Bürger

Beiträge zum Thema Bürger

Markus Schratt ist Bürgertester.
962×

Abhilfe für Schnelltestzentren
Was ist eigentlich ein Bürgertester? Hotelier in Steibis klärt auf

In Pandemie-Zeiten ist er sehr beliebt: der Corona Schnelltest. Schnelltestzentren im Allgäu werden derzeit von Bürgerinnen und Bürgern überrannt. Wer negativ auf das Covid-19 Virus getestet ist, hat wieder mehr Freiheiten. Etwa einen Friseurbesuch wahrnehmen oder im Baumarkt einkaufen. Bürgertester soll Test-Zentren entlastenJetzt gibt es eine neue Möglichkeit, um sich testen zu lassen: Beim sogenannten Bürgertester. Mit ihm soll Abhilfe geschaffen werden, um Corona-Schnelltestzentren zu...

  • Kempten
  • 06.05.21
Nachrichten
172×

Nachrichten aus dem Allgäu
allgäu.tv Nachrichten - Mittwoch, 14. April 2021

Die Themen: • Warum den Zimmereien das Bauholz ausgeht – Allgäu.TV Spezial berichtet über den steigenden Holzpreis • allgäu.tv kompakt • allgäu.tv Wetter • endlich eine Lösung für das Strandbad Weißensee – Füssener Bauausschuss billigt neues Konzept • Mit Sorge aus dem Winterschlaf erwacht – ein schwerer Frühling für die Igel im Allgäu

  • Kempten
  • 15.04.21
Nachrichten
252×

Strandbad
Endlich Lösung für das Strandbad Weißensee - Füssener Bauausschuss billigt neues Konzept

Nach langem Hin und Her zwischen Bürgerinnen und Bürgern, Stadt, Vereinen und Landratsamt musste 2018 mit einem Bürgerentscheid geklärt werden, wie das Strandbad am Weißensee weitergeführt werden soll. Passiert ist jedoch seitdem nicht viel. Jetzt wurden wieder neue Gespräche geführt und man ist endlich zu einer Lösung gekommen, was denn nun mit dem Strandbad und dem Kiosk am Weißensee passieren soll.

  • Kempten
  • 15.04.21
Nachrichten
635×

Coronaschnelltest
Vom Bund bezahlte wöchentliche Coronaschnelltests: Wie sie funktionieren und was es zu beachten gibt

Ursprünglich sollte jedem Bürger ab dem 1. März ein vom Bund bezahlter Corona-Antigenschnelltest angeboten werden. Doch das wurde erst mal um eine Woche auf vergangenen Montag verschoben. Tatsächlich hat es nochmal bis Mitte dieser Woche gedauert, bis die sogenannten Bürgertests wirklich angeboten werden konnten. Erst da lagen die Vorgaben zur Durchführung der Tests vor. Doch selbst jetzt nach dem Start der Aktion, gibt es immer noch Änderungen. Wir haben heute eine Apotheke besucht, die diese...

  • Kempten
  • 15.03.21
Klausentreiben (Archivfoto).
9.252× 6

Gruppe von 20 Personen
Sonthofen: Klausen- und Bärbeletreiben am Wochenende führt zu Anzeigen

Mehrere Klausen und Bärbele waren am Wochenende in Sonthofen unterwegs. Nach Angaben der Polizei sei es aber zum Glück in nur wenigen Fällen zu einer Anzeige gekommen. Bürger melden Bärbele und KlausenMehrere Mitteilungen von Bürgern seien bei der Polizei eingegangen, dass sowohl im Randgebiet von Sonthofen als auch in den Gemeinden Bärbele und Klausen herumrennen würden. Größtenteils wurden diese aber in kleineren Gruppierungen angetroffen.  Eine Gruppe von etwa 20 Personen, überwiegend...

  • Sonthofen
  • 07.12.20
3.268×

Heimatreporter-Beitrag: Weltweit zunehmender Widerstand gegen die Ausbaupläne von Industrie und Regierungen
Immer mehr Gemeinden und Regionen stimmen gegen 5G

Redaktioneller Hinweis: Dies ist ein Heimatreporter-Beitrag. Er spiegelt die Meinung des Verfassers wider. Aufgrund der unsicheren und kritischen Forschungslage, was die Gesundheitsrisiken von der Belastung durch Mobilfunk, insbesondere den geplanten Rollout des neuen Standards 5G angeht, beschließen immer mehr Gemeinden und Regionen, das Ihnen die Gesundheit Ihre Bürger und der Schutz der Natur wichtiger sind, als ungeprüft 5G einzuführen. Zu den Risiken von Mobilfunk / 5G:...

  • Sulzberg
  • 02.08.20
Die Pläne am Illerursprung wurden gestoppt (Archivfoto).
2.644× 2

Kompromiss
Der Auwald bleibt verschont: Keine Bebauung im Karweidach in Oberstdorf

Kein Gewerbegebiet im Karweidach in Oberstdorf. Die Bürgerinitiative war mit ihrem Protest erfolgreich. Der Auwald bleibt verschont, heißt es in einer Mitteilung des Bayerischen Rundfunks (BR). Die ursprüngliche Planung wurde demnach verworfen. Stattdessen sollen die alte Tennishalle im Karweidach und die bereits verwendete Brachfläche im Wald für die Gewerbefläche verwendet werden. Damit ist der Eingriff in die Natur viel geringer und viele Hektar Wald bleiben bestehen.

  • Oberstdorf
  • 22.07.20
Oberstdorf (Archivbild)
12.926×

Leitbild
Gemeinderat verabschiedet Mobilitätskonzept für Oberstdorf

Der Gemeinderat hat ein Leitbild für Oberstdorf verabschiedet. Ziel des Mobilitätskonzepts sei, den Verkehrsfluss im Ort zu verbessern, berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ). Das Leitbild hatte ein Arbeitskreis aus unter anderem Vertretern von Hotellerie, Ordnungsamt und Gemeinderat in den vergangenen zehn Monaten in drei Sitzungen erarbeitet. Nun soll es mit den Bürgern diskutiert werden. Erst vergangene Woche hatte Obersdorf angekündigt, den Ausflugsverkehr mit weiteren Schildern und Regeln in...

  • Oberstdorf
  • 25.05.20
Schwerpunkt der Sonderschau soll das Mobilitätskonzept 2030 sein.
591×

Bürger
„Mobilität, Wasser, Heimat“: Sonderschau auf der Allgäuer Festwoche in Kempten

„Mobilität, Wasser, Heimat“ – so lautet der Titel einer Sonderschau von Stadt und Wasserwirtschaftsamt während der Allgäuer Festwoche. Schwerpunkt ist laut Tiefbauamtsleiter Markus Wiedemann das Mobilitätskonzept 2030. Die Bürger sollen nicht nur erfahren, dass seit 2018 bereits 160 Vorhaben bearbeitet werden. Sie sollen auch zur Stadtseilbahn als Ergänzung zum Mobilitätskonzept ihre Meinung sagen. Das Mobilitätskonzept 2030 ist sozusagen der Masterplan für die künftige Gestaltung des Verkehrs...

  • Kempten
  • 06.08.19
Alles wegmähen, damit der Wegesrand schön ordentlich ist? Diese Zeiten sind vorbei. Denn Artenvielfalt fördern ist die Devise – und da hat auch der städtische Betriebshof andere Vorgaben. Im Sinne der Biodiversität eben.
371×

Artenvielfalt
Baumpatenschaft und Gartenwettbewerb: Stadt Kempten will Biodiversität fördern

„Klima schützen – Kempten handelt“. Unter diesem Motto will die Stadt nicht nur den Energieverbrauch reduzieren, erneuerbare Energien ausbauen und den CO2-Verbrauch drastisch senken. Ende 2018 wurde auch beschlossen, die Biodiversität (biologische Vielfalt) zu fördern. Erste konkrete Schritte dazu hat die Verwaltung erarbeitet – und einen Flyer herausgebracht. Neben Vorhaben wie Hausmeisterschulungen informiert die neue Broschüre über Baumpatenschaften, Veranstaltungen und einen Wettbewerb...

  • Kempten
  • 23.07.19
Die Arbeiten an der Brücke bei Immenstadt Stein sind in vollem Gange.
2.902×

Straßenbau
Weitere Baustellen in Immenstädter Ortsteil Stein geplant

Nach der Baustelle ist vor der Baustelle: Ein Satz, auf den sich Bürger und Autofahrer rund um Immenstadt auch in den nächsten Jahren einstellen können. Derzeit befindet sich eines der größten Straßenbauprojekte im Oberallgäu nördlich der Stadt beim und im Ortsteil Stein. Heuer soll der Ausbau der Steiner Dorfstraße, des Kreisverkehrs und der Brücke zur B19 fertig werden. Nächstes Jahr geht’s dann weiter: Schon ab Frühjahr ist die Sanierung der Kreisstraße OA 5 geplant. Und im Herbst 2020 soll...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 19.07.19
Einige Weitnauer Bürger haben sich zusammengetan, um den örtlichen Skilift zu retten.
1.480×

Bürgerprojekt
Vier Weitnauer stellen Plan zum Fortbestand der Liftanlage vor

„Der Skilift stärkt das Dorfleben und wertet das touristische Angebot auf. Er ist wichtig für die Kinder und für den Fortbestand des Widdumstübles.“ David Ziolko, Simon Krakowczyk, Kilian Baiz und Alexander Nowikow aus Weitnau wollten dem drohenden Ende des Dorflifts nicht tatenlos zusehen. Also entwickelten sie ein Konzept, um ihn zu retten. Vor etwa 60 Bürgern stellten sie es nun vor. Siegrid Braun und Werner Lingg, die den Skilift Argental-Weitnau seit mehr als 30 Jahren betreiben, wollen...

  • Weitnau (VG Weitnau)
  • 18.07.19
Stefan Pscherer vom Landschaftspflegeverband Oberallgäu-Kempten erklärt in Betzigau regionalen Bauhofmitarbeitern, wie sie die Grünflächen in ihren Gemeinden nach dem Volksbegehren „Rettet die Bienen“ am besten nutzen.
4.395×

Artenvielfalt
Warum der Bauhof in Betzigau Blumen mäht

Die Empörung ist groß: Schon wieder mäht der Bauhof die schöne Blumenwiese – und nimmt damit Bienen und anderen Insekten ihren Lebensraum und ihre Futterquelle, schimpfen manchmal Bürger. In Zeiten nach dem Volksbegehren „Rettet die Bienen“ für viele ein Unding. Aber: „Den Leuten fehlt es oft am Grundverständnis“, sagte Bernd Brunner, Kreisfachberater für Gartenbau. Er ist einer der fünf Fachleute in der Grünpflege, die jüngst Vertreter regionaler Bauhöfe in Betzigau informierten, wie sie sich...

  • Betzigau
  • 17.07.19
Bis zu sechs Meter hoch aufschütten möchte die Firma Geiger eine Senke direkt am Hinanger Ortsrand – so wie es auf diesem Foto das gespannte rot-weiße Plastikband vermittelt. Von weiter unten ginge damit der Blick auf die Berge komplett verloren. Manche Anwohner vermuten, dass die gespannten Bänder die tatsächliche Höhe der Aufschüttung beschönigen.
4.401×

Widerstand
Firma Geiger will in Hinang (Sonthofen) Erdaushub-Deponie anlegen

Im Dörfchen Hinang rumort es gewaltig. Die Firma Geiger überlegt, in unmittelbarer Nähe zum Dorfrand eine Erdaushub-Deponie anzulegen. Es geht also um keine Lagerstätte für Müll oder problembehaftetes Material, sondern Aushub, der beispielsweise bei Haus- und Straßenbau anfällt. Die Menge ist allerdings beachtlich: Die Rede ist von 45.000 Kubikmetern Erdaushub, mit denen Geiger eine Senke bis zu sechs Meter hoch auffüllen will. Viele Bürger im Dorf lehnen die Pläne ab, wie sich bei einem...

  • Sonthofen
  • 03.07.19
Für den Erhalt des durchgehenden Grünzugs zwischen Bräunlings und dem Werdensteiner Moos setzt sich die Bürgerinitiative Seifener Illertal ein (im Bild Xaver Jörg).
1.509×

Widerstand
Bürgerinitiative Seifener Illertal wehrt sich gegen geplantes Gewerbegebiet

Großer Erfolg für die Bürgerinitiative Seifener Illertal: Zum Infoabend in der „Krone“ in Stein kamen 200 Bürger. Genausoviele unterschrieben mittlerweile auch den „Einspruch gegen die Erweiterung des Gewerbegebiets Seifen-West“. Am Ende meinten die Mitglieder der Bürgerinitiative: „Das ist für uns ein klarer Auftrag, an der Sache dranzubleiben.“ Es sei an der Zeit, „Stopp zu sagen – bis hierher und nicht weiter“. Jetzt überlegen die BI-Mitglieder, einen eigenen Verein zu gründen, um sich noch...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 06.06.19
Symbolbild.
2.277×

Einkaufen
Nahversorgung im Kemptener Norden nimmt Formen an

Einkaufen im Norden der Stadt ist schwierig. Bürger in Hinterbach oder Hirschdorf sehnen zusätzliche Geschäfte herbei. Auch die Bewohner des künftigen Baugebiets Halde-Nord sollen in vertretbarer Entfernung die Dinge des täglichen Bedarfs besorgen können. Gleichzeitig gilt es, die Balance zu wahren gegenüber Händlern in der Innenstadt. In dieser kniffligen Lage begleiteten Gutachter die Planung für das neue Nahversorgungszentrum an der Memminger Straße. Jetzt hat der Bauausschuss das Projekt...

  • Kempten
  • 06.06.19
Im Dorfladen „Kromer“ in Opfenbach (Landkreis Lindau) kaufen jeden Tag etwa 200 Kunden ein.
3.589×

Nahversorgung
Mehr Dorfläden im Allgäu: Bürger werden immer öfter zu Anteilseignern

Noch rollt fünf Mal pro Woche ein Brotzeitwagen auf den Dorfplatz in Niederstaufen (Kreis Lindau). Es ist ein Test. Es geht darum, ob die etwa 900 Bürger des Ortes wieder einen Dorfladen haben möchten. Das frühere Geschäft hatte Ende 2018 geschlossen. Für ein paar Stunden pro Woche werden Semmeln und Brezen verkauft. „Das wird bisher sehr gut angenommen“, sagt Andreas Hauber. Er gehört zur „Interessengemeinschaft Dorfladen Niederstaufen“. Wenn alles nach Plan laufe, dann eröffne das Geschäft im...

  • Kempten
  • 13.05.19
Archivbild: Besichtigung der König-Ludwig-Brücke in Kempten im Oktober 2018.
3.085×

Bürgerfest
Wiedereröffnung der historischen König-Ludwig-Brücke in Kempten

Im Juli 2018 begannen die letzten Sanierungsarbeiten an der König-Ludwig-Brücke in Kempten. Am Freitag, 24. Mai 2019, und Samstag, 25. Mai 2019, steht nun die Wiedereröffnung mit großem Bürgerfest an. Wie die Stadt mitteilt, können Besucher ein vielfältiges Programm erwarten. An den beiden Eröffnungstagen kann man mit dem Bähnle über und unter die König-Ludwig-Brücke fahren. Interessierte können sich in Führungen das Brückeninnere anschauen und dabei mehr über die Konstruktion erfahren....

  • Kempten
  • 09.05.19
Drei Personen waren notwendig, um die Luftballon-Konstruktion mit den Außenmaßen von 2,50 Meter am Boden zu transportieren.
8.618×

Visualisierung
Seilbahn-Gondel mit bunten Luftballons in Kempten simuliert

„Das ist ja riesig. Was habt Ihr denn damit vor?“ An die hundert Mal wurde diese Frage so oder ähnlich gestellt. Mütter mit ihren Kindern strömten herbei, Passanten lachten und drehten Videos. Der Grund war ein riesiger Quader aus bunten Luftballons, jede Kantenlänge war 2,50 Meter lang. So groß wie der Luftballon-Quader müsste jede Gondel für eine Kemptener Stadtseilbahn werden, um wie vorgeschlagen Platz für bis zu zwölf Fahrgäste zu haben. Und da sich in der aufgeregten Diskussion um die...

  • Kempten
  • 23.04.19
Das Neubaugebiet im Norden von Hinterbach wird über die vorhandene Erschließung angebunden. Die Anwohner sind enttäuscht.
613×

Diskussion
Hinterbacher enttäuscht: Keine zweite Zufahrt für das Neubaugebiet im Norden

Eng geht’s zu in Hinterbach. Der Ortsteil im Norden der Stadt gilt als maximal ausgenutzt durch die Häuser der rund 420 Bewohner. Parkplätze sind ein rares Gut. Nun sollen weitere Bauplätze das Viertel abrunden, was die Anwohner seit einiger Zeit hitzig diskutieren. Die Forderung nach einer eigenen Erschließungsstraße für Hinterbach-Nord belegten schon vor einem Jahr 260 Unterschriften. Die Verwaltung hält dagegen: Die vorhandene Zufahrt könne den zusätzlichen Verkehr verkraften. Auf dem 2,5...

  • Kempten
  • 23.02.19
Die alte B 19 verläuft parallel zur neuen. Anwohner ärgert es, dass zahlreiche Lastwagen und rasende Motorradfahrer auf die Nebenstrecke ausweichen und so eine Menge Lärm verursachen.
1.870×

Verkehr
Anwohner aus Oberdorf klagen über Lärm auf alter B19 bei Waltenhofen

Nebenan verläuft die vierspurig ausgebaute Bundesstraße. Doch noch immer fahren zu viele Lastwagen auf der alten B 19 – und verursachen eine Menge Lärm. So sehen das zumindest einige Anwohner, in deren Name der Oberdorfer Bürger Stefan Knischek einen Antrag gestellt hat. Zu den Lastwagen kommen ihm zufolge auch rasende Motorradfahrer hinzu. Nun diskutierte der Gemeinderat über das Anliegen – bislang ohne Ergebnis. Zunächst müssen offene Fragen geklärt werden. Im Gespräch nach der Sitzung nennt...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 21.02.19
Noch reicht der Schnee nicht aus, damit die Thaler-Höhe-Skilfite in Betrieb gehen können.
1.595×

Wintersport
Die Bürger von Missen-Wilhams wollen ihren Skilift retten

30.000 Besucher bescherten den Skiliften Thaler Höhe im vergangenen Winter die umsatzstärkste Saison seit Bestehen. Dennoch wäre es fast die letzte gewesen. Denn es gab lange keinen Unternehmensnachfolger für die Betreibergesellschaft und somit auch keine Perspektive für die traditionsreiche, im Jahr 1967 errichtete Anlage. Jetzt haben die Missener einen Weg gefunden, wie sie ihrem Dorflift eine Zukunft geben können. Sie gründeten eine Genossenschaft, um das Wintersportangebot zu sichern, und...

  • Missen-Wilhams (VG Weitnau)
  • 04.12.18
„Auf einen Kaffee mit Ihrer Stadträtin“ – dazu hatte die Gleichstellungsstelle der Stadt eingeladen. Acht Kommunalpolitikerinnen hörten sich an, was Frauen in Kempten bewegt. Unser Foto zeigt von links die Stadträtinnen Silvia Rupp (CSU), Katharina Schrader (SPD), Erna-Kathrein Groll und Susanne Vanoni (beide Bündnis 90/Die Grünen), Regina Liebhaber (SPD), Sibylle Knott (Freie Wähler), Ilknur Altan (SPD) und Ingrid Vornberger (SPD).
463×

Kaffeeklatsch
Frauen im Austausch mit Kemptener Stadträtinnen

Wer bei diesem Treffen ausschließlich Frauenthemen erwartet hatte, wurde enttäuscht. Denn die Probleme, die etwa 60 Frauen den Kemptener Stadträtinnen nahelegten, betreffen nicht nur den weiblichen Teil (51 Prozent) der Stadt-Bevölkerung. Bessere Busverbindungen, günstige Wohnungen, Senioren-Ratgeber, Ausbau der Radwege, Bekämpfung der Altersarmut waren Themen, die acht Stadträtinnen angetragen wurden. „Auf einen Kaffee mit Ihrer Stadträtin“ – dazu hatte die städtische...

  • Kempten
  • 26.11.18
6.261×

Neubau
Oberstdorfer Rat rüttelt nicht mehr an Therme-Aus

Die Gemeinderatssitzung glich einer Zeitreise. Bereits Anfang August hatte der Rat die endgültige Schließung der Oberstdorf-Therme beschlossen, Mitte August wurde das Bad zugesperrt und jetzt – Anfang September wurde über einen Bürgerantrag aus dem Juli beraten, das Bad weiterzubetreiben. 177 Oberstdorfer hatten damals dafür unterschrieben, das Bad instandzusetzen, offen zu halten und erst sechs Monate vor Beginn des Neubaus zu schließen. Doch der Rat wollte nicht mehr an dem Aus für die Therme...

  • Oberstdorf
  • 08.09.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ