Alles zum Thema Armut

Beiträge zum Thema Armut

Lokales
Das Armenhaus in Lindenberg

Versammlung
Förderverein Armenhaus Lindenberg fühlt sich im Stich gelassen und beschließt Treffen zur Auflösung

Obwohl im Ofen das Holz vor sich hin prasselte, trafen sich - in dicke Jacken gehüllt - die Mitglieder des Fördervereins Armenhaus Lindenberg in dessen Hauptraum zur Jahresversammlung. Die Kälte in dem ansonsten unbeheizten Gebäude gehört mit zu dem Dilemma des Vereins, der das Haus gerne sanieren möchte: Doch Geld von der Stadt soll es erst geben, wenn ein Nutzungskonzept vorliegt. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 13.05.2019. Die Allgäuer...

  • Buchloe
  • 12.05.19
  • 1.169× gelesen
Lokales
Zwischen 590 und 692 Euro durchschnittlich bekommen die Frauen, etwa 1.100 Euro die Männer.

Ruhestand
Viele Allgäuer Senioren müssen neben der Rente etwas dazuverdienen

42 Jahre lang hat sie gearbeitet, jetzt ist sie im wohlverdienten Ruhestand – eigentlich. Denn zur Ruhe setzen kann sich eine 64-Jährige Rentnerin aus Kempten, die lieber anonym bleiben möchte, nicht. Sie ist auf der Suche nach einem Minijob, um sich auch im Alter etwas leisten zu können. Wie ihr geht es zahlreichen Allgäuern. „Viele sind gezwungen, auch im Ruhestand zu arbeiten. Nach Angaben der Deutschen Rentenversicherung bekamen die Allgäuer Männer 2017 im Schnitt zwischen 1.065 Euro...

  • Kempten
  • 12.02.19
  • 3.366× gelesen
  •  1
Lokales
Natalie Baum (links) und Gertrud Brenner helfen bei der Malteser-Aktion „Pakete gegen Armut im Alter“. Die beiden Frauen bringen die Lebensmittel-Pakete zu den betreffenden Senioren.

Altersarmut
Memminger Malteser versorgen Senioren mit Lebensmitteln

„Am Ende des Monats ist die Not bei den Senioren am größten. Viele Menschen hungern dann, weil das Geld nicht reicht“, erklären die beiden Helferinnen der Malteser-Aktion „Pakete gegen Armut im Alter“. Die betroffenen Senioren können ihren persönlichen Bedarf durch Leistungen der gesetzlichen und privaten Versorgungssysteme nicht decken. Laut einer Studie des Sozialverbands VdK sind es in Bayern rund 400.000 Menschen, die unter der Armutsgrenze leben. In Memmingen und der näheren Umgebung...

  • Memmingen
  • 11.12.18
  • 296× gelesen
Lokales

Geschichte
Das Armenhaus in Lindenberg ist etwas ganz Besonderes in Schwaben

Das denkmalgeschützte Lindenberger Armenhaus ist eines der wenigen noch erhaltenen originalen Armenhäuser Schwabens. Es steht an exponierter Stelle gleich unterhalb der Kirche. Das Lindenberger Armenhaus war kein „armes Haus“ im Sinne von klein und armselig, sondern diente der Unterbringung und Versorgung der „Ortsarmen“, zu dem die Gemeinden in der Mitte des 19. Jahrhunderts verpflichtet wurden. Die niedrigen, engen Räume geben einen guten Eindruck von den Wohnverhältnissen der damaligen...

  • Buchloe
  • 23.11.18
  • 732× gelesen
Lokales
Hannelore Golda ist auf die Lebensmittelpakete der Malteser angewiesen. Wegen ihrer Lungenkrankheit muss die 65-Jährige ständig eine Atemmaske tragen und kann das Haus nicht mehr verlassen.

Rente
Mehr als 4.000 Senioren im Allgäu leben von Grundsicherung

In der kleinen Zwei-Zimmer Wohnung von Hannelore Golda in Kempten läuft der Fernseher. Er ist ihr Kontakt zur Außenwelt. Vor die Tür gehen kann die 65-Jährige nicht mehr. Sie leidet an der Lungenkrankheit COPD – das ist eine chronische Bronchitis mit Husten und Atemnot. Golda trägt daher ständig eine Atemmaske. Jeder Schritt mit ihrem Gehwagen ist eine Qual. Golda geht aber auch aus einem ganz anderen Grund nicht mehr vor die Tür: Sie hat kein Geld, um sich etwas zu kaufen. „Für Lebensmittel...

  • Kempten
  • 07.09.18
  • 6.964× gelesen
Lokales

Gesellschaft
Füssener Tafel: Hat die Stadt ein Armutsproblem?

Etwa 180 bis 200 Kunden sind wöchentlich auf die Unterstützung der Füssener Tafel angewiesen – im Schnitt zwischen 50 und 80 Haushalte. „Im Vergleich zu anderen Einrichtungen im Ostallgäu ist das viel“, sagt der dortige Vertrauensmann Michael Wollnitza mit Blick auf die Tafeln in Marktoberdorf oder Buchloe. Insbesondere die niedrige Rente führt er darauf zurück, dass so viele Menschen in Füssen auf die Tafel angewiesen sind: Es gebe viele, die ihr ganzes Leben für die Füssener Textil AG...

  • Füssen
  • 09.04.18
  • 1.876× gelesen
Lokales

Armut
Ostallgäuer Caritas-Geschäftsführer: Hartz IV reicht nicht aus

Der Geschäftsführer des Ostallgäuer Caritasverbandes, Franz Gast, hält die derzeitigen Hartz IV-Sätze für nicht ausreichend. „Hartz IV heißt nicht Leben, sondern Überleben“, sagte Gast im Interview mit unserer Zeitung. Es gebe für diese Menschen keinerlei finanziellen Spielräume und sie können keine Rücklagen für außergewöhnliche Ausgaben bilden. Zudem seien sie einer Stigmatisierung ausgesetzt.“ Viele Bezieher von Hartz IV müssen mit dem Vorurteil leben, sie wollten nicht arbeiten“, sagte...

  • Marktoberdorf
  • 03.04.18
  • 700× gelesen
Lokales

Altersarmut
In Kempten geht jedem Dritten im Pflegeheim das Geld aus

Etwa ein Drittel aller Senioren, die in einem Pflegeheim umsorgt werden, können die Kosten nicht aus eigener Tasche zahlen und sind auf Sozialhilfe angewiesen. In Kempten und im Oberallgäu musste der Bezirk Schwaben für 706 Menschen mit 7,3 Millionen Euro einspringen. Der Kemptener Hochschulprofessor Philipp Prestel warnt davor, dass mit zunehmender Altersarmut und steigender Lebenserwartung die Zahl der nicht mehr nur körperlich, sondern auch finanziell Hilfsbedürftigen massiv steigen wird....

  • Kempten
  • 15.01.18
  • 335× gelesen
Lokales

Zukunft
Angst vor der Altersarmut im Allgäu

Große Sorgen um die Renten machen sich die Gewerkschaften im Allgäu. Durch die per Gesetz geregelte Absenkung des Niveaus komme selbst ein Gutverdiener mit 4.000 Euro brutto Einkommen am Ende seines Berufslebens nur auf 1.400 Euro Rente, wenn er etwa 2030 in Ruhestand geht. Von dem Betrag müssen zudem noch Steuern und die Krankenkassenbeiträge bezahlt werden. Ludwin Debong, Kreisvorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes DGB Allgäu, analysierte beim Jahresbericht der Gewerkschaften die...

  • Kempten
  • 13.02.17
  • 27× gelesen
Lokales

Gewerkschaftstag
Nicht nur in Kempten herrscht Angst vor Armut im Alter

Künftig soll es erheblich weniger Rente geben. Politiker unterschiedlicher Couleur stellen ihre Lösungsvorschläge vor. Das Rentenniveau wird fallen. Das haben Berechnungen des Bundessozialministeriums jüngst ergeben. Heute liegt es bei 47,8 Prozent des letzten Bruttogehaltes. Wenn nichts geändert wird, würde das Niveau auf 41,6 Prozent im Jahr 2045 sinken. 'Die Debatte zum Thema Alterssicherung ist deshalb längst überfällig', sagte Ludwin Debong, DGB-Kreisvorsitzender Allgäu, beim Allgäuer...

  • Kempten
  • 29.10.16
  • 13× gelesen
Lokales

Solidarität
Mit fairem Kaffee in Füssen gegen Armut

AWO-Vorstand beschließt Mitgliedschaft bei AWO International Das AWO Familienforum und der Familienstützpunkt in Füssen wollen in Zukunft 'Faire Produkte' verwenden und so ein Zeichen setzen gegen Armut und Ausbeutung. 'Internationale Solidarität, Armutsbekämpfung weltweit und Hilfe im Katastrophenfall – das alles braucht Engagement – direkt vor unserer eigenen Haustür wie auch international' ist Brigitte Protschka, Vorsitzende der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Füssen-Schwangau...

  • Füssen
  • 24.08.16
  • 43× gelesen
Lokales

Missionar
Karl Laurer (83) aus Bad Oberdorf ist Priester in Venezuelas Armenvierteln

Karl Laurer ist 83 Jahre alt und arbeitet immer noch als Priester in Venezuelas Armen- und Elendsvierteln. Der gebürtigte Hindelanger hat einen abenteuerlichen Lebensweg hinter sich. Eigentlich wollte Laurer Musiker, ja Dirigent werden. Doch es kam anders. Mehr über die Geschichte von Karl Lauer erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Anzeigeblatts vom 11.08.2016. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie in den jeweiligen AZ Service-Centern im...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 10.08.16
  • 257× gelesen
Lokales

Geld
Altersarmut: Wie eine Kaufbeurerin von 200 Euro im Monat lebt

Drei Semmeln zum Aufbacken müssen für fünf Tage reichen. Mehr ist seit vielen Jahren nicht drin. Doch selbst das Aufbacken hat sich erst einmal erledigt. 'Mein Ofen ist kaputt', erzählt Elke Allmehrs aus Kaufbeuren. Finanziell ist sie alles andere als auf Rosen gebettet. Mithilfe der staatlichen Grundsicherung bleiben der 85-Jährigen nach Abzug der gröbsten Kosten, vor allem für ihre Wohnung, im Monat etwa 200 Euro zum Leben übrig. Laut Westdeutschem Rundfunk soll ab 2030 jeder zweite...

  • Kempten
  • 20.05.16
  • 22× gelesen
Lokales

Hilfe
Memminger Firma Phaesun stellt mit Solar-Projekt Stromversorgung für Klinik in Eritrea sicher

Minister Müller informiert sich vor Ort Der deutsche Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Dr. Gerd Müller (Kempten) hat sich in Eritrea über die Lage vor Ort informiert. Dabei ging es auch darum, Möglichkeiten der Bekämpfung von Fluchtursachen zu suchen. In der eritreischen Hauptstadt Asmara besuchte Müller unter anderem die Geburtenklinik Orotta Hospital, die von der deutschen Nicht-Regierungsorganisation Archemed unterstützt wird und mit einem Solarsystem der...

  • Kempten
  • 24.12.15
  • 172× gelesen
Lokales
2 Bilder

Soziales
Weihnachten in der Wärmestube in Kempten: Leiterin Viola Heß über das Leben am Rand der Gesellschaft

Hier treffen sich Menschen, die im Leben nicht viel Glück hatten. Kein Job, Ehe gescheitert, psychische Probleme, man könnte sagen: gestrandete Existenzen. Oft sind es Menschen, die keine Familie haben. Oder genauso schlimm: Deren Familie nichts mehr mit ihnen zu tun haben will. In der Wärmestube finden sie Anschluss. Treffen andere Menschen, die ebenfalls ein sonst eher tristes Leben führen. "Den Besuchern ist es wichtig, andere Menschen zu treffen, rauszukommen aus den eigenen vier...

  • Kempten
  • 21.12.15
  • 675× gelesen
Lokales

Rente
Mit über 75 Jahren noch arbeiten: Altersarmut im Oberallgäu

Hunderte Kemptener und Oberallgäuer müssen noch arbeiten, obwohl sie schon 75 Jahre alt sind – oder noch älter. Sie kommen mit ihrer Rente nicht über die Runden und erledigen daher einen Minijob. Wie groß die Altersarmut in der Region insgesamt ist, lässt sich allerdings mit Zahlen nicht ermitteln. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 26.11.2015. Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu in den AZ...

  • Kempten
  • 25.11.15
  • 13× gelesen
Lokales

Armut
Ausstellung Prekäres Leben, prekäre Arbeit, prekäre Zukunft in Kaufbeuren

In Deutschland gelten 12,5 Millionen Menschen als arm, elf Prozent mehr als vor wenigen Jahren sind das laut Verdi. Die Dienstleistungsgewerkschaft gibt diesen Schicksalen in der Ausstellung 'Prekäres Leben, prekäre Arbeit, prekäre Zukunft' Raum. Sie wird am Mittwoch, 4. November, 18 Uhr, im Pfarrheim St. Magnus, Schwabenstraße 63 eröffnet (bis 13. November). Am gleichen Abend wird Monika Hoffmann, ehemalige Betriebsratsvorsitzende bei AGCO/Fendt Marktoberdorf, mit dem Hans-Adlhoch-Preis...

  • Marktoberdorf
  • 29.10.15
  • 16× gelesen
Lokales

Studie
Jugendliche im Allgäu sind besser dran als anderswo

In Italien und Spanien haben sie kaum Zukunftsperspektiven. Sie haben keine Arbeit, kein Geld und sind deshalb arm: junge Menschen zwischen 15 und 25. Nicht so in der Region. Die Jugendarbeitslosigkeit liegt im Schnitt bei 11, 3 Prozent, Ausbildungsplätze sind mehr gemeldet als Bewerber, in Kempten sind sogar die Zahlen der Schulabbrecher gesunken. Laut Arbeitsamt und Jugendamt ist deshalb die Situation in südeuropäischen Ländern (die eine Studie von Bertelsmann ermittelt hat) ganz anders als...

  • Kempten
  • 28.10.15
  • 15× gelesen
Lokales

Geringverdiener
Einige hundert Kemptener und Oberallgäuer gelten als arm, obwohl sie arbeiten

Zum Leben zu wenig: Eine Ausstellung geht dem auf den Grund An manchen Tagen möchte sich Nadine (Name geändert) in eine Ecke setzen und weinen. Nach Feierabend zum Beispiel, wenn sie zur Wohnung ihrer Eltern ins Oberallgäu fährt. Dort schläft sie auf einer Matratze auf dem Fußboden des Wohnzimmers. Nadine ist 24 Jahre alt und arbeitet. Für eine eigene Wohnung hat sie nicht genügend Geld. Prekär beschäftigt, nennt die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi das, übersetzt heißt das: Nadine ist arm...

  • Kempten
  • 06.10.15
  • 8× gelesen
Lokales

Armut
Selbstversuch in Memmingen: Wie fühlt man sich als Pfandsammler?

Der orange Plastik-Mülleimer hängt an einem Laternenmast im Memminger Bahnhofsviertel. Bis zum Einwurfschlitz ist er voll mit Abfall. Der Flaschensammler zieht die Handschuhe an, wühlt sich durch den oben liegenden, mit Mayonnaise und Ketchup verschmierten Fast-Food-Müll. Darunter eine Dose. Dann die Enttäuschung: 'Kein Dosenpfand' steht auf der Energy-Drink-Büchse. Das vor allem in Städten verbreitete Phänomen des Flaschensammelns hat es weit gebracht: Der Freiburger Soziologe Sebastian J....

  • Kempten
  • 28.03.15
  • 467× gelesen
Lokales

Solidarität
Fachgespräch über Demografie in Marktoberdorf

'Generationen im Clinch - Blechen die Jungen für die Alten?' hieß provokant das Thema eines Fachgesprächs über Generationengerechtigkeit, zu dem der SPD-Landtagsabgeordnete Dr. Paul Wengert ins Café Greinwald eingeladen hatte. Demografischer Wandel, Rentengerechtigkeit und Altersarmut, Kinderbetreuung und Pflege von Senioren wurden genannt. Ganz klar kam jedoch zum Ausdruck, dass von Generationen im Clinch nicht die Rede sein könne. Die Solidarität untereinander sei groß und die starke...

  • Marktoberdorf
  • 15.03.15
  • 7× gelesen
Lokales

Unterstützung
Zwischen Not und Armut: Rudolf Lang aus Denklingen erzählt über sein Hilfsprojekt in Rumänien

Vor 25 Jahren wurde die Rumänienhilfe gegründet. Seitdem haben die freiwilligen Helfer viel geleistet. Etwa eine halbe Million Euro Spendengelder wurden in den vergangenen 25 Jahren von den Privatleuten gesammelt und in Rumänien, aber auch in Ungarn zum Wohl von Kindern und hilfsbedürftigen Erwachsenen eingesetzt. Weit ausholen muss Rudolf Lang, um zu begründen, warum er ausgerechnet Rumänien als Ziel seiner Hilfsaktionen ausgesucht hat. Er erzählt dann von seinem Vater, der im Ersten...

  • Kaufbeuren
  • 05.02.15
  • 30× gelesen
Lokales

Armut
Schicksale lösen im Ostallgäu beachtliches Echo aus: AZ-Leser wollen helfen

Menschen, die mit 128 Euro im Monat über die Runden kommen müssen. Menschen, für die Weihnachten nicht stattgefunden hat. Von Schicksalen wie diesen, die betroffen machen, berichtete unsere Zeitung an Weihnachten – und sie lösten beachtliche Reaktionen aus: Mehrere AZ-Leser wandten sich an die Redaktion in Marktoberdorf und möchten den Betroffenen tatkräftig unter die Arme greifen. Eine Frau aus Biessenhofen etwa hat sich bereit erklärt, die Schulden der Rentnerin, die in unserer...

  • Kaufbeuren
  • 29.12.14
  • 12× gelesen
Lokales

Armut
Armut in Marktoberdorf: In manchen Familien reicht es nicht einmal für eine Tafel Schokolade zu Weihnachten

Manche Rentner können sich Weihnachten nicht leisten. Eine Familie hält mit Gemeinschaft gegen den Konsum 'Weihnachten findet für mich nicht statt.' Jeder, der das hört, zuckt im ersten Moment zusammen. Es klingt kalt und herzlos. Bei den Worten kullern der älteren Frau aber die Tränen über die Wangen. Sie hat noch nicht einmal das Geld für eine Tafel Schokolade, die sie ihren Enkeln schenken möchte. Je mehr Licht an den Festtagen entzündet wird, je heller alles strahlt, umso deutlicher werden...

  • Marktoberdorf
  • 24.12.14
  • 18× gelesen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019