Antrag

Beiträge zum Thema Antrag

16×

Verkehr
Marktoberdorf will Tempo 30 vor der St. Martinschule

Polizei unterstützt Anliegen Die Stadträte wollen es schon länger, Eltern, Elternbeirat und Schulleitung sowieso und auch Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell setzte es im Wahlkampf auf seine Agenda: Tempo 30 vor der St. Martinschule. Nun hat er bei der Unteren Verkehrsbehörde am Landratsamt Ostallgäu einen Antrag gestellt. Die Geschwindigkeitsdrosselung soll vom Geschäftshaus Atterer bis zur Rauhkreuzung gelten.Wie sehr die gefühlte Gefahr und die tatsächliche Sicherheit auseinandergehen können,...

  • Marktoberdorf
  • 01.09.14
26×

Stadtrat
Vorerst nicht noch mehr Solarstrom in Marktoberdorf

Zustimmung zu Antrag verschoben Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Nach diesem Sprichwort handelte auch der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung. Er vertagte bei drei Gegenstimmen die Entscheidung über den Bau einer weiteren Solarstromanlage in einer früheren Kiesgrube am Langweg. Zuerst soll eine Standortprüfung für regenerative Energien abgewartet werden, die der Stadtrat vor kurzem in Auftrag gegeben hatte. Das Ergebnis – bis es vorliegt, können ein bis zwei Jahre vergehen – soll...

  • Marktoberdorf
  • 09.02.12
44× 2 Bilder

Beschluss
Klinikschließung - Marktoberdorfer Stadtrat stellt sich hinter Bürgerbegehren

Nur vier Gremiumsmitglieder gegen Antrag von SPD und Bayernpartei – 'Wollen bessere Bedingungen' Immer wieder war angemahnt worden, der Stadtrat solle sich vor dem Bürgerentscheid über die Zukunft der Kliniklandschaft im Ostallgäu endlich positionieren. Und immer wieder wurde die Abstimmung verschoben – bis Montag: Da entschied das Gremium mit großer Mehrheit, sich hinter das von Privatpersonen initiierte Bürgerbegehren zu stellen, das den Austritt aus dem Kommunalunternehmen (KU)...

  • Marktoberdorf
  • 08.02.12
18×

Schule
Ringen um richtige Lösung

Regierung prüft Zuschuss erst, wenn Stadtrat einen Antrag stellt Bei der Zukunft der Grundschulen in Marktoberdorf wird der Stadtrat zwar die Richtung vorgeben. Nicht außen vor lassen kann er allerdings die Schulbehörden. Denn letztlich entscheidet die Regierung von Schwaben, welche Lösung wie stark finanziell gefördert wird. Dort verweist man auf sinkende Schülerzahlen und darauf, dass dann leer stehende Räume anders genutzt werden können. Nach Prognosen des Schulamts sinkt die Zahl der...

  • Marktoberdorf
  • 26.01.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ