Antisemitismus

Beiträge zum Thema Antisemitismus

Martin Krick radelt seit Sonntag nach Auschwitz. Start seiner "Nie wieder"-Tour war Stiefenhofen im Landkreis Lindau.
2.025× 1 16 Bilder

Aktion gegen rechtes Gedankengut
Unterallgäuer radelt von Stiefenhofen nach Auschwitz

Der Unterallgäuer Martin Krick aus Babenhausen ist am Sonntag zu einer Fahrradtour von Stiefenhofen (Landkreis Lindau) nach Auschwitz gestartet. Grund seiner Reise: Krick möchte Spenden für den guten Zweck sammeln und auf die Gefahr von rechtem Gedankengut aufmerksam machen. Spruch von AfD-Mann Höcke gab den letzten Anstoß "Auschwitz ist ein Stück Vergangenheit, aber auch ein Stück Gegenwart", so Krick. Die Idee zur Tour reifte innerhalb der letzten zwei Jahre heran. "Das rechte Gedankengut...

  • Stiefenhofen
  • 07.09.20
Die Knussertstraße in Kempten soll umbenannt werden.
6.162× 14

Hitler-Kult und Antisemitismus
Kemptener Stadtrat beschließt Namensänderung der Knussertstraße

Der Stadtrat von Kempten hat sich für die Umbenennung der Knussertstraße entschieden. Grund für den Entschluss war ein Gutachten, welches die Nazi-Vergangenheit des Namensgebers Richard Knussert (1907-1966) aufzeigte. Welchen Namen die Straße in Zukunft tragen wird, steht noch nicht fest. Nach Angaben der Stadt Kempten war Knussert als Gymnasialprofessor (u.a. am Carl von Linde Gymnasium Kempten) und Erforscher römischer Straßen im Allgäu und der näheren Umgebung tätig. Während des...

  • Kempten
  • 31.07.20
Mel Gibson 2017 auf einer Premiere.
471×

Mel Gibson: Antisemitische Bemerkung kostet ihn Netflix-Job

Neu ist der Vorwurf nicht, den Winona Ryder gegenüber Mel Gibson erhebt - der Spruch, den er ihr vor mehr als zwei Jahrzehnten auf einer Party an den Kopf geworfen haben soll, ist allerdings so abscheulich, dass er nun eine zweite Empörungswelle hervorgerufen hat. Eine antisemitische Bemerkung, die Mel Gibson (64, "Die Passion Christi") 1995 gegenüber Winona Ryder (48, "Stranger Things") gemacht haben soll, fällt ihm nun erneut auf die Füße. Die jüdische Schauspielerin hat der "Sunday Times"...

  • 24.06.20
Ice Cube hat Ärger mit seinen Twitter-Followern
873×

Ice Cube steht wegen antisemitischer Tweets in der Kritik

Rapper Ice Cube verbreitet über seinen Twitter-Account wirre Verschwörungstheorien - einige davon sind antisemitisch. Rapper Ice Cube (50, "Pushin’ Weight") muss sich scharfer Kritik stellen: Der Musiker verbreitet via Twitter einige Verschwörungstheorien - mit teilweise antisemitischen Inhalten.O’Shea Jackson, so der Musiker mit bürgerlichem Namen, postete beispielsweise am vergangenen Samstag (06. Juni) ein Bild, auf dem eine Gruppe karikierter jüdischer Business-Männer zu sehen...

  • 12.06.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ