Anton Klotz

Beiträge zum Thema Anton Klotz

Lokales
Für ein 100-Euro-Ticket im öffentlichen Nahverkehr macht sich Landrat Anton Klotz im Oberallgäu stark. 365 Euro wären fällig für eine Variante, die auch das Ostallgäu und Kaufbeuren in einen Verbund einbeziehen würde.

Mobilität
Nahverkehr in Kempten und dem Oberallgäu: Bürgermeister Kiechle und Landrat Klotz verfolgen neue Idee

Alle reden vom „großen Wurf“ für den Nahverkehr. Im Landkreis Oberallgäu wird an einem Jahresticket mit außerordentlich lukrativen Konditionen gearbeitet: Nur 100 Euro soll es kosten. Für 8. November hat Landrat Anton Klotz eine Sondersitzung des Kreistags einberufen mit dem Ziel, finanzielle Entscheidungen für einen Startschuss am 1. Januar 2020 zu treffen. Doch daraus wird möglicherweise nichts: Denn ohne Einbindung der Stadt Kempten macht das Ticket aufgrund der vielen Pendler und...

  • Kempten
  • 11.10.19
  • 1.524× gelesen
Lokales
Derzeit stehen die Grüntenlifte still, trotzdem geht es rund um den Berg hoch her: Der Streit um die Ausbaupläne hält unvermindert an.

Streit
Grünten-Investoren klagen über „persönliche Angriffe“

Im Streit um den geplanten Ausbau am Grünten beklagt die Investorenfamilie Hagenauer „unseriöse Argumente und persönliche Angriffe“. Bedauerlich sei auch, dass der vom Oberallgäuer Landrat Anton Klotz initiierte Runde Tisch, an dem sich Befürworter und Kritiker vor einigen Tagen austauschen sollten, von der Bürgerinitiative „Rettet den Grünten“ gekippt worden sei. Max Stark als Sprecher der Initiative wehrt sich gegen den Vorwurf, solch ein Treffen verhindern zu wollen: Es sei nicht der...

  • Rettenberg
  • 28.09.19
  • 4.583× gelesen
Lokales
Das Drehfunkfeuer nahe der A7 bei Kempten hilft Flugzeugen bei der Navigation. Aber es schränkt die Möglichkeit ein, in der Umgebung Windkraft zu nutzen.

Drehfeuer
Wegen Flugzeug-Navigation können in Teilen des Oberallgäus keine Windräder mehr gebaut werden

Behindert eine Navigationshilfe-Anlage für Flugzeuge bei Kempten den Ausbau der Windkraft in der Region? Das sogenannte Drehfunkfeuer gefährde die Klimaziele des Landkreises Oberallgäu. Wegen der Anlage seien weitere Windkraftanlagen in der Umgebung weitgehend ausgeschlossen. Das schreiben der Kemptener Oberbürgermeister Thomas Kiechle und der Oberallgäuer Landrat Anton Klotz in einer Mitteilung an ihre CSU-Parteikollegen Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer und Bundesentwicklungsminister...

  • Kempten
  • 26.08.19
  • 4.543× gelesen
  •  1
Lokales
Kühe in einem Betrieb in Bad Grönenbach, der durchsucht wurde. Die Allgäuer Landräte fordern mehr Personal für die Veterinärämter, um den Tierschutz gewährleisten zu können.

Tierskandal
Allgäuer Landräte fordern dringend mehr Personal für Veterinärämter

Die vier Allgäuer Landräte Hans-Joachim Weirather (Unterallgäu), Maria Rita Zinnecker (Ostallgäu), Anton Klotz (Oberallgäu) und Elmar Stegmann (Landkreis Lindau) fordern gemeinsam Verstärkung für ihre Veterinärämter. Laut einer Pressemitteilung haben sie dem Bayerischen Umweltminister einen Brief geschrieben. In diesem Schreiben beklagen die Landräte, dass das Umweltministerium "seit Jahren die Augen vor dem krassen Missverhältnis zwischen Aufgabenfülle und Personal unserer Veterinärämter"...

  • Kempten
  • 16.08.19
  • 1.744× gelesen
  •  1
Lokales
Alfons Hörmann will Oberallgäuer Landrat werden.

Landratswahl
CSU Oberallgäu nominiert DOSB-Präsident Alfons Hörmann

Mit 129 von 132 Stimmen haben Oberallgäuer CSU-Delegierte am Donnerstagabend den 58-jährigen Alfons Hörmann als Landratskandidaten nominiert. Der aufbrausende Applaus nach Bekanntgabe des Ergebnisses dokumentierte die Erleichterung darüber, dass sich die Partei nach Verwerfungen bei der Suche nach einem aussichtsreichen Bewerber für die Nachfolge von Amtsinhaber Anton Klotz wieder einig ist. Hörmann ist als Sportfunktionär und Unternehmensmanager international vernetzt und trifft...

  • Sonthofen
  • 03.08.19
  • 2.334× gelesen
Lokales
Das Selbstbewusstsein von Dietmannsried wie das anderer Umlandgemeinden im Dunstkreis der großen Stadt Kempten ist inzwischen bei der Frage der Wirtschaftsentwicklung groß.

Dissonanzen
Streit um Wirtschaftsentwicklung in Kempten und dem Oberallgäuer Umland

Kempten bekommt in puncto wirtschaftliche Entwicklung weiterhin das immer größere Selbstbewusstsein der Oberallgäuer Landgemeinden zu spüren. Oberbürgermeister Thomas Kiechle wollte Unstimmigkeiten wegen der Abwanderung mehrerer Unternehmen nach Dietmannsried ausräumen und lud zu einem Stadt-Umland-Gespräch ein. Der Vorschlag seines Wirtschaftsreferenten, künftig Firmenansiedlungen mit einem gemeinsamen regionalen Einzelhandelskonzept abzusprechen, kam allerdings nicht gut an: „Das können die...

  • Kempten
  • 31.07.19
  • 479× gelesen
Lokales
Kritik an der Länderbahn. Bis zum Ende der Sommerferien fahren zwischen Immenstadt und Oberstdorf nur Ersatzbusse. (Symbolbild)

Alex
Oberallgäuer Politiker üben Kritik wegen der Länderbahn-Ausfälle

Trotz Urlaubszeit müssen Einheimische und Gäste zwischen Immenstadt und Oberstdorf derzeit wieder ohne Alex-Züge auskommen. Bis zum Ende der Sommerferien rollen nur Ersatzbusse auf der Strecke. Das gab die Länderbahn in der vergangenen Woche auf wiederholte Nachfrage unserer Zeitung bekannt. Zuvor waren von Woche zu Woche neue Zugausfälle vermeldet worden. Der Grund für die Probleme: Personalmangel bei Zugführern und -begleitern. Was die Bürger ärgert, schlägt auch politisch hohe Wellen....

  • Sonthofen
  • 30.07.19
  • 3.018× gelesen
  •  1
Lokales
Symbolbild. Auch die Studie zu einem reduzierten Konzept ergibt: Vom Bund wird es wohl kein Geld geben. Landrat Anton Klotz will dennoch an den Plänen festhalten.

Verkehr
Keine Fördermittel vom Bund: Landkreis Oberallgäu hält trotzdem an Regionalbahn fest

Es bleibt dabei: Der Landkreis Oberallgäu will das Ziel Regionalbahn weiter verfolgen. Und das, obwohl eine neue Untersuchung zeigt, dass es auch für eine abgespeckte Variante wohl kein Geld aus dem Bundesgesetz zur Förderung von Gemeindeverkehr geben wird. Bisher sollte eine künftige Regionalbahn von Oberstdorf bis in die Kemptener Innenstadt für zusätzliche Verbindungen sorgen, damit mehr Menschen vom Auto auf die Schiene umsteigen. Doch eine Untersuchung ergab, dass allein eine...

  • Kempten
  • 26.07.19
  • 304× gelesen
Lokales
Symbolbild

Pflegenotstand
Zu wenig Personal: Kemptener Seniorenheim kann Dienstpläne nur wochenweise erstellen

Das Spannungsfeld ist dramatisch: Entweder bleiben in Pflegeheimen trotz massiv zunehmenden Bedarfs Betten leer, weil es zu wenig Fachkräfte gibt – oder man behilft sich mit weniger qualifizierten Pflegerinnen. Dafür plädierte zuletzt der Oberallgäuer Landrat Anton Klotz. Im Augenblick kann beispielsweise der Marienpark in Kempten angesichts der Personalknappheit keine Dienstpläne erstellen, die über eine Woche hinausgehen. Das Seniorenheim musste bisher – anders als andere Kemptener und...

  • Kempten
  • 22.06.19
  • 6.791× gelesen
  •  2
  •  1
Lokales
Symbolbild.

Betreuung
Tageseltern im Oberallgäu wollen mehr Unterstützung

In Zeiten von fehlenden Betreuungsplätzen in den Kindertagesstätten der Region klingelt immer häufiger das Telefon bei Tagesmüttern und -vätern. Da sei es doch nur fair, wenn Stadt und Kreis die Arbeit dieser Frauen und Männer mehr unterstützen würden, sagt Heidrun Landerer, Tagesmutter und Vorsitzende des „Netzwerks Kindertagespflege Kempten/Oberallgäu“. Der Verein hat deshalb eine Petition an Landrat Anton Klotz und den Jugendhilfeausschuss des Landkreises gestartet. Auch das Kemptener...

  • Kempten
  • 18.06.19
  • 139× gelesen
Lokales
Symbolbild

Betreuung
Personalmangel in Oberallgäuer Pflegeheimen: Landrat schlägt Senkung der Fachkraft-Quote vor

Um gegen die Personalnot in Alten- und Pflegeheimen vorzugehen, hat der Oberallgäuer Landrat Anton Klotz (CSU) dem bayerischen Gesundheitsministerium vorgeschlagen, die Fachkraft-Quote abzusenken. Es gebe nicht mehr genügend Mitarbeiter, um „die Anforderungen zu erfüllen“, klagt der Kreischef. „Dringend benötigte Pflegeplätze bleiben unbesetzt.“ Experten berichten von enttäuschten Menschen, die keine Plätze für ihre Angehörigen finden. Für Klotz ist vorstellbar, dass zwei Hilfskräfte eine...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 12.06.19
  • 5.696× gelesen
  •  4
Lokales
Anton Klotz, Oberallgäuer Landrat (Archivbild)

Alternative Energien
Teststrecke für Wasserstoff-Zug: Vorstoß vom Oberallgäuer Landrat Klotz findet Fürsprecher

Der Vorstoß von Anton Klotz (CSU), das Allgäu zur Testregion für Wasserstoffzüge zu machen, nimmt an Fahrt auf. Landes- und Bundespolitiker aus der Region unterstützen das Ansinnen des Oberallgäuer Landrats und Aufsichtsratsvorsitzenden der Allgäu GmbH. Auch aus Wirtschaft und Tourismus ist Rückenwind für Klotz zu spüren. Dieser ist zuversichtlich, dass das Bayerische Wirtschaftsministerium bereits im Sommer die Weichen für einen baldigen Testlauf stellen wird. Klotz will dem „Dieselloch...

  • Kempten
  • 08.06.19
  • 385× gelesen
  •  1
Lokales
Nach Ansicht des Oberallgäuer Landrates hat der Wolf keinen Platz in Bayern.

Wildtiere
Oberallgäuer Landrat: "Bayern ist kein geeigneter Lebensraum für den Wolf"

Der Oberallgäuer Landrat Anton Klotz macht sich große Sorgen hinsichtlich der Wolfs-Zuwanderung in Bayern. In einem Schreiben an Ministerpräsident Markus Söder formulierte Klotz: "Bayern ist kein geeigneter Lebensraum für den Wolf". Gleichzeitig forderte Klotz die Staatsregierung dazu auf, geeignete Maßnahmen im Bezug auf das Vorhandensein des Wolfes in Bayern zu ergreifen. Neben einem Wolfs-Management, der Einrichtung von Vorranggebiete für Weidetiere und einer schnellen Beweissicherung,...

  • Sonthofen
  • 04.06.19
  • 1.679× gelesen
Lokales
In Niedersachsen seit 2018 täglich im Einsatz: ein Wasserstoff-Brennstoffzellenzug auf der Strecke Cuxhaven-Buxtehude.

Vorstoß
Wasserstoff-Züge auf Allgäuer Schienen?

Anton Klotz hat es satt, länger auf die Elektrifizierung weiterer Bahnstrecken im Allgäu zu warten: „Der Startschuss für den Ausbau auf der Strecke München-Memmingen-Lindau hat über 25 Jahre gedauert. Weitere Oberleitungen werden wir in den nächsten Jahren nie und nimmer bekommen.“ Der Oberallgäuer Landrat und Aufsichtsratsvorsitzende der Allgäu GmbH fordert deshalb den Einsatz einer innovativen Antriebsart, um den Bahnverkehr in der Region zugkräftiger zu machen: die...

  • Kempten
  • 02.05.19
  • 3.447× gelesen
Lokales
Öffentlicher Nahverkehr ist ein „unglaubliches Zukunftsthema“, sagt Landrat Anton Klotz. Ob Linienbus, Schülerbeförderung oder Busse für Skifahrer und Urlauber, das Angebot soll attraktiver werden – beispielsweise durch günstige Jahrestickets von 100 Euro.

Mobilität
Pläne für günstigen Nahverkehr im Oberallgäu: Ticket für 100 Euro pro Jahr?

Landrat Anton Klotz hält an seiner Vision eines günstigen Tickets für Bus und Bahn im Oberallgäu fest. „Was ich verkündet habe, darf und wird keine Luftblase bleiben“, sagte er im Umwelt- und Verkehrsausschuss des Kreistags. Aktuell hat Klotz ein Jahresticket für 100 Euro im Visier. Der öffentliche Nahverkehr sei ein „unglaubliches Zukunftsthema“, sagt er. Noch nie habe er so viel Resonanz verspürt. Man werde bis Jahresmitte Zahlen erheben, wie sich so ein Ticket auswirken würde und was...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 09.04.19
  • 602× gelesen
Lokales
3 Bilder

Heimatreporter-Beitrag
MAHA-Stiftung spendet 10.000 Euro an Schnelleinsatzgruppe des Bayerischen Roten Kreuzes

Gemeinnützige Familie Rauch-Stiftung von MAHA übernimmt Anschaffungskosten der Schnelleinsatzgruppe Technik und Sicherheit für diverses Einsatz-Equipment. Bereits seit vielen Jahren setzt sich die private gemeinnützige Stiftung für Menschen ein, die unverschuldet in eine Notlage geraten sind. Die Schnelleinsatzgruppe (SEG) Technik und Sicherheit des Bayerischen Roten Kreuzes ist bei Einsätzen für die nötige Infrastruktur und Sicherheit zuständig. Sie verfügt über eine besondere technische...

  • 27.02.19
  • 542× gelesen
Lokales

Tierwelt
Es bleibt dabei: Keine Abschuss-Genehmigung für Wolf im Allgäu

Mehrere Tiere hat ein Wolf im Sommer im Oberallgäu gerissen, ein Artgenosse hat im Ostallgäu ein Kalb und eine Mutterkuh getötet. Bereits im September haben der Oberallgäuer Landrat Anton Klotz, der Bauernverband, der Alpwirtschaftliche Verein Allgäu und Vertreter der Tourismusbranche die Regierung von Schwaben zum Handeln aufgefordert. In einem Schreiben wiesen sie auf die „dringend notwendige Genehmigung der Entnahme von Schadwölfen im Allgäuer Raum“ hin. Eine Antwort haben sie monatelang...

  • Kempten
  • 13.02.19
  • 4.442× gelesen
Lokales
Für das Oberallgäu lässt Landrat Anton Klotz jetzt klären, wie viel der Landkreis bei einer radikalen Ticketpreisreduzierung zahlen muss.

Neue Idee
Kein kostenloser Nahverkehr für Kempten und das Oberallgäu

Die Idee, mehr Oberallgäuer durch ein kostenloses Angebot in Busse und Bahn zu locken, ist vom Tisch. Landrat Anton Klotz hat vor wenigen Tagen einen Gutachter beauftragt, die Kosten für ein Jahresticket auszurechnen, das für 100 Euro zu haben ist. „Das ist immer noch ein Superangebot“, sagt Klotz. Mit seiner Initiative, den öffentlichen Nahverkehr im Landkreis radikal zu verbilligen, hat der Landrat Anfang Januar Diskussionen sowohl im Oberallgäu als auch in der Stadt Kempten ausgelöst....

  • Kempten
  • 01.02.19
  • 1.042× gelesen
Lokales
Der Waltenhofener Gemeinderat hat sich knapp gegen die Container-Siedlung in Heuberg entschieden. Trotzdem hat der Oberallgäuer Landrat Anton Klotz die provisorischen Unterkünfte genehmigt.

Übernachten
Hickhack um Container-Wohnungen für Bauarbeiter in Waltenhofen

Bei großen Bauprojekten packen oft auch Arbeiter mit an, die nicht in der Region leben. Damit auch sie während ihres Einsatzes ein Dach über dem Kopf haben, stellen Bauunternehmen bisweilen Container-Wohnungen auf. Eine solche Container-Siedlung hat nun in Waltenhofen für Unmut gesorgt. Obwohl der Gemeinderat einer Verlängerung eine Absage erteilte, genehmigte der Oberallgäuer Landrat Anton Klotz sie. Derartige Container-Wohnungen – in Kempten sah man sie eine Zeit lang auf dem ehemaligen...

  • Waltenhofen
  • 24.01.19
  • 473× gelesen
Lokales
Landrat Anton Klotz lässt prüfen, ob man den öffentlichen Nahverkehr im Oberallgäu künftig kostenlos anbieten kann. Kemptens Oberbürgermeister Thomas Kiechle sieht das Vorhaben kritisch.

Busfahren
Kostenloser öffentlicher Nahverkehr: Vorstoß aus dem Oberallgäu führt in Kempten zu Kritik

Einen kostenlosen öffentlichen Nahverkehr, so wie ihn jetzt Landrat Anton Klotz für das Oberallgäu prüfen lässt, lehnt Oberbürgermeister Thomas Kiechle für Kempten ab. „Das kann ich mir nicht vorstellen“, sagte er auf Anfrage. Geprüft werde freilich, ob Hybridbusse in der Stadt eingesetzt werden können. Dies hat Stadtrat Dieter Zacherle (Freie Wähler) beantragt, nachdem vor wenigen Tagen zwei Busse mit einer Antriebskombination aus Dieselmotor und Elektroantrieb für das südlichen Oberallgäu in...

  • Kempten
  • 14.01.19
  • 2.062× gelesen
Lokales
Symbolbild

Gesundheit
Keine Hilfe beim Terminnotstand Oberallgäuer Kinderärzte: Landrat von Ministerin „schwer enttäuscht“

„Es hilft uns nicht weiter, wenn zwar akzeptiert wird, dass es große Probleme gibt, aber keine konkrete Hilfe angeboten wird.“ Der Oberallgäuer Landrat Anton Klotz (CSU) ist von Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) „schwer enttäuscht“, da sie auf einen Brandbrief wegen der Terminnotstände bei Kinderärzten lediglich auf mittelfristig geplante allgemeine Verbesserungen hingewiesen hat. Klotz will jetzt über politischen Druck mithilfe des Landkreistags erreichen, dass halbe...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 09.01.19
  • 543× gelesen
Lokales
Die Firma „Komm mit“ hat ihre ersten zwei Hybrid-Busse angeschafft, die die Euro-6-Norm erfüllen – nach Hersteller-Angaben werde der Schadstoß-Ausstoß sogar deutlich unterschritten. Einen der Busse stellte Geschäftsführer Herbert Morent (rechts) jetzt dem Oberallgäuer Landrat Anton Klotz bei einem Halt am Landratsamt vor.

Vorstoß
Landrat prüft kostenlosen öffentlichen Nahverkehr für das Oberallgäu

Dürfen Oberallgäuer kostenlos mit Bus und Bahn fahren oder zumindest mit einem Jahresticket zum Schnäppchenpreis? Diesen auf den ersten Blick kaum vorstellbaren Gedanken bringt der Oberallgäuer Landrat Anton Klotz wieder auf den Tisch. Er will durchrechnen lassen, was so etwas kosten würde – damit mehr Menschen umsteigen. Möglichst viele sollen das Auto stehen lassen, sagt der Landrat. Der Verkehrsdruck gerade im südlichen Oberallgäu sei so hoch, dass man dringend Alternativen benötige. Sein...

  • Kempten
  • 08.01.19
  • 994× gelesen
Lokales
Der Landkreis Oberallgäu hat seinem früheren Landrat Gebhard Kaiser (Mitte) den Goldenen Ehrenring verliehen. Landrat Anton Klotz steckte ihn seinem Vorgänger an den Finger. Links ist Kaisers Ehefrau Brigitte.

Auszeichnung
Goldener Ehrenring für Oberallgäuer Alt-Landrat Gebhard Kaiser

Einen goldenen Ring an den Finger gesteckt hat Landrat Anton Klotz seinem Vorgänger Gebhard Kaiser. Bevor das jemand falsch deutet gleich vornweg: Der Oberallgäuer Kreistag hat Kaiser den Goldenen Ehrenring verliehen, eine seltene Auszeichnung, die neben ihm nur vier weitere Bürger tragen. Zugleich erhielt er wenige Tage vor seinem 70. Geburtstag auch die Ehrenbezeichnung „Alt-Landrat“. Die Kreisräte würdigten das Engagement bei der Ehrung mit langem Applaus, zu dem sie aufstanden. Mehr...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 17.12.18
  • 522× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019