Bürger

Beiträge zum Thema Bürger

34×

Infoveranstaltung
Auch die Bürger sind dafür: Gestratz nimmt am Dorfwettbewerb teil

Der Gemeinderat hat sein Einverständnis schon gegeben und jetzt haben auch die Bürger zugestimmt: Gestratz macht beim Dorfwettbewerb 'Unser Dorf soll schöner werden – Unser Dorf hat Zukunft' mit. Knapp 70 Gestratzer sind am Montag zu einer Informationsveranstaltung in die Argenhalle gekommen. Sie alle waren für die Teilnahme. Rückenwind haben sie von Bernd Brunner, Gartenfachberater des Landkreises, und von Bürgermeister Karl Fleschhut aus Wolfertschwenden bekommen, dessen Gemeinde schon...

  • Kaufbeuren
  • 15.03.16
51×

Ortsrat
Asyl: In Steibis suchen die Einheimischen selbst nach einer geeigneten Unterkunft

Die Bewohner von Steibis lösen ihre Probleme am liebsten selbst. Schon vor zehn Jahren gründeten sie einen Ortsrat. Jetzt wird das Gremium erneut aktiviert. Denn die Bürger der 550-Seelen-Gemeinde wollen selbst darüber entscheiden, 'welche Immobilie für eine Gruppe von 15 bis 20 Flüchtlingen geeignet ist', sagt Ortssprecher German Bechteler. Ein Haus war bereits gefunden, um Asylsuchende aufzunehmen. Doch dann zog der Eigentümer sein Angebot auf Druck der Bevölkerung wieder zurück. Wer hinter...

  • Oberstaufen
  • 15.03.16
24×

Gespräch
Stadtspaziergang durch die Marktoberdorfer Bahnhofstraße: Anwohner schätzen die Lage

Die Bahnhofstraße ist Ziel gewesen für einen weiteren Stadtspaziergang. Die belebte Geschäftsstraße, deren Ausbau einst viel diskutiert worden war, ist nicht nur eine wichtige Lebensader für Marktoberdorf. Wie sich beim Spaziergang herausstellte, lässt es sich hier auch sehr gut wohnen. Die Bürger, die hier leben, schätzen die Nähe von Geschäften und Dienstleistern. Bei aller Umtriebigkeit haben die Menschen aber auch die Chance auf Besinnlichkeit . Dazu lädt die evangelische Johanneskirche...

  • Marktoberdorf
  • 14.03.16
46×

Finanzen
Wo soll gespart werden? Immenstädter Bürger dürfen beim Haushalt mitreden

Einen neuen Weg geht Immenstadt beim Aufstellen ihres diesjährigen Haushalts: Die Bürger dürfen bei der Entscheidung mitreden, wo die Stadt sparen soll. Hintergrund ist die schlechte Finanzlage von Immenstadt. Weil in den nächsten Jahren große Investitionen anstehen – darunter die Sanierung und der Neubau von Schulen sowie viele marode Straßen und Kanäle – droht die Stadt in einem Schuldenloch zu versinken. Rettungsanker wäre die drastische Erhöhung der Grundsteuer für alle Haus-...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 09.03.16
130×

Strafanzeige
Üble Nachrede und Verleumdung: Füssens Bürgermeister zeigt Sprecher der Aktiven Bürger an

Beste Freunde werden die beiden ganz sicher nicht mehr: Füssens Bürgermeister Paul Iacob und sein Dauerkritiker Harald Vauk, Sprecher der kleine Gruppe 'Aktive Bürger'. Doch jetzt scheint Vauk den Bogen endgültig überspannt zu haben. Denn er warf dem Rathaus-Chef vor, den Stadtrat gezielt zu belügen. Iacob reagierte, indem er eine Münchner Anwaltskanzlei einschaltete. Die stellte nun Strafanzeige 'wegen übler Nachrede und Verleumdung gegen eine Person des politischen Lebens'. Und Vauk? Der ist...

  • Füssen
  • 29.02.16
19×

Angebot
Bürgersprechstunde im Füssener Stadtrat soll regelmäßig stattfinden

Die Pflege von Kneippanlagen, verbotswidriger Verkehr in der Fußgängerzone und die städtischen Kosten für den Bahnhof – drei der Themen, die bei der Bürgersprechstunde im Füssener Stadtrat angesprochen wurden. Und eine Wortmeldung dreht sich um diese Fragerunde als solche: Denn Christine Fröhlich wünschte sich, dass der vorgesehene Turnus von einer Sprechstunde im Vierteljahr auch tatsächlich eingehalten wird. Eigentlich sollte eine solche alle drei Monate im Stadtrat stattfinden. Doch vor der...

  • Füssen
  • 28.02.16
518×

Widerstand
Hallenbad nach Sanierung ohne Kiosk: Bürger aus Buchloe wehren sich dagegen

Wenn die Sanierung des Buchloer Hallenbades abgeschlossen ist, wird es dort keinen Kiosk mehr geben. Das hat der zuständige Schulverband der Mittelschule beschlossen. Gegen diese Entscheidung formiert sich allerdings Widerstand in der Stadt. Mehrere Bürger haben sich zusammengetan. Sie wollen den Kiosk erhalten und schreiben gar von einem 'entsetzlichen Vorhaben – von Bürgernähe meilenweit entfernt'. 'Ein Gespräch beim Bürgermeister zur Rettung von Kiosk und Bistro war erfolglos', sagen...

  • Buchloe
  • 11.02.16
29×

Stadt
Bürger können über die Entwicklung Kaufbeurens mitentscheiden

Meinung und Engagement der Bürger sind erneut gefragt. Am Mittwoch, 17. Februar, um 19 Uhr findet im Kaufbeurer Stadtsaal ein zweiter Bürgerworkshop zur Entwicklung eines Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK) für Kaufbeuren statt. 2014 hat die Stadt beschlossen, ISEK zu entwickeln. Im März vergangenen Jahres wurde die Arbeit begonnen, voraussichtlich im Sommer 2016 wird das Integrierte Stadtentwicklungskonzept ISEK in Kaufbeuren fertiggestellt werden können. Was ISEK genau bedeutet,...

  • Kempten
  • 10.02.16
55×

Schwesternheim
Bürger wehren sich gegen neue Flüchtlingsunterkunft in Schwangau

Mit einer Unterschriftenliste wehren sich einige Anwohner im Schwangauer Ortsteil Alterschrofen derzeit gegen eine geplante Asylbewerberunterkunft in ihrer Nachbarschaft. 50 Personen sollen im ehemaligen Schwesternheim der Evangelischen Diakonissenanstalt Augsburg einziehen. 'Klare Bedenken' hat auch die Gemeinde Schwangau, sagt Bürgermeister Stefan Rinke. 50 Asylbewerber seien für einen Ortsteil mit etwa 200 Einwohnern eine zu große Zahl. Zudem mache man sich Sorgen um die Betreuung und...

  • Füssen
  • 08.02.16
62×

Meinung
Zivilcourage statt Bürgerwehr - Ein Kommentar von AZ-Redaktionsleiter Ulrich Hagemeier

Was ist eigentlich los in diesem Land? Die Menschen rüsten sich mit Pfefferspray und Waffen, jetzt soll es in mehreren Kommunen des Allgäus sogar Bürgerwehren geben. Bürgerwehren - als lebten wir in einem von Gewalt durchsetzten sozialen Brennpunkt ohne staatliche Autorität und nicht in einem der sichersten Landstriche eines ohnehin schon sehr sicheren Landes. Es ist doch paradox. Jede geplante Verschärfung von Sicherheitsgesetzen wurde in den vergangenen Jahren heftig diskutiert, Beispiele...

  • Kempten
  • 31.01.16
114×

Sicherheit
Polizei hält Bürgerwehren im Allgäu für bedenklich

Im Allgäu fühlen sich offenbar immer mehr Menschen unsicher. Das Vertrauen in die Polizei scheint zu schwinden. . Die Gesetzeshüter bewerten diese Entwicklungen kritisch. Denn nach ihrer Auffassung gibt es keinen Grund dafür. 'Bei uns ist es sicher. Zudem liegt das Gewaltmonopol ganz klar beim Staat', sagt Polizeisprecher Hans Willbold. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe unserer Zeitung vom 30.01.2016. Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu in den AZ...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 29.01.16
316×

Initiative
Heiligkreuzer starten neuen Anlauf für Bürgersaal: Kulturhaus-Verein entwirft Konzept

Neun Vereine, 4.660 Heiligkreuzer als mögliche Nutzer und die Wiese hinter dem Feuerwehrhaus St. Lorenz als Bauplatz: Der Verein Kulturhaus Heiligkreuz hat nach Jahren der Suche nach einem Veranstaltungssaal für den Kemptener Norden nun ein Konzept für einen Neubau vorgelegt. Es geht um ein städtisches Grundstück an der Kreisstraße 13 im Stadtteil Neuhausen. Die Vereine wollen, dass dort ein Bürgersaal entsteht, für Theater, Hochzeiten und Proben der Vereine. Seit 2013 schwelt die Diskussion,...

  • Kempten
  • 26.01.16
167×

Sicherheit
Nicolas Kellner (19) gründet Bürgerwehr in Memmingen

Nicolas Kellner möchte die Straßen in Memmingen nachts sicherer machen. Deshalb hat der 19-Jährige via Facebook die 'Bürgerwehr Memmingen' ins Leben gerufen. Binnen kurzer Zeit hatte die Seite 800 Fans. Zugleich haben sich laut dem Berufsmusiker etwa 80 Personen bei ihm gemeldet, die gerne bei der Bürgerwehr mitmachen möchten. 'Wir sind zwar noch im Aufbau', sagt der junge Mann, 'aber eine kleine Gruppe schaut sich schon jetzt sporadisch in der Stadt um – verstärkt am Wochenende.' Warum...

  • Kempten
  • 22.01.16
45×

Versammlung
Die Bürger aus Oberjoch klagen über zu wenig Mitbestimmungsrecht bei Bauvorhaben

Stehen große Bauvorhaben an, dann entscheidet der Gemeinderat Hindelang. Darin aber ist mit Stefan Brutscher nur ein Vertreter des Ortsteils Oberjoch. Ihren Ärger darüber bekundeten rund 80 Besucher der Ortsteilversammlung in Oberjoch am Donnerstagabend. Um welche Themen es im Detail ging, lesen Sie morgen im Allgäuer Anzeigeblatt, vom 23.01.2016. Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu in den AZ Service-Centern im Abonnement oder digital als e-Paper

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 22.01.16
33×

Riedberger Horn
Diskussion über Bergbahnprojekt in Obermaiselstein: Schwerer Eingriff oder wichtiges Zukunftsprojekt?

Das Bergbahnprojekt am Riedberger Horn ist umstritten. Für die einen ist die geplante Bergbahn, die die Skigebiete Grasgehren und Balderschwang verbinden soll, ein schwerer Eingriff in die Natur und eine Gefahr für die dort lebenden Tiere. Für eine große Mehrheit der Bürger der Gemeinden Obermaiselstein und Balderschwang ist es ein wichtiges Zukunftsprojekt. Das wurde bei dem Bürgerforum im Haus des Gastes deutlich, das am Mittwochabend live im Bayerischen Fernsehen übertragen wurde. Welche...

  • Oberstdorf
  • 20.01.16
107×

Zukunft
Die Zukunft des Bürgerhauses in Kleinkitzighofen scheint gesichert

Ein kleines, engagiertes Team hatte sich Gedanken um eine Perspektive für das Lokal gemacht, nachdem die letzte Pächterin Lucie Michel ihr Café wegen zu geringer Resonanz Ende 2015 schließen wollte. Am Sonntagabend stellte Reinhold Rehle ein durchdachtes, ehrgeiziges Nutzungskonzept vor, das die über 70 anwesenden Bürgerinnen und Bürger im – noch recht kargen – Saal offensichtlich überzeugte. Rehle wurde (als Kassier) von den 67 Mitgliedern ebenso in den Vorstand des neuen Vereins...

  • Buchloe
  • 19.01.16
39×

Mögliche Entwicklungen
Schnell eine Lösung für maroden Kiosk am Weißensee bei Füssen finden

'Eine nachhaltige Lösung' für den maroden Kiosk am Weißensee sucht die Wählergruppierung Füssen-Land, wie deren Stadtrat Gabriel Guggemos sagt. Und dabei baut der Kommunalpolitiker auf die Bürger: Am Sonntag, 24. Januar, 10.30 Uhr, sind alle interessierten Weißenseer Bürger zu einem Treffen in der Steigmühlen-Stube eingeladen. Dort will die Wählergruppierung ihnen drei Varianten zur möglichen Entwicklung der künftigen 'Mitte' des Ortsteils vorstellen und darüber abstimmen lassen, welches Modell...

  • Füssen
  • 19.01.16
39×

Natur
Projekt Iller erleben in Kempten wird ausgebaut: Bäume müssen weichen

Neue Aufenthaltsbereiche sollen die Bürger näher an ihren Fluss bringen. Auf Höhe des Stadions wird heuer das Projekt 'Iller erleben' fortgesetzt. Neue Sitzgruppen sind in dem Bereich geplant und ein abgeflachtes Ufer. Dafür müssen allerdings auf 150 Metern Länge etliche Bäume umgesägt werden. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 19.01.2016. Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu in den AZ Service-Centern im Abonnement...

  • Kempten
  • 18.01.16
38×

Parteischrift
NPD-Mitteilungsblatt in Memmingen verteilt: Ärger bei Bürgern

Mit Empörung reagiert eine Memmingerin auf das vierseitige Druckwerk, das sie - wie einige ihrer Nachbarn - in ihrem Briefkasten fand: 'Leuten, die mithilfe von Lügen eine solche Hetze gegen Asylbewerber betreiben, müsste man auf die Füße treten.' Damit meint die 83-Jährige die Verfasser des "Iller-Günz-Blättle", das sich selbst als "Regionalzeitung für Memmingen und den Landkreis Unterallgäu" betitelt. Es handelt sich dabei um eine Veröffentlichung des NPD-Kreisverbands Neu-Ulm/Günzburg. Die...

  • Kempten
  • 13.01.16
33×

Angebot
In Geschäften für Bedürftige wie dem Bürgerladen in Thingers ist vor Weihnachten der Andrang groß

Ein Einkaufskorb Hoffnung Immer mehr Menschen in Kempten haben wenig Geld und sind auf finanzielle Hilfe angewiesen. Deshalb florieren Geschäfte für Bedürftige. Eines davon ist der Bürgerladen in Thingers. Vor Weihnachten ist der Andrang besonders groß. Der Bürgerladen ist kein herkömmliches Geschäft, sondern der Mehrzweckraum mit Bühne im Untergeschoss des Thingerstreffs. Gabi Reichert hat das Angebot vor zehn Jahren mit aufgebaut. Einmal pro Woche wird der Raum zum Laden. Ab 8.30 Uhr sind die...

  • Kempten
  • 20.12.15
336×

Baustelle
Hotelbau in der Augsburger Straße in Füssen ruht noch immer

Der Rohbau eines Hotels, das in der Augsburger Straße entstehen soll, ist nur halb fertig und trotzdem wurden bereits ein Kran und das Gerüst abgebaut. Die Baustelle sei dennoch nicht auf unbestimmte Zeit stillgelegt, wie viele Füssener befürchten, sagt Bauherr Rolf Obermann, Geschäftsführer der Firma Binesa, auf Nachfrage der Allgäuer Zeitung. Der Kran werde nicht mehr benötigt und das Gerüst abgebaut, um Kosten zu sparen, sagt er: 'Leider dauert es doch länger, als mir lieb ist. Aber es geht...

  • Füssen
  • 18.12.15
137×

Silvester
Feuerwerk: Gemeinde Pfronten belässt es heuer beim Appell, will Verbot aber weiter prüfen

Dritter Bürgermeister schlägt Friedenstaube statt Feuerwerk vor In diesem Jahr wird es noch kein generelles Feuerwerksverbot zu Silvester in den Pfrontener Ortslagen geben, wie es 730 Bürger per Unterschrift fordern. Allerdings wird die Gemeinde den jährlichen Appell an die Bürger zur Vorsicht erweitern. Im Frühjahr soll dann angesichts der Erfahrungen vom Jahreswechsel 2015/16 über ein Feuerwerksverbot entschieden werden. Dieses Vorgehen beschloss der Gemeinderat einstimmig. Sympathie fand...

  • Füssen
  • 18.12.15
23×

Finanzen
Für Ausbau von Füssener Straßen werden Anlieger zur Kasse gebeten

Ungewöhnlich gut besucht war die letzte Sitzung des Füssener Stadtrates in diesem Jahr, einige der über 50 Zuhörer mussten sie sogar im Stehen verfolgen. Auslöser für das Interesse war unter anderem ein Thema, das den Geldbeutel etlicher Füssener trifft. Denn für den Ausbau des Ziegelbergwegs und eines Abschnitts der Bürgermeister-Dr.-Moser-Straße werden die Anlieger zur Kasse gebeten. Die genauen Summen, die die Grundstückseigentümer zahlen müssen, stehen noch nicht fest. Sie werden im Januar...

  • Füssen
  • 18.12.15
24×

Vorschlag
Ein Bürgergarten für Lindenberg?

Hier kann jeder ernten. Der Grünen-Fraktionssprecher Thomas Kühnel hat im Bauausschuss die Idee eines Bürgergartens ins Spiel gebracht. Das Konzept: Jeder kann mitmachen, Gemüse und Kräuter anpflanzen – und natürlich ernten. Ganz neu ist die Idee in Lindenberg nicht. Engagierte Bürger hatten sie schon einmal im Energieteam vorgebracht. Umgesetzt wurde sie bisher nicht. Dabei wäre das gar nicht mit so großem Aufwand verbunden, erläutert Kühnel nach der Sitzung gegenüber unserer Zeitung. Mehr...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 14.12.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ