Amtsgericht

Beiträge zum Thema Amtsgericht

65×

Amtsgericht
Trickdieb (24) erbeutet Schmuck im vierstelligen Eurobereich in Kempten und Ulmer Region

Am Dienstag, um kurz nach 11.30 Uhr, konnte eine Angestellte eines Juweliers in der Ulmer Straße in Illertissen beobachten, wie ein vermeintlicher Kunde mehrere Schmuckstücke in die Hosentasche steckte. Die Angestellte hielt den Kunden mit Preisverhandlungen solange hin, bis eine benachrichtigte Polizeistreife den Dieb noch im Geschäft festnehmen konnte. Wie sich herausstellte handelte es sich bei dem Dieb um einen 24-jährigen kamerunischen Staatsangehörigen aus dem Raum Ellwangen, der zuvor in...

  • Kempten
  • 27.10.17
191×

Amtsgericht
22-jähriger Ostallgäuer tauscht Nacktfotos mit 13-Jähriger aus: Ein Jahr Haft

Ein 22-jähriger Ostallgäuer ist wegen vier Fällen des sexuellen Missbrauchs eines Kindes vor dem Amtsgericht Kaufbeuren verurteilt worden. Der wegen Drogendelikten unter offener Bewährung stehende Mann hatte im Sommer 2016 übers Internet Kontakt zu einem 13-jährigen Mädchen aus Franken und tauschte mit ihr wiederholt Nacktfotos aus. Seine Beteuerungen, wonach ihm das Alter seiner Chat-Partnerin nicht bekannt gewesen sei, nahmen ihm weder der Staatsanwalt noch die Richterin ab. Trotzdem blieb...

  • Kaufbeuren
  • 17.10.17
37×

Wohnrecht
Mieter einer Kemptener Wohnung darf trotz Morddrohungen bleiben

'Ich bring’ dich um', soll ein Mieter in Kempten seinem Nachbarn gedroht haben. Und dies nicht nur einmal. Beleidigungen seien gefallen. Immer wieder lärme der Senior in seiner Wohnung, trample nachts herum, schreie durchs ganze Haus. Aus Sicht des Amtsgerichts rechtfertigt dies dennoch keine fristlose Kündigung. Die Mitglieder von Haus und Grund sind darüber entsetzt. Mit 'nachhaltiger Störung des Hausfriedens' hatten die Vermieter eine außerordentliche Kündigung des Mietverhältnisses im...

  • Kempten
  • 18.08.17
34×

Amtsgericht
Oberstaufener (38) wegen fahrlässiger Gefährdung des Verkehrs zu Geldstrafe verurteilt

Er ist knapp mit dem Leben davongekommen, ein 26-Jähriger aus dem Westallgäu. Diesen Eindruck bekamen die Zuhörer einer Verhandlung am Amtsgericht Sonthofen, als es dort um etwas vermeintlich Harmloses ging, um eine 'fahrlässige Gefährdung des Straßenverkehrs' und 'unerlaubtes Entfernen vom Unfallort'. Der Angeklagte, ein 38-Jähriger aus Oberstaufen, sagte nichts zur Sache. Richterin Brigitte Gramatte-Dresse war dennoch von seiner Schuld überzeugt: Er muss eine Geldstrafe zahlen und die...

  • Oberstaufen
  • 16.08.17
59×

Urlaub
Amtsgericht Sonthofen verurteilt Frankfurterin (43) wegen gefährlicher Körperverletzung

Eine 43-jährige Verkaufsmanagerin aus Frankfurt wird wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung zu einer Geldstrafe von 4.500 Euro verurteilt Wer Steine auf andere wirft, kann nicht mit Nachsicht und Milde rechnen. Dies musste auch eine 43-jährige Verkaufsmanagerin aus Frankfurt erfahren. Weil sie im vergangenen Dezember in Oberstdorf einen Stein in das offene Fenster eines Autos warf, dabei auf den 37-jährigen Beifahrer aus Offenbach zielte, aber dessen 34 Jahre alte Ehefrau traf, wurde...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 15.07.17
58×

Verzögerung
Bauarbeiten am Memminger Amtsgericht gehen in die Verlängerung

Im neuen Anbau des Memminger Amtsgerichts sollten dieser Tage die ersten Verhandlungen über die Bühne gehen. Doch daraus wird nichts. Die Fertigstellung des Millionen-Projekts verzögert sich – und zwar gleich aus mehreren Gründen, wie Cornelia Bodenstab auf Nachfrage der Memminger Zeitung berichtet. Laut der stellvertretenden Leiterin des Staatlichen Bauamts im Kempten ereignete sich im Mai ein grobes Missgeschick. Ein Arbeiter bohrte aus Versehen ein Loch in einen großen Kabelschacht und...

  • Memmingen
  • 11.06.17
68×

Amtsgericht
Oberallgäuer Bergbahnbetreiber muss 3.600 Euro Geldstrafe zahlen

Wegen Vorenthalten und Veruntreuen von Arbeitsentgelt ist ein Bergbahnunternehmer am Amtsgericht Sonthofen zu einer Geldstrafe von 3.600 Euro (120 Tagessätze) verurteilt worden. Dem 74-jährigen Geschäftsführer einer Oberallgäuer Skiliftgesellschaft wird vorgeworfen, von Dezember 2012 bis März 2016 einen Lifteinstiegshelfer beschäftigt, aber keine Sozialversicherungsbeiträge für den Angestellten entrichtet zu haben. Gerichtssprecher Christian Roch spricht von einem klassischen Fall von...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 07.06.17
80×

Gericht
Massive Sicherheitskontrollen beim Reichsbürger-Prozess in Kaufbeuren

Wieder findet am kommenden Donnerstag ein sogenannter Reichsbürger-Prozess vor dem Kaufbeurer Amtsgericht statt. Und wieder wird es massive Sicherheitskontrollen geben, wie sie an einem Amtsgericht nur selten zu finden sind. Grund hierfür ist die Sorge, dass erneut ein Verfahren aus dem Ruder laufen könnte. So wie Anfang 2016. Da hatte eine wegen Fahrens ohne Führerschein angeklagte Frau eine Akte vom Richtertisch gestohlen und sie einem Sympathisanten im Zuschauerraum zugeworfen. Es war zu...

  • Kaufbeuren
  • 04.05.17
52×

Anklage
Kaufbeurer Amtsgericht verurteilt drei Menschen wegen versuchter Erpressung zu Geldstrafen

Wegen versuchter Erpressung hat das Kaufbeurer Amtsgericht gestern einen 44-Jährigen und seine gleichalte Frau zu Geldstrafen verurteilt. Auch der auf der Anklagebank sitzende Hauptangeklagte (57) erhielt eine Geldstrafe. Die drei hatten nach Überzeugung des Gerichts versucht, einen Gerichtsvollzieher unter Druck zu setzen und zu erpressen. In einem Schreiben hätten sie dem Beamten mit einer Schadenersatzklage in Höhe von 250.000 Euro gedroht. Der 57-Jährige habe sich ihm gegenüber als...

  • Kaufbeuren
  • 20.04.17
73×

Betrug
Unterallgäuer wegen Verdacht auf Geldwäsche vor Memminger Amtsgericht: Geldstrafe

Weil er seinem Onkel einen Gefallen getan hat, musste sich ein 21-Jähriger nun vor dem Amtsgericht Memmingen verantworten. Der Unterallgäuer war wegen des Verdachts auf Geldwäsche angeklagt, weil er der Bitte seines Onkels nachgekommen war und ihm sein Bankkonto zur Verfügung gestellt hatte: Angeblich sollten die Schuldner seines Onkels ihr geliehenes Geld darauf einzahlen. Tatsächlich nutzte der Onkel das Konto jedoch für betrügerische Geschäfte im Internet. Der Angeklagte wurde zu einer...

  • Memmingen
  • 30.03.17
60×

Auslieferungsverfahren läuft
Nach Aktendiebstahl vom Richtertisch: Ostallgäuer Reichsbürgerin (49) in Spanien inhaftiert

Eine neue Entwicklung gibt es im Fall der 49-jährigen Ostallgäuerin, die Anfang vergangenen Jahres ihre Strafakte vom Richtertisch des Kaufbeurer Amtsgerichts gestohlen hatte und anschließend untergetaucht war. Die Frau, die dem Dunstkreis der Reichsbürger zugerechnet wird, wurde jetzt in Spanien festgenommen. Wie Amtsgerichtssprecherin Dr. Claudia Kögel am Mittwoch auf Anfrage unserer Zeitung bestätigte, läuft bereits ein Auslieferungsverfahren. Über eine Bewilligung seitens der spanischen...

  • Kaufbeuren
  • 01.03.17
188×

Schauspiel
Theater: Christine Neubauer vor dem Königlich Bayerischen Amtsgericht in Memmingen

Herzhafte Lacher und viel Beifall Die mit 'Die spanische Gräfin' oder 'Lola Montez und Ludwig Thoma vor dem Königlich Bayerischen Amtsgericht' doppelt betitelte Sitzung lockte gut 350 Besucher in die Memminger Stadthalle. Bestens unterhalten, spendeten sie viel Beifall. Noch viel öfter verfielen sie in herzhafte Lacher. Die Gräfin, die einst König Ludwig I. schier um Herz und Verstand brachte, wurde von der bekannten Schauspielerin Christine Neubauer dargestellt. Den ganzen Bericht zur...

  • Memmingen
  • 24.01.17
81×

Prozess
Urteil vor dem Amtsgericht Kaufbeuren: Mit angespitztem Fahnenstab zur Allgida-Demo

Eine unangemeldete Kundgebung des Pegida-Ablegers 'Allgida' (Allgäuer gegen die Islamisierung des Abendlandes) mit rund 150 überwiegend auswärtigen Teilnehmern hatte im Februar in Obergünzburg für Betroffenheit und Empörung gesorgt. Bürgermeister Lars Leveringhaus, der damals auf der Seite der etwa 50 Gegendemonstranten stand, hatte kein Hehl aus seiner Einschätzung gemacht und vor Medienvertretern von 'randalierenden Neonazis' gesprochen. Für einen 30-jährigen Oberallgäuer hatte seine...

  • Obergünzburg
  • 21.12.16
2.029×

Ab wann wird es beleidigend?
Frau (53) bezeichnet Polizisten als psychisch krank: Amtsgericht Kempten verurteilt sie zu Geldstrafe

Wegen übler Nachrede und Beleidigung hat das Amtsgericht Kempten eine 53 Jahre alte Oberallgäuerin zu einer Geldstrafe von 3.000 Euro (50 Tagessätze zu je 60 Euro) verurteilt. Die Frau hatte laut Staatsanwaltschaft in einer Dienstaufsichtsbeschwerde einen Polizeibeamten unter anderem als 'Wutbürger', 'psychisch kranken Menschen' und 'streitsüchtigen Polizisten in Zivil' bezeichnet. Daraufhin hatte der Beamte Strafantrag gestellt. Gegen das Amtsgerichts-Urteil hat die Oberallgäuerin inzwischen...

  • Kempten
  • 05.12.16
79×

Obdachlos
Angeklagter (52) bittet vor dem Amtsgericht Lindau um sofortigen Haftantritt

Das hatten die Polizeibeamten noch nie erlebt: Am Ende der Verhandlung gegen einen 52-Jährigen bat dieser, die gerade gegen ihn verhängte Haftstrafe von sechs Monaten sofort antreten und mit den Beamten in die Justizvollzugsanstalt (JVA) Kempten zurückkehren zu dürfen. Der wohnsitzlose, nach eigenen Angaben seit 40 Jahren alkoholkranke Mann sah sich selbst in der Gefahr, auf der Straße wieder neue Straftaten zu verüben. Verhandelt werden sollte gegen den 52-Jährigen schon vor einigen Wochen....

  • Lindau
  • 25.11.16
41×

Urteil
Freispruch für Unglücksfahrer (42) aus Memmingen

Vom Vorwurf der fahrlässigen Tötung hat das Memminger Amtsgericht einen 42-jährigen Autofahrer aus der Region freigesprochen. Das Gericht sah es als nicht erwiesen an, dass er den Unfall, der einem jungen Mann das Leben kostete, schuldhaft verursacht hatte. Der Angeklagte war in einer Nacht Ende Oktober 2015 auf der Autobahn A96 von Erkheim (Unterallgäu) in Richtung Memminger Kreuz unterwegs. 'Plötzlich tat es einen Knall, alle Airbags öffneten sich, ich bremste voll und rutschte mit meinem...

  • Memmingen
  • 19.10.16
29×

Urteil
Asylbewerber (38) vom Vorwurf des Einschleusens von Ausländern vom Kaufbeurer Amtsgericht freigesprochen

Es war wahrlich kein Freispruch wegen erwiesener Unschuld: In ihrer Urteilsbegründung vor dem Amtsgericht war die Richterin 'zu 80 bis 90 Prozent' davon überzeugt, dass ein im Ostallgäu wohnender 38-jähriger Asylbewerber aus Syrien im August 2014 an der illegalen Einreise von fünf Landsleuten mitgewirkt hatte. Dass es für die Vorsitzende gleichwohl nicht für eine Verurteilung wegen Einschleusens von Ausländern reichte, lag an verbleibenden Restzweifeln. Diese resultieren vor allem aus dem...

  • Kaufbeuren
  • 03.10.16
340×

Pleite
Cultus production GmbH aus Füssen stellt Insolvenzantrag

Der Kulturveranstalter Florian Zwipf aus Füssen hat einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht Kempten gestellt. Als Gesellschafter der cultus production GmbH habe er 'die Reißleine ziehen müssen', sagte er im Gespräch mit unserer Zeitung. Insbesondere wegen zwei Festivals in Oberbayern, die Zwipf organisiert beziehungsweise veranstaltet hatte, sei das Unternehmen 'auf ein großes Minus zugelaufen'. Als Grund für diesen Schritt nennt er Entwicklungen, die er im Vorfeld nicht einkalkulieren habe...

  • Füssen
  • 27.09.16
99×

Prozessauftakt
Volksverhetzende CDs verkauft? Betreiber eines rechten Online-Versands aus Wolfertschwenden vor Gericht

Anklage dauert knapp drei Stunden Wegen Volksverhetzung und weiterer Vergehen muss sich ein 33-jähriger Unterallgäuer jetzt vor dem Memminger Amtsgericht verantworten. Der Angeklagte betreibt in Wolfertschwenden (Unterallgäu) einen Versandhandel für rechte Musik und Kleidung mit dem Namen 'Oldschool Records'. Ihm wird vorgeworfen, mehrere hundert Tonträger mit verbotenen Inhalten verbreitet zu haben. Zudem wird ihm der Besitz eines Elektroschockers angelastet. Mehr als 200 Seiten umfasst die...

  • Memmingen
  • 09.09.16
59×

Einspruch
Kaufbeurer Amtsgericht: Bauer behandelt Kalb mit Globuli - Geldstrafe

Bei einem Ostallgäuer Landwirt wurde im Juni 2015 ein Kalb gefunden, das an einer akuten Kniegelenksentzündung litt und abgemagert war. Es wurde von einem Tierarzt eingeschläfert, weil das Gelenk nicht mehr zu retten war. Der 54-Jährige erhielt einen Strafbefehl in Höhe von 2.700 Euro, da er aus Sicht der Staatsanwaltschaft gegen das Tierschutzgesetz verstoßen hatte. Dagegen legte er Einspruch ein, der nun vor dem Kaufbeurer Amtsgericht abgelehnt wurde. Wie es zu dem Verstoß gegen das...

  • Kaufbeuren
  • 19.08.16
54×

Gericht
Tod eines Patienten: Verfahren gegen Ärztin vor Kaufbeurer Amtsgericht eingestellt

Eine Ärztin musste sich vor dem Kaufbeurer Amtsgericht wegen des Vorwurfs der fahrlässigen Tötung verantworten. Ihr wurde zur Last gelegt, am Tod eines 91-Jährigen im September 2013 verantwortlich zu sein. Bei der Verhandlung wurde der Frage nachgegangen, ob dies durch bessere Überwachung und schnelleres Eingreifen zu verhindern gewesen wäre. Da zu viele Fragen zur Behandlung und den Abläufen im Kaufbeurer Klinikum nicht mehr beantwortet werden konnten, wurde das Verfahren mit dem...

  • Kaufbeuren
  • 18.08.16
67×

Prozess
Ostallgäuerin (52) kauft halbes Kilogramm Cannabis auf Vorrat: Ein Jahr auf Bewährung

Die bis dato völlig unbescholtene Frau aus dem Raum Obergünzburg war mit der Betreuung ihrer kranken Eltern überfordert gewesen und hatte zudem eigene gesundheitliche Probleme. Was diese Sache besonders machte: Die Frau kaufte gleich ein halbes Kilogramm der Droge - auf Vorrat. Nun erhielt sie vor dem Kaufbeurer Amtsgericht eine Bewährungsstrafe von einem Jahr. Die Ostallgäuerin hatte im Dezember 2015 von einer Dealerin in Kempten für 4000 Euro 500 Gramm Marihuana erstanden. Nun könnte man ja...

  • Kaufbeuren
  • 12.08.16
25×

Justiz
Blumentopf als Tatwaffe: Mann (34) wegen schwerer Körperverletzung vor dem Amtsgericht Sonthofen

Die 'Tatwaffe' war ein gut 15 Kilo schwerer Blumentopf. Ihn hatte ein 34-jähriger Angeklagter geworfen und musste sich deshalb wegen gefährlicher Körperverletzung vor dem Amtsgericht Sonthofen verantworten. Was genau sich vor über einem Jahr zwischen zwei Hundehaltern vor einem Oberstdorfer Supermarkt abspielte, konnte aber nicht mehr zweifelsfrei geklärt werden. Was am Ende bei der Verhandlung herauskam, lesen Sie in der Freitagausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 12.08.2016. Die Allgäuer...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 11.08.16
55×

Urteil
Dauerstreit unter Lindenberger Nachbarn in Lindau vor Gericht

Richter Klaus Harter war seine Verzweiflung anzumerken: 'Würde eine Partei aufhören, auf die andere Partei zu reagieren, dann wäre es vorbei', gab er dem 72-jährigen Angeklagten bei der abschließenden Urteilsverkündigung mit auf den Weg. Doch schien es nicht so, als könnte Harter mit seinen Worten den Rentner aus dem Westallgäu wirklich erreichen. Seit Jahren liegt dieser im Dauerstreit mit einigen Nachbarn. Und schon mehrfach hat sich das Lindauer Amtsgericht damit beschäftigen müssen, was dem...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 05.08.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ