Anruf

Beiträge zum Thema Anruf

Aktuell versuchen falsche Polizeibeamte Menschen im Allgäu zu betrügen. (Symbolbild)
3.524×

Falsche Polizeibeamte
Polizei warnt aktuell vor fiesen Betrugsmaschen im Allgäu

Seit den Mittagsstunden verzeichnet die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West ein erhöhtes Mitteilungsaufkommen aus dem gesamten Präsidiumsbereich hinsichtlich der Betrugsmasche. Die Anrufer teilen dabei mit, soeben einen Anruf der Kriminalpolizei erhalten zu haben, wonach Einbrecher festgenommen worden seien. Bei ihnen wäre eine Liste mit weiteren Einbruchsopfern aufgefunden worden. Um Wertgegenstände vor Diebstahl zu schützen, sollten diese zur Sicherheitsverwahrung...

  • Kempten
  • 21.04.21
Mehrere Versuche von Telefonbetrug im Allgäu (Symbolbild)
2.038×

Falsche Polizisten, Enkeltrick, Gewinnversprechen
Mehrere Fälle von Telefonbetrug im Allgäu

Im Allgäu ist in den letzten Tagen immer wieder zu Betrugs-Anrufen gekommen. Die Vorgehensweisen war dabei unterschiedlich, dass Ziel blieb aber jedesmal dasselbe. Die Täter versuchten, sich Geld oder Wertgegenstände zu erschleichen.  Trickbetrug in Kempten und Oberallgäu Mehrere Hinweise zu möglichen Trickbetrügern gingen am Mittwoch bei der Polizei Kempten ein. Die Täter gaben sich als Mitarbeiter von Microsoft, Heizungsinstallateure, Paketzusteller oder als Unfallopfer aus. Die Anrufer...

  • Kempten
  • 08.04.21
Ein Rentner aus Bad Wörishofen hat beim Versuch ihn abzuzocken alles richtig gemacht. (Symbolbild)
2.665×

800 Euro im Voraus
Angeblicher Gewinn über 50.000 Euro - Rentner aus Bad Wörishofen reagiert völlig richtig

Ein Rentner ließ am Mittwochvormittag, 24.02.2021, eine Telefonbetrügerin kurzerhand abblitzen und verständigte die Polizei. Der Senior war von einer Frau angerufen worden, weil er angeblich knapp 50.000 Euro gewonnen hätte. Drohung von StornogebührenDamit der Gewinn ausgezahlt werden kann, verlangte die Frau von ihm 800 Euro in Wertkarten im Voraus. Nachdem der Angerufene der Frau am Telefon klar und deutlich zu erkennen gab, dass er nicht gewillt war auf diesen Versuch hereinzufallen, drohte...

  • Bad Wörishofen
  • 26.02.21
Die Polizei hat einen Geldabholer vorläufig festgenommen  (Symbolbild).
2.860× 1

Prospekte statt Bargeld ergaunert
Falscher Polizeibeamter: Polizei nimmt Mann (24) in Lindau fest

Am Samstag hat die Polizei einen 24-jährigen Geldabholer im Landkreis Lindau vorläufig festgenommen. Er soll als falscher Polizeibeamter eine 82-Jährige um ihr angebliches Vermögen gebracht haben. Der Dame entstand kein Schaden, da sie den Anruf rechtzeitig als Betrug entlarven konnte, so die Polizei.  Betrüger ruft 82-Jährige anGegen 19:30 Uhr hat ein falscher Polizeibeamter demnach auf dem Festnetzanschluss einer 82-Jährigen angerufen. Er vermittelte ihr, dass sie durch eine bewaffnete...

  • Lindau
  • 23.02.21
Das BRK gibt Tipps, wie man sich bei Notrufen verhalten soll. (Symbolbild)
1.009×

Tipps vom BRK
So alarmiert man Rettungsdienst und Feuerwehr richtig

"Hier ist der Notruf für Feuerwehr und Rettungsdienst – bitte legen Sie nicht auf". Diese Bandansage der Integrierten Leitstelle Allgäu hört jeder, der im Notfall die 112 wählt. Peter Fraas, Leiter des Rettungsdienstes beim BRK Oberallgäu, erklärt, worauf man beim Absetzen eines Notrufs achten muss, um alles richtig zu machen. Aufmerksam zuhören und Fragen deutlich beantworten"Wenn Sie diese Bandansage hören, legen Sie nicht auf. Sie wird so lange wiederholt, bis eine Leitung frei ist“, sagt...

  • 09.02.21
Zwei Zierschwäne aus Kunststoff auf der Wertach unterwegs. (Symbolbild)
3.645× 1

Schwimmende Zierschwäne
Eingefrorene Schwäne bei Bad Wörishofen gesichtet

Am Sonntagmorgen wurde die Polizei zu einem tierischen Rettungseinsatz gerufen. Ein Bürger hatte auf der Wertach zwei festgefrorene Schwäne gesehen.  Als die Beamten die Schwäne auf der Wertach entdeckten, stellten sie fest, dass es sich bei den Schwänen um schwimmende Zierschwäne aus Kunststoff handelt und glücklicherweise nicht um festgefrorene Schwäne.

  • Bad Wörishofen
  • 21.12.20
Ein Mann hat am Telefon eine Frau aus Pfronten betrogen (Symbolbild).
1.251×

Betrügerischer Microsoftmitarbeiter ruft an
Unbekannter erbeutet vierstellige Summe in Pfronten

Bereits am Montag kam ein unbekannter Telefonbetrüger in Pfronten zum Erfolg und erbeutete bei einer Frau eine vierstellige Summe. Der Mann verschaffte sich Zugriff auf den Computer der Frau und überwies Geld ins Ausland. Mann gibt sich als Microsoft-Arbeiter ausDer unbekannte Mann sprach nur Englisch und gab sich als Mitarbeiter von Microsoft aus. Er erklärte der Frau, dass ihr Computer und ihr Homebanking mit Viren befallen seien. Dann richtete sich der Betrüger einen Zugang auf den Computer...

  • Pfronten
  • 26.11.20
Telefonbetrug (Symbolbild)
12.909×

Betrugsversuch gescheitert
Füssener Seniorin (80) durchschaut "Enkeltrick"

Am Mittwoch gegen 11.00 Uhr wurde eine 80-jährige Seniorin von einer Unbekannten angerufen. Die Anruferin gab sich als ihre Enkelin aus. Sie brauche dringend Geld für eine Wohnung. Die aufmerksame Seniorin durchschaute den Täuschungsversuch und legte auf. Anschließend verständigte sie die Polizei. Ermittlungen wurden eingeleitet. Schaden entstand nicht. Betrüger immer seltener erfolgreich Trotz der wieder ansteigenden Zahl von Betrugsanrufen, kommt es erfreulicherweise selten zu einer...

  • Füssen
  • 15.10.20
Polizei (Symbolbild)
1.712×

Betrugsmasche
Schwangau: Betrüger gibt sich als Angehöriger der Kriminalpolizei aus

Ein 64-Jähriger bekam am Montag einen Anruf von einem vermeintlichen Angehörigen der Kriminalpolizei Füssen. Er erkannte den Schwindel und meldete den Vorfall bei der Polizei. Der Unbekannte rief von einer unterdrücken Telefonnummer aus an und erzählte laut Polizei, dass vor Kurzem in unmittelbarer Umgebung drei Personen festgenommen worden wären, die einen Zettel mit dem Namen des 64-Jährigen bei sich gehabt hätten. Der Mann ließ sich nicht täuschen, da er wusste, dass es in Füssen keine...

  • Schwangau
  • 06.10.20
Polizei (Symbolbild)
4.787×

Anruf eines angeblichen Microsoft-Mitarbeiters
Memminger (67) durchschaut Computer-Trickbetrug

Am gestrigen Vormittag gegen 11:00 Uhr erhielt ein 67-jähriger Mann in Memmingen einen Anruf eines angeblichen Microsoft-Mitarbeiters, der wie in vielen anderen Fällen auch angab, dass der Computer des Mannes gehackt worden sei und er persönliche Daten benötige, um das Problem zu beheben. Der 67-Jährige wusste sofort, dass es sich um einen Betrugsversuch handelte und erkundigte sich nach dem Namen des Anrufers. Dieser legte schließlich auf.

  • Memmingen
  • 01.10.20
Frau überweist 400 Euro an Anrufbetrüger (Symbolbild)
1.053×

„Falsche Gewinnversprechen“ als Masche
Seniorin aus Bad Hindelang überweist 400 Euro an Anrufbetrüger

Eine Seniorin erhielt im September mehrere Anrufe von Unbekannten. Für einen angeblichen Gewinn von 38.000 Euro müsse sie noch Gebühren überweisen, bevor der Gewinn übergeben werden könne. Die Frau übermittelte Wertgutscheinnummern in Höhe von 400 Euro. Der Anlass Unbekannte Anrufer nahmen mehrfach mit der Frau telefonisch Kontakt auf. Im Verlauf von mehreren Gesprächen eröffneten ihr die Anrufer, dass sie an einem Gewinnspiel teilgenommen und dabei eine Summe von 38.000 Euro gewonnen habe. Um...

  • Bad Hindelang
  • 01.10.20
Telefonbetrug (Symbolbild)
485×

Fragen nach Vermögensverhältnissen
Erneute Betrugs-Anrufe durch falsche Polizeibeamte im Raum Marktoberdorf

Seit Freitag kam es zu mehreren Anrufen durch Betrüger, wobei sich der männliche Anrufer jeweils als Kriminalpolizeibeamter ausgab und aufgrund eines Vorwands versuchte, nähere Informationen zu den Vermögensverhältnissen der jeweils anderen Partei zu erlangen. Soweit bisher bekannt, reagierten alle angerufenen Personen richtig und beendeten die Telefonate. Die Polizei weist erneut darauf hin, sich im Zweifelsfall selbst mit der örtlichen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. Die Täter...

  • Marktoberdorf
  • 29.09.20
Telefonbetrug durch angebliche Polizisten (Symbolbild).
1.167×

Betrug
Seniorinnen aus Kempten durchschauen falsche Polizeibeamte am Telefon

Am Montagabend wurden zwei Seniorinnen aus Kempten durch sogenannte „falsche Polizeibeamte“ telefonisch kontaktiert. In einem Fall gab sich die bisher unbekannte Täterschaft als Beamter der Polizeiinspektion Kempten, im anderen Fall als Beamter der Kriminalpolizei Kempten. Die Anrufer gaben an, dass in der Nachbarschaft eingebrochen worden wäre und erkundigten sich nach Schmuck und Geld. Die Seniorinnen durchschauten den Betrugsversuch und verständigten die Polizeiinspektion Kempten. Die...

  • Kempten
  • 25.08.20
Durch die bessere Telefonbetrugs Aufklärung der Polizei, kommt es zu weniger Opfern (Symbolbild).
1.675×

Aufklärungsarbeit zeigt Wirkung
Falsche Polizeibeamte im Allgäu: Mehr Versuche, aber weniger Erfolg

Kriminelle, die sich als Polizisten ausgeben. In den letzten Jahren keine Einzelfälle mehr. Meistens versuchen die Täter am Telefon ihre Opfer unter verschiedenen Vorwänden dazu zu bringen, Geld- und Wertgegenstände im Haus oder auf der Bank an einen Unbekannten zu übergeben, der sich ebenfalls als Polizist ausgibt. Dafür behaupten die Betrüger beispielsweise, dass Geld- und Wertgegenstände bei ihren Opfern Zuhause oder auf der Bank nicht mehr sicher seien oder auf Spuren untersucht werden...

  • Kempten
  • 24.07.20
Telefonanruf von angeblicher Schwiegertochter (Symbolbild).
1.988×

Betrügerischer Telefonanruf
Angeblicher Immobilienkauf: Rentner in Immenstadt soll fünfstellige Summe übergeben

Gerade noch rechtzeitig erkannte ein Rentner einen betrügerischen Telefonanruf im Verlauf des Mittwoch Nachmittags. Der Rentner erhielt einen Anruf einer Dame, die vorgab, seine Schwiegertochter zu sein. Sie nannte dabei auch einen Vornamen, der tatsächlich deckungsgleich mit dem Namen der existenten Schwiegertochter ist. So erschlich die Anruferin sich das Vertrauen des Mannes, der eine fünfstellige Summe für einen angeblichen Immobilienkauf von der Bank abheben und der Dame übergeben sollte....

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 23.07.20
Gericht (Symbolbild).
1.614×

Amtsgericht Kaufbeuren
Mehrfach Ex-Frau angerufen: Mann (49) muss 3.500 Euro Strafe zahlen

Das Kaufbeurer Amtsgericht hat einen 49-jährigen Mann wegen eines Verstoßes gegen das Gewaltschutzgesetz zu einer Geldstrafe von 3.500 Euro verurteilt. Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) berichtet, hatte der Mann im Frühsommer 2019 seine Ex-Frau trotz Kontaktverbot viermal angerufen. Der Strafbefehl ist rechtskräftig. Laut AZ  hat der Mann ein völlig zerrüttetes Verhältnis zu seiner Ex-Frau. Seit Jahren befinden sich die beiden im Streit um ihre gemeinsamen Kinder. Vor Gericht versicherte der...

  • Marktoberdorf
  • 24.06.20
Momentan rufen Falsche Polizeibeamten in Lindau an (Symbolbild).
1.387×

Betrugsversuch
Falsche Polizeibeamte rufen vermehrt in Lindau an: Informationen über Betrugsmasche

Ganz aktuell versuchen im Stadtbereich von Lindau falsche Polizeibeamte Senioren um Geld zu betrügen. Die Polizei bittet um Beachtung des Warnhinweises. Seit den Vormittagsstunden verzeichnet die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West ein erhöhtes Mitteilungsaufkommen aus Lindau hinsichtlich der Betrugsmasche. Die Anrufer teilen dabei mit, soeben einen Anruf der Kriminalpolizei erhalten zu haben, wonach Einbrecher festgenommen worden seien. Bei ihnen wäre eine Liste mit...

  • Lindau
  • 24.03.20
Symbolbild.
435×

Warnung der Polizei
Erneut Anrufe von „Falschen Polizeibeamten“ in Türkheim

Bei mehreren Personen aus Türkheim rief am späten Donnerstagabend ein unbekannter Mann an, welcher sich als Polizeibeamter ausgab. Der Mann wollte die meist älteren Personen warnen, ihre Fenster und Türen geschlossen zu halten und aufmerksam zu sein, da kürzlich mehrere Einbrecher festgenommen wurden. Bei diesen Einbrechern sei zudem eine Liste mit den Namen weiterer möglicher Opfer aufgefunden worden, unter anderem auch die der angerufenen Personen. Da die Angerufenen die Masche frühzeitig...

  • Türkheim
  • 13.03.20
Telefonbetrug (Symbolbild)
1.283×

Warnung
Mehrere Anrufe von falschen Polizeibeamten in Bad Wörishofen und Türkheim

Bei mehreren Personen rief im Laufe des Mittwoch ein unbekannter Mann an, welcher sich als Polizeibeamter ausgab. Der Mann wollte die meist älteren Damen warnen, Fenster und Türen geschlossen zu halten und aufmerksam zu sein, da Einbrecher festgenommen worden waren, auf deren Listen die Namen der Betreffenden zu lesen waren. Zu konkreten Forderungen kam es dabei nicht. Die Polizei warnt noch einmal ausdrücklich vor Anrufen von „Falschen Polizeibeamten“. Alle der angerufen Damen reagierten...

  • Bad Wörishofen
  • 12.03.20
Anrufbetrug (Symbolbild)
2.961×

Falsche Polizeibeamte: Betrügerbande treibt in Füssen ihr Unwesen

Am Donnerstagabend meldeten sich innerhalb kürzester Zeit zehn geschädigte Personen bei der Polizeiinspektion Füssen. Alle hatten einen Anruf von einem angeblichen Polizeibeamten namens „Herr Wagner“ erhalten. Dieser hatte allen Geschädigten die gleiche Geschichte erzählt: in einer Straße in der Nähe ihrer Wohnung seien Einbrecher festgenommen worden. Auf dem Handy eines der Einbrecher wären auch die Daten des jeweiligen Geschädigten aufgefunden worden. Deshalb sei nun auch ein Einbruch beim...

  • Füssen
  • 06.03.20
Telefonbetrug (Symbolbild)
3.233×

Betrugsmasche
Abofalle Apothekenumfrage: Unterallgäuerin (60) fällt nicht auf Betrug herein

Eine 60-Jährige aus dem Unterallgäu konnte gerade noch einen Betrugsversuch verhindern. Per Telefon wurde am Dienstagvormittag, 11.02.2020, eine Apothekenumfrage vorgetäuscht, die dann ziemlich geschickt durch den Anrufer in eine Abo-Falle für eine Zeitschrift gelenkt wurde. Die Frau erkannte den Trick und gab keine persönlichen Daten bekannt. Trotzdem bekam die Frau jetzt Post mit dem Hinweis, sie hätte ein Zeitschriftenabonnement abgeschlossen. Die 60-Jährige erstattete deshalb jetzt Anzeige...

  • Mindelheim
  • 12.02.20
Telefonbetrug (Symbolbild)
4.118×

Betrugsmasche
Nach Teppichkauf in der Türkei: Anrufer betrügen Ostallgäuer Ehepaar um über 20.000 Euro

Ein Ehepaar aus dem südlichen Ostallgäu hatte im Urlaub im Frühling 2019 mehrere Teppiche im Gesamtwert von 35.000 Euro gekauft. Das Paar erhielt im Januar 2020 einen Anruf von einer Unbekannten, die sich als Mitarbeiterin des Teppichladens ausgab. Sie erklärte, dass das Ehepaar vergessen habe, die Zollgebühren zu bezahlen. Es müssten daher 11.349 Euro auf ein türkisches Konto überwiesen werden. Das Ehepaar kam der Forderung nach und erhielt kurz darauf einen erneuten Anruf, dass außerdem eine...

  • Füssen
  • 24.01.20
Symbolbild.
1.203×

Betrugsmasche
Vermehrt Anrufe falscher Polizeibeamter in Kempten und im nördlichen Oberallgäu

Derzeit versuchen in Kempten und im nördlichen Oberallgäu wieder vermehrt Betrüger, an Geld von Senioren heranzukommen. Die Betrüger geben sich am Telefon fälschlicherweise als Polizeibeamte aus. Sie teilen dabei mit, dass die Kriminalpolizei Einbrecher festgenommen habe. Bei ihnen wäre eine Liste mit weiteren Einbruchsopfer gefunden worden. Um die Wertgegenstände der Senioren vor Diebstahl zu schützen, sollten sie diese den Beamten übergeben. Die Angerufenen haben die Masche bisher erkannt und...

  • Kempten
  • 07.01.20
Festnahme (Symbolbild)
3.238×

Betrugsmasche
„Falsche Polizeibeamte“: Polizei nimmt Betrüger in Kaufbeuren fest

40.000 Euro haben Betrüger mit der Betrugsmasche "Falsche Polizeibeamte" zuletzt bei einer Kemptener Seniorin erbeutet. Die Kriminalpolizei Kaufbeuren konnte jetzt einen Täter festnehmen. Das hat die Polizei jetzt mitgeteilt. Demnach hatte am frühen Mittwochnachmittag ein Mann bei einem 70-Jährigen Kaufbeurer angerufen und sich als Polizeibeamter ausgegeben. Zwei Einbrecher seien festgenommen worden, die Polizei würde von weiteren Einbrüchen in der Umgebung ausgehen. Der falsche Polizeibeamten...

  • Kaufbeuren
  • 14.11.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ