Böller

Beiträge zum Thema Böller

Das Abschießen von Feuerwerkskörpern ist in der Memminger Altstadt verboten. (Symbolbild)
1.291× 2 Bilder

Pyrotechnik
Abschießen von Feuerwerkskörpern ist in Memminger Altstadt verboten

Der Verkauf von Pyrotechnik der Kategorie F2 vor Silvester ist in diesem Jahr Corona bedingt verboten. Trotzdem haben manche vielleicht noch Feuerwerkskörper aus dem Vorjahr aufgehoben. Zum Schutz unserer historischen Gebäude ist das Abschießen von Feuerwerkskörpern in der Memminger Altstadt an Silvester und Neujahr – wie in anderen Jahren auch - verboten. Dazu hat die Stadt Memmingen eine Allgemeinverfügung erlassen, bei Nichteinhaltung drohen Bußgelder. Auch in der Nähe von Krankenhäusern,...

  • Memmingen
  • 01.01.21
Corona-bedingt wird an Silvester in diesem Jahr vieles anders sein.
3.450× 22

Christbaumloben, Neujahrsblasen...
Das sind die Corona-Regeln für Silvester und Neujahr

Corona-bedingt wird an Silvester in diesem Jahr vieles anders sein. Wir geben einen kurzen Überblick, was an Silvester alles erlaubt ist und was nicht.  KontaktbeschränkungAnders als an Weihnachten wird es an Silvester keine Ausnahmeregelungen in Sachen Kontaktbeschränkungen geben. Heißt: Es dürfen sich maximal fünf Personen aus zwei verschiedenen Haushalten treffen. Kinder unter 14 werden dabei nicht mitgezählt. Außerdem gilt die nächtliche Ausgangssperre von 21:00 Uhr bis 05:00 Uhr. Dann darf...

  • 29.12.20
Silvester kann auch im kleinen Kreis der Familie ein schönes Fest sein.
2.179×

Böllerverbot an Silvester
Wunderkerzen, Lichtershow und Konfettiregen: Die besten Alternativen zum Feuerwerk

An Silvester herrschen dieses Jahr strikte Regeln - inklusive Böllerverbot. Gibt es Alternativen zum traditionellen Feuerwerk? Mit diesen Tipps ist ein stimmungsvoller Jahreswechsel garantiert. Silvester wird dieses Jahr anders ablaufen, als viele es kennen. Für die meisten gehört der Feuerwerksspaß einfach dazu. Bund und Länder haben jedoch ein Verkaufsverbot von Böllern und Raketen verordnet. Auch das Zünden in der Öffentlichkeit ist in den meisten Bundesländern verboten. Wie lässt sich also...

  • 28.12.20
In Kempten geriet eine Garage in Brand. Die Polizei fand abgebrannte Silvesterböller. (Symbolbild)
788×

Polizei sucht Zeugen
Garage in Kempten brennt - waren Silvesterböller die Ursache?

Am 03.12.2020, gegen 15:00 Uhr, meldeten mehrere Passanten der Polizei eine brennende Garage im Finkenweg, Thingers. Die ebenfalls alarmierte Feuerwehr Kempten konnte die Garage gewaltsam öffnen und die eingelagerten, brennenden Gegenstände löschen. Der entstandene Sachschaden wird auf 5.000 Euro geschätzt. Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Jedoch fanden die eingesetzten Polizeibeamten auf der Rückseite der Garagen sowie im Keller des angrenzenden Hochhauses abgebrannte Silvesterböller....

  • Kempten
  • 04.12.20
Polizei (Symbolbild)
3.430× 2

Mit Sylvesterböller
Unbekannte sprengen Zigarettenautomat in Kempten

Unbekannte sprengten in der Zeit vom 04.06.20, 18:00 Uhr, bis 05.06.20 bis 01.54 Uhr, in der Memminger Straße einen vor dem Eisstadion angebrachten Zigarettenautomaten und entwendeten das darin befindliche Bargeld. Als Sprengstoff wurden vermutlich Sylvesterböller verwendet. Der Automat wurde durch die Detonation total zerstört. Es entstand ein Sachschaden von mindestens 2000,- Euro. Die Kripo Kempten bittet Zeugen um Hinweise, die sowohl den genauen Zeitpunkt der Explosion und / oder...

  • Kempten
  • 06.06.20
Polizei (Symbolbild)
2.145×

"Spaß erlaubt"
Westendorfer (30) erschreckt Jugendliche mit Silvesterböller

Am Dienstagabend gegen 21:20 Uhr hat ein 30-jähriger Westendorfer zwei Böller gezündet, um zwei Jugendliche zu erschrecken. Er wollte sich "einen Spaß erlauben", so die Polizei in einer Mitteilung.  Demnach wurde der Polizei Buchloe im Bereich des Bauhofs Westendorf zwei Schüsse gemeldet. Ursprünglich war von zwei Jugendlichen die Rede, die sich nach den Schüssen zu Fuß und auf Fahrrädern von dem Ort entfernt hätten.  Mit mehreren Polizeistreifen und einem Hubschrauber konnten die Beamten die...

  • Westendorf
  • 03.06.20
Symbolbild.
2.907× 1

Zeugen gesucht
B12 bei Unterthingau: Unbekannte werfen Böller auf Autos

Eine etwa fünfköpfige Gruppe hat am Donnerstagabend gegen 21:20 Uhr Böller auf Autos geworfen, die unter einer Brücke auf der B12 bei Unterthingau fuhren. Wie die Polizei mitteilt, machte ein Autofahrer wegen des plötzlichen Lichtblitzes eine unvermittelte Vollbremsung. Glücklicherweise passierte weder ihm dabei etwas noch seiner Beifahrerin. "Dieser Umstand ist allerdings wohl eher ein Zufall, denn ein folgendes Fahrzeug hätte nicht mehr rechtzeitig reagieren können wodurch ein schwerer Unfall...

  • Unterthingau
  • 22.05.20
Neujahresanschießen in Marktoberdorf.
2.052× 2 Bilder

Böllerschützen
Weit über 100 Besucher beim Neujahresanschießen in Marktoberdorf

Weit über 100 Schaulustige sind am 1. Januar nachmittags zum Neujahrsanschießen auf den Stadtplatz in Marktoberdorf gekommen. Dort schossen die Böllerschützen des Trachtenvereins D’Wertachtaler das neue Jahr an, und eine Bläserkapelle der Stadtkapelle spielte. Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell hielt eine Neujahrsansprache. Darin forderte er, in Marktoberdorf endlich einen ÖPNV (Öffentlichen Personennahverkehr) zu schaffen, „der auch für unsere Bürgerinnen und Bürger in den Ortsteilen...

  • Marktoberdorf
  • 01.01.20
Symbolbild.
1.837×

Halloween
Jugendliche bewerfen in Türkheim Kinder mit Böllern

Am Donnerstagabend waren in Türkheim wegen Halloween mehrere Jugendgruppen und auch Kinder unterwegs. Eine Gruppe hatte auch Silvesterböller dabei und bewarf damit jüngere Kinder. Dieses wurden dadurch zum Glück nicht verletzt. Die Jugendlichen flüchteten nach der Tat. Ein paar der Heranwachsenden konnten allerdings gestellt werden. Gegen die Böllerwerfer wird nun wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Zeugen, welche weitere sachdienliche Hinweise auf die jungen Täter geben...

  • Türkheim
  • 01.11.19
Der Sachschaden lag höher als die Beute der Jugendlichen. (Symbolbild)
932×

Sachschaden
Jugendliche brechen Kaugummiautomaten in Wiedergeltingen auf und sprengen ihn mit Böller

In den frühen Sonntagmorgenstunden wurde ein Kaugummiautomat durch zwei Heranwachsende aufgebrochen und mit einem nicht gekennzeichneten Böller gesprengt. Auf das laute Arbeiten an dem Automaten wurden mehrere Anwohner aufmerksam und informierten die Polizei. Bei Eintreffen übergab ein Zeuge die zwei 17- und 18-jährigen Tatverdächtigen. Die Beute fiel mau aus. Sie erbeuteten zwei Flummis im Wert von 0,40€. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 250€.

  • Wiedergeltingen
  • 01.09.19
Knapp 2000 Zuschauern schauten sich am Sonntag das 97. Freischießen in Obergünzburg an.
4.427× 14 Bilder

Freischießen
1.400 Teilnehmer begeistern in Obergünzburg mit buntem Festzug

1.400 Teilnehmer präsentierten sich am Sonntagnachmittag beim 97. Freischießen in Obergünzburg den knapp 2.000 Zuschauern. Der große Festzug durch den Markt hatte begeisterte Besucher an den Zugverlauf gelockt. Bei strahlend sonnigem und heißem Wetter erinnerte sich so mancher an den vorjährigen, größeren Gauumzug. Der erste Schützenmeister des veranstaltenden Schützenvereins Guntia, Wolfgang Heinold, dankte den 49 Formationen, die sich trotz prall gefüllten Veranstaltungskalenders beteiligt...

  • Obergünzburg
  • 25.08.19
Das waren noch Zeiten: Beim Festumzug der Festwoche 1956 gehörten Pferdegespanne mit Festwochen-Werbetafeln wie selbstverständlich dazu.
3.050×

Schützenumzug
Festwoche in Kempten: Sicherheitsvorschriften sorgen für Einschränkungen

Schon wieder sorgen Sicherheitsvorschriften für Einschränkungen bei einer Großveranstaltung: Wenn am Sonntag, 11. August, am zweiten Festwochentag 3.500 Teilnehmer eines Schützenumzugs durch die Kemptener Innenstadt ziehen werden, sind keine Reiter und Kutschen dabei. Tiere, bestätigte Festwochen-Chefin Martina Dufner-Wucher auf Anfrage, wurden aus Sicherheitsgründen verbannt. Und auch ein Böllerschießen im Rahmenprogramm kann nicht in der traditionellen Form stattfinden. Zuletzt hatten die...

  • Kempten
  • 02.07.19
Symbolbild. Die Verdächtigen erhalten eine Anzeige wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung.
1.366×

Schock
Jugendliche in Buchloe aus vorbeifahrendem Auto mit Böllern beworfen

Donnerstagabend liefen drei Jugendliche auf einem Weg an der Schießstattstraße in Buchloe. Die Personengruppe wurde aus einem vorbeifahrenden Auto mit Böllern beworfen. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Die Geschädigten verständigten unverzüglich die Buchloer Polizei und teilten das Kennzeichen des Autos mit. Über den Halter konnten der Fahrer und sein Beifahrer rasch ermittelt werden. Es handelt sich um einen 26-Jährigen und einen 17-Jährigen. Die Verdächtigen werden wegen versuchter...

  • Buchloe
  • 11.01.19
Archivfoto: Die Oberallgäuer Schützen lassen es in der Silvesternacht richtig krachen, um den Jahreswechsel zu feiern. Den Brauch gibt es unter anderem in Kranzegg (Foto), Fischen, Dietmannsried und Heiligkreuz.
842×

Brauchtum
Oberallgäuer Böllerschützen lassen es an Silvester krachen

Raketen und Böller gehören zu jeder Silvesternacht. Schon im Mittelalter lärmten die Menschen mit allem, was laute Geräusche erzeugte: Töpfe, Rasseln, Trommeln und Trompeten. Auch Kirchenglocken durften läuten und Schüsse fielen. Der ganze Lärm hatte nur einen Zweck: böse Geister zu vertreiben – ein Anliegen aus heidnischen Zeiten. Viele Bräuche kamen erst viel später ins Oberallgäu, sagen Kreisheimatpfleger Albert Wechs aus Bad Hindelang und seine Kollegin Ingrid Müller (Altusried). Einer...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 27.12.18
720×

Gericht
Lindauer (54) sprengt Briefkasten: Geldstrafe wegen Sachbeschädigung und Bedrohung

Weil er den Briefkasten seiner Vermieter mit Chinaböllern in die Luft gesprengt und diese bedroht hat, verurteilte das Amtsgericht Lindau einen 54-Jährigen wegen Bedrohung, Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch zu 80 Tagessätzen zu jeweils zehn Euro. Die Vermieterin war auch nach dem Urteilsspruch besorgt. Ihre Befürchtung: „Der kommt doch wieder.“ Der Streit eskalierte am 14. Oktober vergangenes Jahres: Laut Anklage der Staatsanwaltschaft ging der 54-Jährige auf das Grundstück seiner...

  • Lindau
  • 29.03.18
57×

Diebstahl
Junge Männer sprengen Zigarettenautomaten in Lindau mit illegalem Böller

Am Neujahrstag in der Früh teilte ein 34-jähriger Lindauer der Polizei mit, dass drei junge Männer einen Zigarettenautomaten in der Rickenbacher Straße, kurz vor der Einmündung des Bösenreutiner Steig, gesprengt hatten. Den ersten Ermittlungen zufolge wurde vermutlich mit einem illegalem Böller die vordere Abdeckklappe des Automaten weggesprengt. Der aufmerksame Lindauer folgte den jungen Männern noch kurz. Nahe dem Automaten konnten die Polizisten einen 26-jährigen Münchner antreffen, bei dem...

  • Lindau
  • 03.01.18
65×

Silvesternacht
Böller verursachen zwei kleinere Brände in Wasserburg

Silvesterkracher verursachten in Wasserburg zwei kleinere Brände im Freien. Am Bahnhof brannte ein Mülleimer und in einer Wohnstraße hatte eine trockene Gartenhecke Feuer gefangen. Während der Papierkorb von Anwohnern abgelöscht wurde, musste für die Hecke durch die Feuerwehr gelöscht werden. Der entstandene Schaden ist aber eher gering.

  • Lindau
  • 01.01.18
249×

Unfall
Böller trifft Mann (47) in Rettenberg im Gesicht

Am Sonntag, gegen 21.50 Uhr, stellte ein 47-Jähriger in seinem Garten in Kalchenbach einen Böllerschussapparat auf und befüllte diesen mit Schwarzpulver sowie Mehl zum Abdichten. Anschließend verbaute er einen elektrischen Zünder. Plötzlich ging der Apparat los und die Ladung traf den Mann im Gesicht. Er musste mit Augenverletzungen ins Krankenhaus Immenstadt gebracht werden.

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 01.01.18
22×

Zeugenaufruf
Unbekannter wirft in Kempten mit Böllern

Im Bereich der Wiese beim Hans-Schnitzer-Weg in Kempten wurden durch einen Unbekannten gegen 00:10 Uhr an Neujahr gezielt Böller in Richtung von zwei Geschädigten geworfen, welche dadurch leicht verletzt wurden. Der Täter konnte sich anschließend gemeinsam mit einer Mädchengruppe entfernen. Hinweise werden durch die Polizeiinspektion Kempten unter 0831/9909-2141 entgegengenommen.

  • Kempten
  • 01.01.17
34×

Silvester
Verletzungen durch Böller in Lindau

Am Samstagnachmittag warf ein 14-jähriger mehrere Böller auf die Straße. Dabei erlitt ein ebenfalls 14-jähriges Mädchen vorübergehend einen Tinitus, weil einer der Böller neben ihr explodierte. Der Täter und seine Begleiter konnten kurze Zeit später gestellt werden. Bei der Durchsuchung seines Rucksacks fand sich noch eine größere Anzahl Böller, die er nicht haben durfte. Diese wurden seinen Eltern übergeben. Es wurde ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung...

  • Lindau
  • 01.01.17
31×

Silvester-Feuerwerk
Auch in Kaufbeuren: Umsätze schießen wieder in die Höhe

Ab Donnerstag darf wieder Silvester-Feuerwerk in den Geschäften verkauft werden. Die Lager, etwa im Kaufbeurer V-Markt, sind prall gefüllt, denn die Nachfrage nach der Knallerei zum Jahreswechsel ist ungebrochen. Doch nicht nur beim Zünden der Knallkörper muss auf einiges geachtet werden. Um ein möglichst sicheres und unfallfreies Silvesterfeuerwerk zu gewährleisten, haben auch die Händler strikte Vorschriften einzuhalten. Welche Pyrotechnik bei den Kunden besonders gefragt ist, erfahren Sie...

  • Kaufbeuren
  • 28.12.16
22×

Kontrolle
Verbotene Böller und Pistole in BMW in Lindau aufgefunden

Am Montagabend wurde im Stadtgebiet Lindau ein Pkw von den Lindauer Schleierfahndern überprüft. Bei der Kontrolle des 20-jährigen Fahrers wurde eine sogenannte Softair-Waffe aufgefunden. Die Pistole sieht einer scharfen Waffe täuschend ähnlich und darf nicht geführt werden. Auch bei seinem Mitfahrer, einem 17-jährigen Jugendlichen wurden die Beamten fündig. Er hatte zwei verbotene Silvesterböller aus polnischer Produktion bei sich. Die erforderlichen Prüfzeichen für Pyrotechnik waren darauf...

  • Lindau
  • 20.12.16
80×

Volksbrauchtum
Krachende Abwehr der bösen Geister: 1. Böllerschützen Oberallgäu feiern Jubiläum

Zugegeben, den Sport muss man mögen, denkt man an den Krach, den die Böller beim Abfeuern auslösen. Doch gerade diesem Lärm ist es zu verdanken, dass das Volksbrauchtum bereits im 14. Jahrhundert in Aufzeichnungen erwähnt wird. Bei einem Stammtisch anlässlich der 25-Jahr-Feier der '1. Böllerschützen Oberallgäu' im einem abseits gelegenen Biergarten nahe Waltenhofen erzählte darüber Ludwig Orth. Der 58-Jährige hat Heimatgeschichte zu seinem Hobby gemacht und Nachforschungen betrieben. Den...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 01.08.16
184×

Tradition
Böllerschützen dürfen bei kirchlichen Festen in Füssen nicht mehr Salut schießen

In Füssen sollen bei kirchlichen Festen künftig keine Böllerschüsse mehr zu hören sein. 'Viele haben sich immer wieder über die Lautstärke beschwert und manche kamen wegen der Böllerschüsse nicht mehr zu den Gottesdiensten', sagte Pfarrer Frank Deuring. Die Füssener Böllerschützen fühlen sich allerdings vor den Kopf gestoßen, sagte Vorsitzender Klaus Bernhard bei einer Sondersitzung des Vereins. Auf diese Weise gehe eine lange Tradition verloren. Warum die Böllerschützen auch nicht mehr bei der...

  • Füssen
  • 16.05.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ