Anschlag

Beiträge zum Thema Anschlag

Einsatzkräfte der Polizei sperren eine Straße in Hagen wegen einer möglichen Gefährdung der Synagoge.
2.329× 3 1

Großeinsatz der Polizei
Jugendlicher (16) soll Sprengstoff-Anschlag auf Synagoge in Hagen geplant haben

Nachdem die Polizei am Mittwochabend im nordrhein-westfälischen Hagen wegen einer möglichen Gefährdung im Großeinsatz gewesen ist, sollen die Beamten laut Spiegel heute Vormittag die Wohnung eines terrorverdächtigen Jugendlichen durchsuchen.  16-jähriger Syrer soll Terroranschlag geplant habenVon einem ausländischen Geheimdienst bekamen die Polizisten die Information, dass ein jugendlicher Syrer zum Gottesdienst an Jom Kippur, dem höchsten jüdischen Feiertag, eine Sprengstoffattacke vorbereitet...

  • 16.09.21
Ground Zero heute: Das Gelände, das bei den Terroranschlägen am 11. September 2001 zerstört wurde.
190×

20 Jahre nach den Terror-Anschlägen
9/11: So hat sich New York City mittlerweile verändert

9/11 hat die Welt verändert. Die Terroranschläge vom 11. September 2001 haben sich ins kollektive Gedächtnis gebrannt. Heute, 20 Jahre danach, werfen wir einen Blick auf New York City, Manhattan, Ground Zero und eine Stadt, die nicht vergessen hat. Wo warst Du am 11. September 2001? Was hast du damals gerade gemacht? Zwei Fragen, auf die wohl jeder Mensch antworten kann, ohne lange zu überlegen. Fast 3.000 Menschen kamen an jenem Tag ums Leben, als al-Qaida-Terroristen mit zwei...

  • 07.09.21
Unbekannte haben "FASCHOSCHWEIN" an die Hauswand des AfD-Lokals "Bassano" in Oberstaufen gesprüht.
6.885× 23 2 Bilder

Politisch motivierte Sachbeschädigung
"FASCHOSCHWEIN" und eingeschlagene Scheiben: Vandalismus an AfD-Lokal in Oberstaufen

Die Pizzeria "Bassano" in Oberstaufen: Treffpunkt der AfD im Ober- und Westallgäu. Es ist das Restaurant von Wirt Axel Keib, selbst bekennender AfD-ler und Vorstandsmitglied des AfD-Kreisverbandes Oberallgäu-Kempten-Lindau. Bei ihm trifft sich die AfD regelmäßig zu Veranstaltungen und Stammtischen. Diese Woche hatte der AfD-Direktkandidat und Kreisvorsitzende Rainer Rothfuß einen Wahlkampf-Auftritt im "Bassano" gehabt. Zwei Tage später, in der Nacht auf Donnerstag, haben Unbekannte am "Bassano"...

  • Oberstaufen
  • 16.07.21
Kriminalreporter Peter R. De Vries bei einem TV-Autritt 2008.
1.064×

Mit einem Kopfschuss
Mordanschlag! Niederländischer Star-Reporter auf offener Straße niedergeschossen

Der in den Niederlanden bestens bekannte Kriminalreporter Peter R. De Vries ist am Dienstagabend von einem bislang unbekannten Täter angegriffen worden. Unter anderem schoss der Angreifer dem 64-jährigen De Vries mitten in der Innenstadt von Amsterdam in den Kopf. Im Internet kursieren bereits Videos, auf denen zu sehen ist, wie der Reporter regungslos und blutend auf dem Boden liegt. Aktuell kämpft er in einem Krankenhaus ums Überleben. Drei Tatverdächtige FestgenommenLaut Bild haben die...

  • 07.07.21
Dieser Mann steht unter Verdacht, für den Brandanschlag auf eine Synagoge in Ulm verantwortlich zu sein.
3.900× 1 1 6 Bilder

Wer kennt den möglichen Täter?
Brandanschlag auf Synagoge in Ulm: Polizei fahndet nach diesem Mann

Nach einem Brandanschlag auf die Synagoge Ulm, fahndet die Polizei jetzt öffentlich nach dem möglichen Täter. Wie die Polizei mitteilt, hätten Ermittlungen einen Zusammenhang zwischen dem Anschlag und dem Mann auf den Fotos ergeben. Demnach gehen die Ermittler derzeit davon aus, dass der Mann für den Brandanschlag auf die Ulmer Synagoge verantwortlich sein könnte. TäterbeschreibungDer gesuchte Mann stieg gegen 07:45 Uhr an der Haltestelle "Lehrer Tal" in den Bus der Linie 5. ein. Nach den...

  • 18.06.21
An der Stelle an der vier der fünf Familienmitgliedern getötet wurden legen viele Menschen Blumen nieder.
1.049×

Nur ein Neunjähriger überlebte
Anschlag auf muslimische Familie in Kanada - 4 Tote

In Kanada ist ein 20-jähriger Mann am Sonntagabend mit seinem Pick-Up-Truck auf einen Gehsteig gerast und hat dabei fünf Mitglieder einer muslimischen Familie erfasst. Vier von ihnen wurden dabei getötet. Nur ein Neunjähriger überlebte schwerverletzt.  Rassistisches TatmotivLaut einem Artikel der Tagesschau hat das Tatmotiv vermutlich einen rassistischen Hintergrund: "Die Ermittler gehen davon aus, dass dies ein vorsätzlicher Akt war und dass die Opfer wegen ihres islamischen Glaubens zum Ziel...

  • 08.06.21
In Wien hat es am Montagabend einen Terroranschlag gegeben. Fünf Menschen starben, darunter auch der Attentäter. Foto: Auf Halbmast weht die Fahne von Österreich vor dem Botschaftsgebäude in Berlin nach dem Terroranschlag von Wien.
8.389×

Terror
Wie zwei Kemptner die Atmosphäre nach dem Anschlag in Wien erleben

Am Montagabend, dem letzten Abend vor dem Lockdown in Österreich, ist die Bundesrepublik Österreich und die Bevölkerung "Ziel eines brutalen Terroranschlages" geworden, so Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz in einer Pressekonferenz (Link auf Vol.at) am Dienstag.  Fünf Tote und mehrer VerletzteVier Zivilisten starben: Ein älterer Herr, eine ältere Dame, ein junger Passant und eine Kellnerin sind "aus nächster Nähe kaltblütig ermordet" worden, so Kurz. Ein Exekutiv-Beamter stellte sich...

  • Kempten
  • 03.11.20
Dr. Rainer Rothfuß, Vorsitzender des AfD-Ortsverbandes Lindau und Stadt- und Kreisrat
7.773× 9 2 Bilder

Manipulierte Bremse
Anschlag auf Westallgäuer AfD-Politiker? Dr. Rainer Rothfuß stellt Strafanzeige

Dr. Rainer Rothfuß, Vorsitzender des AfD-Ortsverbandes Lindau und Stadt- und Kreisrat, hat Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt. Laut Rothfuß haben drei KFZ-Fachleute unabhängig voneinander bestätigt, dass jemand die Sicherungsbolzen am Bremssattel des rechten Hinterrads seines Autos gelöst haben muss. Vor zwei Jahren wurden Bremsscheiben und Bremsbeläge gewechselt Wegen "untypischer Geräusche am Hinterrad" auf der Autobahn bei der Fahrt in den Familienurlaub hat Rothfuß demnach am 31.07....

  • Lindau
  • 07.08.20
Humedica: Hilfsorganisation nach den Anschläfen in Sri Lanka im Einsatz.
516× 4 Bilder

Hilfe
Nach den Anschlägen in Sri Lanka: Kaufbeurer Hilfsorganisation Humedica weiter im Einsatz

Vor wenigen Tagen stand das Leben in Sri Lanka still. Eine Anschlagsserie auf Kirchen und Hotels forderte über 250 Menschenleben. Viele weitere Menschen wurden zum Teil schwer verletzt. Die Kaufbeurer Hilfsorganisation Humedica war zur Stelle, um Leid zu mildern. Und die Arbeit geht weiter. „Wir planen jetzt mit Partnern vor allem seelischen und psychologischen Beistand zu leisten und Familien, die ihr Einkommen durch den Tod von Vater oder Mutter verloren haben, besonders beizustehen", so Dr....

  • Kaufbeuren
  • 29.04.19
Humedica, Hilfsorganisation aus Kaufbeuren (Symbolbild)
676×

Spendenaufruf
Anschläge auf Sri Lanka: Hilfe kommt aus Kaufbeuren von Humedica

Mindestens 310 Tote, jede Menge Zerstörung: Sri Lanka leidet unter den verheerenden Ausmaßen der Terror-Anschläge. Medienberichten zufolge soll es sich bei den Anschlägen um eine Vergeltungsmaßnahme für den rechtsextremen Terror-Anschlag von Christchurch in Neuseeland handeln. Sri Lanka braucht Hilfe. Und die kommt unter anderem von der Kaufbeurer Hilfsorganisation Humedica. Laut einer Pressemitteilung von Humedica ist Dr. Prithiviraj, Direktor von humedica Lanka, mit seinem Team im „National...

  • Kaufbeuren
  • 23.04.19
265×

Absage
Heimatminister Markus Söder sagt Auftritt in Scheidegg ab

Bayerns Heimat- und Finanzminister Markus Söder hat seinen für Dienstagabend den geplanten Auftritt in Scheidegg (Westallgäu) kurzfristig abgesagt. Grund ist der Terroranschlag in Manchester. Söder hätte auf Einladung des CSU-Kreisverbandes und der Frauenunion ab 20 Uhr im Kurhaus sprechen sollen. Gegen 16:30 Uhr rief der Minister beim CSU-Kreisvorsitzenden Uli Pfanner an und sagte den Besuch ab. 'Da bist Du machtlos', sagt Pfanner. Der Besuch soll jetzt zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 23.05.17
56×

Urlaub
Auch wegen Angst vor Terroranschlägen: Kaufbeurer stehen auf Kreuzfahrten

Wenn Kaufbeurer derzeit eine Urlaubsreise planen, dann tendieren sie immer öfter zu Kreuzfahrten. Das berichten die Mitarbeiter verschiedener Reisebüros in der Wertachstadt. Ein Grund dafür ist die Terrorgefahr in etlichen traditionellen Urlaubsregionen. Die Angst vor Anschlägen sorgt dafür, dass die Buchungen für die Türkei oder auch Tunesien in den vergangenen beiden Jahren stark zurückgegangen sind. 'Nur einige Stammkunden lassen sich von den Geschehnissen nicht abschrecken', berichtet Gül...

  • Kaufbeuren
  • 22.02.17
38×

Reaktionen
Terror in Berlin - das sagen die Allgäuer

Der schreckliche Terroranschlag auf den Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz ist auch in unserer Region Gesprächsthema Nummer eins. Viele Allgäuer fragen sich: Kann ich jetzt noch auf einen Weihnachtsmarkt oder zu einer gut besuchten Veranstaltung? 'Mich haben die Geschehnisse in Berlin sehr berührt. Mit den Angehörigen habe ich großes Mitgefühl", sagt etwa Ursula Drosihn aus Lechbruck. Angst habe sie wegen solcher Ereignisse in einer kleinen Stadt wie Füssen zwar nicht. "Größere...

  • Kempten
  • 20.12.16
89× 2 Bilder

Anteilnahme
Nach dem Anschlag von Berlin: Besucher des Kemptener Weihnachtsmarkts können Kerzen und Blumen niederlegen

Mit Anteilnahme und Besorgnis reagieren Besucher des Kemptener Weihnachtsmarkts auf den Anschlag von Berlin. Noch bis Donnerstag findet der Markt in einer der ältesten Städte Deutschlands statt, bei Besuchern herrschte am Dienstagmittag vor allem Mitgefühl mit den Opfern. Manche sprechen auch von einem mulmigen Gefühl. Die Sicherheitsvorkehrungen sollen derzeit allerdings nicht verschärft werden, heißt es vom Veranstalter. Allerdings will offenbar die Polizei mehr Präsenz am Weihnachtsmarkt...

  • Kempten
  • 20.12.16
77× 9 Bilder

Kontrollen
Nach Terror-Anschlag in Berlin: Kontrollen auf der B12 zwischen Kaufbeuren und Marktoberdorf

In den frühen Morgenstunden des 20.12. hat die Polizei alle Fahrzeuge auf der B12 zwischen Kaufbeuren und Marktoberdorf kontrolliert. Der komplette Verkehr wurde auf den Rastplatz Hawe rausgeleitet und überprüft. Laut Polizei handelte es sich um eine Maßnahme "ohne konkreten Fahndungsansatz". Der Anlass sei zwar der , allerdings gebe es keine Hinweise darauf, dass sich Personen in Bayern aufhalten würden, die mit dem Anschlag in Verbindung stehen. Die Kontrollen werden bayernweit...

  • Kaufbeuren
  • 20.12.16
163×

Vorsichtsmaßnahme
Erhöhte Sicherheitsvorkehrungen auch bei der Allgäuer Festwoche

Zum 67. Mal startet an diesem Wochenende die Allgäuer Festwoche. Wie bei Wiesn und Plärrer wollen die Veranstalter auch in Kempten die Sicherheitsvorkehrungen erhöhen. Der Veranstalter reagiert damit auf die jüngsten Ereignisse in Würzburg und Ansbach. Was geplant ist. Die Terror-Anschläge in Würzburg und Ansbach in den vergangenen Wochen haben Auswirkungen auf die Allgäuer Festwoche: Zum einen wird auf der Verbrauchermesse, die zugleich auch ein Volksfest ist, das Sicherheitspersonal...

  • Kempten
  • 09.08.16
36×

Tourismus
Nach Anschlägen und Amoklauf: Füssener Touristiker befürchten, dass asiatische Gäste wegbleiben

Das Axt-Attentat von Würzburg, der Amoklauf von München, und der Bombenanschlag in Ansbach: Die Häufung dieser Bluttaten beunruhigt viele Deutsche. Aber nicht nur sie. Vor allem in Asien wird diese Gewaltserie mit großer Sorge beobachtet. Das wird Auswirkungen auf die Tourismusbranche auch in Füssen haben, sagt der Asien-Kenner Wilhelm Schwecke. 'Ich hoffe, dass es nicht fatal wird, aber es wird sicher Einbrüche geben', verweist er auf eine Reisewarnung für Deutschland, die von Hongkong...

  • Füssen
  • 27.07.16
98×

Angriff
Lastwagen rast in Menschenmenge: 84 Tote bei Anschlag in Nizza

Bei einem Anschlag im südfranzösischen Nizza sind mindestens 84 Menschen ums Leben gekommen. Die Polizei hat den Attentäter erschossen. Bei einem Feuerwerk zum französischen Nationalfeiertag am 14. Juli ist ein Mann mit einem Lastwagen in eine Menschenmenge gerast. Laut Behörden sind 84 Menschen, darunter auch Kinder, getötet worden. Über 100 Menschen wurden verletzt, 18 Menschen sollen noch in Lebensgefahr schweben, berichtet die Zeit. Erst nach zwei Kilometern konnte der Lkw gestoppt werden....

  • Kempten
  • 15.07.16
45×

Gericht
Säureanschlag auf Ehefrau geplant: Oberallgäuer (70) suchte per Anzeige einen Attentäter

Nun muss er in die Psychiatrie Als er sich an seiner Ehefrau rächen will, sucht der 70-Jährige einen 'starken Mann' per Kleinanzeige, er verspricht 5.000 Euro und stellt eine Bierflasche voll Säure in den Keller. Doch der Mann, der sich auf die Internetannonce meldet, wird kein Säureattentat in seinem Auftrag begehen - er alarmiert stattdessen die Polizei. Das Landgericht Kempten hat nun die Unterbringung des 70-Jährigen in einem psychiatrischen Krankenhaus angeordnet. Der Oberallgäuer, der...

  • Kempten
  • 04.06.16
56×

Anschlag
Brandanschläge auf Flüchtlingsheime in Kaufbeuren und Marktoberdorf: Polizei ermittelt weiter

Nach den Anschlägen auf noch nicht bewohnte Asylbewerberunterkünfte in Kaufbeuren und Marktoberdorf ermittelt die Polizei weiter. 'Leider konnten wir die Delikte noch nicht klären', sagte Kriminaldirektor Albert Müller und fügt an: 'Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass uns das noch gelingt. Am 29. Dezember vergangenen Jahres hatte ein Unbekannter offensichtlich versucht, eine noch nicht bewohnte Flüchtlingsunterkunft in Brand zu setzen. Am 7. Februar war eine noch nicht bewohnte...

  • Marktoberdorf
  • 26.03.16
127× 12 Bilder

Unterkunft
Nach Brandanschlag: Flüchtlinge ziehen erst im Sommer in neue Unterkunft in Neugablonz

Der rußgeschwärzte Schornstein ragt wie ein Mahnmal über den Boden des Daches hinaus. Anfang Februar brannte es in dem Gebäude in der Wiesenthaler Straße in Kaufbeuren-Neugablonz, das zu dieser Zeit unbewohnt war und umgebaut wurde. Früher war es das Naturfreundehaus, dann das Vereinsheim des einst neugablonzerischsten Vereins überhaupt, der mittlerweile aufgelösten Initiative Neugablonz. Künftig sollen dort bis zu 40 Flüchtlinge längerfristig wohnen. An diesem Stadtratsbeschluss ändert auch...

  • Kaufbeuren
  • 15.03.16
59× 25 Bilder

Protest
Nach mutmaßlichem Brandanschlag: 1.000 Kaufbeurer demonstrieren gegen Fremdenfeindlichkeit

Nach dem mutmaßlichen Brandanschlag auf ein noch leer stehendes Asylbewerberheim im Kaufbeurer Stadtteil Neugablonz demonstrierten am Freitagabend etwa 1.000 Menschen gegen Fremdenfeindlichkeit und für ein gutes Miteinander in Kaufbeuren. Dazu aufgerufen hatte das Bündnis für Flüchtlinge, dem zahlreiche Organisationen, Kirchen und auch die Stadt angehören. Zudem unterstützten die beiden islamischen Gemeinden in Kaufbeuren und Parteien den Protestzug. Die Teilnehmer machten zunächst an dem...

  • Kempten
  • 12.02.16
31×

Kundgebung
Nach Brand in leer stehendem Asylbewerberheim ruft Bündnis für Flüchtlinge in Neugablonz zu Solidarität auf

Demonstration für ein gutes Miteinander: Protestzug startet am Freitag um 18 Uhr an der Christuskirche 'Für ein gutes Miteinander in Kaufbeuren – gegen Fremdenfeindlichkeit.' Unter diesem Motto ruft das Bündnis für Flüchtlinge die Bürger für Freitag zu einer Demonstration in Neugablonz auf. Anlass ist der vorgesehene ehemalige IN-Haus in der Wiesenthaler Straße. Unterstützt wird die Veranstaltung auch von den beiden islamischen Gemeinden in Kaufbeuren und von der Stadt, die ebenso wie die...

  • Kaufbeuren
  • 10.02.16
145× 15 Bilder

Feuer
Nach Anschlag in Kaufbeuren: Flüchtlinge haben Angst

Polizei setzt 15-köpfige Ermittlungsgruppe ein. Stadt hält an Plan für Asylbewerberheim fest. Nachbarn lehnen dies weiter ab und sorgen sich um Frauen und Kinder. Kundgebung am kommenden Freitag. Es ist der Tag nach dem mutmaßlichen Brandanschlag auf ein noch leer stehendes Asylbewerberheim im Stadtteil Neugablonz. Und es ist der Tag, an dem deutlich wird, wie sehr die Aufnahme von derzeit 646 Flüchtlingen viele der 44.000 Einwohner Kaufbeurens beschäftigt. - auch wenn sie den Anschlag...

  • Kempten
  • 08.02.16
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ