Aufenthalt

Beiträge zum Thema Aufenthalt

Bei Einreisekontrollen in Pfronten-Steinach hat die Polizei drei Männer erwischt, die mit einem gefälschten Pass und 22.500 Euro unter der Motorhaube nach Deutschland einreisen wollten. Alle drei wurden des Landes verwiesen. Das Zollfahnungsamt ermittelt wegen des Verdachts der Geldwäsche. (Symbolbild)
1.643× 2

22.500 Euro unter der Motorhaube
Illegale Einreise und Geldwäsche - Polizei schnappt drei Männer in Pfronten

Die Bundespolizei hat am Dienstagvormittag drei Männer am Grenzübergang Pfronten-Steinach bei der illegalen Einreise und Urkundenfälschung erwischt. Das Zollfahndungsamt München ermittelt außerdem gegen zwei der drei Beschuldigten wegen des Verdachts der Geldwäsche.  Marokkaner gibt sich in Italien als Algerier ausKemptener Bundespolizisten hatten bei der Einreise nach Deutschland den albanischen Fahrer eines italienischen Wagens kontrolliert. Der 39-Jährige war im Besitz von gültigen...

  • Pfronten
  • 01.07.22
Die Polizei hat eine Prostituierte in Kempten beim Verrichten ihrer Arbeit erwischt. (Symbolbild)
7.351× 1

Sie muss Deutschland verlassen
Illegale Prostitution - Frau (49) in Kempten auf frischer Tat ertappt

Aufgrund eines Hinweises hat die Kriminalpolizei Kempten am Dienstagvormittag eine 49-jährige Frau bei der Ausübung der verbotenen Prostitution in Kempten erwischt. Die Beamten nahmen die Frau deshalb laut Polizeibericht vorläufig fest. Die 49-Jährige hatte sich schon zum wiederholten Mal der illegalen Prostitution schuldig gemacht. Frau durfte sich nicht in Deutschland aufhaltenDie Prostituierte, eine chinesische Staatsangehörige, hielt sich zudem illegal in Deutschland auf. Ihr eigentlicher...

  • Kempten
  • 17.02.22
Die Polizei hat bei einem Autofahrer gleich mehrere Verstöße festgestellt. (Symbolbild)
2.932×

Kontrolle auf A7 bei Oy-Mittelberg
Betrunkener Autofahrer (37) mit falschen Ausweisen hält sich illegal in Deutschland auf

Am Donnerstagabend gegen 23:00 Uhr hat die Polizei einen 37-jährigen Autofahrer auf der A7 bei Oy-Mittelberg kontrolliert und gleich mehrere Verstöße festgestellt.  Illegaler AufenthaltZunächst bemerkten die Polizeibeamten bei der Kontrolle des 37-jährigen Autofahrers aus Mazedonien, dass er den Zeitraum, in dem er sich visumsfrei im Schengengebiet aufhalten darf, überzogen hatte. Der Mann befand sich daher illegal in Deutschland.  Falsche DokumenteBei der anschließenden Durchsuchung des Mannes...

  • Oy-Mittelberg
  • 18.01.22
Polizei (Symbolbild)
1.772× 1

Schon mehrfach aufgefallen
Serbischer Pizza-Bote (31) ohne Aufenthaltsgenehmigung in Neu-Ulm erwischt

Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle stellten vergangen Nacht Beamte der Polizei Neu-Ulm einen 31-jährigen serbischen Staatsangehörigen in Neu-Ulm fest. Dieser war mit einem Pkw in der Brückenstraße für einen Ulmer Pizza-Lieferservice unterwegs. Der Fahrzeugführer konnte sich lediglich mit einem serbischen Reisepass ausweisen. Eine notwendige Aufenthaltsgestattung mit einer Erlaubnis zur Erwerbstätigkeit lag nicht vor. Somit hielt er sich illegal im Bundesgebiet auf. Serbe muss...

  • Neu-Ulm
  • 10.11.21
Die Fahndungskontrollgruppe der Polizei Neu-Ulm hat sechs Personen festgestellt, die gegen das Aufenthaltsgesetz verstoßen haben. (Symbolbild)
1.980×

Aufenthaltserlaubnis um bis zu 305 Tage überschritten
"Touristenprivileg ausgedehnt": Polizei kontrolliert Bus mit sechs Personen aus dem Kosovo

Die Polizei hat an der Autobahn-Raststätte Leipheim am Mittwochnachmittag bei der Kontrolle eines Busses aus dem Kosovo sechs Personen kontrolliert. Alle sechs hatten "ihr Touristenprivileg zu weit ausgedehnt", wie es im Polizeibericht heißt. Die erlaubten 90 Tage hatten sie um bis zu 305 Tage überschritten. Die Polizisten nahmen bei den fünf Männern und einer Frau, die im Alter von 25 bis 51 Jahren sind, die Personalien auf.  Verstoß gegen das AufenthaltsgesetzDie Beamten leiteten ein...

  • Neu-Ulm
  • 10.09.21
Die Bundespolizei beendet die illegale Reise zweier Familien.
5.414× 2

Illegale Einreise
Polizei stoppt 18 Migranten beim Grenzübergang Hörbranz

Die Bundespolizei hat am Donnerstagabend einer sechsköpfigen libyschen und einer zwölfköpfigen palästinensischen Familie in Hörbranz die Einreise nach Deutschland verweigert. Wie die Polizei berichtet, waren die 18 Migranten in einem Fernreisebus aus Italien auf dem Weg nach Deutschland. Sechsköpfige Familie aus NordafrikaDie Bundespolizisten haben am Grenzübergang Hörbranz einen 54-jährigen Libyer und dessen 50-jährige Frau und die vier gemeinsamen Kinder überprüft. Die Nordafrikaner waren...

  • Lindau
  • 18.09.20
Symbolbild
1.986×

Visum abgelaufen
Versuchte Täuschung mit neuem Reisepass: Albaner (31) wird an Lindauer Grenze zurückgewiesen

Am Samstag (18. Januar) hat die Bundespolizei einen albanischen Staatsangehörigen mit dem Flugzeug in sein Heimatland zurückgewiesen. Der Südosteuropäer hatte am Vortag versucht über den Grenzübergang Hörbanz unerlaubt einzureisen. Lindauer Bundespolizisten stellten in der Nacht auf Freitag (17. Januar) bei der Einreisekontrolle an der A96 einen 31-Jährigen als Insasse eines Kleinbusses mit albanischer Zulassung fest. Der Albaner legte den Beamten einen erst drei Tage zuvor ausgestellten...

  • Lindau
  • 20.01.20
Asylbewerber Marof K. in Kaufbeuren in der Kaiser Max Straße vor dem alten Rathaus, ihn begleitet Waltraud Schürmann.
4.892×

Integration
Zurück in Deutschland: Afghanischer Flüchtling fängt Ausbildung im Ostallgäu an

Marof ist ein zurückhaltender Mensch. Mit leiser Stimme berichtet der 33-Jährige, wie er es geschafft hat, ein Jahr nach seiner Abschiebung nach Deutschland zurückzukommen. Ohne Hilfe eines Unterstützerkreises mit Waltraud Schürmann an der Spitze hätte er wohl keine Chance gehabt. Die pensionierte Schulleiterin begleitete den Weg ihres Schützlings, den sie einst im Asylbewerberheim der Regierung von Schwaben im Ostallgäuer Rieden kennengelernt hat, intensiv. Sie kümmerte sich um nötige Papiere,...

  • Kaufbeuren
  • 27.08.19
Symbolbild. Die 18-Jährige verfolgte den Täter und stellte ihn, worauf er das gestohlene Handy zurückgab.
1.408×

Betäubungsmittel
Mann (28) klaut Handy in Memminger Gaststätte: Bei Durchsuchung Drogen sichergestellt

Kurz nach Mitternacht stahl ein 28-jähriger Bewohner einer Gemeinschaftsunterkunft in Memmingerberg das Handy einer 18-Jährigen aus einer Gaststätte in der Lindentorstraße in Memmingen. Während sich die junge Frau in der Gaststätte aufhielt, ließ sie ihr Handy auf dem Tisch liegen. Laut Polizeiangaben, soll der 28-Jährige mit ihr am Tisch gesessen haben. Als der Mann das Lokal verließ, fiel der 18-Jährigen ihr fehlendes Handy auf. Sie verfolgte den Mann bis in die Waldhornstraße und konnte ihn...

  • Memmingen
  • 01.05.19
546×

Abschiebehaft
Lindauer Bundespolizisten nehmen Nigerianer wegen unerlaubter Einreise fest

Am Dienstagmorgen, 22. Januar, hat die Bundespolizei einen Nigerianer, der zum zweiten Mal versuchte unerlaubt nach Deutschland einzureisen, im Bahnhof Lindau vorläufig festgenommen. Der Mann wehrte sich gegen die Festnahme und versuchte mehrmals zu fliehen. Bereits am Nachmittag brachten die Beamten den Mann vor den Haftrichter und am Folgetag in Abschiebehaft. Lindauer Bundespolizisten kontrollierten den nigerianischen Staatsangehörigen in der Bahnhofshalle. Da der Mann jedoch über keinerlei...

  • Lindau
  • 23.01.19
Symbolbild Polizei
609×

Illegaler Aufenthalt
Polizei kontrolliert zwei Ukrainer am Allgäu Airport in Memmingerberg

Am 18.03.2018 wurden zwei Ukrainer festgestellt, welche sich zu lange in Deutschland aufgehalten haben und nach Kiew/Ukraine fliegen wollten. Zum einen ein 36-jähriger Ukrainer, bei welchem bei der durchgeführten Ausreisekontrolle und der dazugehörigen Kontrolle des Reisepasses ein zu langer Aufenthalt festgestellt wurde. Der Ukrainer hielt sich vier Tage zu lange in Deutschland auf. Eine Strafanzeige wegen des illegalen Aufenthaltes wird bei der Staatsanwaltschaft Memmingen vorgelegt. Zum...

  • Memmingen
  • 19.03.18
431×

Kontrolle
Bundespolizei findet am Grenztunnel Füssen Jugendlichen (15) im Kofferraum

Bundespolizisten haben Montagnacht auf der A7 ein Mietfahrzeug mit drei jemenitischen Staatsangehörigen gestoppt. Der Fahrer war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. In der Kontrollstelle am Grenztunnel Füssen überprüften Bundespolizisten ein in Deutschland zugelassenes Fahrzeug. Der Mietwagen war mit drei in Deutschland wohnhaften Jemeniten besetzt. Sie waren alle im Besitz der erforderlichen Dokumente für die Einreise nach Deutschland. Jedoch verfügte der 29-jährige Fahrzeugführer...

  • Füssen
  • 30.01.18
26×

Polizei
Fernbus-Kontrolle in Lindau: Brasillianerin (31) trotz Ausweisung in Deutschland

Bei der Kontrolle eines Fernbusses mit Ziel Italien durch Beamte der Lindauer Schleierfahndung in der Nacht von Freitag auf Samstag stellten sie eine 31-jährige Brasilianerin fest, gegen die seit Anfang des Jahres eine Ausweisungsverfügung durch eine saarländischer Ausländerbehörde ausgesprochen wurde. Die Dame, die in Italien wohnhaft war, wurde aufgrund der unerlaubten Ausübung von Prostitution, des Landes verwiesen und gegen sie ein Verbot zur Wiedereinreise verhängt. Nach entsprechender...

  • Lindau
  • 22.07.17
281×

Flüchtlinge
Kirchenasyl im Allgäu: Sultani Muhibullah (19) über seinen viermonatigen Aufenthalt in Immenstadt und die psychische Belastung dabei

Der 19-jährige Sultani Muhibullah war vergangenes Jahr bei dem Pfarrerehepaar Marlies und Ulrich Gampert in Immenstadt untergebracht. Vier Monate harrte er auf dem Gelände der evangelischen Kirche aus. Sonst wäre er nach Ungarn zurückgeschickt worden. Mittlerweile läuft sein Asylverfahren und er lebt in einer Gemeinschaftsunterkunft in Kempten. Seit 2015 haben evangelische Kirchengemeinden im Allgäu 15 Menschen Schutz innerhalb der Klostermauern gegeben. Die katholische Kirche gewährte im...

  • Kaufbeuren
  • 15.04.17
26×

Aufenthaltsrecht
Glücklicher Zufall: Mann (30) stellt Fragen bei der Lindauer Polizeiinspektion und wird festgenommen

Ein ziemlich langes Gesicht machte ein 30-jähriger, in Rumänien wohnender, als er bei der Polizeiinspektion Fahndung in Lindau klingelte und kurz darauf festgenommen werden musste. Der Mann erschien am Freitagvormittag bei der Dienststelle der Fahnder und hatte aufenthaltsrechtliche Fragen. Bei der anschließenden Überprüfung seiner Person stellten die Beamten fest, dass der Rumäne von zwei verschiedenen Staatsanwaltschaften zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von 272 Tagen ausgeschrieben war. Die...

  • Lindau
  • 20.02.17
22×

Fahndung
Kontrolle eines Reisebusses in Memmingen deckt Betrug auf

Am Bahnhof in Memmingen kontrollierte die Schleierfahndung Pfronten am 13.1.2017 die Insassen eines Reisebusses, der auf dem Weg von Frankfurt nach Rom war. Ein 21 Jahre alter Marokkaner und ein 20 Jahre alter Albaner konnten den Beamten nur ihre Reisepässe und Verlängerungsanträge für ihre abgelaufenen italienischen Aufenthaltserlaubnisse vorzeigen. Diese Anträge berechtigen nicht zu Reisen außerhalb Italiens. Die Männer wurden als Beschuldigte wegen illegalen Aufenthalts vernommen und durften...

  • Memmingen
  • 16.01.17
43×

Kontrolle
Zwei Kosovaren ohne gültigen Aufenthaltstitel im Fernbus Lindau aufgegriffen

Am ersten Weihnachtsfeiertag wurde der Fernbus in Richtung Rom durch die Beamten der Schleierfahndung Lindau einer Kontrolle unterzogen. Dabei konnten zwei Männer aus dem Kosovo keinen gültigen Aufenthaltstitel für Deutschland vorzeigen. Außerdem bestand gegen den einen der beiden ein Aufenthaltsverbot im Bundesgebiet. Er gab an, auf der Rückreise von Schweden in seine kosovarische Heimat zu sein. Gegen beide wurden Strafverfahren nach dem Aufenthaltsgesetz eingeleitet. Nach Beendigung der...

  • Lindau
  • 27.12.16
28×

Sozialbetrug
Sozialleistungsbetrüger (37) im Fernbus in Lindau kontrolliert

Bei der Kontrolle eines Fernreisebusses mit Ziel Italien wurde ein 37-jähriger Kameruner von den Beamten der Lindauer Schleierfahndung überprüft. Hierbei wies er sich neben seinem gültigen kamerunischen Reisepass, mit gültigen italienischen Aufenthaltstitel aus. Wie die weiteren Ermittlungen vor Ort ergaben, befindet sich der 37-Jährige auch in Deutschland im Asylverfahren und erhält hierzu auch bestimmte Sozialleistungen. Da er diese vermutlich zu Unrecht erhält, wurde gegen ihn ein Verfahren...

  • Lindau
  • 27.11.16
24×

Kontrolle
Unerlaubter Aufenthalt: Bosnier (24) am Allgäu Airport kontrolliert

Nicht mehr an seine erlaubte Aufenthaltsdauer dachte wohl ein 24-jähriger Bosnier, der seine Freundin in München besucht hatte. Als er am 17.10.16 zur Passkontrolle am Flughafen Memmingerberg erschien, stellte ein Beamter der Schleierfahndung Pfronten fest, daß er 31 Tage zu lange in Deutschland war. Der Bosnier musste eine Sicherheitsleistung zahlen, weil er gegen das Aufenthaltsgesetz verstoßen hatte. Anschließend konnte er seinen Heimflug antreten.

  • Memmingen
  • 18.10.16
24×

Kontrolle
Drei Fahndungstreffer in einem Fernbus in Lindau

Bei der Kontrolle eines Fernbusses im Rahmen einer Kontrollstelle am 20.09.2016 gegen 23.30 Uhr, konnten die Beamten der Lindauer Schleierfahndung neben einem Verstoß nach dem Aufenthaltsgesetz auch zwei Fahndungstreffer nach ausgeschriebenen Dokumenten feststellen. Bei der Kontrolle eines im Fernbus befindlichen 36-jährigen Albaners, konnten erste Unstimmigkeiten hinsichtlich seiner Ein- und Ausreisezeiten in das Schengengebiet festgestellt werden. Weiterhin wurden von dem Albaner Unterlagen...

  • Lindau
  • 22.09.16
27×

Unterstützung
Kaufbeurer unterstützen Krankenhausbau in Damaskus

Seit sieben Jahren arbeitet der Patriarch der Melkiten, Gregorius III. daran, im Süden von Damaskus ein Krankenhaus aufzubauen. Das Gebäude steht soweit. Allerdings fehlt noch der komplette Innenausbau. Unterstützung erhält er nun auch aus Kaufbeuren: Professor Heinrich Stiegler und Humedica-Geschäftsführer Wolfgang Groß überzeugten sich vor Kurzem persönlich von dem Projekt und luden den 83-Jährigen ins Allgäu ein. Am kommenden Wochenende kommt er nach Kaufbeuren und hält unter anderem am...

  • Kaufbeuren
  • 06.09.16
28×

Kontrolle
Ausreisende Flugpassagiere am Allgäu-Airport in Memmingerberg verstoßen gegen Aufenthaltsgesetz

Die Schleierfahndung Pfronten zeigte am 01.10.15 fünf Flugpassagiere vor deren Ausreise wegen illegalen Aufenthalts an. Bei der Passkontrolle von Flügen nach Skopje und Kiew stellten die Beamten fest, dass fünf Männer und eine Frau ihre erlaubte Aufenthaltsdauer von zwei bis zu 142 Tagen überschritten hatten. Die Beamten vernahmen die aus Mazedonien bzw. der Ukraine stammenden Flugpassagiere und ließen sie anschließend ausreisen.

  • Memmingen
  • 02.10.15
34×

Flüchtlinge
Unerlaubt Eingereiste am Lindauer Bahnhof: Bundespolizei nimmt elf Pakistaner in Gewahrsam

Die Bundespolizei hat am Montag (27. Juli) in Lindau eine größere Gruppe ausländischer Personen aufgegriffen. Sie hatten keine Papiere für den Aufenthalt in Deutschland dabei. Die unerlaubt Eingereisten mussten den Beamten zur Dienststelle folgen. Eigenen Angaben zufolge stammen die 25 bis 39 Jahre alten Männer sowie ein 15-Jähriger aus Pakistan. Sie waren auf unterschiedliche Weise aus ihrer Heimat geflohen und hatten sich auf der letzten Etappe bis nach Deutschland zusammen getan....

  • Lindau
  • 28.07.15
45×

Betrug
Ukrainerin (57) erschleicht sich Visum in Deutschland mit griechischem Pass

Wegen des Verdachts, ihr Visum erschlichen zu haben, zeigte die Schleierfahndung Pfronten eine 57-jährige Ukrainerin nach dem Aufenthaltsgesetz an. Die Frau legte bei der Einreise am Flughafen Memmingerberg am 18.07.15 bei der Passkontrolle ein griechisches Visum vor. Es stellte sich heraus, dass sie keinen Bezug zu Griechenland hat und ihr Visum ausschließlich für Aufenthalte in Deutschland verwendete. Die Beamten annullierten das Visum, erhoben eine Sicherheitsleistung und stellten der...

  • Memmingen
  • 20.07.15
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ