Ausländer

Beiträge zum Thema Ausländer

13×

Flüchtlinge
Organisationen suchen Unterstützer für Deutschunterricht und Förderangebote

Wo das Ehrenamt die Staatsfürsorge ersetzt Das Bundessozialministerium bewirbt das Bildungs- und Teilhabepaket vollmundig mit 'Mitmachen – Möglich machen'. Damit haben bedürftige Kinder und Jugendliche einen Rechtsanspruch auf genau dieses Mitmachen – bei Tagesausflügen und dem Mittagessen in Kindertagesstätten, Hort und Schule, bei Musik, Sport und Spiel in Vereinen und Gruppen. Flüchtlingskinder bleiben jedoch in vielen Fällen außen vor. Leben sie noch keine vier Jahre in...

  • Kempten
  • 07.12.11

Asylbewerberheim
Unterkunft für Asylbewerber bietet Diskussionsstoff in Immenstadt

Bis zu 30 Asylbewerber sollen vermutlich ab Januar in einem Haus des Sozial-Wirtschafts-Werks (SWW) in Immenstadt untergebracht werden. Das nicht unumstrittene Thema sowie Ängste von Anwohnern und Antworten auf offene Fragen beschäftigten erneut den Stadtrat. Klar wurde dabei laut Aussage der Regierung von Schwaben, dass hier Familien untergebracht werden sollen, die von Krisenherden geflohen sind und Obdach in Deutschland suchen. Die Aufenthaltsdauer in dieser Unterkunft in der Zieglerstraße...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 25.11.11
29×

Feier
Einbürgerungsfeier: Stadt begrüßt Kaufbeurer, welche die deutsche Staatsbürgerschaft annahmen

'Nie als Fremde gefühlt' Im würdigen Rahmen veranstaltete die Stadt Kaufbeuren ihre diesjährige Einbürgerungsfeier. Dabei wurden zum sechsten Mal Kaufbeurer Mitbürger, die die deutsche Staatsbürgerschaft erlangt hatten, offiziell willkommen geheißen. Nach der von einem Klarinettenquartett gespielten Europahymne trat Kaufbeurens Oberbürgermeister Stefan Bosse vor die geladenen Gäste im alten Sitzungssaal des Rathauses. Die Einbürgerung, so sagte er, habe nicht nur für die Beteiligten eine große...

  • Kempten
  • 25.11.11
65×

Porträt
1973 kam Sevket Özdemir als Gastarbeiter ins Ostallgäu

Nur Chance auf mehr Geld lockte Als Sevket Özdemir nach Deutschland kam, war er 34. Neun Jahre lang hatte es gebraucht, bis er 1973 auf der Warteliste in seinem Heimatort Osmaniye bei Adana/Südtürkei endlich nach oben gerutscht war. Andere, die mehr Bakschisch (Schmiergeld) zahlen konnten, waren immer wieder bevorzugt worden, erzählt Özdemir. Er ist einer der über 250 000 Türken, die im Rekordjahr 1973 als so genannte 'Gastarbeiter' kamen. Deutsche Betriebe warben damals um Arbeitskräfte aus...

  • Marktoberdorf
  • 05.11.11
24×

Polizei
Albanischer Schleuser in Kißlegg gefasst

Die Bundespolizei hat einen Albaner gefasst, der beschuldigt wird diese Woche zwei Landsleute illegal nach Deutschland geschleust zu haben. Die Ravensburger Polizei hatte die drei Männer auf der A96 bei Kißlegg kontrolliert. Sie waren mit einem österreichischen Mietwagen unterwegs. Relativ schnell stellte sich heraus, dass es sich bei den litauischen Reisepässen der beiden Männer um Fälschungen handelte. Der 36-jährige Albaner muss sich nun wegen Einschleusens von Ausländern und seine beiden...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 28.10.11
41×

Betreuungsangebot
Neue Gruppe für Eltern mit Kindern bis drei Jahren beim Lindenberger Kinderschutzbund

Erzieherinnen sprechen russisch und türkisch Raffael schiebt ein blaues Spielzeugauto über den Teppichboden. Für seine Mutter Natalia Schneider, die ein paar Meter entfernt sitzt, hat der Zweijährige im Moment keinen Blick. Doch plötzlich springt er auf, rennt zu seiner Mama und drückt ihr einen Küsschen auf die Wange. Nur um kurz darauf mit ein paar anderen Kindern die Holzrutsche zu erklimmen. "Für ihn ist es wichtig, zu wissen, dass ich in der Nähe bin", weiß Schneider. Seit Anfang Oktober...

  • Kempten
  • 18.10.11
15×

Pfronten/Füssen
Hochzeitsgesellschaft in Pfronten von Schleierfahndung aufgegriffen

Eine Hochzeitsgesellschaft der besonderen Art hat jetzt die Schleierfahndung Pfronten aus dem Verkehr gezogen. Kurz vor dem Grenztunnel Füssen hielten die Beamten 27 armenische und aserbaidschanische Hochzeitsgäste an, die mit drei Kleinbussen von Schweden aus zu einer Feier nach Innsbruck unterwegs waren. Zwei der Insassen konnten nicht die erforderlichen Ausweispapiere vorzeigen, sondern nur ihre Bankkarten. Es wurde eine Sicherheitsleistung einbehalten und die beiden Armenier wurden zur...

  • Kempten
  • 26.08.11
20×

Ausländerbehörde
Neue Aufenthaltserlaubnis für Nicht-EU-Bürger in Kartenform

Ab September gibt es neue elektronische Aufenthaltstitel mit biometrischen Daten Wer als Nicht-EU-Bürger in der Europäischen Union lebt, der benötigt hierfür künftig einen neuen, so genannten elektronischen Aufenthaltstitel (kurz eAT). Dieses Dokument im Scheckkartenformat wird am 1. September eingeführt und soll mehr Schutz vor Missbrauch bieten. Darin gespeichert werden auch biometrische Daten. Seine aktuellen Aufenthaltspapiere umtauschen lassen muss man aber nur, wenn deren Gültigkeit...

  • Kempten
  • 17.08.11
18×

Lindau
Mann versteckt sich wegen Einreiseverbot im Kofferraum

Beamte der Lindauer Scheierfahndung staunten nicht schlecht, als sie gestern Abend bei einer Fahrzeugkontrolle auf der A96 Höhe Sigmarszell im Kofferraum einen 23-jährigen Mann entdeckten. Nach Überprüfung der Personalien wurde schnell klar, warum sich der Mann im Kofferraum versteckt hatte. Gegen den Türken lag ein Einreiseverbot vor. Er wurde zunächst an eine Aufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge übergeben. Die Lindauer Bundespolizei ermittelt nun gegen den 23-Jährigen wegen illegaler Einreise...

  • Kempten
  • 11.08.11
48×

Hausaufgabenhilfe
Über 30 Jahre ausländischen Kindern bei Hausaufgaben geholfen

Über drei Jahrzehnte haben sie ausländischen Kindern bei den Hausaufgaben geholfen. 1996 wurden die Marktoberdorferinnen dafür mit der Silberdistel der Allgäuer Zeitung ausgezeichnet. Nun heißt es Abschied nehmen für die «Damen der Hausaufgabenhilfe» von der Marktoberdorfer Martinsschule und von den Kindern. 15 Frauen haben jede Woche mit den Kleinen aus der Türkei, Italien und anderen Ländern gelernt. Über all die Jahre seien rund 50 Frauen im Einsatz gewesen, sagte die letzte Leiterin des...

  • Marktoberdorf
  • 01.08.11
79×

Wettbewerb
Ein Tag im Leben einer anderen - erster Platz für Buchloer Schülerinnen

Schüler der Realschule Buchloe belegen ersten Platz beim Projekt «Lebenswelten» des Bayerischen Rundfunks Wie fühlt es sich an, als türkischer, russischer oder arabischer Jugendlicher in Deutschland aufzuwachsen? Dieser Frage gingen Schüler der Realschule Buchloe im Rahmen des Projekts «Lebenswelten - Tausche Deinen Tag» des Bayerischen Rundfunks nach. Zwei von ihnen, Sarah Ahnenmüller und Sebnem Ayanoglu, konnten dabei mit ihrem Hörbeitrag zum > die Jury überzeugen. > Fast unmerklich huschen...

  • Buchloe
  • 11.07.11
63×

Frustration
24 Jahre in Marktoberdorf gelebt: Jetzt wird Türkin Familienbesuch verwehrt

Behörden fürchten dauerhaften Verbleib - Familie streitet das ab und ist tief enttäuscht Es ist eine Mischung aus Frustration und Wut, die bei dem jungen Türken Ilyas Gülden sichtlich wird, wenn er seine Geschichte erzählt: Zum großen Familienfest, der Beschneidung seines Sohnes, lud er seine Schwiegermutter, die Oma des Kindes, schon im Sommer 2010 nach Marktoberdorf ein. Die Einreise aus der Türkei aber wurde Serive Hirsli von den deutschen Behörden verweigert. Das Fest wurde inzwischen...

  • Marktoberdorf
  • 28.06.11
385× 1

Familienserie
Eine junge Familie aus Buchloe zwischen zwei Kulturen

Cigdem und Özer Gölemez haben zwar türkische Pässe, sagen aber: «Deutschland ist unsere Heimat» Sie trinken türkischen Tee aus den typischen, tulpenförmigen Gläsern und lieben schwäbische Kässpatzen oder bayerische Semmelknödel. Sie sind Mitglieder beim Türkisch-Islamischen Kulturverein und beim VfL Buchloe. Sie sprechen Deutsch mit einzelnen türkischen Wörtern - oder «manchmal auch umgekehrt». Sie haben zwar die türkische Staatsbürgerschaft, sagen aber: «Deutschland ist unsere Heimat.» Cigdem...

  • Buchloe
  • 22.06.11
12×

Schulprojekt
Iraner spricht mit Jugendlichen aus Kempten über Fremdsein und sein Asylverfahren

Angst vor Verfolgung als ständiger Begleiter Die Angst bei Mario (Name geändert) sitzt tief: Immer noch fürchtet der junge Iraner sich vor Verfolgern - obwohl er seit inzwischen sechs Jahren in Kempten lebt. Das Gefühl der Fremde kennt er nur zu gut. Mit dem Versprechen, ihn nicht zu «outen», konnte ihn Kerstin Goldberg dazu bewegen, beim Projekt «Diakonisches Lernen - Fremdsein» (wir berichteten) mitzuwirken. Jetzt fand ein Treffen mit Schülern der achten Jahrgangsstufe in der Staatlichen...

  • Kempten
  • 16.06.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ