Alles zum Thema Armut

Beiträge zum Thema Armut

Lokales

Armut
Nur wenige Bulgaren und Rumänen im Allgäu erhalten Sozialleistungen

'Wer betrügt, der fliegt.' Mit diesem Satz hat die CSU eine Diskussion um die Armutszuwanderung von Ausländern in Gang gesetzt. Speziell geht es um Einwanderer aus Bulgarien und Rumänien. Allerdings: In Wahrheit bekommen die Zuwanderer offenbar deutlich seltener Sozialhilfe als angenommen. Auch in Kempten und dem Oberallgäu ist das so. Der Anteil der Bulgaren und Rumänen an den Sozialleistungsempfängern ist 'verschwindend gering', berichten das Landratsamt Oberallgäu und die Stadt Kempten. Im...

  • Kempten
  • 14.01.14
  • 18× gelesen
Lokales

Soziales
DGB: Gefahr der Altersarmut im Allgäu nimmt stärker zu als gedacht

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) in der Region schlägt Alarm, denn die Gefahr der Altersarmut nehme im Allgäu weiter zu. Neuesten Berechnungen von DGB-Rentenexperten zufolge drohe den Arbeitnehmern im Allgäu ein noch dramatischerer Anstieg der Altersarmut als bisher angenommen. Hauptgrund sei zum einen, dass über 20 Prozent der Vollzeitbeschäftigten zu einem Lohn unterhalb der Niedriglohnschwelle arbeiteten und zum anderen die geplante Rentenniveau-Senkung auf 43 Prozent. Laut DGB seien...

  • Kempten
  • 25.06.13
  • 10× gelesen
Lokales

Armut: Zahl der Bedürftigen im Westallgäu bleibt nahezu gleich

'Armut bleibt weiblich und alt' Auch wenn die Zahl der Hartz-IV-Empfänger zurückgeht - die Zahl der Hilfsbedürftigen im Landkreis wird kaum kleiner. Das berichtet Harald Thomas von der Caritas. In den Tafelläden in Lindau und Lindenberg hat sich die Zahl der Einkäufe kaum verändert, auch die Zahl derer, die Beratungsgespräche benötigt haben, ist fast genauso hoch wie im Jahr zuvor. Thomas freut sich zwar, dass die Zahlen im zweiten Jahr hintereinander nicht angestiegen sind. Gesunken sind sie...

  • Lindau
  • 22.01.13
  • 12× gelesen
Lokales

Kooperation
Marktoberdorfer Peter Herfert und Martin Wolf aus Rettenberg im Himalaya

Allgäuer Sparkassler helfen in Nepal Die Sparkasse Allgäu und die Sparkassenstiftung für internationale Kooperation haben Mitte des Jahres einen Partnerschaftsvertrag mit dem nepalesischen Rural Micro Finance Development Centre (RMDC) unterschrieben. Ziel soll die Stärkung des Bankensektors im Bereich der Mikrokredite und der finanziellen Grundbildung der Bevölkerung sein. Kürzlich waren nun die ersten Allgäuer Sparkassler im Himalaya vor Ort, darunter Peter Herfert aus Marktoberdorf. Aufgrund...

  • Marktoberdorf
  • 07.12.12
  • 160× gelesen
Lokales

Allgäu
Immer mehr Allgäuer von Altersarmut betroffen

Allgäuer bekommen eine niedrigere Rente als der durchschnittliche Bundesbürger, so der Regionalversitzende des Deutschen Gewerkschafts Bunds, Werner Gloning. Viele Bürger können bereits heute nicht alleine von ihrer Rente leben. Auch in Zukunft rechnet der DGB mit einem Anstieg der Altersarmut. Derzeit wird eine gesetzliche Rente von rund 670 Euro im Allgäu ausbezahlt. Mit der geplanten Rentenreform wird sich dieser Betrag um 20 Prozent bis 2030 verringern.

  • Kempten
  • 18.08.12
  • 15× gelesen
Lokales

Kempten
DGB fürchtet massiven Anstieg an Altersarmut im Allgäu

Im Allgäu droht in den nächsten zwanzig Jahren ein massiver Anstieg an Altersarmut. Nach Berechnungen des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) beträgt die Durchschnittsrente schon jetzt nur rund 670 Euro. Schon heute seien im Allgäu 4.600 Menschen auf die Grundsicherung im Alter angewiesen, weil es sonst zum Leben nicht reichen würde. Das seien fast doppelt so viele wie 2006, so Werner Gloning vom DGB. Sollte die Bundesregierung ihre jetzige Rentenpolitik fortsetzen, werde der niedrige...

  • Kempten
  • 16.08.12
  • 10× gelesen
Lokales

Caritas
Stadt unterstützt Schuldnerberatung der Caritas Kaufbeuren

Caritas erhält über 40 000 Euro – Dienst wird stark nachgefragt Mit insgesamt 40 450 Euro unterstützt die Stadt Kaufbeuren die Schuldnerberatung des Caritasverbands Kaufbeuren. Die Mitglieder des Verwaltungsausschusses stimmten bei ihrer jüngsten Sitzung ohne Einwände für einen Zuschuss in dieser Höhe. Seit 1991 bietet der Caritasverband in Kaufbeuren eine Schuldnerberatung an, die laut Sozialgesetzbuch zu den Pflichtaufgaben der Stadt zählt. Der Dienst, erläuterte Peter Kloos, Leiter...

  • Kempten
  • 18.04.12
  • 17× gelesen
Lokales

Renten
Wie Seniorenvertreter und Senioren in Kempten die Erhöhung der Rente um 2,18 Prozent sehen

'Das reicht nicht' In Jubel brechen die Vertreter von Organisationen, die viel mit Rentnern zu tun haben, nicht aus: Eine angekündigte Rentenerhöhung im Westen von 2,18 Prozent und im Osten von 2,26 löst keine Begeisterungsstürme aus. 'Aber was sollen wir machen, Demos bringen wohl nicht viel', meint Karl Maria Ortwein, Ortsvorsitzender des VdK Kempten. Für den Sozialverband hatte schon Bundesvorsitzende Ulrike Mascher bedauert, dass die Rentenanpassung die Kaufkraftverluste nicht wettmacht:...

  • Kempten
  • 14.03.12
  • 5× gelesen
Lokales

Altersarmut
AWO-Kreisvorsitzende: Immer mehr Senioren müssen mit Mini-Rente auskommen

'Zu wenig zum Leben und zu viel zum Sterben' Eine Rente von 400 bis 600 Euro im Monat – 'das ist zu wenig zum Leben und zu viel zum Sterben', meint Marianne Strauchner. Laut der Vorsitzenden der Oberallgäuer Arbeiterwohlfahrt (AWO) ist dieses Altersgeld aber keine Ausnahme mehr: Auch im Landkreis seien immer mehr über 65-Jährige armutsgefährdet. Ihr Anteil lag einer Studie der Bertelsmann-Stiftung zufolge 2009 bei 2,1 Prozent – im Vergleich zu großen deutschen Städten aber 'noch...

  • Kempten
  • 02.03.12
  • 3× gelesen
Lokales

Altersarmut
AWO-Kreisvorsitzende: Mini-Rente auch im Oberallgäu

'Zu wenig zum Leben und zu viel zum Sterben' Eine Rente von 400 bis 600 Euro im Monat – 'das ist zu wenig zum Leben und zu viel zum Sterben', meint Marianne Strauchner. Laut der Vorsitzenden der Oberallgäuer Arbeiterwohlfahrt (AWO) ist dieses Altersgeld aber keine Ausnahme mehr: Auch im Landkreis seien immer mehr Menschen über 65 Jahren armutsgefährdet. Ihr Anteil lag einer Studie der Bertelsmann-Stiftung zufolge im Jahr 2009 bei 2,1 Prozent – im Vergleich zu großen deutschen...

  • Kempten
  • 23.02.12
  • 11× gelesen
Lokales

Altersarmut
Im Allgäu leben immer mehr Senioren von Mini-Rente

AWO warnt vor zunehmender Altersarmut Mit einer Mini-Rente von 400 bis 600 Euro im Monat müssen auch im Oberallgäu immer mehr Senioren über die Runden kommen. Laut Marianne Strauchner, Vorsitzende der Oberallgäuer Arbeiterwohlfahrt (AWO) sind zudem immer mehr Menschen über 65 Jahren armutsgefährdet.

  • Kempten
  • 22.02.12
  • 11× gelesen
Lokales

Soziales
Jahresbericht lässt Geschäftsführer der Caritas in Weiler vorsichtig aufatmen

Trotz Arbeit unter Armutsgrenze 'Bei den Ärmsten kommt der Aufschwung nicht an.' Das sagt Caritas-Geschäftsführer Harald Thomas im Rückblick auf das vergangene Jahr. Dennoch spricht er vom 'vorsichtigen Aufatmen', denn zumindest die Zahl der Frauen und Männer, die bei der Caritas Hilfe in Geld- und Lebensfragen suchen, ist im vergangenen Jahr leicht zurückgegangen. Allerdings mussten sich die Berater für den Einzelnen mehr Zeit nehmen. Sie führten 413 Gespräche mit 224 Klienten, im Vorjahr...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 02.02.12
  • 14× gelesen
Lokales

Allgäu
Menschenwürdig leben – Kindern Zukunft geben!

'Menschenwürdig leben – Kindern Zukunft geben!' so lautet der Titel der diesjährigen Fastenaktion von MISEREOR. Um die Beauftragten für die Mission 'Entwicklung und Frieden' in den Pfarreien auf die Thematik einzustimmen, bietet die Abteilung heute in Augsburg eine Einführungstagung an. Anhand von Projektbeispielen wird gezeigt, wie arme Menschen in Afrika und Lateinamerika ihre Zukunft selbst in die Hand nehmen. Das Seminar bietet Gestaltungsvorschläge für den Gottesdienst am...

  • Kempten
  • 20.01.12
  • 6× gelesen
Lokales

Neujahrsempfang
Fritz Schösser nimmt für den DGB in Immenstadt die Gesellschaft kritisch unter die Lupe

'Immer mehr Armut in Deutschland' Als Angriffsflächen dienten der Bundespräsident und die Rente mit 67 ebenso wie Leiharbeit und Bildung nach dem Geldbeutel. Fritz Schösser, lange Jahre Vorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) in Bayern, vollführte in seiner Rede beim Neujahrsempfang der DGB-Region 'Allgäu-Iller' in Immenstadt einen temperamentvollen verbalen Rundumschlag. Die oftmals kernigen Sätze stießen im übersichtlich besetzten 'Engel'-Saal auf breite Zustimmung. Die Rente mit...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 16.01.12
  • 30× gelesen
Lokales

Marktoberdorf
Steigende Altersarmut im Ostallgäu

Derzeit erhalten rund 243 Haushalte im Ostallgäu Grundsicherung im Alter. Das ist im Bundesdurchschnitt ein relativ niedriger Satz, dennoch eine jährliche Steigerung um rund 3 Prozent. Das sagte Stefan Mohr von der Abteilung Soziales im Landratsamt Ostallgäu. Gerade angesichts des demografischen Wandels müsse viel getan werden, um die Entwicklung der steigenden Altersarmut zu stoppen. Für 2012 rechnet der Landkreis Ostallgäu mit 1,364 Millionen Euro, die er für die Grundsicherung im Alter...

  • Marktoberdorf
  • 02.01.12
  • 8× gelesen
Lokales

Existenznöte
Altersarmut ndash auch im Ostallgäu ein wachsendes Thema

Sozialverbände sprechen von 'Zeitbombe' und fordern zum Handeln auf Ältere Menschen sind laut verschiedener Prognosen zunehmend von Armut bedroht. Auch im Ostallgäu. Hier lag sie laut Bertelsmann-Stiftung im Jahr 2009 bei 1,9 Prozent. Gründe gibt es viele. Niedrigeinkommen in der Vergangenheit sorgen für schlechte Alterseinkünfte heute und morgen. Die Ortsvorsitzende des VdK Buchloe (730 Mitglieder), Maria Voit, beobachtet, dass etliche Senioren schon jetzt am Existenzminimum leben. Frauen...

  • Buchloe
  • 29.12.11
  • 9× gelesen
Lokales

Existenznöte
Altersarmut greift um sich

40 Prozent der Tafelkunden sind Senioren – Manchen bleiben zum Leben gerade 250 Euro im Monat – 'Zeitbombe' tickt 250 Euro im Monat: Mit so wenig Geld bestreiten viele Rentner ihr Leben. 'Das ist eine realistische Zahl – diese Summe bleibt Vielen nach Abzug der Fixkosten noch', weiß Hans-Jörg Neumeyer, Vorsitzender des VdK-Ortsverbandes Füssen. Er macht sich Sorgen, denn wie anderenorts auch, steigt die Altersarmut im Füssener Land stetig an. Bei 14 Prozent liegt sie laut...

  • Füssen
  • 29.12.11
  • 8× gelesen
Lokales

Existenznöte
Altersarmut ndash auch im Ostallgäu ein wachsendes Thema

Sozialverbände sprechen von 'Zeitbombe' und fordern zum Handeln auf Ältere Menschen sind laut verschiedener Prognosen zunehmend von Armut bedroht. Auch im Ostallgäu. Hier lag sie laut Bertelsmann-Stiftung im Jahr 2009 bei 1,9 Prozent. Gründe gibt es viele. Niedrigeinkommen in der Vergangenheit sorgen für schlechte Alterseinkünfte heute und morgen. Die Ortsvorsitzende des VdK Marktoberdorf (600 Mitglieder), Monika Kunz, beobachtet, dass etliche Senioren schon jetzt am Existenzminimum leben....

  • Marktoberdorf
  • 19.12.11
  • 12× gelesen
Lokales

Ostallgäu
Ältere Menschen im Ostallgäu von Armut bedroht

Der Deutsche Gewerkschaftsbund sieht vor allem ältere Menschen im Ostallgäu von der Armut bedroht. Da im Ostallgäu das Rentenniveau noch ein ganzes Stück niedriger liege als im Bundesdurchschnitt, sei es von enormer Wichtigkeit die Altersarmut zu bekämpfen so der DGB in einer Pressemitteilung. Außerdem sei es wichtig die Rente ab 67 zurückzunehmen. "Der Widerstand gegen die Rente mit 67 muss auch deshalb aufrecht erhalten bleiben, weil sonst sofort das Thema Rente mit 70 auf die...

  • Kempten
  • 16.12.11
  • 7× gelesen
Lokales

Regelung
Gemeinde Betzigau erlässt eigene Satzung: Polizei soll gegen Bettler durchgreifen können

Eine Einbruchserie Ende vergangenen Jahres schreckte Einwohner in Betzigau auf. Die Täter wurden laut Kriminalpolizei nicht gefasst. Da zu der Zeit auch Gruppen von fahrenden Bettlern im Ort unterwegs waren, vermutet Bürgermeister Roland Helfrich aber einen Zusammenhang. > Die Antwort sei gewesen, dass in einer > das aggressive Betteln im öffentlichen Raum verboten werden könne. Nach der Stadt Kempten, die dieses Verbot 2005 in ihre Satzung aufnahm, ist Betzigau nun die zweite Kommune in der...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 06.09.11
  • 33× gelesen
Lokales

Peru
Anna Probst will Kindern dabei helfen, mit Musik dem Elendsviertel zu entkommen

Entwicklungspolitik mit Bratsche und Geige Nach dem Abi erst einmal «weg sein» und ins Ausland gehen: Das will Anna Probst aus Görwangs schon lange. «Mein Traum ist ein südamerikanisches Land», sagt sie. Um so glücklicher ist die 20-Jährige, dass sie am 14. September für ein Jahr nach Peru fliegen kann. Dass ihr ehrenamtlicher Aufenthalt dort mit Musik zu tun hat, versteht sich fast von selbst: Schließlich ist sie eines von fünf Kindern des Vollblutmusikers Harald Probst. Sie singt und spielt...

  • Marktoberdorf
  • 20.08.11
  • 47× gelesen
Lokales

«Haus Berry»
«Haus Berry» bietet seit 10 Jahren eine Heimat für benachteiligte Mädchen

Familienwohngruppe besteht seit nunmehr zehn Jahren in Rieden Fest in weiblicher Hand ist das «Haus Berry» in Rieden: Sechs Mädchen im Alter zwischen fünf und 15 Jahren werden in der Familienwohngruppe betreut, die Heilpädagogin Brunhilde Drosdek-Allen leitet. Die sozialpädagogische Einrichtung feierte nun ihr zehnjähriges Bestehen. Sie gehört dem Verband privater Träger der freien Kinder- und Jugendhilfe im Landesverband Bayern an. In der Riedener Gruppe finden Mädchen eine Heimat, die...

  • Füssen
  • 13.08.11
  • 194× gelesen
Lokales

Spende
Rotary Club unterstützt Hilfe für Mädchen in Bolivien

Kinder sollen aufs Gymnasium gehen können Etwa 70 Prozent der Einwohner Boliviens leben unter der Armutsgrenze. Über die Hälfte der Kinder haben keine oder eine unzureichende Schulbildung. Im östlichen Tiefland Boliviens liegt die Stadt San Ignacio de Valasco. Dort gibt es zwar weiterführende Schulen. Für viele Kinder ist es aber nicht möglich, diese zu besuchen. Denn die Wege in die Stadt sind lang und schlecht ausgebaut. Besonders benachteiligt sind die Mädchen, die oft keine Ausbildung...

  • Kempten
  • 10.08.11
  • 8× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019