Asyl

Beiträge zum Thema Asyl

Polizei Vorarlberg. (Symbolbild)
 2.328×  1

Polizei
Vier Männer im Lkw versteckt: Schlepper in Hörbranz festgenommen

Die österreichische Polizei hat am Samstagnachmittag auf dem Parkplatz des ehemaligen Autobahnzollamtes Hörbranz vier afghanische Männer in einem Lkw-Auflieger entdeckt. Zuvor hatten die Beamten die Information bekommen, dass aus dem Auflieger Stimmen zu hören seien. Einer der Männer konnte sich mit einem Reisepass ausweisen, die anderen drei Afghanen hatten keine Dokumente bei sich. Die Polizei hat den Lkw-Fahrer, der am Donnerstagabend, 14. Mai, von Serbien aus in Richtung Deutschland...

  • Lindau
  • 18.05.20
Symbolbild. In Kaufbeuren sind Aufkleber mit rechtsextremen Inhalten an Fenster geklebt worden.
 2.851×  1

Staatsanwaltschaft
Kaufbeuren: Aufkleber mit rechtsextremen Inhalt am Fenster

Als Integrationslotsin Cornelia Paulus vor Kurzem ihr Büro betrat, fand sie an ihrem Fenster und am Eingang des Gebäudes in der Kaufbeurer Ludwigstraße mehrere Aufkleber. Darauf war unter anderem zu lesen „Grenzen dicht“ oder „Genug jetzt! Re-Migration statt Asylwahn“. Und immer wieder standen zwei Wörter dabei: „Identitäre Bewegung“. Der bayerische Verfassungsschutz stuft diese Gruppierung als rechtsextrem ein. Einer der Gründe, warum Paulus den Vorfall der Polizei gemeldet hat. Zurzeit...

  • Kaufbeuren
  • 24.07.19
Im Aitranger Elektrobetrieb von Sieglinde und Christian Staudacher war Aman Mohammadi ein Jahr lang als Elektrohelfer beschäftigt. Seine Abschiebung empört das Ehepaar – auch weil sie einen guten Mitarbeiter verloren haben.
 2.577×

Asyl
Wut, Unverständnis und Bedauern nach Abschiebung eines Afghanen (26) aus Aitrang

Nach der Abschiebung eines jungen afghanischen Asylbewerbers herrscht in Aitrang Wut, Unverständnis und Bedauern. Der 26-jährige Aman Mohammadi lebte seit August 2015 in der Ostallgäuer Gemeinde, war gut integriert, arbeitete im Ort in einem Elektrobetrieb und hatte eine eigene Wohnung. Am Dienstagmorgen stürmte ein Einsatzkommando der Polizei in seine Wohnung, nahm den 26-Jährigen fest und brachte ihn zum Abschiebeflieger nach Leipzig. Seine Arbeitgeber sind empört über die unvermittelte...

  • Aitrang
  • 19.11.18
 216×

Schleusungsfahrt unter Drogeneinfluss
Bundespolizei verhaftet Syrer (38) am Grenztunnel Füssen

Die Bundespolizei hat in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, den 2. November, auf der BAB 7 einen mutmaßlichen Schleuser verhaftet. Dem Syrer wird vorgeworfen, zwei Landsleute nach Deutschland eingeschleust zu haben. Er sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Am Grenztunnel Füssen kontrollierten Bundespolizisten ein in den Niederlanden zugelassenes Fahrzeug. Am Steuer saß ein syrischer Staatsangehöriger, der sich ordnungsgemäß mit niederländischen Papieren ausweisen konnte. Seine zwei Mitfahrer...

  • Füssen
  • 03.11.17
 160×

Polizei
Fernbuskontrollen in Weißensberg: Asylhoppern auf der Spur

Der schwarze BMW mit Blaulicht auf dem Dach hat einen Fernbus im Schlepptau. Sein Ziel: ein Parkplatz in Wildberg (Gemeinde Weißensberg). Der ist am Mittwochnachmittag Schauplatz einer groß angelegten Aktion der Polizei. Vor allem Sozialbetrüger haben die 50 beteiligten Beamten im Blick. Seit eineinhalb Jahren haben es die Fahnder mit einer neuen Form von Kriminalität zu tun. Die Begriffe Asylshopping oder -hopping haben sich dafür eingebürgert. Dahinter stecken Menschen, die als Asylbewerber...

  • Lindau
  • 21.09.17
 36×

Schleierfahndung
Kontrollen im Fernbus bei Lindau: Illegale Einreise, Betrug, Drogenbesitz

In der Nacht von Sonntag auf Montag kontrollierte die Lindauer Schleierfahndung den Fernbus auf der Route von München nach Turin. Unter den Fahrgästen befand sich ein 39-jähriger Mann aus Kuba. Er konnte den Beamten keine Grenzübertrittsdokumente vorweisen. Ermittlungen ergaben, dass er sein Asylgesuch in Deutschland zurückgenommen hat und sich seit dem illegal im Bundesgebiet aufhält. Er muss sich nun wegen einem Vergehen nach dem Aufenthaltsgesetz verantworten. Im gleichen Bus befand sich ein...

  • Lindau
  • 07.02.17
 17×

Sozialleistungs-Betrug
Lindauer Schleierfahnder stellen Dokumente eines Asylbewerbers (25) in Memmingen sicher

Bei der Kontrolle eines Fernreisebusses in Richtung Italien durch die Lindauer Schleierfahndung am Bahnhof Memmingen am Montagabend, wurde auch ein pakistanischer Staatsangehöriger überprüft. Ordnungsgemäß ausgewiesen mit einer Aufenthaltsgestattung nach dem Asylverfahrensgesetz und Wohnsitz in Ludwigshafen am Rhein, konnte er keinen Grund für seine beabsichtigte Reise in den Süden abgeben. Eine Durchsicht seines Reisegepäcks erbrachte die Erklärung in Form eines pakistanischen Reisepasses und...

  • Memmingen
  • 22.11.16
 336×

Anzeige
Gambianer (28) will mit gefälschten Papieren heiraten

Ein 28-jähriger Gambianer hatte zurückliegend Asyl beantragt. Hierzu verwendete er falsche Personalien, wie sich nun herausstellte. Aufmerksam wurden die Pfrontener Schleierfahnder, als sie von einer Gemeindeverwaltung informiert wurden. Da der Mann nun eine deutsche Frau heiraten möchte, legte er Anfang September einen Reisepaß und eine Geburtsurkunde vor, auf denen abweichende Daten eingetragen waren. Gegen den 28-Jährigen ermittelt die Schleierfahndung Pfronten jetzt wegen mittelbarer...

  • Füssen
  • 07.09.16
 132×

Kriminalität
Polizeipräsident Werner Strößner im Interview mit der Allgäuer Zeitung: Asylbewerber sind nicht krimineller

Schlägereien in Unterkünften, sexuelle Belästigung von Frauen auf offener Straße oder eine lebensgefährliche Messerattacke gegen die deutsche Ex-Freundin. Vorfälle wie diese verunsichern im Allgäu viele Menschen und nähren Vorbehalte gegen Asylbewerber. Doch begehen Flüchtlinge tatsächlich außergewöhnlich viele Straftaten? Und was ist dran an reißerischen Schilderungen im Internet, die etwa von brutalen Vergewaltigungen berichten? Polizeipräsident Werner Strößner zieht im Interview mit der...

  • Kempten
  • 04.12.15
 34×

Streit
Schlägerei in Asylunterkunft in Isny

Zu einer Auseinandersetzung mit mehreren Personen ist es Donnerstagnacht in einer Asylbewerberunterkunft in Isny gekommen. Gegen 2 Uhr gerieten afrikanische und arabischstämmige Asylbewerber in der Sammelunterkunft in Streit. Ursache für den Streit war, dass die afrikanischen Bewohner lautstark feierten. Als sie durch syrische Mitbewohner zur Ruhe ermahnt wurden, erwuchs hieraus eine Schlägerei. An der Auseinandersetzung beteiligten sich etwa 15 Personen. Ein Bewohner musste zur Behandlung...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 26.11.15
 10×

Asyl
20.000 Dollar bis nach Deutschland: Flüchtlinge müssen in Lindau den Zug verlassen

Die Bundespolizei hat am Mittwoch (8. Juli) insgesamt acht unerlaubt Eingereiste am Lindauer Bahnhof in Gewahrsam genommen. Bis zu 20.000 Dollar hatten sie eigenen Angaben zufolge für ihre Schleusungen aus den Heimatländern gezahlt. Fünf der Aufgegriffenen werden schon bald nach Österreich zurückkehren müssen. Mittwochnachmittag kontrollierten Lindauer Fahnder die Reisenden des Eurocity aus Bregenz. Dabei stießen sie auf eine irakische Familie, die ohne die erforderlichen Einreisepapiere...

  • Lindau
  • 09.07.15
 25×

Gewalt
Streit in Gemeinschaftsunterkunft eskaliert: drei Verletzte

Gestern Abend gerieten gegen 20 Uhr zwei Männer in einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylsuchende in Streit. Es folgte eine körperliche Auseinandersetzung zwischen den 21 und 22 Jahre alten Männern, in deren Verlauf scheinbar der 21-Jährige zu einem Messer griff und damit sein Gegenüber verletzte. Ein 36-jähriger Mitbewohner versuchte zu schlichten und erlitt dabei leichte Schnittverletzungen an der Hand, weswegen er ambulant versorgt wurde. Der 21-jährige Mann wurde mit leichteren...

  • Buchloe
  • 19.06.15
 26×

Streit
Auseinandersetzung in Füssener Asylbewerberheim: Angreifer (36) verletzt sich mit Messer

Zu einer handfesten Auseinandersetzung kam es in der Nacht vom 06.05.2015 gegen 1 Uhr in einer Unterkunft für Asylbewerber in Füssen. Ein 36-jähriger Bewohner griff einen 20- und einen 23-jährigen Mitbewohner mit einem Messer an. Die beiden konnten den Angreifer jedoch überwältigen und ihm das Messer abnehmen. Verletzt wurde bei dem Kampf nur der Angreifer, der in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Ihn erwartet nun eine Anzeige. Ob es zu weiteren Straftaten in diesem Zusammenhang...

  • Füssen
  • 06.05.15
 34×

Flüchtlinge
Zwischenfall bei Abschiebung einer Asylsuchenden in Memmingen

Beamte setzen Pfefferspray ein Bei einer für Montag geplanten Abschiebung einer 57-jährigen Frau aus Syrien, die zuletzt in Memmingen wohnhaft war, versuchte ein Anwohner die Abschiebung zu verhindern. Am Montagvormittag sollte die Frau aus einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylsuchende in Memmingen nach Italien zurückgeführt werden. Die polizeiliche Maßnahme wurde von einer Amtsärztin und einem Mitarbeiter der Stadt Memmingen begleitet. Etwa 20 Mitbewohner wurden auf die Abschiebung...

  • Kempten
  • 20.04.15
 19×

Flucht
Asylsuchende aus Syrien in der Memminger Europastraße

Am Dienstag, 14.04.2015, gegen 03.30 Uhr, wurde in der Europastraße von einer Polizeistreife eine Gruppe syrischer Staatsangehöriger zu Fuß angetroffen. Die fünf Männer, eine Frau und ein Kind baten bei der Kontrolle um Asyl und wurden nach erkennungsdienstlichen Behandlungen schließlich der Aufnahmeeinrichtung für Asylsuchende zugeführt. Wie die Personen nach Deutschland eingereist sind, konnte bislang nicht ermittelt werden.

  • Kempten
  • 15.04.15
 38×

Asyl
Füssener nimmt ghanaische Flüchtlingfamilie auf und ruft dann Polizei

Am Donnerstag reiste ein ghanaisches Ehepaar mit ihren vier Kindern mit dem Zug von Italien nach Deutschland. Im Zug lernte die Familie einen Füssener kennen, bei dem sie die Nacht verbringen konnten. Am Karfreitag verständigte der Füssener die Polizei. Bei der polizeilichen Überprüfung wurde festgestellt, dass die Ghanaer einen Wohnsitz in Italien sowie gültige Pässe und Visums haben. Da die Familie jedoch mit der Absicht zur Arbeitssuche nach Deutschland einreiste, greift das europäische...

  • Füssen
  • 04.04.15
 15×

Haftbefehl
Unerlaubte Einreise: Bundespolizei nimmt Wiederholungstäter in Lindau fest

Bundespolizisten haben am Montag (16. Februar) einen ägyptischen Staatsangehörigen in Lindau festgenommen. Der 29-Jährige hatte bei der Bundespolizei geläutet, um einen Asylantrag zu stellen. Wie sich herausstellte, lag allerdings ein Haftbefehl gegen ihn vor. Am frühen Montagabend war der Ägypter zum Revier der Lindauer Bundespolizei gekommen. Gültige Ausweispapiere konnte er nicht vorlegen. Er sei mit dem Zug aus Bregenz angereist und wolle nun Asyl in Deutschland, so der Nordafrikaner. Wie...

  • Lindau
  • 17.02.15
 15×

Flüchtlinge
Ukrainer in Füssen beim Einschleusen zweier Flüchtlinge ertappt

Bei dem Versuch, zwei Syrer nach Deutschland einzuschleusen, wurde ein 35-jähriger Ukrainer in der Nacht von Sonntag auf Montag von der Polizeiinspektion Füssen erwischt. Der Mann war mit einem in Italien zugelassenen Pkw unterwegs, er wurde wegen des unerlaubten Einschleusens von Ausländern vorläufig festgenommen. Bei den Geschleusten handelt es sich um einen Vater und seinen Sohn, sie stellen nun Antrag auf Asyl und werden an die zentrale Aufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge...

  • Füssen
  • 19.01.15
 57×

Asyl
Festnahme in Wangen: Syrer schleusen Flüchtlinge ins Allgäu

Zwei Syrer sollen eine Landsfrau mit ihren vier Kindern nach Deutschland eingeschleust haben. Die Männer seien am Mittwoch mit der Familie auf der A 96 bei Wangen vermutlich unterwegs in Richtung Dänemark gewesen. Die Syrer waren der Bundespolizei bei einer Grenzkontrolle aufgefallen. Die Beamten nahmen den Fahrer und seinen Begleiter fest. Die Mutter und ihre Kinder kamen in eine Asylunterkunft. Gegen die Männer, die laut Polizei eine legale Aufenthaltserlaubnis haben, wird ermittelt.

  • Kempten
  • 04.09.14
 20×

Kontrolle
Polizei Füssen stoppt illegale Einreise von acht Syrern

In der Nacht zum 23.08.2014 wurde durch die Polizei Füssen eine Gruppe Flüchtlingen aufgegriffen. Die aus Syrien stammende achtköpfige Personengruppe, welche ohne nötigen Aufenthaltstitel unerlaubt einreisten wurden nach erfolgter Erkennungsdienstlicher Behandlung und Vernehmung an die Aufnahmeinrichtung nach München verwiesen.

  • Füssen
  • 23.08.14
 21×

Kontrolle
Schleierfahndung in Füssen: Taxifahrer versucht Schleusung von drei Syrern

Ein türkischer Taxifahrer aus Innsbruck versuchte am 12.3.14 drei syrische Flüchtlinge im Alter von 22 bis 30 Jahren nach Deutschland einzuschleusen. Auf der A7 bei Füssen wurde das Taxi von der Schleierfahndung Pfronten kontrolliert. Der Taxifahrer wurde dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der im Rahmen des beschleunigten Verfahrens eine Haftstrafe auf Bewährung und einen Geldbetrag als Bewährungsauflage anordnete. Danach wurde der 41-Jährige wieder auf freien Fuß gesetzt. Nachdem die drei...

  • Füssen
  • 14.03.14
 23×

Schleuser
Bundespolizei greift fünf Flüchtlinge aus dem Irak in Lindau auf

Organisierte Schleusung endet in Lindau Die Bundespolizei hat am Donnerstag (6. Februar) in Lindau fünf irakische Staatsangehörige in Gewahrsam genommen. Sie waren nach ersten Erkenntnissen mit Hilfe einer Schleuserorganisation nach Deutschland gelangt. Hierfür verlangten ihre Schlepper mehrere tausend Euro – pro Person! Kurz nach Mitternacht wurde eine Streife der Bundespolizei auf eine fünfköpfige Gruppe im Lindauer Stadtgebiet aufmerksam. Bei der Kontrolle der Personen stellte sich heraus,...

  • Lindau
  • 06.02.14
 20×

Schwindel
Unerlaubte Einreise: Kameruner wird am Bahnhof Lindau gefasst

Ein unerlaubt eingereister kamerunischer Staatsangehöriger musste am Dienstag (28. Januar) das Land in Richtung Schweiz verlassen. Einen Tag zuvor hatte ihn die Bundespolizei am Bahnhof in Lindau aufgegriffen. Lindauer Bundespolizisten hatten den Kameruner im Zug von Zürich nach München kontrolliert. Ausweispapiere hatte er nicht dabei. In den Diensträumen gab er über einen Dolmetscher an, erst 17 Jahre alt zu sein. Er wolle in Deutschland bleiben und in Dortmund anfragen, ob sie ihn als...

  • Lindau
  • 29.01.14
 20×

Festnahme
Bundespolizei nimmt drei Syrer in Röthenbach fest

Die Bundespolizei hat am Sonntag (19. Januar) drei Syrer im Zug von Lindau nach Kempten festgenommen. Die Männer im Alter von 22 bis 24 Jahren waren offenbar mit Hilfe von Schleusern für jeweils 5.500 Euro ins Land gebracht worden. Kemptener Bundespolizisten kontrollierten die syrischen Staatsangehörigen in der Regionalbahn auf Höhe Röthenbach. Keiner der drei hatte die erforderlichen Einreisepapiere dabei. Die jungen Männer gaben an, nach München zu wollen, um dort Asyl zu beantragen. Ersten...

  • Kaufbeuren
  • 20.01.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ