Bürger

Beiträge zum Thema Bürger

Schwerpunkt der Sonderschau soll das Mobilitätskonzept 2030 sein.
 556×

Bürger
„Mobilität, Wasser, Heimat“: Sonderschau auf der Allgäuer Festwoche in Kempten

„Mobilität, Wasser, Heimat“ – so lautet der Titel einer Sonderschau von Stadt und Wasserwirtschaftsamt während der Allgäuer Festwoche. Schwerpunkt ist laut Tiefbauamtsleiter Markus Wiedemann das Mobilitätskonzept 2030. Die Bürger sollen nicht nur erfahren, dass seit 2018 bereits 160 Vorhaben bearbeitet werden. Sie sollen auch zur Stadtseilbahn als Ergänzung zum Mobilitätskonzept ihre Meinung sagen. Das Mobilitätskonzept 2030 ist sozusagen der Masterplan für die künftige Gestaltung des...

  • Kempten
  • 06.08.19
Alles wegmähen, damit der Wegesrand schön ordentlich ist? Diese Zeiten sind vorbei. Denn Artenvielfalt fördern ist die Devise – und da hat auch der städtische Betriebshof andere Vorgaben. Im Sinne der Biodiversität eben.
 350×

Artenvielfalt
Baumpatenschaft und Gartenwettbewerb: Stadt Kempten will Biodiversität fördern

„Klima schützen – Kempten handelt“. Unter diesem Motto will die Stadt nicht nur den Energieverbrauch reduzieren, erneuerbare Energien ausbauen und den CO2-Verbrauch drastisch senken. Ende 2018 wurde auch beschlossen, die Biodiversität (biologische Vielfalt) zu fördern. Erste konkrete Schritte dazu hat die Verwaltung erarbeitet – und einen Flyer herausgebracht. Neben Vorhaben wie Hausmeisterschulungen informiert die neue Broschüre über Baumpatenschaften, Veranstaltungen und einen Wettbewerb...

  • Kempten
  • 23.07.19
Symbolbild.
 2.171×

Einkaufen
Nahversorgung im Kemptener Norden nimmt Formen an

Einkaufen im Norden der Stadt ist schwierig. Bürger in Hinterbach oder Hirschdorf sehnen zusätzliche Geschäfte herbei. Auch die Bewohner des künftigen Baugebiets Halde-Nord sollen in vertretbarer Entfernung die Dinge des täglichen Bedarfs besorgen können. Gleichzeitig gilt es, die Balance zu wahren gegenüber Händlern in der Innenstadt. In dieser kniffligen Lage begleiteten Gutachter die Planung für das neue Nahversorgungszentrum an der Memminger Straße. Jetzt hat der Bauausschuss das Projekt...

  • Kempten
  • 06.06.19
Im Dorfladen „Kromer“ in Opfenbach (Landkreis Lindau) kaufen jeden Tag etwa 200 Kunden ein.
 3.431×

Nahversorgung
Mehr Dorfläden im Allgäu: Bürger werden immer öfter zu Anteilseignern

Noch rollt fünf Mal pro Woche ein Brotzeitwagen auf den Dorfplatz in Niederstaufen (Kreis Lindau). Es ist ein Test. Es geht darum, ob die etwa 900 Bürger des Ortes wieder einen Dorfladen haben möchten. Das frühere Geschäft hatte Ende 2018 geschlossen. Für ein paar Stunden pro Woche werden Semmeln und Brezen verkauft. „Das wird bisher sehr gut angenommen“, sagt Andreas Hauber. Er gehört zur „Interessengemeinschaft Dorfladen Niederstaufen“. Wenn alles nach Plan laufe, dann eröffne das Geschäft im...

  • Kempten
  • 13.05.19
Archivbild: Besichtigung der König-Ludwig-Brücke in Kempten im Oktober 2018.
 2.850×

Bürgerfest
Wiedereröffnung der historischen König-Ludwig-Brücke in Kempten

Im Juli 2018 begannen die letzten Sanierungsarbeiten an der König-Ludwig-Brücke in Kempten. Am Freitag, 24. Mai 2019, und Samstag, 25. Mai 2019, steht nun die Wiedereröffnung mit großem Bürgerfest an. Wie die Stadt mitteilt, können Besucher ein vielfältiges Programm erwarten. An den beiden Eröffnungstagen kann man mit dem Bähnle über und unter die König-Ludwig-Brücke fahren. Interessierte können sich in Führungen das Brückeninnere anschauen und dabei mehr über die Konstruktion erfahren....

  • Kempten
  • 09.05.19
Drei Personen waren notwendig, um die Luftballon-Konstruktion mit den Außenmaßen von 2,50 Meter am Boden zu transportieren.
 8.581×

Visualisierung
Seilbahn-Gondel mit bunten Luftballons in Kempten simuliert

„Das ist ja riesig. Was habt Ihr denn damit vor?“ An die hundert Mal wurde diese Frage so oder ähnlich gestellt. Mütter mit ihren Kindern strömten herbei, Passanten lachten und drehten Videos. Der Grund war ein riesiger Quader aus bunten Luftballons, jede Kantenlänge war 2,50 Meter lang. So groß wie der Luftballon-Quader müsste jede Gondel für eine Kemptener Stadtseilbahn werden, um wie vorgeschlagen Platz für bis zu zwölf Fahrgäste zu haben. Und da sich in der aufgeregten Diskussion um die...

  • Kempten
  • 23.04.19
Das Neubaugebiet im Norden von Hinterbach wird über die vorhandene Erschließung angebunden. Die Anwohner sind enttäuscht.
 529×

Diskussion
Hinterbacher enttäuscht: Keine zweite Zufahrt für das Neubaugebiet im Norden

Eng geht’s zu in Hinterbach. Der Ortsteil im Norden der Stadt gilt als maximal ausgenutzt durch die Häuser der rund 420 Bewohner. Parkplätze sind ein rares Gut. Nun sollen weitere Bauplätze das Viertel abrunden, was die Anwohner seit einiger Zeit hitzig diskutieren. Die Forderung nach einer eigenen Erschließungsstraße für Hinterbach-Nord belegten schon vor einem Jahr 260 Unterschriften. Die Verwaltung hält dagegen: Die vorhandene Zufahrt könne den zusätzlichen Verkehr verkraften. Auf dem 2,5...

  • Kempten
  • 23.02.19
„Auf einen Kaffee mit Ihrer Stadträtin“ – dazu hatte die Gleichstellungsstelle der Stadt eingeladen. Acht Kommunalpolitikerinnen hörten sich an, was Frauen in Kempten bewegt. Unser Foto zeigt von links die Stadträtinnen Silvia Rupp (CSU), Katharina Schrader (SPD), Erna-Kathrein Groll und Susanne Vanoni (beide Bündnis 90/Die Grünen), Regina Liebhaber (SPD), Sibylle Knott (Freie Wähler), Ilknur Altan (SPD) und Ingrid Vornberger (SPD).
 375×

Kaffeeklatsch
Frauen im Austausch mit Kemptener Stadträtinnen

Wer bei diesem Treffen ausschließlich Frauenthemen erwartet hatte, wurde enttäuscht. Denn die Probleme, die etwa 60 Frauen den Kemptener Stadträtinnen nahelegten, betreffen nicht nur den weiblichen Teil (51 Prozent) der Stadt-Bevölkerung. Bessere Busverbindungen, günstige Wohnungen, Senioren-Ratgeber, Ausbau der Radwege, Bekämpfung der Altersarmut waren Themen, die acht Stadträtinnen angetragen wurden. „Auf einen Kaffee mit Ihrer Stadträtin“ – dazu hatte die städtische...

  • Kempten
  • 26.11.18
Kempten gilt als eine der sichersten Städte in Deutschland. Dennoch haben einige Frauen Angst, wenn sie alleine unterwegs sind.
 5.124×

Online-Umfrage
Wie sicher fühlen sich Frauen in Kempten?

Ohne Pfefferspray geht Jessica Müller (Name von der Redaktion geändert) nicht mehr joggen. Seit der 34-Jährigen auf dem Weg an der Iller ein Radfahrer entgegenkam: Der dunkelhäutige Mann habe sie lüstern angesehen, wendete kurz darauf, zog sein T-Shirt aus und folgte ihr. „Ich bin sofort in Richtung Hauptstraße geflüchtet“, erzählt die hübsche Kemptenerin. Der Unbekannte kam ihr nicht mehr hinterher. Auch Müllers Freundinnen seien vorsichtiger geworden: „Wir passen mehr auf als früher.“...

  • Kempten
  • 14.05.18
Wo tut sich was, wo nicht – mit Projekten, die längst politisch entschieden sind? Immer noch nichts zu sehen ist im Baugebiet Halde-Nord.
 514×

Stadtentwicklung
Das Kemptener Baureferat hat viele Vorhaben abzuarbeiten

Eine Rangliste wäre gut. Eine Liste, was im städtischen Baureferat Priorität hat. Das wünscht sich nicht nur Stadtrat Helmut Hitscherich (UB/ÖDP). Das wollen auch viele Bürger wissen. Doch die Kapazitäten im Baureferat sind begrenzt, hört man. Zu viele Projekte müssten bearbeitet werden. Es gebe Engpässe. So ist es mittlerweile Standard, auch Bebauungspläne nach außen zu vergeben. Doch was ist mit jenen Projekten, die längst abgesegnet sind? Wann sind sie endlich fertig? Tim Koemstedt hat...

  • Kempten
  • 08.05.18
 114×

Abgaben
Die finanzielle Beteiligung von Anliegern am Straßenausbau in Kempten und dem Oberallgäu wird abgeschafft

'Das Abschaffen wird genauso knifflig werden, wie es das Einführen war', sagt der Oberallgäuer Landrat Anton Klotz zu der CSU-Entscheidung, dass Anlieger Straßenausbauten entlang ihrer Häuser nicht mehr mitzahlen müssen. Klotz fasst seine Einschätzung noch deutlicher zusammen: 'Es wird weiter Ärger geben.' Denn dort, wo derzeit ein Straßenausbau läuft, werden die Bürger wohl angesichts der angekündigten Änderung nicht mehr zahlen wollen. Allein in Kempten gibt es momentan elf derartige...

  • Kempten
  • 19.01.18
 24×

Hobbyfotografie
Social-Media-Aktion: Was bewegt Kemptens Bürger?

Smartphones und Kameras griffbereit? Am 14. Juli ist die neue Mitmach-Aktion #meinkempten2017 der 'Stadtexpedition Kempten' gestartet. Am Ende entsteht ein Fotobuch, das im neuen Kempten-Museum ausgestellt wird. Die 'Stadtexpedition" fragt Kemptener*innen und Menschen mit Kempten-Bezug: 'Wofür steht Kempten dieses Jahr für Dich? Was bewegt Dich? Was freut Dich? Was ärgert Dich? Was ist schön? Was ist hässlich?" Ihre Antworten sollen die Bürger*innen per Bild geben. Egal, ob...

  • Kempten
  • 18.07.17
 28×

Sanierung
Zwei alte Kemptener Gebäude werden im September fertig saniert

Sie sollten eigentlich beide abgerissen werden. Doch dann wollten es viele Bürger anders. Die einen – in der katholischen Pfarrei Christi Himmelfahrt – setzten sich für den Erhalt ihrer Kirche ein. Andere plädierten dafür, bei der Bebauung des Allgäuer-Brauhaus-Geländes die alte Fasshalle stehen zu lassen. So gewünscht und (fast) so geschehen. Die für die Bürger wertvollen Gebäude bleiben und werden für mehrere Millionen Euro saniert. Und für beide wurden Konzepte entwickelt, mit deren Hilfe...

  • Kempten
  • 10.04.17
 17×

Integration
Caritas und Diakonie laden Asylhelfer zu Dankfeier in Kempten ein

Rund 300 ehrenamtliche Helfer aus der Region, die sich für Flüchtlinge engagieren oder engagiert haben, sind am Dienstagabend zu einer Feier in der BigBox zusammengekommen. Eingeladen haben die Diakonie und die Caritas, um sich für 'drei Jahre außergewöhnliches bürgerschaftliches Engagement' zu bedanken. Neben Dankesworten von Vertretern der Verbände, dem Kemptener Oberbürgermeister Thomas Kiechle und dem Oberallgäuer Landrat Anton Klotz sprach man auch über die Zukunft. 'Nach der...

  • Kempten
  • 17.11.16
 19×

Verkehr
Kemptener wollen mehr Kontrollen in der Innenstadt

Dröhnende Motoren, rücksichtslose Radler, Autofahrer, die sich nicht um Tempolimits scheren – der Verkehr in der Innenstadt war das tragende Thema, das die Bürger bei der Mobilen Redaktion der AZ beschäftigte. Vor allem wünschen sie sich, dass häufiger kontrolliert wird. Stadtverwaltung und Polizei kennen die Probleme – extreme Auffälligkeiten gebe es indes im Zentrum nicht. Mehr über die Forderungen der Kemptener und was Stadtverwaltung und Polizei dazu zu sagen haben, erfahren Sie in der...

  • Kempten
  • 26.08.16
 111×

Sanierung
König-Ludwig-Brücke in Kempten: Viele Bürger bringen Ideen ein

Die Pläne zur Sanierung der König-Ludwig-Brücke stoßen auf großes Interesse. Während der Festwoche bewerteten 162 Bürger die Vorschläge der Verwaltung zur Aufwertung des Denkmals und seines Umfelds. Der Großteil zeigte sich angetan von den angedachten Geh- und Radwegen, nächtlicher Beleuchtung, Infotafeln und Aussichtsplattformen. Im Herbst sollen die Ergebnisse im Detail vorgestellt werden. Die Sanierung der denkmalgeschützten Holzkonstruktion ist bis Ende 2018 vorgesehen. Mehr über die...

  • Kempten
  • 24.08.16
 294×

Gericht
Kaufbeurer Amtsgericht bestätigt Strafe für Reichsbürger

Mann will Bußgeld nicht bezahlen und droht mit Schadenersatzforderung Einmal mehr musste sich jetzt das Kaufbeurer Amtsgericht in einem Strafverfahren mit dem bizarren Rechtsverständnis der sogenannten 'Reichsbürger'-Bewegung befassen. Deren Anhänger haben unterschiedliche Motivlagen, die von Verschwörungstheorien über esoterische Sinnsuche bis zum Rechtsextremismus reichen. Eines haben die teilweise auch untereinander zerstrittenen Gruppierungen zumeist gemeinsam: Sie erkennen den Staat nicht...

  • Kempten
  • 28.07.16
 16×

Pflasterung
Sanierung der Fußgängerzone: Kaufbeurer testen Granitarten für den künftigen Bodenbelag

Von einer 'Zumutung für Fußgänger', gar von einer 'Schande für Kaufbeuren', war am Freitagnachmittag in der Kaufbeurer Fußgängerzone die Rede. Einige Bürger machten ihrem Ärger über deren bisher grobe Pflasterung Luft. Denn für viele Menschen ist sie eine einzige Stolperfalle. Die Kaufbeurer zeigten sich erleichtert, dass die gute Stube ihrer Stadt im Zuge der Sanierung im kommenden Jahr auch einen neuen Bodenbelag bekommt. . Noch bis Ende Juli sollen die acht Musterflächen dort ausgelegt...

  • Kempten
  • 01.07.16
 138×

Sicherheit
Bürgerwehren ziehen sich zurück: Nur noch zwei Gruppen im Allgäu aktiv

Noch vor drei Monaten hatte die Polizei vier Bürgerwehren im Allgäu registriert – in Memmingen, Kaufbeuren, im Ostallgäu und Sonthofen. Menschen, die sich offenbar unsicher fühlten, taten sich zusammen und gingen manchmal sogar in den Straßen patrouillieren. 'Heute spielen die Bürgerwehren für uns aber keine Rolle mehr', sagt Polizeisprecher Hans Willbold. Es gebe nur noch zwei Gruppierungen im Allgäu, die aber kaum in Erscheinung träten. Bundesweite Beachtung hatte seinerzeit gefunden, die...

  • Kempten
  • 26.04.16
 52×

Kritik
Ausgerechnet der Planer stimmt gegen Bebauungsplan für die Uferstraße am Hopfensee

Bei einer Gegenstimme hat der Füssener Bauausschuss die zuletzt im November besprochenen Änderungen für den Bebauungsplan Uferstraße Nord in Hopfen am See abgesegnet. Dagegen stimmte ausgerechnet Magnus Peresson (UBL), der mit Wolfgang Kahle die Planung entwickelt hatte. Denn diese sei inzwischen total verwässert worden: 'Von den Idealen, die auch die Stadt anfangs mitgetragen hat, ist jetzt unterm Strich nichts mehr übrig geblieben.' Peresson, der von einem 'verkorksten Städtebäu' sprach,...

  • Kempten
  • 07.04.16
 77×

Sanierung
König-Ludwig-Brücke in Kempten: Bürger haben das Wort

Die marode König-Ludwig-Brücke soll in den nächsten Jahren saniert werden. Teil des 3,8 Millionen-Euro-Projekts ist auch die neue Gestaltung des Umfelds. Dazu werden die Bürger nach ihren Wünschen gefragt. Teilnehmen kann man im Internet unter www.kempten.de unter der Rubrik Bürgerbüro. Die Ergebnisse sollen in die Planungen einfließen. Auch auf der Allgäuer Festwoche wird es einen Informationsstand geben. Der Abschluss der Sanierung ist geplant für Ende 2018. Mehr über das Thema erfahren Sie...

  • Kempten
  • 22.03.16
 13×

Stadt
Bürger können über die Entwicklung Kaufbeurens mitentscheiden

Meinung und Engagement der Bürger sind erneut gefragt. Am Mittwoch, 17. Februar, um 19 Uhr findet im Kaufbeurer Stadtsaal ein zweiter Bürgerworkshop zur Entwicklung eines Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK) für Kaufbeuren statt. 2014 hat die Stadt beschlossen, ISEK zu entwickeln. Im März vergangenen Jahres wurde die Arbeit begonnen, voraussichtlich im Sommer 2016 wird das Integrierte Stadtentwicklungskonzept ISEK in Kaufbeuren fertiggestellt werden können. Was ISEK genau bedeutet,...

  • Kempten
  • 10.02.16
 44×

Meinung
Zivilcourage statt Bürgerwehr - Ein Kommentar von AZ-Redaktionsleiter Ulrich Hagemeier

Was ist eigentlich los in diesem Land? Die Menschen rüsten sich mit Pfefferspray und Waffen, jetzt soll es in mehreren Kommunen des Allgäus sogar Bürgerwehren geben. Bürgerwehren - als lebten wir in einem von Gewalt durchsetzten sozialen Brennpunkt ohne staatliche Autorität und nicht in einem der sichersten Landstriche eines ohnehin schon sehr sicheren Landes. Es ist doch paradox. Jede geplante Verschärfung von Sicherheitsgesetzen wurde in den vergangenen Jahren heftig diskutiert, Beispiele...

  • Kempten
  • 31.01.16
 272×

Initiative
Heiligkreuzer starten neuen Anlauf für Bürgersaal: Kulturhaus-Verein entwirft Konzept

Neun Vereine, 4.660 Heiligkreuzer als mögliche Nutzer und die Wiese hinter dem Feuerwehrhaus St. Lorenz als Bauplatz: Der Verein Kulturhaus Heiligkreuz hat nach Jahren der Suche nach einem Veranstaltungssaal für den Kemptener Norden nun ein Konzept für einen Neubau vorgelegt. Es geht um ein städtisches Grundstück an der Kreisstraße 13 im Stadtteil Neuhausen. Die Vereine wollen, dass dort ein Bürgersaal entsteht, für Theater, Hochzeiten und Proben der Vereine. Seit 2013 schwelt die Diskussion,...

  • Kempten
  • 26.01.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ