Bärbele

Beiträge zum Thema Bärbele

Bärbeletreiben in Immenstadt 2019
 8.070×   Video   38 Bilder

Bildergalerie & Video
Bilder vom Bärbeletreiben in Immenstadt: Brauchtum mit leichtem Gruselfaktor

Am Mittwoch, 04. Dezember sind die Bärbele durch Immenstadt gezogen. Bei diesem Brauchtum aus heidnischer Zeit geht es um die dunkle Jahreszeit, um die Darstellung von Hexen und bösen Geistern. Dabei verteilen sie leichte Hiebe mit ihren Ruten, die umstehenden Besucher machen sich einen Spaß draus. Am Donnerstag, 05. und Freitag, 06. Dezember ziehen die Klausen nach bei den traditionellen Klausentreiben im Allgäu. Schaurig-schönes Brauchtum: Klausentreiben-Termine im Allgäu 2019

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 05.12.19
Um 18:00 Uhr soll der Umzug beginnen.
 3.757×   3 Bilder

Brauchtum
Erster Klausenumzug im Westallgäu findet am 7. Dezember in Weiler statt

Am 07.12.2019 findet in Weiler-Simmerberg erstmal ein Klausenumzug statt. Laut einer Pressemitteilung erwartet die Gemeinde Weiler-Simmerberg mehrere hundert Klausen. Demnach startet der Umzug um 18:00 Uhr in der Fridolin-Holzer-Straße an der Kreuzung zur Käsgasse. Am Ende der ca. 450 Meter langen Strecke werden sich noch einmal alle Gruppen mit einer Showeinlage präsentieren. Parkplätze sind an den Ortseingängen ausgeschildert und befinden sich hauptsächlich auf Firmengeländen. Der...

  • Weiler-Simmerberg
  • 25.11.19
Klausentreiben im Allgäu.
 6.013×  1

Übersicht
Schaurig-schönes Brauchtum: Klausentreiben-Termine im Allgäu 2019

Woher das Klausen- und Bärbeletreiben im Allgäu kommt, ist nicht ganz sicher. Fest steht: Es stammt aus heidnischer Zeit. Die kalte, dunkle Jahreszeit sorgte schon damals für allerhand Sagen von Dämonen und bösen Geistern. Junge Burschen (als "Bärbele" auch Mädchen und Frauen) machen sich seitdem aus der Furcht der Menschen einen Spaß und ziehen mit furchterregenden Masken und lärmenden Glocken und Schellen durch die Ortschaft. Andere Bezeichnungen: "Klausjagen" (Schweiz) und Krampuslauf...

  • Kempten
  • 25.11.19
Erkheimer Klausen und Bärbele zu Gast in Berlin.
 4.600×   3 Bilder

Brauchtum
Aufregung im Bundestag: Erkheimer Klausen besuchen Abgeordneten in Berlin

Eine Delegation der "Erkheimer Klausen" hat jetzt den Deutschen Bundestag besucht und dabei für einige Aufregung gesorgt. Die Klausen und Bärbele wurden dabei vom CSU-Abgeordneten Dr. Georg Nüßlein empfangen. Ebenfalls vor Ort war auch der Erkheimer Bürgermeister Christian Seeberger in einem Nikolauskostüm.  Die mit Fellen und Schellen kostümierte Gruppe konnte den Bundestag zunächst allerdings nicht betreten. Der Grund: Die Hauspolizei hatte den Besuch der Brauchtumsgruppe für eine wilde...

  • Erkheim
  • 19.11.19
Am Samstag, 16. November findet in Immenstadt die Brauchtumsnacht statt. (Archivbild)
 6.519×

Veranstaltung
Immenstädter Brauchtumsnacht: Klausen- und Bärbeleverein feiert 15-jähriges Jubiläum

Traditionell findet das Klausen- und Bärbeletreiben erst Anfang Dezember statt. Doch die ersten gruseligen Gestalten ziehen bereits am Samstag, 16. November, durch Immenstadt. Dort findet zum 15-jährigen Jubiläum des Klausen- und Bärbelevereins Immenstadt die Brauchtumsnacht statt. Rund 40 Gruppen mit hunderten Krampussen, Klausen, Perchten und Bärbele werden aus dem gesamten Alpenraum erwartet, so die Veranstalter auf Facebook. Sobald die Dunkelheit einbricht, wollen die schaurigen...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 15.11.19
Auf dem Dorfplatz in Börwang findet jedes Jahr das traditionelle Klausentreiben statt.
 3.747×

Vorweihnachtszeit
Bärbele- und Klausentreiben im Allgäu: eine Übersichtskarte

Am 4. Dezember ist Barbaratag. An diesem Tag finden in vielen Allgäuer Ortschaften Bärbeletreiben statt. Dabei tragen junge Frauen Fetzengewänder, Masken und Besen und ziehen durch die Straßen. Mit Glocken vertreiben sie symbolisch die Geister und Dämonen der dunklen Winterzeit.  Am 5. und 6. Dezember sind dann die Männer an der Reihe. Sie tragen furchterregende Kostüme und machen mit Kuhglocken Lärm in den Allgäuer Straßen. Als Klausen sind sie mit Tierfellen und Masken bekleidet, ziehen um...

  • Erkheim
  • 19.11.18
 307×

Brauchtum
Bärbele- und Klausentreiben in Oberstdorf: Polizei zieht positive Bilanz

Rund 80 Bärbele und 140 Klausen gingen am 4. und 6. Dezember einem alten Brauch in Oberstdorf und seinen Ortsteilen nach. Die eingesetzte Polizei musste aufgrund des umsichtigen und disziplinierten Verhaltens der teilnehmenden 'Bärbele' und 'Klausen' nur zweimal wegen Sachbeschädigungen an Fahrzeugen einschreiten. Die zu Beginn stattfindende 'Dorfrunde' des Klausenrudels wurde heuer in Absprache mit dem Trachtenverein verändert, da es in der Vergangenheit bereits bei dieser zu ersten...

  • Oberstdorf
  • 09.12.17
 254×

Brauchtum
Ein Dutzend Bärbele unterstützen Klausenverein Westallgäu

Die furchterregenden Gesellen mit ihren Tierfellen, Hörnern und selbst geschnitzten Holzmasken sind wieder in Weiler und Umgebung unterwegs, haben aber heuer weibliche Verstärkung mit dabei: Der vor einem Jahr gegründete Klausenverein Westallgäu ist von 15 auf 40 Mitglieder gewachsen und hat Zuwachs durch mehr als ein Dutzend Frauen bekommen. Sie sind als 'Bärbele' unterwegs - und folgerichtig heißt der Verein nun offiziell auch Klausen- und Bärbeleverein Westallgäu. Ihr Ziel: diszipliniert...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 03.12.14

Bärbeletreiben
Frauen an der Macht: Das Bärbeletreiben in Immenstadt

Der 4.Dezember ist der Tag der Heiligen Barbara. Sie gilt als die Schutzheilige der Gefangenen. In vergangenen Zeiten war dieser Tag gleichzeitig auch der Gabentag für die Kinder. Inzwischen ist der auf den 6. Dezember, den Nikolaustag gewandert. An die früheren Zeiten erinnert heute noch das vor allem im Oberallgäu beheimatete Bärbeletreiben.

  • Kempten
  • 06.12.13
 337×

Brauchtum
Traditionelles Klausentreiben in Börwang

Tarnen und täuschen. Darum ging es einst, wenn die ledigen Männer sich jedes Jahr am 5. und 6. Dezember mit Fellen und Tierhäuten behängten, um mit Schellen um die Hüften polternd durch die Ortschaften zu ziehen. Denn der heidnische Brauch sollte dazu dienen, die winterlichen Dämonen zu erschrecken - indem man ihnen vorgaukelte, dass bereits andere Geister ihr Unwesen in dem Ort trieben. ]An diesen alten Brauch knüpfen am Donnerstag, 5. Dezember, auch die Klausen aus Börwang an. Gemeinsam...

  • Kempten
  • 03.12.13
 29×

Sonthofen
Verletze nach Explosion eines Böllers bei Bärbeletreiben in Sonthofen

Beim alljährlichen Bärbeletreiben im Stadtgebiet warf gestern Abend ein 21-jähriger Mann einen illegalen Böller in eine Menschenmenge, in der er dann auch explodierte. Nachdem der Täter erwischt wurde, wurde ihm ein Platzverweis für den ganzen Veranstaltungsraum erteilt. Wie erst später bekannt wurde, wurden durch den Knall ein 20-Jähriger und eine 42-Jährige leicht verletzt. Beide erlitten Ohrenschmerzen und wurden vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Neben dem Verstoß gegen das...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 05.12.12
 657×

Bärbele Und Klausen
Bärbele und Klausen in Immenstadt unterwegs ndash Auch der Nikolaus kommt

Vorsicht vor Rutenhieben Oberallgäu Wer in den nächsten Tagen abends um die Häuser zieht, muss auf der Hut sein: Die Bärbele und Klausen sind im südlichen Oberallgäu wieder unterwegs. Bärbele-Treiben Die Bärbele ziehen am Dienstag, 4. Dezember, durch die Straßen: Sonthofen (ab 19.30 Uhr), Altstädten und Hinang (20 Uhr) und Rieden (19.30 Uhr) Immenstadt (19 Uhr) Oberstdorf (19 Uhr) Bad Hindelang in Bad Oberdorf (19 Uhr) Blaichach und Ettensberg (je 18.30 Uhr) Bolsterlang (18 Uhr) Burgberg (19...

  • Kempten
  • 03.12.12
 344×

Hila Bärbele
Ausklang in Bad Hindelang ndash Bärbele ziehen auch durch Sonthofen ndash Weihnachtsmarkt in Wertach

'Auf Wiedersehen und bis zum nächsten Jahr' hieß es gestern im Ostrachtal, wo der 'Bad Hindelanger Erlebnis-Weihnachtsmarkt' ausklang. Ein letztes Mal bastelten am Sonntag Kinder in der Engels-Werkstatt Weihnachtsschmuck zusammen mit den Engeln Cordula Dürr (links) und deren Tochter Mira (vorne, 2. von rechts). Abends übernahmen dann vielerorts Bärbele das Zepter, verteilten manchen Rutenschlag aber auch die eine oder andere Süßigkeit. Unser Foto entstand in Sonthofen, wo die Bärbele noch...

  • Kempten
  • 05.12.11
 521×

Hila Bärbele
Ausklang in Bad Hindelang ndash Bärbele ziehen auch durch Sonthofen ndash Weihnachtsmarkt in Wertach

'Auf Wiedersehen und bis zum nächsten Jahr' hieß es gestern im Ostrachtal, wo der 'Bad Hindelanger Erlebnis-Weihnachtsmarkt' ausklang. Ein letztes Mal bastelten am Sonntag Kinder in der Engels-Werkstatt Weihnachtsschmuck zusammen mit den Engeln Cordula Dürr (links) und deren Tochter Mira (vorne, 2. von rechts). Abends übernahmen dann vielerorts Bärbele das Zepter, verteilten manchen Rutenschlag aber auch die eine oder andere Süßigkeit. Unser Foto entstand in Sonthofen, wo die Bärbele noch...

  • Kempten
  • 05.12.11

Klausen
Klausen und Bärbele im Oberallgäu

Oberallgäu In den Raunächten vom 4. bis zum 6. Dezember treibenBärbele und Klausen wieder ihr Unwesen. Wer in diesen Tagen abends das Haus verlässt, sollte sich nicht nur warm anziehen, sondern auch die schnellen Laufschuhe dabeihaben. Es könnte nämlich sein, dass derjenige schnell mal Fersengeld bezahlen muss, um den fellumhüllten Männern mit Hörnern und Schellen zu entkommen. Am 5. und 6. Dezember findet nämlich in den jeweiligen Orten des Oberallgäus wieder das traditionelle Klausentreiben...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 03.12.10

Klausen
Klausen und Bärbele im Oberallgäu

Oberallgäu In den Raunächten vom 4. bis zum 6. Dezember treibenBärbele und Klausen wieder ihr Unwesen. Wer in diesen Tagen abends das Haus verlässt, sollte sich nicht nur warm anziehen, sondern auch die schnellen Laufschuhe dabeihaben. Es könnte nämlich sein, dass derjenige schnell mal Fersengeld bezahlen muss, um den fellumhüllten Männern mit Hörnern und Schellen zu entkommen. Am 5. und 6. Dezember findet nämlich in den jeweiligen Orten des Oberallgäus wieder das traditionelle Klausentreiben...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 03.12.10
 56×

Börwang brennt
16000 Zuschauer wollen das Fürchten lernen

Klausen, Perchten und Bärbele locken Massen an Das Gruseln macht Antonie Martin großen Spaß: Quiekend klammert sie sich an ihren Mann, als die zottelige Gestalt mit den grün glühenden Augen und gewaltigen Hörnern auf sie zugeht und ihre behaarten Hände nach ihr ausstreckt. «So was Gräusliches», lacht die Allgäuerin, die extra aus Biessenhofen nach Börwang gekommen ist, um das Fürchten zu lernen. «Börwang brennt» heißt das Riesenspektakel, bei dem rund 300 Klausen, Krampusse, Bärbele und...

  • Kempten
  • 22.11.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020