Amtsgericht

Beiträge zum Thema Amtsgericht

Das Amtsgericht Kaufbeuren hat ein Brüderpaar wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte zu einer Geldstrafe verurteilt. Ein Polizist brach sich während eines Tumults den Oberschenkel.
5.768× 1

10.000 Euro
Polizist erleidet Oberschenkelbruch: Amtsgericht Kaufbeuren verurteilt Hauptangeklagten (23) zu Geldstrafe

Das Amtsgericht Kaufbeuren hat ein Brüderpaar wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und vorsätzlicher Körperverletzung zu einer Geldstrafe verurteilt. Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) berichtet, lautete das Urteil für den 23-jährigen Hauptangeklagten, der sich auch zu Beleidigungen hinreißen ließ: 200 Tagessätze zu je 50 Euro, also insgesamt 10.000 Euro. Sein 27-jähriger Bruder wurde zu 80 Tagessätzen je 30 Euro (2.400 Euro) verurteilt. Die Strafe richtete sich laut AZ nach Einkommen und...

  • Kaufbeuren
  • 30.03.20
Körperverletzung (Symbolbild)
5.378×

Untersuchungshaft
Kaufbeuren: Mann (22) soll Mädchen (14) geschlagen und mit Kokain versorgt haben

Das Amtsgericht Kempten hat die Untersuchungshaft gegen einen 22-jährigen Mann angeordnet. Laut Polizei soll der Mann ein 14-jähriges Mädchen geschlagen und ihr zudem noch Kokain für den Konsum gegeben haben. Demnach war das Mädchen aus dem Raum Frankfurt aus einer Jugendeinrichtung ausgerissen. Verwandte der 14-Jährigen teilten der Polizei Dillenburg (Mittelhessen) mit, dass sich das Mädchen wahrscheinlich in einem Hotel in Kaufbeuren aufhalten soll. Außerdem soll sie dort geschlagen worden...

  • Kaufbeuren
  • 04.02.20
Ein 38-Jähriger soll im Juli 2018 zwei Brüder attackiert und verletzt haben (Symbolbild).
4.006×

Gericht
Mann will Frau helfen und wird in Füssen zusammengeschlagen

In einem Körperverletzungsverfahren vor dem Kaufbeurer Amtsgericht gab es jetzt fast so viele Versionen des Geschehens wie Beteiligte und Zeugen. Nach zweitägiger Verhandlung hatten jedoch weder die Staatsanwältin noch die Richterin Zweifel daran, dass ein 38-jähriger Mann in einer Juli-Nacht des vergangenen Jahres vor einer Füssener Bar von zwei Brüdern (31 und 44) attackiert und verletzt worden war. Er erlitt eine Schädelprellung und verlor eine Zahnbrücke. Der Ostallgäuer hatte damals einer...

  • Füssen
  • 06.08.19
5.406×

Justiz
Augenarzt (58) wegen Körperverletzung vor dem Kemptener Amtsgericht

Vor dem Kemptener Amtsgericht muss sich seit Donnerstag ein früher im Allgäu niedergelassener Augenarzt wegen des Vorwurfs der Körperverletzung verantworten. Der 58-Jährige ist nach eigenen Angaben inzwischen nicht mehr als Mediziner beruflich tätig. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm Körperverletzung in neun Fällen vor. Zwischen 2011 und 2015 habe er Patienten unter anderem wegen eines diagnostizierten Grauen Stars operiert, obwohl er nach einem Schlaganfall 2009 unter feinmotorischen Störungen...

  • Kempten
  • 07.12.18
Freispruch vor Gericht gegen jungen Asylbewerber
3.907×

Urteil
Widersprüche und DNA-Beweis: Freispruch im Verfahren gegen Asylbewerber (18) in Kempten wegen Vergewaltigung

Die Vorwürfe waren schwerwiegend, die Beweisaufnahme schwierig, die Geschichte widersprüchlich. Am Ende stand ein Freispruch. Zwei Asylbewerber (18 und vermutlich 17) hätten angeblich einem 18-Jährigen im Bereich der Kemptener Berufsschule Handy und Geldbeutel geraubt. Mit Faustschlägen ins Gesicht hätten sie ihrer Forderung Nachdruck verliehen. Der 18-jährige Asylbewerber kam in U-Haft. In der Hauptverhandlung ließ der angeblich Beraubte dann eine Bombe platzen: Unter Tränen sagte er vor dem...

  • Kempten
  • 20.09.18
522×

Körperverletzung
Spott-Video beschäftigt Kaubeurer Amtsgericht

Der Konflikt zwischen den Nachbarländern Indien und Pakistan, in dem der Besitz des ehemaligen Fürstenstaats Kaschmir eine zentrale Rolle spielt, reicht bis ins Jahr 1947 zurück und beschäftigte jetzt auch das Kaufbeurer Amtsgericht: Ein im Ostallgäu lebender Mann pakistanischer Herkunft hatte vor zwei Jahren ein Video aufgenommen, in dem er die indische Armee verspottete. Wie die Datei dann ins Internet gelangte, ließ sich jetzt in der Verhandlung nicht klären. Fest stand aber, dass das...

  • Kaufbeuren
  • 28.03.18
59×

Urlaub
Amtsgericht Sonthofen verurteilt Frankfurterin (43) wegen gefährlicher Körperverletzung

Eine 43-jährige Verkaufsmanagerin aus Frankfurt wird wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung zu einer Geldstrafe von 4.500 Euro verurteilt Wer Steine auf andere wirft, kann nicht mit Nachsicht und Milde rechnen. Dies musste auch eine 43-jährige Verkaufsmanagerin aus Frankfurt erfahren. Weil sie im vergangenen Dezember in Oberstdorf einen Stein in das offene Fenster eines Autos warf, dabei auf den 37-jährigen Beifahrer aus Offenbach zielte, aber dessen 34 Jahre alte Ehefrau traf, wurde...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 15.07.17
55×

Urteil
Dauerstreit unter Lindenberger Nachbarn in Lindau vor Gericht

Richter Klaus Harter war seine Verzweiflung anzumerken: 'Würde eine Partei aufhören, auf die andere Partei zu reagieren, dann wäre es vorbei', gab er dem 72-jährigen Angeklagten bei der abschließenden Urteilsverkündigung mit auf den Weg. Doch schien es nicht so, als könnte Harter mit seinen Worten den Rentner aus dem Westallgäu wirklich erreichen. Seit Jahren liegt dieser im Dauerstreit mit einigen Nachbarn. Und schon mehrfach hat sich das Lindauer Amtsgericht damit beschäftigen müssen, was dem...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 05.08.16
59×

Gericht
Beziehungsstreit im Westallgäu eskaliert: Familienvater (34) wegen mehrerer Vergehen verurteilt

Er hat seine Ex-Partnerin bedroht, gepackt und machte auch im Haus ihrer Eltern nicht halt: Ein Beziehungsstreit im Westallgäu ist im Mai diesen Jahres eskaliert. Ein 34-Jähriger hat nicht nur seine ehemalige Partnerin geschlagen, er prügelte auch auf deren Vater, ihren Bruder und ihre Schwester ein. In der Folge erließ das Amtsgericht einen Beschluss nach dem Gewaltschutzgesetz. Es untersagte dem 34-Jährigen unter anderem, sich der Wohnung seiner Partnerin auf 100 Meter zu nähern. Doch dagegen...

  • Lindau
  • 07.12.15
43× 2 Bilder

Streit
Amtsgericht verurteilt 18-Jährige aus Sonthofen wegen Beleidigung und Körperverletzung zu einer Woche Dauerarrest

Von Beleidigung und Körperverletzung - so lautete der Tatwurf gegen eine 18-Jährige aus Sonthofen, die vom Amtsgericht zu einer Woche Dauerarrest verurteilt wurde. Sie hatte einen jungen Mann via Internet mit den übelsten Schimpfworten bedacht und ihn dann im Beisein seiner Mutter geschlagen. Zwischen der Familie der Angeklagten und der des Opfers hat es in der Vergangenheit offenbar schon öfter Probleme gegeben. Die waren aber nicht Gegenstand der Verhandlung. Vor Gericht ging es um die...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 06.10.15
44× 2 Bilder

Gericht
Mann vergewaltigt Ehefrau: Fünf Jahre später Enthüllung in Memmingen

Die Polizei sollte es nie erfahren. Sophie S. (Name geändert) wollte das, was passiert war, für immer für sich behalten. Und doch musste sich ihr Ex-Mann nun – fünf Jahre später – vor dem Memminger Amtsgericht für das verantworten, was er ihr im eigenen Schlafzimmer angetan hatte: Er hatte seine Ehefrau vergewaltigt. Bei der Tat lag die vierjährige Tochter schlafend daneben. Den Stein ins Rollen gebracht hatte ein aufmerksamer Polizist. In einem Brief fand der Mindelheimer Beamte einen Hinweis...

  • Kempten
  • 05.10.15
18×

Amtsgericht
Zwei Männer aus Buchloe müssen sich wegen Körperverletzung verantworten

Wegen des Vorwurfs der gemeinschaftlichen, gefährlichen Körperverletzung mussten sich jetzt zwei junge Männer (20 und 29) aus Buchloe vor dem Kaufbeurer Amtsgericht verantworten. Der Jugendrichter hatte nach der Beweisaufnahme keine Zweifel, dass beide Angeklagte im Mai auf einen 45-jährigen Bekannten losgegangen waren und diesen verprügelt hatten. Der jüngere Angeklagte wurde nach Jugendstrafrecht zu einem einwöchigen Dauerarrest verurteilt, der Ältere erhielt eine achtmonatige...

  • Buchloe
  • 19.08.15
19×

Körperverletzung
Junger Oberallgäuer schlägt anderen mit der Faust: Richter verhängt Arrest und Geldbuße

Ein junger Oberallgäuer soll einem anderen in Sonthofen ohne Vorwarnung mit der Faust ins Gesicht geschlagen und ihm dadurch ein blaues Auge verpasst haben. Der 21-Jährige stand wegen gefährlicher Körperverletzung vor dem Amtsgericht Sonthofen und kam am Ende sprichwörtlich selbst mit einem blauen Auge davon. Richter Dietmar Herrmann verurteilte den Heranwachsenden nach Jugendstrafrecht zu einer Woche Dauerarrest und 350 Euro Geldbuße. Denn der Angeklagte sei noch nicht reif genug, um nach...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 27.04.15
17×

Gericht
Mann (53) schlägt Ehefrau Kanne mit heißem Wasser auf den Kopf

Zu einer Freiheitsstrafe von acht Monaten auf Bewährung plus 120 Stunden für gemeinnützige Arbeit hat das Amtsgericht Sonthofen einen 53-Jährigen verurteilt. Wegen gefährlicher Körperverletzung. Der Afghane hatte im Alkoholrausch, wie er vor Gericht zugab, seiner Frau eine Thermoskanne auf den Kopf geschlagen, die mit heißem Wasser gefüllt war. Die Afghanin erlitt dadurch Schmerzen und leichte Verbrühungen an der Schulter, zeigte ihren Mann aber nicht an. Das tat eine Nachbarin, die auch an...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 09.10.14
28×

Gericht
Kaufbeurer Amtsgericht: Freispruch nach schwerer Methangasexplosion

Der Chef, der Geschäftsführer eines Installationsbetriebs aus dem Bodenseegebiet, musste sich jetzt wegen fahrlässigen Herbeiführens einer Sprengstoff-Explosion und fahrlässiger Körperverletzung vor dem Kaufbeurer Amtsgericht verantworten. Der Vorwurf: Er soll sowohl seine Mitarbeiter, als auch die Bauherren nicht ausreichend über mögliche Gefahren informiert haben. Nach umfangreicher Beweisaufnahme hielt der Richter eine Sorgfaltspflichtverletzung des Angeklagten nicht für erwiesen und sprach...

  • Marktoberdorf
  • 04.08.14
88×

Gericht
Falsche Verdächtigung: Oberallgäuer (43) zu 1.500 Euro Geldstrafe verurteilt

Ein 43-Jähriger ist am Amtsgericht Sonthofen wegen falscher Verdächtigung zu einer Geldstrafe von 1.500 Euro (100 Tagessätze) verurteilt worden. Der Oberallgäuer hatte im Juli 2013 bei der Polizei angerufen und behauptet von einem Mann geschlagen worden zu sein, den er namentlich nannte. Gegen den Beschuldigten wurde ein Verfahren eingeleitet. Dabei hatte es nie einen Schlag gegeben. Deswegen saß jetzt auch der 43-Jährige auf der Anklagebank und nicht der Mann, den er der Körperverletzung...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 14.03.14
13×

Gericht
Amtsgericht Sonthofen: Faustschlag wegen verschüttetem Getränk

Ein 20-jähriger Auszubildender ist wegen vorsätzlicher Körperverletzung in zwei Fällen vom Amtsgericht Sonthofen zu neun Monaten Freiheitsstrafe verurteilt worden. Weil er in der Vergangenheit bereits mehrfach straffällig geworden ist, wurde die Freiheitsstrafe nicht mehr zu Bewährung ausgesetzt. Die Tat geschah im Mai 2013 in einem Sonthofer Club. Nach Aussagen des Angeklagten habe ihm ein junger Mann im Gedränge einen Teil seines Getränkes über das T-Shirt geschüttet. Daraufhin hat der...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 02.01.14
21×

Gericht
Eltern wegen Misshandlung ihrer Tochter vor dem Amtsgericht Kaufbeuren

Am Vormittag müssen sich eine Mutter und ein Vater wegen Misshandlung von Schutzbefohlenen, Gefährlicher Körperverletzung und Nötigung vor dem Amtsgericht Kaufbeuren verantworten. Ihnen wird vorgeworfen, ihre 15-jährige Tochter mehrfach, einmal sogar mit einem Billard-Queue geschlagen zu haben. Als eine Freundin zu Hilfe kam, sollen die Eltern auch bei ihr zugeschlagen haben. Eine weitere hilfsbereite Passantin soll von den Angeklagten zurückgedrängt worden sein. Die öffentliche...

  • Kempten
  • 16.12.13
17×

Gericht
Amtsgericht Lindau: Mann (20) beißt Freund ein Teil des Ohres ab

Ein Biss ins Ohr des Freundes Sie waren beste Freunde, jetzt standen sie als Täter und Opfer vor Gericht: Ein 20-Jähriger hatte im Mai in Lindenberg seinem 18-jährigen Freund unter Alkoholeinfluss ein Teil des Ohres abgebissen. Dafür wurde er jetzt wegen Körperverletzung verurteilt. Der jetzt 18-jährige Auszubildende besuchte den 20-jährigen Abiturienten. Doch zwei Tage später wurden beide im Krankenhaus behandelt, denn sie hatten sich in der Nacht auf der Straße eine wüste Schlägerei...

  • Lindau
  • 04.12.13
15×

Schuldspruch
60-Jähriger wegen fahrlässiger Körperverletzung und Unfallflucht vor Kaufbeurer Amtsgericht

Bauarbeiter über den Fuß gefahren Ein 60-jähriger Oberallgäuer war noch nie mit dem Gesetz in Konflikt gekommen - bis er im Mai an einer Straßenbaustelle in Günzach die Nerven verlor und einen Polier umschubste, dem er zuvor unabsichtlich mit dem Auto über den Fuß gerollt war. Der Geschädigte erlitt durch den Unfall einen Bänderriss und war mehrere Wochen arbeitsunfähig. Der Autofahrer stieg nach dem Vorfall in seinen Wagen und fuhr davon, ohne seine Personalien anzugeben. In der Folge erhielt...

  • Obergünzburg
  • 25.11.13
27× 2 Bilder

Urteil
35-jähriger Kaufbeurer steht wegen mehrfacher Körperverletzung vor Amtsgericht

Wegen vorsätzlicher Körperverletzung in fünf Fällen wurde jetzt ein 35-jähriger Angeklagter aus Kaufbeuren vor dem Amtsgericht zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und zehn Monaten verurteilt. Der Mann hatte nach Überzeugung der Richterin seine heute 29-jährige Noch-Ehefrau zwischen dem Sommer 2009 und dem Herbst 2011 wiederholt geschlagen und in einem Fall der damals schwangeren jungen Frau auch noch mit dem Knie in den Bauch gestoßen. Dem Angeklagten, der die Vorwürfe vehement bestritt,...

  • Kempten
  • 14.11.13
11×

Gericht
Streit um Hund: Betrunkene Kaufbeurerin schlägt Bekannten

Eine schwer alkoholisierte Kaufbeurerin (39) geriet im Juli mit einem ebenfalls nicht mehr nüchternen Bekannten (46) aneinander und lieferte sich mit ihm einen Schlagabtausch, bei dem auch ihre Krücke zum Einsatz kam. Dies brachte ihr jetzt ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung vor dem Amtsgericht ein. Nachdem die Frau bis dato noch nie mit dem Gesetz in Konflikt gekommen war und es sich um wechselseitige Tätlichkeiten gehandelt hatte, stellte die Richterin das Verfahren gegen...

  • Kempten
  • 12.11.13
21×

Körperverletzung
19-jährige Oberallgäuerin stiftet Freunde zu Prügelei an

Sie lockte mit einer Kurznachricht auf sein Mobiltelefon einen 16-Jährigen in einen Hinterhalt und ließ ihn verprügeln: Das Amtsgericht Sonthofen hat eine 19-Jährige zu drei Wochen Dauerarrest verurteilt. Die Oberallgäuerin hatte den Schüler an einer Bushaltestelle in Oberstaufen mit zwei Freunden erwartet – um ihn zu schlagen. Das Gericht verurteilte zwei der drei Jugendlichen wegen gefährlicher Körperverletzung, weil sie gemeinschaftlich gehandelt hatten. Die 19-Jährige darf ein Jahr...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 07.11.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ