Asyl

Beiträge zum Thema Asyl

Symbolbild
 1.550×

Kontrolle
Aufgedeckte Schleusung: Polizei liefert Mann (48) in Zurückweisungshaft ein

Am Donnerstagabend, den 12.12.2019 hat die Polizei zwei mutmaßliche Schleuser auf der A7 am Grenztunnel in Füssen aufgegriffen. Laut Polizei besaßen vier der fünf kontrollierten Personen keine gültige Aufenthaltsgenehmigung. Einer der mutmaßlichen Schleuser sitzt jetzt in Zurückweisungshaft. De 58-jährige Fahrer hatte zunächst behauptet, zusammen mit seinem 48-jährigen Beifahrer auf der Rückfahrt aus ihrem Urlaub in Garmisch-Partenkirchen zu sein. Die drei weiteren Mitfahrer habe er dort...

  • Füssen
  • 13.12.19
Mit Kick- und Thaiboxen hat sich Payanda (rechts) in Bayern einen Namen gemacht. Sein Ausbildungsbetrieb ist die Kampfschule von Mark Martl (links).
 817×

Asylpolitik
Wenn Integration gelingt: Zwei Afghanen aus Füssen erzählen

Die lebensgefährliche Flucht aus Kriegs- und Krisengebieten über Berge und das Meer nach Europa haben sie hinter sich. Zu den Asylbewerbern, die hierzulande Fuß fassen, gehören der 27-jährige Amir Mohammad Payanda und der fünf Jahre jüngere Kazmi Sayed Amja Hussain. Beide kommen aus Afghanistan. Der Aufenthalt der jungen Männer in Deutschland ist befristet, so steht es in ihren amtlichen Dokumenten. Die für Flüchtlinge so wichtige Arbeitserlaubnis haben sie. Payanda und Hussain haben...

  • Füssen
  • 23.10.18
Syrer illegal eingereist
 4.968×

Kontrolle
Illegale Einreise: Syrer begehren Asyl in Füssen

Zwei unerlaubt eingereiste Syrer warteten am 13.07.2018 an der Haltestelle für Fernreisebusse in Füssen auf ihre Fahrgelegenheit nach Stuttgart. Die Bundespolizei kontrollierte die Männer und übergab sie der Grenzpolizei Pfronten. Die illegal Eingereisten wollten in Deutschland Asylantrag stellen. Daraufhin stellten die Beamten die Ausweispapiere der Syrer sicher, behandelten sie erkennungsdienstlich und schickten sie an eine Aufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge. Wegen illegaler Einreise werden...

  • Füssen
  • 16.07.18
 187×

Flucht
Afrikanisches Sprint-Ass sucht Schutz im Ostallgäu

Das afrikanische Sprint-Ass Raman Abdul Tarawally, mehrfacher Meister seines Heimatlandes Sierra Leone über die 100-Meter-Strecke, ist ins Ostallgäu geflüchtet. Der 23-Jährige lebt derzeit in der Asylbewerberunterkunft in Rieden am Forggensee. In seiner Heimat muss Tarawally seit einem Trainingsunfall um sein Leben fürchten. Er war bei einem 200-Meter-Sprint in der Kurve ins Straucheln geraten und mit einem Trainingskollegen zusammengeprallt, der dadurch schwer verletzt und zum Sportinvaliden...

  • Füssen
  • 19.01.18
 215×

Schleusungsfahrt unter Drogeneinfluss
Bundespolizei verhaftet Syrer (38) am Grenztunnel Füssen

Die Bundespolizei hat in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, den 2. November, auf der BAB 7 einen mutmaßlichen Schleuser verhaftet. Dem Syrer wird vorgeworfen, zwei Landsleute nach Deutschland eingeschleust zu haben. Er sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Am Grenztunnel Füssen kontrollierten Bundespolizisten ein in den Niederlanden zugelassenes Fahrzeug. Am Steuer saß ein syrischer Staatsangehöriger, der sich ordnungsgemäß mit niederländischen Papieren ausweisen konnte. Seine zwei Mitfahrer...

  • Füssen
  • 03.11.17
 101×

Terror
Abschiebung trotz Wunden am Bauch und Füßen: Asybewerber (38) in Pfronten zieht vor Gericht

2010 platzte die Bombe ins Leben von Ali M.*) Der heute 38-Jährige entdeckte sie nahe dem Wohnhaus seiner Großfamilie im nordwest-pakistanischen Distrikt Swap, auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Das Militär beseitigte die Bombe. Doch für Ali begann die Gefahr damit erst. Die Taliban, die sich ungern ins Handwerk pfuschen lassen, hatten schnell herausgefunden, wer ihren Anschlag aufs Militär mit einem ferngezündeten Sprengsatz vereitelt hatte, und verhängten ein 'Bußgeld' von 50.000...

  • Füssen
  • 26.08.17
 35×

Auflösung
Asylunterkunft aufgelöst: Gemeinde Schwangau verabschiedet Mitbürger auf Zeit

Auf Initiative von Bürgermeister Stefan Rinke und Pfarrer Markus Dörre ist im Herbst 2014 der Helferkreis Asyl in Schwangau entstanden. Nun wird die Unterkunft in der Füssener Straße aufgelöst: Die meisten der hier wohnenden zwölf Asylbewerber werden nach Marktoberdorf verlegt. Aus diesem Anlass lud die Gemeinde die 'Mitbürger auf Zeit' und die Helfer zum Abschiedsessen ein. Der Kreis von anfangs 60 Leuten sei zwar bald etwas kleiner geworden, erinnerte sich Rinke, doch 'wenige Schultern trugen...

  • Füssen
  • 03.11.16
 46×

Flüchtlingshilfe
Neuer Leitfaden Asyl für Gemeinden, Ehrenamtliche und Flüchtlinge des Landkreises Ostallgäu erschienen

In einer neuen, überarbeiteten Auflage veröffentlicht das Landratsamt nun einen Leitfaden mit allen Infos, gesetzlichen Regelungen und Kontaktadressen rund um die Asylhilfe im Landkreis Ostallgäu. Mit diesem Leitfaden möchte das Landratsamt die zahlreichen ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer im Ostallgäu bei deren täglicher Arbeit mit asylsuchenden Menschen unterstützen. 'Die Arbeit mit Asylbewerbern bringt immer auch Unsicherheiten und viele offene Fragen mit sich. Der Leitfaden soll helfen,...

  • Füssen
  • 03.11.16
 333×

Anzeige
Gambianer (28) will mit gefälschten Papieren heiraten

Ein 28-jähriger Gambianer hatte zurückliegend Asyl beantragt. Hierzu verwendete er falsche Personalien, wie sich nun herausstellte. Aufmerksam wurden die Pfrontener Schleierfahnder, als sie von einer Gemeindeverwaltung informiert wurden. Da der Mann nun eine deutsche Frau heiraten möchte, legte er Anfang September einen Reisepaß und eine Geburtsurkunde vor, auf denen abweichende Daten eingetragen waren. Gegen den 28-Jährigen ermittelt die Schleierfahndung Pfronten jetzt wegen mittelbarer...

  • Füssen
  • 07.09.16
 89×

Immobilienmarkt
Wohnungssuche für anerkannte Flüchtlinge ist in Füssen sehr schwer

Endlich aus der Gemeinschaftsunterkunft ausziehen. Das wünschen sich wohl die meisten der 86 anerkannten Flüchtlinge, die derzeit in Füssen auf Wohnungssuche sind. Aber nur wenige hatten bisher Glück. Zu ihnen gehört Mohamad Alrahal, der vor einem Jahr aus Syrien nach Füssen kam. Über den Arbeitskreis Asyl lernte der 29-Jährige die ehrenamtliche Helferin Elke Fritsch kennen, die ihm die Einliegerwohnung in ihrem Haus vermietete. Auf dem normalen Wohnungsmarkt haben die Flüchtlinge aber...

  • Füssen
  • 26.07.16
 23×

Asyl
Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller lobt den Seeger Weg

Bei seinem Besuch einer Asylunterkunft in Seeg hat sich Dr. Gerd Müller am Samstagmittag angetan gezeigt. 'Ihr macht das wirklich vorbildlich', lobte der Bundesentwicklungsminister die Helfer des Asylkreises. Derzeit sind in der Gemeinde 42 Flüchtlinge in drei Unterkünften untergebracht. Die meisten von ihnen haben inzwischen eine geregelte Tagesstruktur, sagte Tobias Scherbaum, Vorsitzender des Asylkreises. "Dadurch entstehen manche Konflikte erst gar nicht", schilderte er das...

  • Füssen
  • 17.04.16
 12×

Engagement
In Sachen Asyl sind die Kommunen auf ehrenamtliche Helfer angewiesen: ein Beispiel aus Lechbruck

Helga Schmid braucht einen Zettel. Eigentlich wollte sich die 62-Jährige die Punkte schnell mit dem Kugelschreiber auf der Hand notieren, aber dann sind es doch zu viele: Bright, ein vierjähriger Bub aus Nigeria, benötigt das gelbe Untersuchungsheft, seine Mutter sollte dafür mit ihm zum Kinderarzt. In Kindergarten und -krippe in Lechbruck sind außerdem noch Plätze frei, das sollte den Flüchtlingsfamilien noch einmal gesagt werden. Und damit die Kosten für die Einrichtungen übernommen werden,...

  • Füssen
  • 26.02.16
 20×

Asyl
Infoabend in Lechbruck soll Schluss mit Gerüchten machen

In dieser Statistik ist Lechbruck spitze: Kein Ort im Ostallgäu erfüllt die vom Landkreis festgesetzte Flüchtlingsquote von 2,5 Prozent wie die Gemeinde am Lech. 105 Asylsuchende leben derzeit in Lechbruck – bei gut 2500 Einwohnern. Doch offenbar gibt es Redebedarf. Da die Stimmung im Ort 'zwiespältig und kritisch' sei, wie Bürgermeister Helmut Angl Anfang November im Gemeinderat gesagt hatte, hat sich die Gemeinde entschlossen, am Montag, 30. November, zu einem Informationsabend einzuladen...

  • Füssen
  • 27.11.15
 33×

Asyl
In der Internationalen Teestube im Gemeindesaal Pfronten mit Flüchtlingen ins Gespräch kommen

Dass sie Muslime sind, spielt für die Asylbewerber keine Rolle, als sie an diesem Nachmittag in den Gemeindesaal der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Pfronten kommen. 'Du bist ein Mensch, ich bin ein Mensch. Welche Religion wir haben, das ist doch egal', sagt Ali. Der Zwölfjährige und seine syrische Familie sind regelmäßig Teil dieser Runde. Seit mehr als einem Jahr gibt es hier einmal im Monat Gelegenheit, sich mit Asylbewerbern auszutauschen. 'Alles mögliche' sei dabei Thema, sagt...

  • Füssen
  • 16.11.15
 23×

Asyl
Kirchenasyl des Irakers Mohammed Kez in der Pfarrgemeinde in Füssen endet

Drei Monate hat Mohammed Kez auf dem Kirchengelände der evangelischen Pfarrgemeinde in Füssen gelebt. Nun endet die Frist und der Iraker erhält die Chance auf ein faires Asylverfahren in Deutschland. Bevor die Kirchengemeinde dem 26-Jährigen Unterschlupf gewährte, hatte ihm die Abschiebung nach Bulgarien gedroht. Dort war er während seiner Flucht erstmals registriert worden. Er erzählte den Geistlichen jedoch von seinen Erfahrungen dort: dem Umgang der Polizeibeamten mit Flüchtlingen, von...

  • Füssen
  • 27.10.15
 320×

Flüchtlinge
Ehemaliges Krankenhaus in Steingaden wird Unterkunft für Asylbewerber

Maximal 50 Asylbewerber sollen im Winter im ehemaligen Krankenhaus sowie Alten- und Pflegeheim in Steingaden untergebracht werden. Allerdings soll ein entsprechender Vertrag mit der Kreisverwaltungsbehörde auf die Dauer eines halben Jahres beschränkt werden. Diesen einstimmigen Beschluss fasste der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung, nachdem Bürgermeister Xaver Wörle über die Zusammenkunft von Landkreis und den Kommunen berichtete. Der Grund für die gewünschte Befristung: Ein Investor hat...

  • Füssen
  • 04.10.15
 124×

Asylbewerber
Flüchtlinge am Forggensee: 300 Bürger aus Rieden informieren sich

Mehr als zwei Stunden haben sich 300 Bürger am Dienstag über die Unterbringung der zu erwartenden Asylbewerber in der Gemeinde Rieden am Forggensee informiert. Schwerwiegende Bedenken wurden nicht laut. 'Wir schaffen das miteinander', zeigte sich Bürgermeister Max Streif am Ende der Veranstaltung zuversichtlich. So habe der Gemeinderat einen Lenkungsausschuss gegründet, der den noch zu gründenden Arbeitskreis Asyl unterstützen soll. Am Ende des Informationsabends hatten sich 35 Bürger in...

  • Füssen
  • 30.09.15
 177×

Asyl
In Pfronten öffnet demnächst die dritte Unterkunft für Asylbewerber

In Pfronten wird demnächst eine dritte Unterkunft für Flüchtlinge eröffnet. Wie Bürgermeisterin Michaela Waldmann im Gemeinderat ankündigte, werden voraussichtlich ab Anfang Oktober 30 bis 35 Asylbewerber in Weißbach untergebracht. Die neue Unterkunft ist ein derzeit leer stehendes Mehrfamilienhaus Der Pfrontener Helferkreis und die Pfarrer der beiden Kirchengemeinden seien bereits informiert. 'Wir sind auf die Hilfe Ehrenamtlicher angewiesen', sagte die Bürgermeisterin im Gemeinderat. 'Durch...

  • Füssen
  • 28.09.15
 63×

Asyl
Flüchtlinge: Warum so viele Freiwillige im Füssener Land helfen

Sie geben Asylbewerbern Deutschunterricht, helfen bei Alltagsfragen, stehen beim Ausfüllen von Formularen zur Seite und opfern ihre Freizeit, um die Integration in ein fremdes Land zu erleichtern: Zahlreiche Menschen aus dem Füssener Land engagieren sich in Asyl-Arbeitskreisen. Da ist zum Beispiel Marion Guggemos, die in Seeg Deutschunterricht gibt, aber den Flüchtlingen auch in Alltagsfragen zur Seite steht. In Schwangau kümmern sich zum Beispiel fünf Frauen um Flüchtlinge. Dabei beklagen sie...

  • Füssen
  • 21.09.15
 15×

Flüchtlinge
Kirchenasyl in Pfronten hatte Erfolg: Syrer werden nicht abgeschoben

Sie haben es geschafft: Zwei Syrer, die nach Ungarn abgeschoben werden sollten, dürfen im Allgäu bleiben. Die evangelische Auferstehungsgemeinde in Pfronten hatte ihnen ein halbes Jahr lang Unterschlupf gewährt. Nun steht ihnen das Asylverfahren in Deutschland offen. Es sei eine Frage der Barmherzigkeit gewesen, . Als Vertreter der Politik sprachen sich die Landtagsabgeordneten Angelika Schorer (CSU) und Dr. Paul Wengert (SPD) bei einem Gespräch in Pfronten grundsätzlich für das Kirchenasyl...

  • Füssen
  • 27.08.15
 27×

Unterkunft
Viele Helfer machen ehemaliges Sportgeschäft in Seeg zu neuem Heim für Eritreer

Ausräumen, sortieren, entsorgen – seit Anfang August geht es rund im ehemaligen 'Sport Toni' in Seeg. Denn hier soll ein neues Zuhause für die seit Juni 2014 in Seeg untergebrachten Asylbewerber entstehen, da in der ehemaligen Pizzeria Carpaccio seit Anfang August zehn minderjährige unbegleitete Flüchtlinge untergebracht werden. Die dreizehn bis dato dort einquartierten Eritreer werden künftig auf zwei gemeindeeigene Unterkünfte im Ortskern verteilt. Asylbewerber, Arbeitskreis und Nachbarn...

  • Füssen
  • 24.08.15
 180×

Asyl
Jugendliche Flüchtlinge kommen in Seeg zur Ruhe

Nun sind sie doch eingetroffen, die 'Jugendlichen Flüchtlinge ohne Eltern' aus Afghanistan, Syrien und Somalia. Neun Buben im Alter von 14 bis 17 Jahren sind im ehemaligen Carpaccio in Seeg eingezogen. Dabei hieß es vor drei Wochen kurzfristig: 'Nein, sie kommen nicht', was Bürgermeister und Gemeinde erheblich irritierte. Seit zehn Tagen etwa sind die Flüchtlinge nun da und kommen in Seeg langsam zur Ruhe. Auf ihrem Weg nach Deutschland haben sie Schlimmes erlebt, aber sie haben überlebt....

  • Füssen
  • 23.08.15
 13×

Asylverfahren
Evangelische Gemeinde in Füssen gewährt einem Kriegsflüchtling Kirchenasyl

Ein 26-jähriger Flüchtling hat in Füssen Kirchenasyl erhalten: Die evangelische Gemeinde brachte den Iraker, dem die Abschiebung nach Bulgarien drohte, Ende Juli im Haus der Begegnung unter. 'Dieser Mensch ist vor dem Krieg geflohen, er hat ein faires Asylverfahren verdient', sagt Pfarrer Andreas Huber – mit einem solchen Verfahren rechne der 26-Jährige aber in Bulgarien nicht, wo er bereits 'traumatisierende Erfahrungen' gemacht habe. Daher hätten sich Pfarrerkollegium und der...

  • Füssen
  • 31.07.15
 24×

Asyl
Flüchtinge im Ostallgäu - Wir wollen kein Getto, sagt Landrätin Zinnecker

'Die Menschen sorgen sich um uns – sie fürchten sich nicht vor uns.' Diesen Eindruck hat Bürgerkriegsflüchtling Almutaz Bellah Mahmood nach zwei Monaten Asyl in Biessenhofen. Der Syrer – einer von 1145 Asylbewerbern in der Region Kaufbeuren-Ostallgäu, davon leben allein 814 im Landkreis – fühlt sich hier heimisch, ja akzeptiert. Ein Eindruck, den die Ostallgäuer Landrätin Maria Rita Zinnecker mit ihm teilt. Im Interview mit der Allgäuer Zeitung spricht sie darüber, wie ihr...

  • Füssen
  • 15.07.15
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ