Anlage

Beiträge zum Thema Anlage

So soll die Solarthermieanlage im österreichischen Mürzzuschlag, deren Unterkonstruktion die Unterthingauer Firma Varista verantwortet, nach ihrer Fertigstellung im Frühjahr aussehen (Simulation).
1.264×

Ökostrom
Ostallgäuer baut an Österreichs größter Solarthermie-Anlage mit

Seit 30 Jahren befasst sich Maschinenbauer Walter Fleschhutz aus Marktoberdorf mit der Solarenergie. Die Initialzündung dafür war sein Hausbau in Unterthingau, bei dem er selbst auf dem Hausdach eine thermische Solaranlage installierte, die Sonneneinstrahlung in Wärme umwandelt. Mittlerweile macht er mit seiner Firma Varista allein mit dem Entwickeln und Herstellen von Montagesystemen für Solarthermie und Fotovoltaik 15 Millionen Euro Jahresumsatz. Immer mehr ist Fleschhutz, der mit...

  • Marktoberdorf
  • 16.01.20
25×

Sonnenenergie
In Aitrach soll Solarpark entstehen

Einspeisung von Strom südlich der A 96 geplant In Aitrach soll Anfang November ein Solarpark entstehen. Karl Müller vom Ingenieurbüro Wasser-Müller hat in der jüngsten Gemeinderatssitzung unter anderem den zeitlichen Ablauf des Vorhabens vorgestellt. Bis zum Baubeginn müssen demnach noch einige baurechtliche Hürden genommen werden – etwa die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit und Behörden. Wenn alle Beschlüsse stehen, soll auf einem 2,8 Hektar großen Gelände die Einspeisung von...

  • Memmingen
  • 06.08.12
21×

Photovoltaik
Stadtwerke bauen Photovoltaik- Anlage an der A 96

Als Beitrag zur Energiewende bauen die Stadtwerke eine vier Hektar große Photovoltaik-Anlage auf einer Fläche nahe des Autobahnkreuzes. Die Anlage an der A 96 werde auf eine jährliche Stromleistung von zwei Megawatt ausgelegt, so der Leiter der Stadtwerke, Peter Domaschke. Er hat jetzt im Stadtrat die Jahresplanung vorgestellt und einen Gewinn bei den Stadtwerken in Höhe von 862 000 Euro prognostiziert. Im Vorjahr hatte das Plus noch bei 679 000 Euro gelegen.

  • Kempten
  • 19.03.12
18×

Gemeinderat Eisenberg
Landratsamt gegen Photovoltaik

Kreisbehörde lehnt Anlage als 'nicht genehmigungsfähig' ab – Jetzt stimmten auch die Räte dagegen 'So ist das nicht genehmigungsfähig', lautete jüngst das Urteil des Landratsamtes bei der Ortsbesichtigung einer Photovoltaikanlage auf dem Dach eines Gebäudes mit Garage im Eisenberger Schlossbergweg. Dieser Ansicht schloss sich nun auch der Gemeinderat an und lehnte das Projekt ab. Grund für die Ablehnung sei die Größe und die Art des Aufbaus der Photovoltaikanlage auf dem Dach des Hauses...

  • Füssen
  • 11.10.11
125×

Photovoltaik
Auf ehemaliger Mülldeponie bei Herzmanns (Waltenhofen) wird bald Solarstrom gewonnen

Anlage des ZAK soll jährlich so viel Strom erzeugen, wie 180 Haushalte verbrauchen Herzmanns war schon vor 40 Jahren wohlbekannt und in aller Munde: Von 1965 bis 1984 lagerte dort Haus- und Gewerbemüll der Region. Zuvor war dort jahrelang Kies abgebaut worden. Heute ist das gut 300000 Quadratmeter große ehemalige Deponiegelände östlich der B 19 mit Büschen und Bäumen eingewachsen. Blickfang sind seit Kurzem aber 122 große, blau glänzende «Tische», die auf schweren Betonfüßen ruhen und sich im...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 12.08.11
33×

Fotovoltaik
Neue Runde für Solarpark bei Baleteratsried

Rechtslage geändert - Für Zuschüsse muss Anlage vor dem 1. September gebaut sein Der Bau einer Fotovoltaikanlage in einer ausgebeuteten Kiesgrube bei Balteratsried ist noch nicht vom Tisch. Zwar stand das Projekt zwischenzeitlich auf der Kippe, aber in seiner jüngsten Sitzung unternahm der Stadtentwicklungs- und Umweltausschuss einen erneuten Anlauf, das Projekt doch noch zu verwirklichen. Dabei drängt die Zeit: Zum 1. September wird die Förderung des Bundes für solche Anlagen zurückgefahren....

  • Marktoberdorf
  • 13.05.11
17×

Energiepolitik
Verlust mit Fotovoltaik - Anlagen kosteten Bidingen im Vorjahr rund 5000 Euro

Die Gemeinde Bidingen hat mit ihren vier Fotovoltaikanlagen im vergangenen Jahr einen Verlust von rund 5000 Euro gemacht. Die Kommune betreibt seit vier Jahren Fotovoltaikanlagen auf dem Wertstoffhof, der Kläranlage, der Turnhalle und den «Tiroler Stuben» in Bernbach (insgesamt 106,38 kW). Nach einem ersten Verlustjahr im Jahr 2009 folgte im Jahr 2010 ein weiterer Einbruch in den Einnahmen. Das Jahr sei allgemein sehr ertragsarm gewesen, jedoch sei der Verlust in Höhe von 5000 Euro «schon...

  • Marktoberdorf
  • 08.03.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ