angeln-im-allgäu

Beiträge zum Thema angeln-im-allgäu

Ein Fischer hat am Bodensee einen 68-Kilogramm schweren Wels geangelt (Symbolbild).
 3.010×

68 Kilo schwer
Vorarlberger Fischer angelt riesigen Wels aus dem Bodensee

Der Berufs-Angler Franz Blum aus dem Vorarlberg hat einen 2,20 Meter langen Wels aus dem Bodensee gefischt. Der Riesenwels ist 68 Kilogramm schwer, heißt es bei den Stuttgarter Nachrichten. In seinem Facebook-Profil hat Blum seinen Fang dokumentiert. Doch übrig ist von dem Wels nichts mehr: Der Fisch wurde bereits in Blums Restaurant verspeist.  Seinen Rekordfisch hat der Fischer 2019 aus dem Wasser gezogen: Damals angelte er einen 100 Kilo schweren und 2,72 Meter langen Wels....

  • Lindau
  • 01.08.20
Symbolbild
 3.860×

Polizeieinsatz
Oberreitnau: Betrunkener (58) bedroht drei Angler mit Machete

Am späten Abend vom 11.04.2020 benötigten drei Angler am Asbachweiler in Oberreitnau die Hilfe der Polizei. Ein 58- jähriger Mann soll sie mit einer Machete bedroht haben. Die Polizeibeamten der Polizeiinspektion Lindau trafen kurze Zeit später ein und konnten den Angreifer überwältigen. Der Mann war deutlich alkoholisiert und aggressiv. Er wurde daraufhin gefesselt und zur Polizeiinspektion Lindau verbracht. Verletzt wurde bei dem Vorfall zum Glück niemand. Dem Angreifer droht nun eine...

  • Lindau
  • 12.04.20
Derzeit bebrüten die Fliegenfischerfreunde Allgäu Bachforellen in der Konstanzer Ach.
 1.968×

Bewirtschaftung
Fliegenfischer setzen mit eigenem Pachtgewässer bei Immenstadt auf Nachhaltigkeit

Die "Fliegenfischerfreunde Allgäu" sind seit nicht einmal zwei Jahren als Verein eingetragen. Doch die Gruppe aus aktuell 15 Mitgliedern hat bereits ein eigenes Pachtgewässer erhalten und setzt dabei vor allem auf Nachhaltigkeit, berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ). Der Verein kann nun einen 4,5 Kilometer langen Abschnitt der Konstanzer Ach zwischen Thalkirchdorf und dem Alpsee bei Immenstadt bewirtschaften. Der Verein hatte sich mit einem fünfseitigen Bewirtschaftungskonzept für das vom...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 09.03.20
Der Fisch des Jahres 2020: Die Nase. Sie wird bis zu 50 cm groß und bis zu zwei Kilogramm schwer. Im Normalfall bleibt sie aber deutlich kleiner.
 655×

Auszeichnung
Der Fisch des Jahres 2020 heißt "Nase"

Die Nase (Chondrostoma nasus) ist der diesjährige Fisch des Jahres. Die Fischart Nase ist in Deutschland regional stark gefährdet und lokal bereits verschwunden. Das geht aus einer Mitteilung des Deutschen Angelfischerverbandes (DAFV), des Bundesamts für Naturschutz (BfN) und des Verbands Deutscher Sporttaucher (VDST) hervor. Die Verbände machen mit der Auszeichnung auf eine bedrohte Fischart aufmerksam.  Die Nase ist der Öffentlichkeit zwar nicht so bekannt wie beispielsweise die Forelle...

  • Kempten
  • 23.12.19
Christian Kollmann ist der neue bayerische Fischerkönig.
 3.380×

Landesfischereitag
Forggensee: Marktoberdorfer (52) wird bayerischer Fischerkönig

74 Angelsportler aus ganz Bayern haben sich am Wochenende am Wettfischen zur Kür des bayerischen Fischerkönigs auf dem Forggensee beteiligt. Der Gewinner heißt Christian Kollmann und gehört dem Fischereiverein Marktoberdorf an. Ausgetragen wurde der sportliche Wettkampf im Rahmen des bayerischen Landesfischereitags, der am Füssener Festspielhaus stattfand. Mit dem Fang eines 10.535 Gramm schweren Schuppenkarpfens hatte sich der 52-jährige Sieger nach einer rund vierstündigen Angeltour gegen...

  • Füssen
  • 30.09.19
Bayerischer Verband und Fischereiverein Füssen laden an den Forggensee ein. Königsfischen und Vorträge im Programm. (Archivbild)
 1.593×

Landesfischereitag
Großes Fischertreffen am Füssener Festspielhaus

2016 hat quasi der Testlauf stattgefunden. Damals richtete der Kreisfischereiverein Füssen den schwäbischen Fischertag aus. Jetzt wird es eine Nummer größer. Am Samstag, 28. September, findet am Forggensee der Landesfischereitag statt. „Das wird eine große Veranstaltung übergreifend für alle Fischereivereine in Bayern“, sagt Alexander Beck, Schriftführer des Füssener Vereins. Im Landesfischereiverband sind über 135.000 Fischer in 900 Vereinen organisiert. Allein zum Königsfischen werden um die...

  • Füssen
  • 25.09.19
2010 gelangen einem Taucher Videoaufnahmen von einem große Waller im Niedersonthofener See.
 16.975×

Fische
Große Welse auch in Allgäuer Badeseen - Keine Gefahr für Menschen

Ein österreichischer Berufsfischer hat vergangenen Woche einen knapp zweieinhalb Meter langen Wels (Waller) aus dem Bodensee gefischt - das Tier wog stolze 100 Kilogramm. Nur wenige Tage davor hatte auch der bayerische Bodenseefischer Bernd Kaulitzki einen ähnlichen Fang gemacht. Auch Kaulitzkis Wels maß 2,24 Meter. Riesige Welse sind im Bodensee keine Seltenheit. In den vergangenen Jahren konnten auch Angler immer wieder große Waller im Bodensee fangen. Rekordwels in Frankreich...

  • Lindau
  • 13.06.19
Der Wels ist der größte Süßwasserfisch Europas. Er kann auch im Bodensee stattliche Längen erreichen.
 11.776×

Tierisch
100-Kilo-Wels aus dem Bodensee gefischt

Der Bodensee bietet großen Raubfischen offenbar gute Bedingungen: Bei Fussach in Vorarlberg hat ein Fischer vergangene Woche einen 2,45 Meter langen Wels aus dem See geholt. Das Tier bringt 100 Kilogramm auf die Waage. Nur wenige Tage zuvor hatte Bernd Kaulitzki, Fischer am bayerischen Bodenseeufer, einen ebenfalls mehr als zwei Meter langen Wels aus dem See gezogen. Welse sind die größten Süßwasserfische in Mitteleuropa. Sie ernähren sich von anderen Fischen, aber auch kleineren Säugetieren...

  • Westallgäu/Lindau
  • 13.06.19
Symbolbild Biber.
 1.847×

Naturschutzgesetz
Biberdamm in Tussenhausen von Unbekannten beschädigt

Im Zeitraum zwischen dem 20. und dem 22.05.2019 wurde der Biberdamm an der Flossach zwischen der Türkheimer Straße und der Ramminger Straße bei Tussenhausen durch einen unbekannten Täter teilweise entfernt und beschädigt. Wie das Landratsamt Unterallgäu mitteilt, war der Damm bereits mit einer Drainage versehen worden, die den Wasserstand absenkte. Trotzdem hatte es in der Vergangenheit Beschwerden gegeben. Die Durchflussmenge sei zu gering und eine Wassertretanlage, die sich im weiteren...

  • Tussenhausen
  • 29.05.19
Der neue Fischerkönig der AG Lech-Ammer: Gregor Moga vom Fischerverein Bernbeuren.
 642×

Angeln
Königsfischen der Anglergemeinschaft Lech-Ammer: Bernbeurer fängt schwersten Fisch

Ein etwas abgestauter Stausee der Lechstaustufe 2 und die Arbeiten am Forggensee-Staudamm bei Roßhaupten ließen ein nicht allzu großes Fangergebnis beim traditionellen Königsfischen der Anglergemeinschaft Lech-Ammer erwarten. Nur sechs Salmoniden (Regenbogenforellen) fanden den Weg in die Kescher. Dafür wurden Hecht, Zander, Aitel, Brachsen und sonstige Weißfische gefangen. Vorsitzender Christoph Greiner verkündete schließlich: Der schwerste Fisch des Tages, aber auch das größte Fangergebnis...

  • Roßhaupten
  • 23.08.18
Kapitale Hechte fing Kandziora in Dutzenden.
 3.401×   12 Bilder

Interview
Lebende Angellegende - Heinz Kandziora aus Trunkelsberg war einer der erfolgreichsten deutschen Raubfischangler

Mit Legenden ist das ja immer so eine Sache – bei genauerem Hinsehen entpuppen sich die tollsten Geschichten meistens als blanke Übertreibung. Was bleibt ist meistens nur ein wahrer Kern, unspektakulär und ziemlich gewöhnlich. Anders ist das allerdings in diesem Fall. Seit Jahren berichten Angler immer wieder von einem Angelneuling, der in den 1990er Jahren mit einem Schlag zu einem der erfolgreichsten Raubfischangler in ganz Deutschland wurde. Dutzende riesige Hechte und Zander soll dieser...

  • Trunkelsberg
  • 22.06.18
Umgerüstet: Wobbler, Blinker und Spoons funktionieren auch mit Einzelhaken.
 767×

Angeltechnik
Schonendes Zurücksetzen der Fische durch Einzel- und Schonhaken

Schonendes Zurücksetzen ist das A und O beim verantwortungsvollen Angeln. Denn egal wie vorsichtig man die Sache angeht, es kommt immer wieder vor, dass auch mal untermaßige Fische an den Haken gehen.  "Amerikanische Studien haben gezeigt, dass die Überlebensrate der Fische beim richtigen Zurücksetzen bei über 90 Prozent liegt", bestätigt auch der Schwäbische Fischereibeauftragte Dr. Oliver Born auf Nachfrage. Beim Angeln mit Schonhaken liegt die Rate sogar noch deutlich über 90...

  • Mindelheim
  • 29.04.18
Die Iller im Unterallgäu: Viele heimische Fischarten finden hier keine idealen Lebensbedingungen mehr vor.
 2.677×   32 Bilder

Natur
Schwäbischer Fischereihof in Salgen kämpft ums Überleben der Allgäuer Fische

Deutschland sorgt sich um seine Vögel. Seit den 1980er Jahren ist die Zahl der Vögel massiv zurückgegangen, zurecht spricht man von einem dramatischen Vogelsterben. Der Grund: Den Tieren fehlt es an Lebensraum und an ausreichend Nahrung. Aber es gibt neben den Vögeln noch eine Spezies, bei der es genauso dramatisch aussieht: die Fische. Besonders deutlich wird das Fischsterben unter anderem bei uns im Allgäu. Viele heimische Fischarten wie der Huchen, die Nase oder die Rutte kamen in den...

  • Mindelheim
  • 13.04.18
Schonzeiten und Schonmaße in Schwaben.
 1.123×

Angeln
Schonzeiten und Schonmaße in Schwaben

Weil man ja nicht immer alles im Kopf behalten kann, haben wir hier mal die aktuellen Schonzeiten und Schonmaße in Schwaben zusammengefasst. Aber Achtung: Die hier veröffentlichten Maße und Zeiten können von Gewässer zu Gewässer variieren. Und natürlich gilt: Alle Angaben sind ohne Gewähr. In vielen Gewässern gelten, abhängig von den Vereinen, zusätzliche Schonzeiten und Schonmaße. Diese sind üblicherweise auf den Tages-, Wochen-, Monats- oder Jahreskarten verzeichnet.

  • Kempten
  • 12.04.18
Angeln im Allgäu - das geht an einigen Gewässern auch schon, wenn die Seen eisfrei sind.
 24.513×

Angelkarte
Detaillierte Übersicht: Wo kann ich im Allgäu angeln?

Sie sind in keinem Angelverein und wollen mit einer Tageskarte fischen? Sie verbringen Ihren Urlaub im Allgäu und möchten mal auf Fischfang gehen? Oder Sie haben schlicht mal wieder Lust auf ein neues Angelgewässer? Nur wohin? Einen richtig guten Überblick über die Angelgewässer im Allgäu gab es bisher einfach nicht. Angelführer in Buchform bieten oft nicht den richtigen Überblick und im Angelgeschäft vor Ort gibt es auch meistens nur Tageskarten für eine Handvoll Seen und Fließgewässer in...

  • Kempten
  • 12.04.18
Angeln macht den Kleinen richtig Spaß.
 11.395×

Nachwuchs
Angeln mit Kindern: Was ist erlaubt und was verboten?

Mit den Kindern zum Angeln gehen ist eine tolle Sache. Papa (oder Mama) kommen raus ans Wasser und die Kinder können draußen toben, spielen oder sogar selbst angeln. Allerdings hat der Gesetzgeber genau festgelegt, was Kinder beim Angeln dürfen oder nicht. Alleine angeln dürfen Minderjährige in Bayern nicht. Bis zum 18. Geburtstag müssen Sie immer in Begleitung eines volljährigen Anglers sein (Ausnahme: Jugendliche über 14 Jahre, die eine staatliche Prüfung erfolgreich abgelegt haben und im...

  • Kempten
  • 12.04.18
Beliebtes Hobby: Angeln.
 701×

Wissen
Wie werde ich Angler?

Wer in Deutschland angeln möchte, der kann in den meisten Fällen nicht einfach losziehen und die Angel auswerfen. Vor dem ersten selbstgefangenen Fisch gilt es nämlich noch ein paar Hürden zu meistern. Welche das sind, verraten wir Ihnen hier. Schritt 1: Der Vorbereitungskurs Zuerst heißt es lernen. Wer hierzulande in Flüssen und Seen angeln möchte, der muss einen Vorbereitungskurs auf die Fischerprüfung absolvieren. Der wird z.B. von vielen Fischereivereinen angeboten. Die Dauer dieser...

  • Kempten
  • 12.04.18
Die Wertach.
 1.847×

Natur
Das Leben in der Wertach bei Marktoberdorf schwindet

Immer weniger Fische und Pflanzen fühlen sich in der Wertach zwischen Marktoberdorf und Kaufbeuren wohl. Das bayerische Landesamt für Umwelt stuft den ökologischen Zustand der Wertach an manchen Stellen sogar als „unbefriedigend“ ein. Für Josef Hochmuth vom Fischereiverein Marktoberdorf gibt es dafür mehrere Gründe. Zum einen verlangsamen Staudämme und Wehre die Fließgeschwindigkeit der Wertach. Fische wie der Nasen bevorzugen aber Gewässer mit hoher Fließgeschwindigkeit. Zum andere fehle...

  • Marktoberdorf
  • 11.04.18
 97×

Natur
Schwarzfischer an den Attenhausener Weihern bei Sontheim festgestellt

Am Sonntag den 16.07.2017 wurde der Polizei gegen 21:20 Uhr mitgeteilt, dass eine Personengruppe an einem der Weiher bei Sontheim beim 'Schwarzfischen' sei. Bei der anschließenden Kontrolle konnten tatsächlich sechs Männer beim Angeln angetroffen werden. Sie hatten zwei der drei mitgeführten Angeln ausgeworfen. Bei der Nachschau in den mitgeführten Gegenständen konnten aber keine geangelten Fische aufgefunden werden. Die drei Angeln wurden sichergestellt. Da keiner der Anwesenden einen...

  • Sontheim
  • 17.07.17
 7.355×   2 Bilder

Angeln
Sportfischer fängt an einem Tag zwei riesige Welse aus dem Schmutterweiher bei Prem (Ostallgäu)

Thomas Krulc zieht innerhalb von einem Tag zwei fast 1,90 Meter große Welse aus dem Schmutterweiher. Er glaubt, dass sich noch viel mehr Riesen in dem Badesee tummeln Der Kampf mit den Unterwasser-Riesen hat Spuren hinterlassen. Ein Muskelfaseriss erinnert Sportfischer Thomas Krulc (29) aus Kempten an den wohl außergewöhnlichsten Fang im Allgäuer Angler-Sommer. Zwei riesige Welse zog er innerhalb von 24 Stunden aus dem Schmutterweiher (Ostallgäu).  Der Widerstand der beiden knapp 1,90 Meter...

  • Füssen
  • 11.09.16
 245×

Fischsterben
Schwarze Bachforellen in der Iller verenden an unbekanntem Virus

Die Iller birgt ein Rätsel: Im Spätsommer treiben tote schwarze Bachforellen im Fluss. Der schwarze Tod kommt wahrscheinlich von einem unbekannten Virus, der bei den Fischen das Immunsystem lahmlegt und sie innerlich verbluten lässt. Woher der Virus kommt und was man dagegen tun kann – da sind die Experten ratlos: Seit über zehn Jahren forscht das Bayerische Landesamt für Umwelt (LfU) nach den Ursachen. Eine Millionen Euro wurden für Testreihen, Laboruntersuchungen und Expertisen schon...

  • Kempten
  • 19.09.14
 117×   4 Bilder

Unfall
Gekenterte Angler bei Kronburg auf der Iller

Zwei Angler sind am Vormittag mit ihrem Boot auf der Iller zwischen Lautrach und Kronburg (beides Unterallgäu) gekentert. Als Grund nennt Polizeisprecher Christian Eckel 'Gewichtsverlagerungen'. Während es einer der Männer ans östliche, flache Ufer schaffte, trieb sein Angler-Kollege mehrere Hundert Meter weiter flussabwärts, bevor er sich an ein steiles Ufer mit vielen Büschen und Bäumen retten konnte. Von dort zogen ihn Feuerwehrleute mit einem Seil nach oben. Das Boot wurde von der...

  • Kronburg
  • 05.09.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ