Andi Haid

Beiträge zum Thema Andi Haid

Grenze zu Österreich im Kleinwalsertal
19.725× 2

Sonderlösung
Kleinwalsertal und Jungholz keine Corona-Risikobiete mehr

Das Robert-Koch-Institut hat das Kleinwalsertal und Jungholz (Tirol) am Freitag von der deutschen Liste der Risikogebiete gestrichen.  Damit ist die Reisewarnung aufgehoben. Der Österreichische Staatssekretär Magnus Brunner (ÖVP) und der Mittelberger Bürgermeister Andi Haid  hatten dies laut ORF bereits am Freitagnachmittag bei einer Pressekonferenz in Hirschegg gemeinsam verkündet. "Plattform Kleinwalsertal": Internationale Zusammenarbeit Am Freitagnachmittag fand laut vol.at im Walserhaus...

  • Riezlern
  • 02.10.20
Seit dem 23. September gilt das gesamte Vorarlberg und damit auch das Kleinwalsertal als Corona-Risikogebiet - und das obwohl es in der Enklave aktuell keinen einzigen Corona-Fall gibt.
4.240× 3

Petition gestartet
Touristikerinnen fordern Sonderstatus für das Kleinwalsertal

Seit dem 23. September gilt das gesamte Vorarlberg und damit auch das Kleinwalsertal als Corona-Risikogebiet - und das, obwohl es in der Enklave aktuell keinen einzigen Corona-Fall gibt. Jetzt haben Touristikerinnen aus dem Kleinwalsertal eine Online-Petition gestartet, um einer Sonderregelung für die Risikoeinstufung des Kleinwalsertals zu erreichen: "Wir fordern einen Sonderstatus für das Kleinwalsertal im Umgang mit der Corona-Pandemie zu den Regularien des Bundeslandes Bayern!", heißt es in...

  • Kempten
  • 01.10.20
Andi Haid bleibt Bürgermeister der Gemeinde Mittelberg (Archivbild).
2.048×

Dritte Amtsperiode
Andi Haid bleibt Bürgermeister in Mittelberg

Der Österreicher Andi Haid bleibt auch weiterhin Bürgermeister der Gemeinde Mittelberg. Bei den Gemeindewahlen am 13. September ging Andi Haid und die Offene Bürgerliste Kleinwalsertal mit 75,80 Prozent als klarer Sieger hervor, teilt die Gemeinde Mittelberg auf ihrer Homepage mit. Gegenkandidat Bernhard Fritz von der Walser Liste erreichte demnach 24,20 Prozent der Stimmen.   Andi Haid ist seit 2010 Bürgermeister der Gemeinde Mittelberg. Im September 2020 tritt er nun seine dritte...

  • Riezlern
  • 14.09.20
Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz (rechts im Bild) zu Besuch am Grenzübergang im Kleinwalsertal. Links der Bürgermeister von Oberstdorf Klaus King.
7.981× 1 Video

"Ich danke Euch!“
Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz im Kleinwalsertal zu Besuch

Am Mittwochabend hat der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz das Kleinwalsertal besucht. Am gleichen Tag hatte Horst Seehofer bekannt gegeben, dass die Grenze zu Österreich am 15. Juni wieder geöffnet werden soll. Das teilt die Gemeinde Mittelberg mit. Zahlreiche Menschen sind zum Besuch von Kurz an den Grenzübergang gekommen, warteten zum Teil bereits an der Landesstraße vom Grenzübergang Walserschanze bis zum Walserhaus. Der 33-jährige Regierungschef zeigte sich volksnah, nahm...

  • Riezlern
  • 14.05.20
Coronavirus: Grenzkontrollen zwischen Allgäu (Deutschland) und Vorarlberg (Österreich)
17.110× 1 Video 20 Bilder

Kleinwalsertaler Bürgermeister im Interview
Grenzkontrollen im Kleinwalsertal: Österreich macht für Ausflüge ebenfalls die Grenze zu

+++Update am 16. März, 22:15+++ Die Vorarlberger Gemeinde Mittelberg hat auf ihrer Homepage am Abend das Verbot von "Erholungsfahrten ins Kleinwalsertal, insbesondere auch zum Zweck von Wanderungen, Skitouren, Schneeschuhwanderungen, etc." angekündigt. Das Verbot gründet demnach auf dem Österreichischen COVID-19-Maßnahmegesetz, wonach das Betreten öffentlicher Orte verboten ist. Bei Zuwiderhandlung drohe eine Strafe bis zu 2.180 Euro. Der Vorarlberger Landesrat Christian Gantner rufe dazu...

  • Riezlern
  • 16.03.20
Andi Haid will zum dritten Mal Bürgermeister in Mittelberg werden.
915×

Kommunalwahl 2020
Bürgermeister Andi Haid in Mittelberg kandidiert für die offene Bürgerliste

Der seit 2010 in Mittelberg amtierende Bürgermeister Andi Haid will erneut Bürgermeister in Mittelberg werden. Für die Kommunalwahl im März 2020 kandidiert er für die offene Bürgerliste.  Für den Rathauschef ist es besonders wichtig, dass es "für das Tal gut weitergeht", so Haid gegenüber all-in.de. Sowohl für die Kinder, als auch für die Kindeskinder. Deshalb kandidiert der 62-Jährige auch für die dritte Amtsperiode in der Gemeinde. Er mache die Aufgaben als Bürgermeister gerne, so...

  • Riezlern
  • 15.01.20
Nicht nur im Kleinwalsertal, auch in Oberstdorf will man das Silvesterfeuerwerk eindämmen. Beim Jahreswechsel von 2017 auf 2018 durften die Raketen dort noch ungehindert steigen.
9.722× 1

Jahreswechsel
Kleinwalsertal will in der Silvesternacht auf Feuerwerk verzichten

Für manche mag die Nachricht einen Knalleffekt haben – für Kleinwalsertal Tourismus ist es ein Schritt, um dem Ziel näher zu kommen, die Natur bewusst zu erleben: Die Gemeindevertretung ruft Einheimische und Gäste auf, heuer auf das Silvesterfeuerwerk zu verzichten. Nächstes Jahr soll sogar ein Verbot greifen. Angestoßen haben die Entwicklung Bürgermeister Andi Haid und Kleinwalsertal Tourismus. Dort legt man den Fokus auf Urlaub „in Einklang mit Mensch, Tier und Umwelt“, schildert...

  • Riezlern
  • 21.10.19
Archivfoto: Mit 1,7 Millionen Übernachtungen zählt das Kleinwalsertal zu den fünf beliebtesten Reisezielen Österreichs. Die meisten Menschen, die im Tal ihren Urlaub verbringen, drängen - Sommer wie Winter - hinaus in die Natur. Das führt zu Konflikten.
5.172×

Tourismus
Projekt "Natur bewusst erleben": Ohne Konflikte durchs Kleinwalsertal

Natur innovativ vermitteln, ein Bewusstsein für Tiere und Pflanzen schaffen und die Freizeitnutzung lenken – Das sind die Ziele des Projekts „Natur bewusst erleben“. Ins Leben gerufen hatten es die Gemeinde Mittelberg und Tourismus Kleinwalsertal, um Konflikte im Tal zu vermeiden. Jetzt nimmt das Projekt Fahrt auf. Die Ergebnisse einer Befragung und einer Untersuchung des Naturraums sind ausgewertet. Jetzt soll im nächsten Schritt am 9. Juli ein Workshop mit allen Interessensgruppen...

  • Oberstdorf
  • 21.06.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ