Bürger

Beiträge zum Thema Bürger

779×

Tierschutz
Füssener Taubenforum will Heim für Tauben in der Stadt errichten

„Tauben sind keine Ratten der Lüfte, keine Krankheitsüberträger – das ist nachgewiesen“, behauptet Josephine Ritter. „Sie sind anhängliche, liebe Tiere, die niemandem etwas tun, und haben die gleiche Lebensberechtigung wie Menschen.“ Allerdings kann die Füssenerin, die eines von sechs Mitgliedern im relativ neuen Taubenforum der Stadt ist, auch verstehen, wenn sich Bürger über die Vögel ärgern, weil ihr Häuser und Autos durch deren Kot ständig verschmutzt sind. Nägel auf der Fensterbank, damit...

  • Füssen
  • 20.11.18
Ottobeuren
5.088×

Information
Besuch von Angela Merkel und Kundgebungen in Ottobeuren: Polizei richtet extra Bürgertelefon ein

Zum Besuch von Angela Merkel am Sonntag wurden in Ottobeuren mehrere Kundgebungen angemeldet. Extra für dieses Wochenende hat die Polizei ein Bürgertelefon eingerichtet. Ziel der Polizei ist es, die Beeinträchtigungen durch den Hohen Besuch und die Kundgebungen zu minimieren.  Das Bürgertelefon ist am Sonntag von 9 bis 18 Uhr unter der Rufnummer 0831/9909-1111 erreichbar. Außerdem informiert die Polizei laufend über ihren Twitterkanal (@polizeisws).

  • Ottobeuren
  • 27.09.18
1.620× 2 Bilder

Heimatreporter-Beitrag
Kundgebung der Ottobeurer Bürger am 30.09.2018 auf dem Marktplatz

Es soll eine Kundgebung der Bürger Ottobeurens stattfinden, um zu zeigen, wie vielfältig, friedlich und herzlich Ottobeuren ist. Die Bürger wollen zeigen, wofür sie stehen, welche Werte sie vertreten und welche Werte sie in Gefahr sehen. Ottobeuren ist bunt. Wir haben eine starke Vereinskultur mit vielen engagierten Ehrenamtlichen, wir haben Partnerschaften in Orten weltweit. Die Arbeit zur Integration der Flüchtlinge, die sich bei uns Schutz erbeten, wird mit viel Einsatz und Erfolg geleistet....

  • Ottobeuren
  • 24.09.18
An der Bahnlinie in Ungerhausen (oben) soll ein zusätzlicher, 35 Meter hoher Sendemast der Telekom errichtet werden. Gegen diesen Standort wehrt sich eine Bürgerinitiative und hat Unterschriften gesammelt.
644×

Widerstand
Ungerhausener Initiative sammelt 477 Unterschriften gegen Funkmast

Die Diskussion um einen Mobilfunkmast direkt an der Bahnlinie in Ungerhausen geht weiter. Nun hat die „Bürgerinitiative Ungerhausen für einen besseren Mobilfunk-Standort“ 477 Unterschriften von Bürgern an Rathauschef Josef Fickler übergeben, die sich gegen die Errichtung der 35 Meter hohen Anlage an dieser Stelle aussprechen. Am heutigen Donnerstag will das Ratsgremium entscheiden, ob die Gemeinde eine Prognoseberechnung für diesen Mobilfunkstandort in Auftrag geben wird. Laut Ludwig Schönecker...

  • Ungerhausen
  • 13.09.18
6.259×

Neubau
Oberstdorfer Rat rüttelt nicht mehr an Therme-Aus

Die Gemeinderatssitzung glich einer Zeitreise. Bereits Anfang August hatte der Rat die endgültige Schließung der Oberstdorf-Therme beschlossen, Mitte August wurde das Bad zugesperrt und jetzt – Anfang September wurde über einen Bürgerantrag aus dem Juli beraten, das Bad weiterzubetreiben. 177 Oberstdorfer hatten damals dafür unterschrieben, das Bad instandzusetzen, offen zu halten und erst sechs Monate vor Beginn des Neubaus zu schließen. Doch der Rat wollte nicht mehr an dem Aus für die Therme...

  • Oberstdorf
  • 08.09.18
Mal ein Besuch bei einer Frau, die fünf Kinder allein großgezogen hat, mal bei einer nächtlichen Übung für einen Gefahrguteinsatz der Neugablonzer Feuerwehr: Stefan Bosse (Mitte) und sein ganz persönlicher 24-Stunden-Einsatz.
786×

Bürgernähe
Kaufbeurens Oberbürgermeister Stefan Bosse nach 24-Stunden-Tour wieder fit und zufrieden

Die TV-Seifenoper „Berlin – Tag & Nacht“ erlaubt einen Blick auf die alltäglichen Probleme der Menschen. „Bosse – Tag & Nacht“ steht dem in nichts nach, auch wenn der Oberbürgermeister seinen Beitrag zu mehr Bürgernähe 24-Stunden-Tour nennt. Die zweite Auflage dieser Aktion fand am frühen Samstagmorgen ihr Ende. Fazit: Die Gastgeber bei seinen Terminen waren zufrieden, wie man hört. Bosse selbst ist wohlauf und zufrieden mit dem Ablauf. Am Sonntag zeigte er sich schon wieder ausgeschlafen. Er...

  • Kaufbeuren
  • 25.06.18
Der OB kommt auf vielen Wegen zu seinen Bürgern. Bei seiner 24-Stunden-Tour im vergangenen Jahr überquerte er bei einer nächtlichen Bergwacht-Übung an einer Seilbrücke die Wertach.
1.886×

Aktion
Schlaflos in Kaufbeuren: 24-Stunden-Tour von Oberbürgermeister Stefan Bosse

Der Schlaf ist nicht des Oberbürgermeisters bester Freund. Seine Arbeitstage haben auch schon mal bis zu 16 Stunden. Abschalten? Selbst wenn Stefan Bosse nachts um halb eins mit dem Hund gassi geht, wird er von Bürgern angesprochen. Hat er selbst erzählt. „Mein Anspruch war es immer, auch außerhalb der Geschäftszeiten für die Menschen da zu sein“, sagt Bosse. Insofern mag die 24-Stunden-Tour die logische Folge dieser Prämisse zu sein. Am nächsten Freitag kommt es zur zweiten Auflage, bei der er...

  • Kaufbeuren
  • 19.06.18
Altes Feuerwehrhaus in Bolsterlang
539×

Pläne
Bolsterlanger diskutieren über Neubau von Feuerwehrhaus und Bauhof

Rund 60 Bolsterlanger waren am Donnerstagabend in den Festsaal des Kitzebichl gekommen, um sich über die Dorferneuerung sowie den Neubau von Feuerwehrhaus und Bauhof zu informieren. Die beiden Gebäude sollen 2019 hinter dem Gemeindezentrum errichtet werden, die Dorferneuerung ist für 2020/21 geplant. Für Diskussionsstoff sorgte das Obergeschoss für den Bauhof: „Dort könnte ein Mehrzweckraum entstehen und der Schützenverein unterkommen“, informierte Bürgermeisterin Monika Zeller. Das zusätzliche...

  • Oberstdorf
  • 09.06.18
Kempten gilt als eine der sichersten Städte in Deutschland. Dennoch haben einige Frauen Angst, wenn sie alleine unterwegs sind.
5.154×

Online-Umfrage
Wie sicher fühlen sich Frauen in Kempten?

Ohne Pfefferspray geht Jessica Müller (Name von der Redaktion geändert) nicht mehr joggen. Seit der 34-Jährigen auf dem Weg an der Iller ein Radfahrer entgegenkam: Der dunkelhäutige Mann habe sie lüstern angesehen, wendete kurz darauf, zog sein T-Shirt aus und folgte ihr. „Ich bin sofort in Richtung Hauptstraße geflüchtet“, erzählt die hübsche Kemptenerin. Der Unbekannte kam ihr nicht mehr hinterher. Auch Müllers Freundinnen seien vorsichtiger geworden: „Wir passen mehr auf als früher.“ Fälle...

  • Kempten
  • 14.05.18
Wo tut sich was, wo nicht – mit Projekten, die längst politisch entschieden sind? Immer noch nichts zu sehen ist im Baugebiet Halde-Nord.
523×

Stadtentwicklung
Das Kemptener Baureferat hat viele Vorhaben abzuarbeiten

Eine Rangliste wäre gut. Eine Liste, was im städtischen Baureferat Priorität hat. Das wünscht sich nicht nur Stadtrat Helmut Hitscherich (UB/ÖDP). Das wollen auch viele Bürger wissen. Doch die Kapazitäten im Baureferat sind begrenzt, hört man. Zu viele Projekte müssten bearbeitet werden. Es gebe Engpässe. So ist es mittlerweile Standard, auch Bebauungspläne nach außen zu vergeben. Doch was ist mit jenen Projekten, die längst abgesegnet sind? Wann sind sie endlich fertig? Tim Koemstedt hat als...

  • Kempten
  • 08.05.18
Überall im Land warten marode Straßen auf eine Sanierung. Werden die Ausbaubeiträge für Anlieger in Bayern abgeschafft, könnte es Kommunen immer schwerer fallen, Straßen wieder auf Vordermann zu bringen. Das wurde in der jüngsten Sitzung des Memminger Bausenats deutlich.
610×

Senat
Straßenbau sorgt in Memmingen für Sorgenfalten

Mit einem kitzligen Thema haben sich die Mitglieder des Memminger Bausenats in ihrer jüngsten Sitzung befasst: Es ging um die Beteiligung von Bürgern beim Straßenbau. Nach der Ankündigung der CSU, die umstrittenen Ausbaubeiträge für Grundstückseigentümer abzuschaffen, hat sich die Stadt laut Kämmerer Jürgen Hindemit dazu entschlossen, vorerst keine Bescheide mehr an Bürger zu schicken. Zudem sollen heuer keine neuen Bauprojekte begonnen werden, bei denen Ausbaubeiträge fällig wären. Das...

  • Memmingen
  • 02.03.18
Für das Bahnhofsumfeld gibt es neue Ideen, die demnächst dem Bauausschuss des Stadtrats präsentiert werden sollen.
1.012×

Stadtentwicklungskonzept
Stadtentwicklung: Fachleute haben Kaufbeuren unter die Lupe genommen und mit Bürgern Zukunftspläne erarbeitet

Auslöser, ein Integriertes Stadtentwicklungskonzept (ISEK) zu erstellen, war die Ankündigung des Verteidigungsministeriums, den Fliegerhorst Kaufbeuren schließen zu wollen. Das Ziel lautete ursprünglich, herauszufinden, was sich Fachleute und Bürger auf dem riesigen Bundeswehrareal in der Größe des Fürstentums Monaco in Zukunft vorstellen könnten. Zudem ging es um die Verkehrsanbindung des Geländes im Süden der Stadt. Doch ISEK ist gewachsen. Inzwischen haben Architekten die gesamte Stadt mit...

  • Kaufbeuren
  • 28.02.18
144×

Wohlbefinden
Projekt Gesunde Kommune: Forscher durchleuchten Kaufbeurer

Ein Mittagstisch für Senioren, Kochkurse oder ein Onlineportal über Gesundheitsthemen: Das könnte es vom nächsten Jahr an vermehrt und abgestimmt auf Zielgruppen in Kaufbeuren geben. Denn die Stadt wird zur 'Gesunden Kommune'. Das teilte Oberbürgermeister Stefan Bosse in einem Pressegespräch mit. Ein Jahr lang sammelt die Stadt nun in Kooperation mit der Hochschule Kempten Daten und Informationen zu Bedürfnissen der Bürger. Die Krankenkasse AOK ist Träger des Projekts und übernimmt mehr als 90...

  • Kaufbeuren
  • 01.02.18
44×

Projekt
Mehr Ostallgäuer Bürger sollen eine Energieberatung machen

Beim Klimaschutz will der Landkreis nicht nachlassen. Zwei Anreize, die dabei helfen sollen, den Energieverbrauch von Kommunen wie von Bürgern zu senken, stellten Klimaschutzbeauftragter Johannes Fischer und Landrätin Maria Rita Zinnecker nun den Ostallgäuer Bürgermeistern vor. Ein Thema sind Energieberatungen. Nur 13 von 45 Ostallgäuer Gemeinden bieten ihren Bürgern vor Ort derzeit eine kostenlose Energieberatung durch das Energie- und Umweltzentrum Allgäu (Eza) an, in Marktoberdorf zum...

  • Marktoberdorf
  • 24.01.18
123×

Abgaben
Die finanzielle Beteiligung von Anliegern am Straßenausbau in Kempten und dem Oberallgäu wird abgeschafft

'Das Abschaffen wird genauso knifflig werden, wie es das Einführen war', sagt der Oberallgäuer Landrat Anton Klotz zu der CSU-Entscheidung, dass Anlieger Straßenausbauten entlang ihrer Häuser nicht mehr mitzahlen müssen. Klotz fasst seine Einschätzung noch deutlicher zusammen: 'Es wird weiter Ärger geben.' Denn dort, wo derzeit ein Straßenausbau läuft, werden die Bürger wohl angesichts der angekündigten Änderung nicht mehr zahlen wollen. Allein in Kempten gibt es momentan elf derartige...

  • Kempten
  • 19.01.18
694×

Baustelle
Bürgerpark in Niederrieden nimmt Gestalt an

Neben Pfarrkirche und Rathaus entsteht in Niederrieden ein Bürgerpark. Die auf rund 250.000 Euro veranschlagte Anlage soll Begegnungsstätte werden: mit Kinderspielplatz und Multifunktionsspielfeld. Basketball und Fußball sollen hier möglich sein, später auch einmal Eislaufen. Der Bürgerpark soll das Ensemble mit dem renovierten Pfarrhof und dem neuen Pfarrstadel abrunden. Was sonst noch rund um den 'Josef-Nowak-Pfarrgarten' geplant ist, erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Memminger Zeitung...

  • Memmingen
  • 28.12.17
824×

Bürgerprojekt
Höhen und Tiefen für den Dorfladen Waal

Der Dorfladen Waal ist ein Gemeinschaftsprojekt, bei dem sich viele engagierte Bürger zusammen geschlossen haben, um ihren Ortskern zu beleben und die Nahversorgung zu sichern. Seit acht Monaten läuft nun der Lebensmittelladen – mit Höhen und Tiefen, wie Matthias Bultmann, einer der drei ehrenamtlichen Geschäftsführer erklärt. 'Es hat sich noch nicht eingependelt.' Auch eine Personalveränderung stehe an. Denn Marktleiter Stephan Jurende wird Mitte Februar in seinen alten Beruf als Weinreferent...

  • Buchloe
  • 19.12.17
446×

Ehrenamt
Gemeinde Schwangau zeichnet verdiente Mitbürger aus

Verdiente Bürger, die im Hintergrund wirken und nicht im gleißenden Rampenlicht stehen, hat die Gemeinde Schwangau geehrt: An Christine Schmied, Johann Plötz und Albert Sepp überreichte Stefan Rinke am Montagabend den Silbernen Schwan. Ihr Engagement sei 'für die Gemeinschaft wichtig und verdient unser aller Anerkennung', betonte der Bürgermeister. Der Silberne Schwan 'soll nicht nur ein Dankeschön für die Träger sein, sondern auch Motivation für alle, die Menschen helfen und in Ehrenämtern...

  • Füssen
  • 19.12.17
233×

Aktion
Wohnungseinbrüche: Buchloer Polizei ruft Bürger auf, verdächtige Beobachtungen zu melden

Polizeimaskottchen Lexi, acht Polizisten der Bereitschaftspolizei Königsbrunn und Markus Dösinger, der stellvertretende Dienststellenleiter der Polizei Buchloe zogen in der Buchloer Innenstadt alle Blicke auf sich. Doch sie waren nicht etwa unterwegs, um den flauschigen Polizeilöwen zu bändigen, sondern um mit Passanten ins Gespräch zu kommen. Es ging um ein ernstes Thema: Wohnungseinbrüche. In der dunklen Jahreszeit steigen die Fälle, bei denen Diebe mit Gewalt in Häuser eindringen. Das nahm...

  • Buchloe
  • 09.11.17
386×

Polizei
Aktion Beim kleinsten Verdacht die 110 der Polizei in Marktoberdorf

Gut angekommen ist die Aktion 'Beim kleinsten Verdacht die 110', die die Polizei auf dem Marktoberdorfer Stadtplatz startete. Mehrere Polizeischüler, aber auch die Koordinatorin der Aktion, Daniela Husseneder, sowie der Marktoberdorfer Polizeichef Helmut Maucher suchten das Gespräch mit Passanten. Sie erläuterten ihnen, warum es wichtig ist, verdächtige Vorkommnisse in der Umgebung zu melden. Das können Fahrzeuge sein, die auffällig im Viertel unterwegs sind, oder auch Personen, die etwa um die...

  • Marktoberdorf
  • 07.11.17
95×

Straßenausbau
Immenstadt will sich von Straßenausbaubeitrags-Satzung befreien

Gibt es einen Ausweg aus der Verpflichtung zur Straßenausbaubeitrags-Satzung (kurz: Strabs)? Weil sich hinter dem Wortungetüm jede Menge Ärger mit den Bürgern verbirgt, versucht die Stadt Immenstadt immer noch, sich davon zu befreien. Dabei will der Stadtrat dem Vorbild Münchens folgen und über eine Kosten-Nutzen-Rechnung beweisen, dass sich der Aufwand für die Erhebung des Beitrags nicht lohnt. Ob das vom Landratsamt Oberallgäu so anerkannt wird, ist allerdings noch offen. Wie berichtet, hatte...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 07.11.17
321×

Interview
Neuer Marktoberdorfer Polizeichef für intensiveren Austausch von Polizei und Bürgern

Der neue Marktoberdorfer Polizeichef Helmut Maucher plädiert für einen intensiveren Austausch von Polizei und Bürgern. 'Reden ist die Basis für ein gutes Miteinander', sagte Maucher im Interview mit unserer Zeitung. Insofern wäre es ein Ziel, die Bürger zu ermutigen, viel öfter bei einer verdächtigen Wahrnehmung die Polizei zu benachrichtigen. 'Die Leute sollen sich einfach trauen und die 110 anrufen', sagte Maucher. Umgekehrt bemühe sich die Polizei, die Erwartungen der Bürger zu erfüllen....

  • Marktoberdorf
  • 18.10.17
233×

Neubau
Bürger wehren sich gegen massives Mehrfamilienhaus in Bad Faulenbach

Noch liegt die Baugenehmigung nicht vor. Würde sie erteilt, befürchten die Faulenbacher das Schlimmste für ihren Ortsteil. 'Es gibt keinen in Bad Faulenbach, der das befürwortet', sagt Wolfgang Sauter. Die Rede ist von dem geplanten Mehrfamilienhaus am Anger. Bei einem Treffen der Interessengemeinschaft (IG) Bad Faulenbach wird schnell klar, dass dieses Bauprojekt allen 'auf der Seele brennt', wie es Tina Allgaier formuliert: 'Das Gebäude ist viel zu groß, zu überdimensioniert. Es passt nicht...

  • Füssen
  • 21.09.17
169×

Bürger für Bürger
Neu gegründete Bürgerstiftung in Biessenhofen startet mit einer Street Food Veranstaltung

In der Gemeinde Biessenhofen ist seit diesem Jahr eine neu gründete Bürgerstiftung aktiv. Am Sonntg, 10. September findet die erste Veranstaltung statt. Der 'Herbstgenuss' in Ebenhofen wird nicht nur die regionalen Genüsse von Gastronomen und Lebenmittelhändler in einer Art 'Street Food' Veranstaltung aufzeigen. Der Erlös wird an drei Familien mit kranken Kindern gespendet, ein Teilbeitrag geht in das Projekit 'Wertach Erlebnisweg'. Die gemeinnützige Bürgerstiftung wurde von der Gemeinde...

  • Kaufbeuren
  • 22.08.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ