angeln-im-allgäu

Beiträge zum Thema angeln-im-allgäu

Die Winterpause ist vorbei: Am Forggensee-Staudamm bei Roßhaupten sind die Arbeiten wieder angelaufen. Der Aufstau des Sees ist in diesem Jahr gewährleistet, versichert der Betreiber, die Uniper Kraftwerke GmbH.
4.697×

Sanierung
Am Forggensee-Damm wird wieder gearbeitet

Die Winterpause am Forggensee-Staudamm bei Roßhaupten ist vorbei, jetzt wird wieder an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr an der Sanierung des Bauwerks gearbeitet. Eingesetzt sind laut der Uniper Kraftwerke GmbH, die den Stausee betreibt, über 30 Arbeiter. Auch wenn noch nicht genau absehbar ist, wann die Sanierung abgeschlossen ist, steht fest: Der Forggensee könne von der technischen Seite her heuer wieder voll aufgestaut werden, versichert Uniper-Sprecher Theodorus Reumschüssel....

  • Roßhaupten
  • 23.01.19
Der neue Fischerkönig der AG Lech-Ammer: Gregor Moga vom Fischerverein Bernbeuren.
649×

Angeln
Königsfischen der Anglergemeinschaft Lech-Ammer: Bernbeurer fängt schwersten Fisch

Ein etwas abgestauter Stausee der Lechstaustufe 2 und die Arbeiten am Forggensee-Staudamm bei Roßhaupten ließen ein nicht allzu großes Fangergebnis beim traditionellen Königsfischen der Anglergemeinschaft Lech-Ammer erwarten. Nur sechs Salmoniden (Regenbogenforellen) fanden den Weg in die Kescher. Dafür wurden Hecht, Zander, Aitel, Brachsen und sonstige Weißfische gefangen. Vorsitzender Christoph Greiner verkündete schließlich: Der schwerste Fisch des Tages, aber auch das größte Fangergebnis...

  • Roßhaupten
  • 23.08.18
Mit einem Vibrationsbohrer führt Julian Stoica derzeit sogenannte Erkundungen durch. Sie sollen zeigen, wie stabil der Damm noch ist.
6.728×

Verzögerung
Wegen Staudamm-Sanierung: Forggensee bei Roßhaupten läuft in diesem Jahr später voll - wenn überhaupt

Am Forggensee-Staudamm ist heuer alles anders. Der See selbst ist wegen der Arbeiten am Staudamm im Moment ziemlich leer. Ob überhaupt und wann der Forggensee aufgestaut wird, dazu macht der Kraftwerksbetreiber derzeit keine Angaben. Feststeht nur: Der Wasserspiegel liegt derzeit 15,11 Meter unter dem Aufstauziel. Ein voller See zum bisher üblichen Termin am 1. Juni sei gar nicht möglich, wenn die Entscheidung dafür erst Ende Mai/Anfang Juni falle, heißt es vom Uniper-Sprecher Theodorus...

  • Roßhaupten
  • 04.05.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ