Ausgangsbeschränkung

Beiträge zum Thema Ausgangsbeschränkung

Nachrichten
14.762× 1

Polizeikontrolle in Kempten
Corona-Lockdown: Wie gut halten sich die Leute an die nächtliche Ausgangssperre?

Seit gut eineinhalb Monaten gibt es nun die nächtliche Ausgangssperre zwischen 21 und 5 Uhr. Die eigenen vier Wände ohne triftigen Grund zu verlassen, ist somit strengstens verboten - mit wenigen Ausnahmen. Doch wie gut halten sich die Leute daran? Seit es die Ausgangssperre gibt, hat die Polizei im Allgäu bisher 450 Verstöße festgestellt. Die Polizei zieht aber ein positives Fazit. "Die Leute haben sich weitestgehend daran gehalten", sagt Pressesprecher Dominic Geißler. Nur in Einzelfällen...

  • Kempten
  • 04.02.21
Polizeibeamte sind nachts im Oberallgäu unterwegs, um die Einhaltung der Ausgangsbeschränkungen zu überprüfen. (Symbolbild)
9.963× 11 1

Corona-Maßnahmen
Verstöße gegen die nächtliche Ausgangssperre: Polizei kontrolliert im Oberallgäu

In der Nacht von Samstag auf Sonntag hat die Polizei im Oberallgäu mehrere Verstöße gegen die Ausgangssperre ab 21 Uhr festgestellt. In Oberstdorf hat die Streife nach Mitternacht einen Fußgänger angehalten. Auf Befragung der Beamten konnte der Fußgänger keinen triftigen Grund für den Aufenthalt außerhalb der Wohnung nennen. Die Polizei hat ein Bußgeldverfahren nach dem Infektionsschutzgesetz gegen den Betroffenen eingeleitet.In Kempten hat die Polizei am Sonntag wurde kurz vor 02:00 Uhr in der...

  • Kempten
  • 25.01.21
Symbolbild
24.451× 2

Polizeikontrollen
Ausgangsbeschränkung wegen des Coronavirus: Wieder mehrere Verstöße im Allgäu

#Wirbleibenzuhause: Das sehen nicht alle so. Auch am Donnerstag hat die Polizei die Einhaltung der Ausgangsbeschränkung zur Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus kontrolliert. Dabei sind den Beamten einige Verstöße aufgefallen. OberallgäuIn Immenstadt hat die Polizei mehrere Personen angezeigt, die sich in Gruppen im Freien aufgehalten haben.  Fünf Personen saßen gemeinsam auf einer Bank. Zwei von ihnen, 62 und 72 Jahre alte Männer, wollten nicht aufstehen und zeigten sich völlig...

  • Kempten
  • 03.04.20
Symbolbild.
1.453×

Ausgangsbeschränkung
Zwischenbilanz der Polizei: Leute zeigen "ein hohes Maß an Verantwortung und Solidarität"

Polizeipräsident Werner Strößner: „Unsere Kontrollen zeigen, dass die allermeisten Mitbürgerinnen und Mitbürger im Bereich des PP Schwaben Süd/West ein hohes Maß an Verantwortung und Solidarität im Kampf gegen die Verbreitung des Corona-Erregers zeigen.“ Seit Inkrafttreten der vorläufigen Ausgangsbeschränkung durch die Staatsregierung stellten die Polizeibeamtinnen und -beamten im Schutzbereich des PP Schwaben Süd/ West bis Donnerstag bei 25.226 Kontrollen insgesamt nur wenige Verstöße fest. Es...

  • Kempten
  • 02.04.20
Polizeikontrolle (Symbolbild)
20.870× 1

Coronavirus
Ausgangsbeschränkung: Polizei ahndet wieder mehrere Verstöße im Allgäu

Die Polizei kontrolliert weiter die Einhaltung der Allgemeinverfügung im Allgäu. Auch am Mittwoch stellten sie dabei einige Verstöße fest. Jugendliche trinken zusammen Alkohol in OberjochAm Mittwochnachmittag musste die Polizei im Bad Hindelanger Ortsteil Oberjoch zunächst eine Gruppe von sechs Jugendlichen, die zusammen dicht gedrängt unter einer Überdachung saßen und zusammen Alkohol tranken. An einer Tankstelle trafen die Beamten auf eine Gruppe von vier Personen, die dort Alkohol kauften...

  • Kempten
  • 02.04.20
Der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder (Symbolbild)
8.769× 5

Corona-Krise - Zwischenbilanz
Söder informiert über Ausgangsbeschränkungen: "Wer zu früh aufsteht, riskiert einen Rückfall."

Die Corona-Krise ist noch längst nicht überwunden. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat am Montag nach den ersten neun Tagen der Ausgangsbeschränkungen eine erste Zwischenbilanz gezogen und betont, dass die Ausgangsbeschränkungen vorläufig fortgesetzt werden müssen. Es sei "wie bei anderen Krankheiten auch: Wer zu früh aufsteht, riskiert einen Rückfall", so Söder. Es gebe immer noch eine exponentielle Entwicklung bei der Ansteckung mit dem Coronavirus. Aber: "Die Kurve flacht etwas ab."...

  • Kempten
  • 30.03.20
Polizei (Symbolbild)
9.363×

Coronavirus
Erste Bilanz der Polizei zur Ausgangsbeschränkung: Überwiegender Teil der Allgäuer verhält sich positiv

Daheim bleiben! Mit der Ausgangsbeschränkung hat die Bayerische Staatsregierung den Bürgerinnen und Bürgern in Bayern relativ klare Vorgaben gemacht, wie jeder mithelfen soll, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Die meisten Allgäuer verhalten sich verantwortungsbewusst und beachten die Ausgangsbeschränkungen. Zu dieser Erkenntnis kommt die Polizei nach den ersten Tagen der Ausgangsbeschränkung in Bayern. Bereits am Wochenende waren demnach rund 200 Polizeibeamte gesamten Bereich...

  • Kempten
  • 23.03.20
Gähnende Leere in der Memminger Innenstadt: Die allermeisten Allgäuer halten sich an die Ausgangsbeschränkungen und bleiben daheim.
56.301× 3 15 Bilder

Coronakrise
Über 2.300 Kontrollen am Wochenende: Allgäuer halten sich größtenteils an Ausgangsbeschränkungen

Update vom 23. März um 07:38 Uhr: Laut Holger Stabik, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West, sei die Polizei zufrieden mit dem Verhalten der Bürger. Das sagte er gegenüber der Allgäuer Zeitung. Zwischen Samstag- und Sonntagmorgen habe es im zuständigen Bereich über 2.300 Kontrollen bezüglich Veranstaltungsverboten, Betriebsuntersagungen und der Ausgangsbeschränkung gegeben. Die Polizei stellte 61 Verstöße fest, wovon sie 58 mit einer Strafanzeige oder einem Bußgeldverfahren...

  • Kempten
  • 23.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ