Arzt

Beiträge zum Thema Arzt

Coronavirus (Symbolbild)
5.814×

Corona-Fälle in Leutkircher Kinderarztpraxis
Schnelle Abstimmungen zwischen Stadt Leutkirch, Gesundheitsamt und niedergelassenen Ärzten

Durch die aktuellen Corona-Fälle in einer Leutkircher Kinderarztpraxis kam es teilweise zu einer Verunsicherung in der Leutkircher Bevölkerung. Um hier schnell zu handeln gab es bereits am Donnerstag eine Besprechung im Leutkircher Rathaus. Dr. Michael Föll, Leiter des Gesundheitsamtes im Landkreis Ravensburg betonte dabei, dass ein enger Austausch mit der Leutkircher Kinderarztpraxis bestehe und alle notwendigen Maßnahmen getroffen wurden. Dr. Föll konnte beim Landesgesundheitsamt...

  • Leutkirch
  • 27.03.20
Botschaften wie diese erreichen Dr. Rainer Karg immer wieder. Der Präsidenten der Kinderkrebshilfe Königswinkel unterstützt nun seit 20 Jahren kleine Patienten und ihre Familien.
178×

Spenden
Kinderkrebshilfe: In 20 Jahren über drei Millionen Euro für den guten Zweck

Nein, wie sich das alles einmal entwickeln würde, das hatte sich Dr. Rainer Karg nicht vorstellen können, als er mit Mitstreitern die Kinderkrebshilfe Königswinkel vor 20 Jahren gründete. „Das konnten wir auch gar nicht“, sagt Karg. Weit über drei Millionen Euro an Spenden haben er und seine Mitstreiter seit 1999 gesammelt und sie an über 200 Familien und medizinische Einrichtungen verteilt. Wie alles begonnen hat, weiß Karg noch ziemlich genau. „Wir waren zu Besuch auf der...

  • Füssen
  • 14.06.19
Chefarzt Martin Wiedemann und Chefarzt Dr. med. Horst Hartje (rechts) leiten die Schmerztagesklinik an der Kreisklinik Ottobeuren.
558×

Gesundheit
Einzigartiges Therapieangebot für Kinder und Jugendliche mit Kopfschmerzen an der Kreisklinik Ottobeuren

Ottobeuren (ex). An der Schmerztagesklinik der Kreisklinik Ottobeuren wird eine neue multimodale, teilstationäre Kopfschmerzbehandlung für Kinder und Jugendliche angeboten. Mehr als 50 Prozent aller älteren Kinder und Jugendlichen leiden an immer wiederkehrenden Kopfschmerzen. Teilweise sogar wöchentlich. Die Häufigkeit von Kopfschmerzen liegt bei der Altersgruppe der elf bis 17-jährigen sogar noch vor Rücken- und Bauchschmerzen. In der Folge ist die Lebensqualität und häufig auch die...

  • Memmingen
  • 12.02.19
BU: Laut einer aktuellen DAK-Studie schlafen deutsche Schüler zu wenig und sind deshalb gestresster.
1.104×

Smartphones rauben den Schlaf: Marktoberdorfer Schüler leiden vermehrt unter Schlafstörungen

Ostallgäuer Schüler leiden vermehrt unter Schlafstörungen. Das sagt der Marktoberdorfer Kinder- und Jugendarzt Walter Breiner. Die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die morgens nicht ausgeschlafen sind, habe deutlich zugenommen. Die Ursache dafür sieht Breiner im immer intensiveren Medienkonsum. Sowohl am Abend als auch tagsüber. Damit bestätigt der Arzt die Ergebnisse einer bundesweiten Studie der Krankenkasse DAK-Gesundheit. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 23.01.19
Die Lindenberger Rotkreuzklinik verfügt nun über ein Gelenk- und Wirbelsäulenzentrum.
1.350×

Gesundheit
Lindenberger Rotkreuzklinik hat jetzt ein Gelenk- und Wirbelsäulenzentrum

Die Rotkreuzklinik spricht von einem wichtigen Schritt. Das Haus hat die Unfall- und Wiederherstellungschirurgie zu einem Gelenk- und Wirbelsäulenzentrum ausgebaut. „Wir sehen uns als leistungsfähiger Vollversorger und wollen Patienten von Rücken- und Gelenkschmerzen dauerhaft befreien“, beschreibt der Leitende Oberarzt Dr. Alfred Huber das Ziel. Die Lindenberger Rotkreuzklinik ist ein Haus der Grund- und Regelversorgung. Als solches deckt es ein breites medizinisches Spektrum ab. Angesichts...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 06.03.18
444×

Hautkrankheit
Krätze breitet sich im Oberallgäu und Kempten aus

Wer das Wort 'Krätze' hört, empfindet in der Regel sofort ein Gefühl des Ekels. Dabei hat die Hautkrankheit nichts mit mangelnder Hygiene zu tun. Die Anzahl der Infektionen ist im Oberallgäu und in Kempten seit einiger Zeit gestiegen. Nach mehreren Fällen im Oktober melden sich jetzt erneut Kindergärten und Schulen und berichten vermehrt von Krätze-Fällen. Nun hat das Gesundheitsamt Maßnahmen ergriffen, um die Ausbreitung einzudämmen. Krätze ist keine meldepflichtige Krankheit und wird...

  • Kempten
  • 15.01.18
22×

Gesundheit
Auf Termine bei Haus- und Fachärzten muss man in Kempten und Oberallgäu teilweise wochenlang warten

Wer nach Kempten zieht und dort einen Hausarzt sucht, kann unter Umständen Probleme haben. 'Wir nehmen keine neuen Patienten mehr auf', lautet ein Satz, der bei Anfragen zu hören ist. Auch beim Facharzt. Telefonische Stichproben im südlichen Oberallgäu ergeben: Diese Antworten gibt es dort nicht. Wartezeiten von bis zu fünf Wochen sind aber auch dort möglich – sofern es sich nicht um eine akute Erkrankung handelt, denn in diesem Falle gibt es hier wie dort Termine von heute auf morgen....

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 24.02.17
758×

Versorgung
Bereitschaftsdienst: Memmingen und Bereiche im Unter- und Ostallgäu sollen zusammenwachsen

Änderungen kündigen sich beim hausärztlichen Bereitschaftsdienst in der Region an: Demnach könnten die fünf Bereiche Memmingen-, Mindelheim-Pfaffenhausen, Buchloe-Türkheim, Kaufbeuren und Bad Wörishofen zu einem zusammenwachsen. Pläne der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) sehen in dem Gebiet drei Bereitschaftspraxen vor, in denen Patienten im Notfall außerhalb der üblichen Sprechzeiten Hilfe erhalten. Täglich soll dies in Memmingen der Fall sein – denn die die hausärztliche...

  • Memmingen
  • 08.11.16
101× 13 Bilder

Fußball
Bange Minuten in Sulzberg: Ulmer Spieler bricht bei Testspiel gegen Kottern zusammen

Das Fußball-Freundschaftsspiel zwischen dem Bayernligisten TSV Kottern und dem Regionalliga-Team des SSV Ulm, das wie im Vorjahr ein viertägiges Trainingslager in Sulzberg bestritt, verlief am Freitagabend standesgemäß. 2:0 führte der Gast aus der Donaustadt nach Toren von Stjepan Saric (30.) und Dennis Werner (58./Foulelfmeter), als kurz vor Ende der Partie Aktive, Funktionäre und Zuschauer ein paar bange Minuten erlebten. Der 18-jährige Ulmer Verteidiger Lennart Ruther war ohne...

  • Kempten
  • 03.07.16
19×

Gesundheit
Tag des Cholesterins: Memminger Mediziner beklagen das Verhalten von Patienten

'Die Leute nehmen lieber Tabletten' Zum 'Tag des Cholesterins' beklagen Mediziner auf einer Informationsveranstelung in Memmingen, dass viele Patienten nicht bereit sind, ihren Lebensstil umzustellen. Rauchen, falsche Ernährung und wenig Bewegung: Das alles kann die Cholesterinwerte negativ beeinflussen. Arterienverkalkung droht, das Herzinfarktrisiko steigt. Dr. Klaus-Dieter Kränzle hat anlässlich des bundesweiten 'Tags des Cholesterins' in der Memminger Stadthalle eine Veranstaltung mit...

  • Memmingen
  • 17.06.16
20×

Asyl
Gesundheitskosten für Flüchtlinge im Oberallgäu relativ niedrig

Wenn Flüchtlinge in Asylheimen in Kempten oder dem Oberallgäu untergebracht werden, kommen manche nicht nur mit seelischen Wunden an, viele sind auch körperlich krank. In den Wartezimmern einiger Ärzte sitzen zeitweise genauso viele Asylbewerber wie Einheimische, weshalb an Stammtischen immer wieder zu hören ist: Da wird unser Gesundheitssystem ausgenutzt. An diesen Gerüchten ist allerdings nichts dran: Die Gesundheitsversorgung von Asylbewerbern ist (umgerechnet auf die durchschnittlichen...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 30.05.16
16×

Sommer
Sonnenbad ohne Sonnenbrand: Marktoberdorfer Hautärztin erklärt, wie man sich schützt

Besondere Vorsicht bei Kindern angebracht Sonnenbrand ist lästig. Außerdem erhöht er das Risiko, an Hautkrebs zu erkranken, sagt die Marktoberdorfer Hautärztin Dr. Gabriele Reitmeier. Sie gibt Tipps, wie der allzu häufige, nervige Begleiter der schönen Sommertage verhindert werden kann. Was muss man vor dem Sonnenbad beachten? 'Wer in den Badeurlaub fährt, sollte sich daheim vorbräunen', sagt Reitmeier. Außerdem müsse man bedenken, dass Sonnencreme ihren Schutz erst nach rund einer halben...

  • Marktoberdorf
  • 02.07.15
66×

Gesundheit
Drogensüchtige (29) stirbt: Kemptener Arzt angeklagt

Wegen unbegründeter Behandlung von Drogensüchtigen und dem Tod einer 29-Jährigen muss sich ein Oberallgäuer Arzt ab Mittwoch vor dem Kemptener Amtsgericht verantworten. Der Allgemeinmediziner soll der Süchtigen aus dem Ostallgäu das Betäubungsmittel verschrieben haben, an dem sie im Februar 2013 starb. Die Ankläger werfen dem Mann außerdem vor, Abhängigen in mehr als 300 Fällen unbegründet Ersatzstoff verordnet und sie obendrein erpresst und betrogen zu haben - er habe illegal Zusatzzahlungen...

  • Kempten
  • 22.06.15
206×

Weiterbildung
Vortrag am Krankenhaus Füssen: Wie die Kilos durch eine Operation purzeln

Dr. Martin Hinterseer, Chefarzt an der Klinik Füssen, setzt seine Kontakte ein, um den niedergelassenen Kollegen in Füssen und Umland regelmäßig eine Dosis in Sachen Weiterbildung anbieten zu können. Als Gast am Krankenhaus hielt nun Professor Dr. Thomas Hüttl den Vortrag 'Der Speck muss weg'. Er beschrieb anschaulich die Möglichkeiten der sogenannten bariatrischen Chirurgie, die an spezialisierten Häusern zum Einsatz kommt. Bariatrie – aus dem Griechischen – hat zwei Bedeutungen:...

  • Füssen
  • 11.03.15
16×

Gesundheit
Attestpflicht: Kaufbeurer Ärzte und Arbeitgebervertreter gegen Lockerung der Regeln

Die Nase läuft, der Hals schmerzt und das Wartezimmer der Hausarztpraxis ist wieder einmal brechend voll. Diese Situation kennen viele Kaufbeurer Arbeitnehmer nur zu gut, denn im Krankheitsfall wird spätestens nach dem dritten Fehltag eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vom Arzt benötigt. Einzelne Unternehmen fordern sogar bereits ab dem ersten Krankheitstag ein ärztliches Attest. Eine Lockerung der geltenden Regeln halten Kaufbeurer Ärzte sowie Arbeitgebervertreter im Gegensatz zum...

  • Kempten
  • 20.02.15
81×

Gesundheitsausschuss
Methadon: Kaufbeurer bleibt Arzt

Berufsverbot wird zurückgenommen Thomas Melcher war sichtlich erleichtert, als er am Dienstag den Sitzungssaal im Bayerischen Landtag verließ. Soeben hatte der Gesundheitsausschuss bekräftigt, dass der Kaufbeurer auch in Zukunft als Hausarzt arbeiten darf. Die Regierung von Schwaben hatte dem Mediziner zuvor die Zulassung entzogen, weil sie ihn seines Berufes für 'unwürdig' befunden hatte. Der 62-Jährige, der in Kaufbeuren einen hervorragenden Ruf als Hausarzt genießt, hatte 20 Jahre lang...

  • Kempten
  • 26.11.14
67×

Gesundheit
Längere Wartezeiten: Ärztlicher Bereitschaftsdienst in Obergünzburg und Kaufbeuren zusammengelegt

Zum heutigen Montag werden die Bereiche Obergünzburg und Kaufbeuren des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes zusammengelegt. Grund ist nach Mitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Bayern (KVB), dass die Dienstgruppe Obergünzburg die Mindestzahl von 15 Ärzten 'erheblich unterschritten hat.' Die Ärzte wandten sich an die Organisation mit der Bitte um Zusammenlegung mit Kaufbeuren, der die KVB folgte. Das neue Dienstgebiet reicht von Bayersried, Lauchdorf, Rieden und Ketterschwang im Norden über...

  • Obergünzburg
  • 05.05.14
248×

Gesundheit
Neue Kinderchirugie-Abteilung am Memminger Klinikum

Kinder sind keine kleinen Erwachsenen, deswegen müssen sich Kinderchirurgen anders auf ihre Patienten einstellen als Operateure für Erwachsene. Das Memminger Klinikum hat jetzt eine eigenständige Sektion für Kinderchirurgie eröffnet. Leiter ist Dr. Alfred Heger, der zuvor als Oberarzt am Dr. von Haunerschen Kinderspital der Münchner Universitätsklinik tätig war. Warum braucht man spezielle Kinderchirurgen? Heger: Die Anatomie ist bei Kindern sehr klein und diffizil. Zudem gibt es...

  • Kempten
  • 17.04.14
1.000×

Notfall
Ärztlicher Bereitschaftsdienst Fischen und Oberstdorf wird zusammengelegt

Wartezeiten für Patienten länger, Wege für Ärzte weiter Der Ärztliche Bereitschaftsdienst im südlichen Oberallgäu wird neu strukturiert. Die Dienstgruppe Fischen wird aufgelöst und mit Oberstdorf zusammengelegt. Die Umstrukturierung, die ab 15. April gilt, sei notwendig geworden, da die Dienstgruppe Fischen mit nur vier Teilnehmern die nach der Bereitschaftsdienstordnung notwendige Mindestzahl von 15 Ärzten deutlich unterschritten hatte. 'Die dort Bereitschaftsdienst leistenden Ärzte waren...

  • Oberstdorf
  • 12.04.14
1.253×

Interview
Immer weniger Arzt-Praxen auf dem Land - Dr. Scholz übernimmt Praxis in Stötten

Als Landarzt Teil des Dorfes Immer mehr Landarzt-Praxen auf den Dörfern schließen. Die dort vergleichsweise geringe Zahl an Privatpatienten schmälert das Einkommen der Ärzte, außerdem bieten Städte ihnen ein anderes Lebensumfeld. Dr. Christian Scholz jedoch übernahm Anfang des Jahres vom lange Jahre tägigen Dr. Hans-Georg Zehrer die Praxis in Stötten. Drei Monate Landarzt in Stötten. Wie waren diese ersten Monate? Scholz: Die waren hart. Ich habe viel mehr Arbeit gehabt als als angestellter...

  • Marktoberdorf
  • 07.04.14
112×

Gesundheitsversorgung
In Simmerberg gibt es wohl bald keinen Arzt mehr

Das Hausärzte-Karussell im Westallgäu dreht sich: Dr. Karl Stuhler und Dr. Harald Müller aus Grünenbach wollen zum Juli die Arztpraxis Pfeiffer in Weiler mit übernehmen. Der Grund: Das Ehepaar Pfeiffer geht in Ruhestand. Mit im Boot ist die Simmerberger Ärztin Gabriele Wunderlich. Damit wird es wohl künftig keine Arztpraxis mehr in Simmerberg geben. Dagegen soll der Ärztestandort Grünenbach erhalten bleiben. Erste Gespräche mit der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) gab es bereits, eine...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 15.03.14
12×

Ärtzliche Versogung
Praxis in Wiggensbach sucht Nachfolger

Kann die ärtzliche Versogung in Wiggensbach weiter gewährleistet werden? Nachdem die Hausartzpraxis in Wiggensbach zum Sommer hin schließt, ist bisher noch immer kein Nachfolger gefunden. Auch die Anfrage nach einem Nachfolger über die kassenärtzliche Vereinigung hat bisher noch keine Lösung ergeben. Ein Grund könnten die Bedingungen sein. Junge Ärtze verdienen an Unis oder im Ausland mehr und regelmäßiger Geld. Außerdem müssen sie sich dort nicht mit büroratischen Anforderungen...

  • Altusried
  • 26.02.14

Vorsorge
Gesundheitsämter empfehlen Grippeimpfung

Die Gesundheitsämter empfehlen, sich jetzt schon gegen die Grippe impfen zu lassen. Dies gelte besonders für die bekannten Risikogruppen wie chronisch Kranke, ältere Personen ab etwa 60 Jahren sowie Kinder. In den Arztpraxen sei bereits ein ausreichender Vorrat an Impfstoffen vorhanden, einen Engpass wie in den vergangenen Jahren möchte man vermeiden. Das berichtet die Augsburger Allgemeine. Laut Landesministerium für Gesundheit stehen nach bereits über 800.000 Impfdosen bereit.

  • Kempten
  • 02.10.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ