Ausbau

Beiträge zum Thema Ausbau

Die B12.
 1.228×  7  1   Video

"20 Jahre alte Argumente bringen nichts"
IHK stellt sich hinter den vierspurigen B12-Ausbau von Buchloe bis Kempten

In der Diskussion um den Ausbau der Bundesstraße B12 haben die IHK-Regionalvorsitzenden Peter Leo Dobler für Kaufbeuren und das Ostallgäu sowie Markus Brehm für Kempten und das Oberallgäu ein klares Bekenntnis zu diesem Vorhaben abgegeben: "Diese Straße ist ein Anliegen der Unternehmen aus Produktion, Handel und Dienstleistungen im östlichen und südlichen Allgäu." "Es bringt nichts, jetzt noch einmal die zwanzig Jahre alten Argumente auszutauschen", erklärt Brehm mit Blick auf die in einigen...

  • Kempten
  • 30.07.20
Stephan Thomae, Bezirksvorsitzender der FDP Schwaben und Stellvertretender Vorsitzender der FDP-Bundestagsfraktion. (Archivbild)
 236×

Intelligente Maßnahmen zur Verkehrslenkung
FDP Schwaben für moderaten Ausbau der B12

Der Bezirksvorstand der FDP Schwaben hat sich auf seiner Juli-Sitzung beim Ausbau der B12 zwischen Buchloe und Kempten für eine maßvollere Variante ausgesprochen. "Die FDP Schwaben steht zum vierspurigen Ausbau der B12, den auch wir jahrelang gefordert haben. Mit einer Trassenbreite von 28 Metern entsprechen die kürzlich vorgestellten Pläne zum B12-Ausbau jedoch nicht unserem Verständnis von sparsamen Umgang mit Flächen sowie dem Geld der Steuerzahler", so der Bezirksvorsitzende der FDP...

  • Kempten
  • 29.07.20
Die B12 soll vierspurig ausgebaut werden. (Symbolbild)
 1.648×  2

Ausbau der B12
Bayerischer Bauernverband kritisiert "immensen Flächenverbrauch"

Nach wie vor halten die Vertreter des Bayerischen Bauernverbandes (BBV) den geplanten Ausbau der B12 für übertrieben groß. Das teilt der BBV in einer Pressemeldung mit. Zuvor hatten sich die Ortsobmänner des Verbandes zu einer Besprechung über die derzeitige Planung zwischen Buchloe und Untergermaringen getroffen. BBV: Lieber Lärmschutzwände statt Nutzflächenverbrauch durch Lärmschutzwälle Laut Mitteilung sind die Ortsobmänner der Ansicht, dass in vielen Bereichen die Verkehrssicherheit auch...

  • Buchloe
  • 28.07.20
Archivbild: Im Jahr 2008 wurde die alte Waldstraßenbrücke bei Lindenberg abgerissen. Der Ersatzneubau soll nun für den vierspurigen Ausbau der B12 ebenfalls abgerissen und dann neugebaut werden.
 2.403×  3

Wird hier "Geld verpulvert"?
B12-Ausbau: Unabhängige Bürgerinitiative für Buchloe gegen Abriss der Waldstraßenbrücke

Die Waldstraßenbrücke in Lindenberg bei Buchloe wurde 2008 für über 600.000 Euro neu errichtet. Für den geplanten Ausbau der B12 soll die Brücke jetzt wieder abgerissen und neu gebaut werden. "Unverständlich", meint Herbert Wintersohl, der für die Unabhängige Bürgerinitiative für Buchloe (UBI) im Stadtrat sitzt und bei der Kommunalwahl 2020 als Bürgermeisterkandidat in Buchloe angetreten war. Die Initiative kritisiert das Vorgehen und setzt sich für den Erhalt der Brücke ein. Kritik: Gelder...

  • Buchloe
  • 24.07.20
Das Genehmigungsverfahren für den Ausbau der B12 startet.
 5.449×  2

Zwischen Kempten und Buchloe
Genehmigungsverfahren für vierspurigen B12-Ausbau startet

Die B12 zwischen Kempten und Buchloe soll vierspurig ausgebaut werden. Dafür hat jetzt das erste von sechs Genehmigunsverfahren begonnen. Laut Allgäuer Zeitung (AZ) geht es dabei um den 10,2 Kilometer langen Teilabschnitt zwischen Untergermaringen und der A96 bei Buchloe, für den 57 Millionen Euro eingeplant sind. Insgesamt soll der autobahnähnliche Ausbau der 51 Kilometer langen Strecke 265 Millionen Euro kosten. Der Allgäuschnellweg: B12-Ausbau bekommt eigene Homepage Mehr über das Thema...

  • Kempten
  • 22.05.20
Symbolbild.
 11.457×

Verkehr
Nach vierspurigem Ausbau der B12: Ohne Tempolimit von Kempten nach Buchloe

Wie die Allgäuer Zeitung in ihrer Freitagsausgabe berichtet, soll es auf der B12 zwischen Kempten und Buchloe nach dem vierspurigen Ausbau keine Geschwindigkeitsbegrenzung geben. Wenn alles gut laufe, könne der Ausbau Ende 2021 beginnen. Die Bundesstraße war laut AZ auch Thema der jüngsten Sitzung des Buchloer Stadtrats. Unter anderem weil es keine Geschwindigkeitsbegrenzung geben wird, sehe Stadtrat Rudolf Grieb (UBI) den Ausbau schon länger kritisch. Er fürchte beispielsweise hohe...

  • Buchloe
  • 20.12.19
Zwischen Buchloe und Jengen wird der vierspurige Ausbau der B 12 beginnen – und das möglicherweise bereits Ende 2021. Zu dem Vorhaben, das auf der gesamten Strecke mit 265 Millionen Euro veranschlagt wird, gehört auch der Neubau zahlreicher Brücken.
 2.636×   Video

Straßenbauprojekt
B12-Ausbau könnte Ende 2021 zwischen Buchloe und Jengen starten

Die bestehende B12 zwischen Kempten und Buchloe soll zum vierstreifigen Allgäuschnellweg ausgebaut werden. Für das größte Straßenbauprojekt der Region soll laut Allgäuer Zeitung bald das Genehmigungsverfahren starten. Der stellvertretende Chef des Staatlichen Bauamts Kempten, Markus Kreitmeier, hofft, dass Ende 2021 mit den ersten Arbeiten begonnen werden kann. Die Bagger sollen zuerst im Abschnitt zwischen Buchloe und Jengen anrollen.  Der Beginn der Arbeiten hänge aber erst einmal vom...

  • Buchloe
  • 22.11.19
Der Buchloer Marienweg wird ausgebaut.
 384×

Straßenbau
Ausbauarbeiten am Buchloer Marienweg bald beendet

Die Bagger haben sich durchs Gelände gewühlt, die Lastwagen bringen Material zur Verdichtung des Untergrunds und die Pflasterer ziehen schnurgerade die neuen Randsteine hoch. Hie und da musste eine Hecke weichen. Manche Bäume wurden radikal gestutzt. Der Buchloer Marienweg wird derzeit ausgebaut. Eine Maßnahme, die nicht unumstritten ist und immer wieder für Protest seitens der Anlieger sorgte – wie auch der Ausbau und die Erschließung mehrerer Straßen im Süden von Waal. Mehr über das Thema...

  • Buchloe
  • 23.05.19
2018 wurde der östliche Teil der Strecke München-Lindau elektrifiziert, jetzt beginnen die Arbeiten am westlichen Abschnitt.
 3.555×  1

Bahnverkehr
Elektrifizierung der Bahnstrecke München-Lindau geht weiter: Zugverkehr zwischen April und Oktober eingeschränkt

Der nächste Streckenabschnitt der Bahnlinie zwischen München und Lindau wird elektrifiziert. Wie die Bahn mitteilt, werden auch 2019 Strecken gesperrt und Ersatzverkehre eingerichtet. Besonders von April bis Oktober wird der Zugverkehr stellenweise stark beeinträchtigt werden. „Bis Ende 2020 dürfen wir uns alle auf die Fertigstellung des Restabschnitts bis Lindau und den Beginn des schnellen und sauberen Zugverkehrs freuen,“ so DB-Projektleiter Matthias Neumaier. Neben der...

  • Westallgäu/Lindau
  • 31.01.19
Der Marienweg in Buchloe soll ausgebaut werden.
 327×

Vorantreiben
Ausbau des Marienweges in Buchloe bestätigt: Erschließung soll mindestens 275.000 Euro kosten

Der Marienweg in Buchloe wird wie geplant ausgebaut. Der Stadtrat bekräftigte bei neun Gegenstimmen seinen Beschluss vom September des vergangenen Jahres auf einer Sitzung. Die war auf Initiative einer Bürgerinitiative der Anwohner zustande gekommen. Für die Betroffenen hatte Bürgermeister Josef Schweinberger auch Verständnis, doch die Rechtsgrundlage sei eindeutig. Deshalb kündigte er an, dass er erstmalig ein Votum nicht mittragen werde: „Sollte der Stadtrat dafür stimmen, den Ausbau...

  • Buchloe
  • 18.01.19
Der Landkreis investiert in den nächsten Jahren kräftig in seine Infrastruktur.
 301×

Großbaustelle
Der Landkreis Ostallgäu will Schulen und Straßen auf Vordermann bringen

Im Ostallgäu wird kräftig investiert. Der Landkreis will in den kommenden vier Jahren 54 Millionen Euro ausgeben, um vor allem Schulen und Straßen auf Vordermann zu bringen. Der Kreisausschuss billigte das Investitionsprogramm einstimmig. Beim Hochbau fließt 2019 Geld vor allem in die Realschulen Füssen und Obergünzburg sowie in den Umzug des Kreisbauhofs von Westendorf nach Dösingen, aber auch in der VG Buchloe soll gebaut werden. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe...

  • Füssen
  • 13.12.18
Symbolbild.
 357×

Konsens
Straßenausbau: Bürger in Waal und Buchloe freuen sich über Passus im Koalitionsvertrag

Der Koalitionsvertrag steht; die Bürger im Waaler Süden und im Buchloer Osten freuen sich. „Es ist schön, dass darin die fiktive Ersterschließung von Straßen thematisiert wird“, sagt Martin Schmid. Als Anlieger der St.-Nikolaus-Straße in Waal interpretiert er den Straßenausbau-Passus im Koalitionsvertrag „vorsichtig optimistisch“. Wie mehrfach berichtet, bewegt das Thema Straßenausbau seit Jahren die Bürger im Waaler Süden, zuletzt auch die Anlieger des Marienwegs im Buchloer Osten. Mehr...

  • Buchloe
  • 05.11.18
Symbolbild.
 460×

Ausbau
Klinikverbund Ostallgäu investiert in Krankenhaus St. Josef in Buchloe

Der Klinikverbund Ostallgäu-Kaufbeuren setzt weiter auf den Standort Buchloe: Rund vier Millionen Euro will der Verband in einen Neubau der Intensivstation investieren. Im Stadtrat stieß das Bauvorhaben auf Wohlwollen. Die Mandatsträger gaben einer entsprechenden Bauvoranfrage grünes Licht. Laut Stadtbaumeister Stephan Müßig ist ein eingeschossiger, 4,55 Meter hoher Anbau geplant, für den im südlichen Gartenbereich des Krankenhauses ausreichend Platz vorhanden ist. Mehr über das Thema...

  • Buchloe
  • 24.10.18
Der Marienweg in Buchloe soll ausgebaut werden. Das gefällt den Anwohnern nicht.
 1.010×

Bürgerinitiative
Am Marienweg in Buchloe regt sich Widerstand gegen geplanten Ausbau

Sie fühlen sich weder gehört, noch ernst genommen. Anlieger des Marienwegs in Buchloe wollen deshalb eine Bürgerinitiative gründen. Der Stadtrat hatte in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, die rund 220 Meter lange Schotterstraße zwischen St.-Stephan-Straße und Gartenweg auszubauen. Laut Straßenersterschließungsbeitragssatzung (Strebs) hätten in diesem Fall die Anwohner 90 Prozent der Kosten zu tragen. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Buchloer Zeitung vom...

  • Buchloe
  • 04.10.18
nformierten sich vor dem Bürgergespräch über die Baumaßnahmen und Vorhaben rund um den Bahnhof (von rechts): Helmut Weiß (von rechts), Dritter Bürgermeister Herbert Barthelmes, Altbürgermeister Franz Greif, CSU-Fraktionsvorsitzender Robert Pöschl, Landtagsabgeordnete Angelika Schorer, Staatsministerin Ilse Aigner, Bürgermeister Josef Schweinberger, Bezirkstagsvizepräsidentin Ursula Lax, Stadträtin Irmgard Ablasser und stellvertretender Landrat Lars Leveringhaus.
 581×

Infrastruktur
Stellvertretende Ministerpräsidentin Ilse Aigner informiert sich am Verkehrsknotenpunkt Buchloe

„Bayern ist leistungsfähig. Dass das Land so gut und stabil dasteht, hat es fleißigen Menschen und vernünftigen Weichenstellungen zu verdanken“, sagte stellvertretende Ministerpräsidentin Ilse Aigner bei ihrem Besuch in Buchloe. Es gebe aber Herausforderung, insbesondere für ihr Ministerium Wohnen, Bau und Verkehr. Wenn, wie derzeit, 500.000 Menschen innerhalb Deutschlands und Europas nach Bayern ziehen, dann stresse dies alle Systeme. Dass der Zuzug auch im Ostallgäu spürbar sei, merkte...

  • Buchloe
  • 02.10.18
Die Allee in der Hindenburgstraße gehört bald der Vergangenheit an. Alle Bäume müssen weichen. Im Rahmen des Ausbaus werden auf der östlichen Seite, also gegenüber des Krankenhauses St. Josef, neue gepflanzt.
 763×

Infrastruktur
Die Hindenburg- und die Adolf-Müller-Straße in Buchloe werden für über eine Million Euro erneuert

Ihr Aussehen werden die Hindenburg- und die Adolf-Müller-Straße in den nächsten Jahren massiv verändern. Der Stadtrat hat in seiner jüngsten Sitzung bei sechs Gegenstimmen den Ausbau der beiden wichtigen Verbindungen in der Buchloer Innenstadt beschlossen. Kosten wird die Gesamtmaßnahme mindestens 1,1 Millionen Euro. Die Anwohner müssen sich nicht beteiligen, da die Straßenausbaubeiträge (Strabs) bekanntlich Anfang des Jahres abgeschafft wurden. „Anlieger an zig Straßen haben in den...

  • Buchloe
  • 28.09.18
Bauausschuss An der Halde und Moksel Villa Grundstück.
 2.738×

Wohnraum
Im Garten der früheren Moksel-Villa in Buchloe sollen fünf Mehrfamilienhäuser entstehen

Flächenfraß oder Nachverdichtung? Auch im Buchloer Bauausschuss sind diese Themen längst angekommen. So befasste sich das Gremium in seiner jüngsten Sitzung mit einer formlosen Bauvoranfrage von zwei Grundstücksbesitzerinnen, die den Garten der ehemaligen Moksel-Villa an der Waaler Straße im Osten von Buchloe mit fünf Mehrfamilienhäusern bebauen möchten. Das Wohnhaus der verstorbenen Buchloer Ehrenbürger, Antonie und Alexander Moksel, soll dazu abgebrochen werden. Mehr über das Thema...

  • Buchloe
  • 13.09.18
Der Bahnhofsplatz in Buchloe wird ausgebaut.
 1.028×

Verkehr
Der Ausbau des Bahnhofsplatzes in Buchloe hat begonnen

Dort, wo bislang Autos kreuz und quer parkten, geht derzeit nichts mehr: Der Bahnhofsplatz in Buchloe wird seit vergangener Woche ausgebaut. Bagger, Raupen und Bauarbeiter haben das Regiment übernommen – und daran soll sich bis in den Herbst hinein nichts ändern. Solange nämlich dauern laut Stadtbauamt die Arbeiten. Nach deren Abschluss wird die gesamte Fläche autofrei sein. Dank neuer Wasserspiele soll der Platz vor allem für Fußgänger und Kinder dann eine besondere Aufenthaltsqualität...

  • Buchloe
  • 04.06.18
 1.198×

Lärmschutz
Staatliches Bauamt informiert in Buchloe über B12-Ausbau

Viel Lärm um den Schutz vor demselben gab es in Lindenberg. Dort fand eine Informationsveranstaltung des Staatlichen Bauamtes Kempten (BA) zum geplanten Ausbau der B12 statt. Dessen Verwirklichung ist inzwischen gesetzlich festgeschrieben, weshalb die Bürger grundsätzlich auch keine Einwände haben. Doch um den Lärmschutz machen sie sich umso mehr Sorgen. „Nach dem Ausbau wird die B12 eine Autobahn sein“, meinte Stadträtin Elfi Klein. Denn sowohl sie als auch Bürgermeister Josef Schweinberger...

  • Buchloe
  • 18.05.18
 28×

Bauausschuss
Autos werden vom Buchloer Bahnhofsplatz verbannt

Es bleibt dabei: Der Bahnhofsplatz soll ab Frühjahr 2018 ausgebaut werden. Diesen Fahrplan verfolgt das städtische Bauamt nach wie vor. Ein formalrechtliches Hindernis jedoch steht dem Vorhaben noch im Weg – dies wurde in der Sitzung des Bauausschusses am Dienstagabend deutlich. Verschiedene Flächen und Wege rund um den Bahnhof müssen laut Bayerischen Straßen- und Wegegesetz zuvor noch eingezogen, beziehungsweise umgewidmet werden. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe...

  • Buchloe
  • 15.11.17
 107×

Straßenausbau
Waal: Ein Dorf, zwei Stimmzettel, sechs Fragen

Zwei Stimmzettel mit insgesamt sechs Fragen bekommen die aktuell 1827 Stimmberechtigen der Marktgemeinde Waal am Sonntag, 9. Juli, vorgelegt. Insgesamt sechs Kreuzchen dürfen die Bürger machen. Es geht um den Straßenausbau im Waaler Süden – beziehungsweise konkret um geplante Gehwege in der St.-Nikolaus- und der Jägerhausstraße – sowie die Zukunft der Alten Schule. Soll das Gebäude saniert oder stattdessen ein Ersatzbau errichtet werden? Die BZ beantwortet zusammen mit Ralf Kinkel,...

  • Buchloe
  • 23.06.17
 24×

Bürgerentscheid
Waaler Bürger entscheiden am 9. Juli über den Straßenausbau

Jetzt ist es offiziell: Am Sonntag, 9. Juli, findet in der Marktgemeinde Waal der erste eigene Bürgerentscheid statt. Der Gemeinderat legte in der jüngsten Sitzung den Termin fest, der mit Vertretern der Anlieger abgesprochen ist, die sich gegen das Straßenausbaukonzept im Waaler Süden formiert haben. Gleichzeitig beschloss das Gremium das sogenannte Ratsbegehren, das Gegenstück zum Bürgerbegehren. Somit müssen die Bürger Anfang Juli zwei Fragestellungen beantworten: 'Sind Sie dafür, dass der...

  • Buchloe
  • 04.05.17
 33×

Gemeinderatssitzung
Schnelleres Internet auch für Waal

Verwaltung soll nun die Kosten für den weiteren Ausbau ermitteln Auch Waal erhält ein schnelleres Internet. Dies wurde in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats deutlich. Dabei stellte Peter Martin vom Bauamt der Verwaltungsgemeinschaft (VG) zunächst die aktuelle Situation in Waal vor. Ein Mitarbeiter der Firma Corvese erläuterte verschiedene Möglichkeiten zum Breitband-Ausbau. Letztlich beauftragte der Gemeinderat die Verwaltung damit, die Ausbaukosten für eine Mindestversorgung von 50 Mbit...

  • Buchloe
  • 02.11.16
 90×

Verkehrspolitik
Nach tödlichem Unfall bei Geisenried: Forderung nach B12-Ausbau

Politik und Behörden-Vertreter sind überzeugt, dass vier Spuren das Kollisionsrisiko erheblich senken Mehrere Wochen wird es vermutlich dauern, bis ein Gutachter den entsetzlichen Unfall auf der B 12, bei dem am Wochenende drei Menschen ihr Leben verloren haben, analysiert hat. Das teilte Sebastian Adam, Sprecher des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West, mit. Nach wie vor gebe es keinen Hinweis, wieso der 32-Jährige mit dem Auto in den Gegenverkehr geraten war. 'Es gibt keine Zeugen, die wir...

  • Buchloe
  • 10.10.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ