teilweise zu kritischen Verkehrssituationen, beklagen Anwohner.
 737×

Anliegen
Bürgerfragestunde in Lindenberg: Anwohner kritisieren Verkehrssituation

Das gibt es selten: Gleich mehrere Lindenberger haben sich in der Bürgerfragestunde des Stadtrates zu Wort gemeldet. Eine Anwohnerin aus Goßholz sprach dabei die aktuelle Verkehrssituation am Stadtrand an. Dort parken Bewohner der Flüchtlingsunterkunft ihre Fahrzeuge auf der Straße. Das führe zu Behinderungen, mit der Folge, „dass nachts um 4 Uhr Lkws hupen“, wie die Anwohnerin schilderte. Auch andere Bürger aus Goßholz hatten sich schon bei der Stadt gemeldet, informierte Bürgermeister Eric...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 29.05.19
Die B12-Auffahrt in Richtung Kaufbeuren (im Hintergrund das Gewerbegebiet von Jengen) soll im Zuge des vierspurigen Ausbaus der Bundesstraße zu einem Kreisverkehr umgestaltet werden.
 649×

Verkehrs
B12-Ausbau: Jengener informieren sich über Details der Planung

Über die Details zum vierspurigen Ausbau der B12, der im Bereich Jengen an der Westseite erfolgt, haben sich etwa 100 interessierte Bürger im Gemeindehaus bei der Veranstaltung des Staatlichen Bauamts Kempten informiert. Anhand von Lageplänen erklärte Jörn Danberg aus der Abteilung „Planung“, dass insgesamt sechs Bauwerke für die neuen Trassenabmessungen angepasst werden müssen. Unter anderem wird die Unterführung der Verbindungsstraße Weinhausen nach Ketterschwang – im Volksmund „Badewanne“...

  • Jengen
  • 22.01.19
 40×

Verkehr
Neue Variante für Hurren-Trasse in Memmingen im Gespräch

In die festgefahrene Diskussion um die sogenannte Hurren-Trasse bei Memmingen kommt wieder Bewegung: Der Bürgerausschuss des Stadtteils Dickenreishausen bringt eine neue Variante für das Straßenbau-Projekt ins Spiel. Die Trasse würde weiter nördlich verlaufen als die bisher geplante Streckenführung. Die CSU-Stadtratsfraktion unterstützt diesen Vorstoß. Die Verwaltung werde Gespräche mit den betroffenen Grundeigentümern führen, kündigt Tiefbauamtsleiter Gernot Winkler an. Seit vielen Jahren...

  • Memmingen
  • 06.03.17
 19×

Verkehr
Kemptener wollen mehr Kontrollen in der Innenstadt

Dröhnende Motoren, rücksichtslose Radler, Autofahrer, die sich nicht um Tempolimits scheren – der Verkehr in der Innenstadt war das tragende Thema, das die Bürger bei der Mobilen Redaktion der AZ beschäftigte. Vor allem wünschen sie sich, dass häufiger kontrolliert wird. Stadtverwaltung und Polizei kennen die Probleme – extreme Auffälligkeiten gebe es indes im Zentrum nicht. Mehr über die Forderungen der Kemptener und was Stadtverwaltung und Polizei dazu zu sagen haben, erfahren Sie in der...

  • Kempten
  • 26.08.16
 65×

Verkehr
Bürgerinitiative hält platzsparenden B19-Anschluss zwischen Burgberg und Blaichach für möglich

Die Bürgerinitiative für den B19-Anschluss zwischen Burgberg und Blaichach macht einen konkreten Vorschlag, wie sich dort platzsparend eine vollwertige B19-Auf- und Abfahrt schaffen ließe. Nach Ansicht von Sprecher Franz Hatt könnten davon in Kombination mit kleinen Umgehungsstraßen beide Orte profitieren und zusätzlich auch Sonthofen-Rieden sowie der ebenso überlastete Roßkopf-Kreisel in Immenstadt. Blaichachs Bürgermeister Christof Endreß sieht derzeit jedoch keinen Grund, vom ablehnenden...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 28.06.16
 15×

Konzept
Neuen Verkehrsplan für Buchloe vorgestellt

Es ist ein Thema, das die Stadt schon seit zwei Jahren beschäftigt und das auch in den kommenden Jahrzehnten immer wieder auf der Tagesordnung stehen wird: das Verkehrskonzept, derzeit etwas sperrig Verkehrsentwicklungsplan (VEP) genannt. In der Stadtratssitzung am Dienstagabend präsentierte Alexander Süßmuth vom Münchner Büro Stadt-Land-Verkehr erstmals ein Gesamtkonzept, dessen Inhalte – so ist es geplant – im Lauf der nächsten Jahrzehnte umgesetzt werden können – falls...

  • Buchloe
  • 11.11.15
 62×

Planung
Die neue Bahnhofstraße in Immenstadt: Bürger dürfen bei der Neugestaltung mitreden

Seit fast zehn Jahren will die Stadt Immenstadt die Bahnhofstraße sanieren. Doch die Neugestaltung der Straße, die vom Bahnhof in die Innenstadt führt, ist bisher in umstrittenen Planungen und langwierigen Diskussionen zwischen Stadt und Anwohnern steckengeblieben. Jetzt gibt es einen neuen Anlauf. Und diesmal dürfen die Bürger von Anfang an mitreden. So fand zum Start eine Infoveranstaltung im Hofgarten statt, in der die Anlieger ihre Meinung zu verschiedenen Themen äußerten: Wie soll der...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 22.10.15
 17×

Beteiligung
Bürgerversammlung im halb leeren Stadtsaal: Nur etwa 30 Kaufbeurer kommen

Rufe nach mehr Verkehrskontrollen und Leinenpflicht für Hunde Oberbürgermeister Stefan Bosse hatte zu einer außergewöhnlichen Uhrzeit eingeladen: Beginn war um 16 Uhr. Er wollte damit mehr Resonanz erzielen, da im vergangenen Jahr sowohl um 20 als auch um 14 Uhr nur wenige Menschen gekommen waren. Auch am Montag blieben viele Plätze im Stadtsaal leer. Etwa 30 Bürger fanden sich ein, dazu viele Stadträte und die Spitzenbeamten der Verwaltung aus dem Rathaus. Sie nahm die Anregungen der Menschen...

  • Kempten
  • 22.04.15
 33×

Blitzer
Sonthofener Bürger kritisieren Verkehrsüberwachung

Mal stehen die Blitzer der Sonthofer Verkehrsüberwachung am Straßenrand, mal in einer Grundstückseinfahrt – und manchmal auch im absoluten Haltverbot vor dem Feuerwehrhaus in Rieden. Ein Punkt, den jetzt ein Sonthofer Bürger kritisierte. Dürfen die Verkehrsüberwacher das überhaupt? Was die Rechte von Polizei und kommunaler Verkehrsüberwachung unterscheidet, weiß Polizeisprecher Christian Owsinski und zitiert die Verkehrsüberwachungs-Richtlinie des Bayerischen Innenministeriums: Demnach ist die...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 26.02.15
 21×

Verkehr
Sonthofer Stadtrat unterstützt Bürgeranliegen für eine B19-Anschlussstelle

Teilerfolg für die Bürgerinitiative, die eine B19-Anschlussstelle an der Brücke zwischen Burgberg und Blaichach fordert: Sonthofens Stadtrat unterstützt das Anliegen der Menschen aus Rieden. Denn die leiden unter der starken Verkehrsbelastung. Der Stadtrat forderte einstimmig den Landkreis auf, im Rahmen eines Gutachtens die konkreten Auswirkungen für Sonthofen und Immenstadt zu prüfen. Parallel erhält das Rathaus den Auftrag, andere Maßnahmen zu erarbeiten, um den Verkehr in Rieden zu...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 29.01.15
 32×

Straßenverkehr
Verkehrsprobleme in Füssen: Idee einer Bürgerwerkstatt

Er hat als Stadtrat den sogenannten Moderierten Dialog ins Leben gerufen, um die Füssener Umgehung weiter voranzubringen: Dr. Hans Martin Beyer. Dieses Projekt konnte auf die massive Verkehrsbelastung, die Füssen in den zurückliegenden Wochen erlebt hat, naturgemäß noch keinen Einfluss haben. Es soll aber als Vorlage zur Minderung der innerstädtischen Verkehrsprobleme dienen: Beyer fordert eine Bürgerwerkstatt zur Suche nach Verkehrslösungen. Mit Blick auf das Verkehrschaos der vergangenen...

  • Füssen
  • 25.09.14
 22×

Verkehr
Memmingerberger klagen über viel Verkehr trotz Entlastungsstraße

Seit gut einem halben Jahr gibt es die neue Umgehung nordöstlich von Memmingerberg zwischen der A96-Anschlussstelle Memmingen-Ost und dem Gewerbegebiet 'Fliegerhorst Nord'. Sie soll unter anderem als Entlastungsstraße für die Bürger dienen, die zuvor unter einem recht hohen Verkehrsaufkommen zu leiden hatten. Doch von einer echten Entlastung kann in der Augsburger Straße noch keine Rede sein. Dieser Meinung sind jedenfalls Anwohner, die sich bei der Bürgerversammlung zu Wort gemeldet haben....

  • Memmingen
  • 25.06.14
 16×

Verkehr
Tempolimit in Gestratzer Ortsteil Lengersau

Langsamer fahren. Im Gestratzer Ortsteil Lengeraus soll eine ein Tempolimit auf 40 km/h geben - zumindest fordern das die Bürger. Wie die Allgäuer Zeitung heute mitteilt, berät der Gemeinderat jetzt darüber. Die Anwohner der Gemeindeverbindungsstraße sprechen sich für das Limit aus, da ein Überqueren der Straße nicht ohne Gefahr möglich ist. Eine Geschwindigkeitsmessung wird vorerst nicht unternommen. Bisher sind 100 km/h auf dieser Strecke erlaubt.

  • Kaufbeuren
  • 15.01.14
 28×

Verkehr
Memminger Weinmarkt gefährlich für Fußgänger

Mit der jetzigen Verkehrssituation am Weinmarkt sind viele Bürger unzufrieden: Dies zeigen die Zuschriften, die die Memminger Zeitung auf ihren Aufruf hin bekommen hat. Während viele Leser eine Fußgängerzone fordern oder zumindest eine Zwischenlösung erwarten, gibt es allerdings auch einzelne Stimmen, die die Verkehrssituation auf dem Weinmarkt so belassen wollen. Manfred Glatzel gehört zu denen, die mit der jetzigen Situation zufrieden sind. Ihm zufolge herrscht zwar manchmal viel Verkehr,...

  • Kempten
  • 05.11.13
 57×

Meinungen
Diskussion um die Gestaltung des Weinmarktes in Memmingen

Die Verkehrssituation am Weinmarkt spaltet nicht nur den Stadtrat, sondern auch die Leserschaft der Memminger Zeitung. Die meisten sind sich jedoch einig, dass Handlungsbedarf besteht. Als 'Unding' und 'großes Ärgernis' bezeichnet Herbert Beck die derzeitige Gestaltung des Weinmarkts. Als Fußgänger müsse man sich dort meist im Slalom durch aufgestellte Tische, parkende Autos und über die Fahrbahn kämpfen. Sein Vorschlag: 'Zum einen müssen die Parkplätze auf dem Weinmarkt weg und zum anderen...

  • Kempten
  • 09.10.13
 12×

Ticker
Keine Neuordnung im Verkehr Immenstadts

Immenstadt: Verkehrsplaner überzeugen Einzelhändler nicht Eine grundsätzliche Neuordnung des Immenstädter Bahnhofsumfelds wird es in nächster Zeit nicht geben: Dafür müsse man sich wohl noch Zeit nehmen, meinte Bürgermeister Armin Schaupp nach einem lebhaften Gespräch mit Bürgern und Einzelhändlern. Ein von Fachplanern in ersten Entwürfen vorgestelltes Konzept sah unter anderem vor, die Aufenthaltsqualität zu verbessern – durch breitere Seitenbereiche und verlangsamten Verkehr, eine...

  • Kempten
  • 12.07.12
 284×

Befragung
Die meisten leben gern in Kempten

Bürger beurteilen Image, Einkaufen, Verkehr, Service der Verwaltung und Wohnen Über 82 Prozent der Kemptener leben gern in ihrer Stadt, aber nur knapp 28 Prozent finden die Stadt auch «jung und lebendig». Das sind zwei von vielen Antworten, die bei der umfangreichen Bürgerbefragung zum «Leben in Kempten» Ende 2010 herauskamen. Die Auswertung legte jetzt Referent Dr. Richard Schießl dem Stadtrat vor. Sie findet sich mit vielen Schautafeln auch auf der Homepage der Stadt (www.kempten.de). ...

  • Kempten
  • 16.05.11
 16×

Südstadt
Bürgerinitiative lehnt Pläne für Immenstädter Steigbachbrücke ab

Forderung: Betroffenen Bürger vor einer Entscheidung einbinden «Es ist doch unvorstellbar, was uns da übergestülpt wird.» So bringt es Brigitte Philipps von der Bürgerinitiative Wohngebiet Südstadt (BI) auf den Punkt: Erstaunt darüber, «dass wir die Hiobs-Botschaft vorab in der Zeitung lesen müssen» meldete sich Gruppe noch vor der für heute im Immenstädter Stadtrat geplanten Abstimmung zur geplanten Steigbachbrücke zu Wort. Das Projekt mit einer Verbindungsstraße zur Unteren Kolonie lehnt die...

  • Kempten
  • 24.02.11
 72×

Verkehr
Zu schnell unterwegs in Stiefenhofen?

Bürger beklagen sich über zu hohe Geschwindigkeit im Ort - Baulich lässt sich laut Gemeinde nichts verändern Gar als «beängstigend» hat Werner Sunderbrink die Verkehrssituation in Stiefenhofen in der Mobilen Redaktion beschrieben. Zu schnell seien die Fahrzeuge unterwegs. Für die Fußgänger ist die Verkehrsführung teils unübersichtlich und das Überqueren der Straße gefährlich, so auch die Meinung anderer Bürger. Auf folgende kritische Stellen im Ort konzentrierten sich die Bedenken: ...

  • Kaufbeuren
  • 22.11.10
 19×

Verkehr
Planungen laufen

Bürger wünschen sich Geh- und Radweg von Stiefenhofen nach Mittelhofen Wer zu Fuß oder mit dem Rad von Stiefenhofen nach Mittelhofen will, muss auf der Straße laufen oder fahren. Einen Geh- und Radweg gibt es hier bisher nicht. Warum nicht, fragten Bürger in der Mobilen Redaktion. «Die Planungen laufen», sagt dazu Bürgermeister Toni Wolf. Doch bevor mit dem Bau begonnen werden kann, gibt es noch einige bürokratische Hürden. «Der Kreistag und auch die Gemeinde muss dem Bau zustimmen», sagt Wolf....

  • Kaufbeuren
  • 20.11.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ