Amtsgericht

Beiträge zum Thema Amtsgericht

Lokales
Symbolbild.

Urteil
Bewährungsstrafe: Mann schleift Rivalen (20) mit Auto über Mindelheimer Parkplatz

Die Gerichtsverhandlung in Memmingen gegen den 22-Jährigen Angeklagten, der Anfang des Jahres einen 20-Jährigen in Mindelheim in einem fahrenden Auto über den Parkplatz gezogen hatte, hat folgendes Urteil ergeben:  Wie die Allgäuer Zeitung berichtet, bekam der vorbestrafte Angeklagte wegen Körperverletzung, Nötigung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eine Gefängnisstrafe von einem Jahr und vier Monaten auf Bewährung. Der Angeklagte gestand größtenteils die Taten. Außerdem muss...

  • Mindelheim
  • 31.10.19
  • 3.603× gelesen
Lokales
Symbolbild.

Steuerhinterziehung
Kemptener Krematorium verkauft Zahngold von Toten: Betreiber gesteht illegale Geschäfte

Etwa 8.000 Verstorbene werden jährlich im Kemptener Krematorium eingeäschert. Darf ein Betreiber Überreste wie Zahngold einfach an sich nehmen? Der private Betreiber des Krematoriums in Kempten und sein Betriebsleiter sollen Zahngold, Prothesen und Co. nicht nur behalten haben sondern auch an eine Verwertungsfirma verkauft haben. Die beiden Männer standen deshalb am Mittwoch vor dem Augsburger Amtsgericht. Der Krematoriumsbesitzer wurde zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und zehn...

  • Kempten
  • 16.10.19
  • 11.456× gelesen
  •  2
Lokales
Symbolbild.

Urteil
Falsche Angaben im Asylantrag: Angeklagter zieht Strafbefehl-Einspruch vor dem Kaufbeurer Amtsgericht zurück

Dass er während seines gesamten Asylverfahrens sowohl einen falschen Namen als auch eine falsche Nationalität angeben hatte, räumte ein 36-jähriger Flüchtling aus Tansania jetzt als Angeklagter vor dem Amtsgericht in Kaufbeuren ein. Angeblich wollte er so der Verfolgung durch Personen aus seinem Herkunftsland entgehen. Der in Kaufbeuren wohnhafte Mann hatte sich seit seiner Einreise 2013 als kongolesischer Staatsbürger ausgegeben und seine wahre Identität erst heuer enthüllt, als er einen...

  • Kaufbeuren
  • 08.10.19
  • 2.540× gelesen
Lokales
Im Juli 2019 haben rund 100 Pfarrer und Kirchenvertreter verschiedener Konfessionen mit einem Schweigemarsch durch Kempten ein bayernweites Zeichen für das Kirchenasyl gesetzt. (Archivbild)

Flüchtling
Amtsgericht Sonthofen: Asyl-Pfarrer auf der Anklagebank

Diese Aktion sorgte bundesweit für Aufsehen: Mit einem Schweigemarsch durch Kempten hatten Ende Juli fast 400 Pfarrer und Gläubige für das Kirchenasyl und gegen den Strafbefehl für Pfarrer Ulrich Gampert demonstriert. Am Mittwoch, 18. September muss sich der 64-jährige Geistliche aus Immenstadt (Oberallgäu) nun vor dem Amtsgericht Sonthofen verantworten. Er hatte dem afghanischen Flüchtling Reza Jafari eineinhalb Jahre lang hinter den Mauern der evangelischen Auferstehungskirche Zuflucht...

  • Sonthofen
  • 17.09.19
  • 3.661× gelesen
Lokales
Symbolbild.

Amtsgericht
Geldstrafe: Oberallgäuer (65) fertigte heimlich Tondateien von Polizei-Vernehmung an

Die Richterin vergewisserte sich zunächst, ob der Angeklagte Smartphone und Tablet-Computer ausgeschaltet hatte. Erst dann konnte die Verhandlung gegen einen 65-Jährigen am Amtsgericht Sonthofen beginnen. Denn der Oberallgäuer saß auf der Anklagebank, weil er ein Gespräch im Finanzamt und eine Beschuldigtenvernehmung durch die Polizei heimlich aufgezeichnet hatte. Vorgeworfen wurde ihm die Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes. Er wurde zu einer Geldstrafe von 2.000 Euro (50 Tagessätze)...

  • Sonthofen
  • 07.09.19
  • 2.719× gelesen
Lokales
Der Mann wurde zu einer Haftstrafe von 2 Jahre und sechs Monaten verurteilt. (Symbolbild)

Haftstrafe
Urteil am Memminger Amtsgericht: Mann (59) aus dem Landkreis Neu-Ulm masturbierte vor schlafendem Mädchen (4)

Wegen schweren sexuellen Missbrauchs ist ein 59-Jähriger aus dem Landkreis Neu-Ulm am Memminger Amtsgericht verurteilt worden. Er muss nun für zwei Jahre und sechs Monate ins Gefängnis. Wie die Augsburger Allgemeine berichtet, wohnte der Mann zusammen mit seiner Partnerin in einer Wohnung. Die Enkelkinder der Frau kamen regelmäßig zu Besuch und blieben auch über Nacht bei ihnen. Als die vierjährige Enkelin im Sommer 2017 dort schlief, ging der 59-Jährige in ihr Zimmer und begann zu...

  • Memmingen
  • 30.08.19
  • 7.617× gelesen
Lokales
Ein 32-jähriger LKW-Fahrer ist jetzt wegen eines gefährlichen Überholmanövers verurteilt worden.

Gefährlich
Nach Überholmanöver auf B12: Kaufbeurer Gericht verurteilt LKW-Fahrer (32)

Es war ein Manöver, das der Richter im Urteil als „saugefährlich“ einstufte: Ein 32-jähriger Lkw-Fahrer hatte Ende Dezember 2018 auf der B 12 zwischen Marktoberdorf und Kaufbeuren einen anderen Lastwagen trotz Überholverbot und in eine Sperrfläche hinein überholt. Als ein anderer Brummi-Fahrer sah, dass ein entgegenkommender Wagen nach rechts ausweichen musste, war für ihn das Maß voll: Er verständigte die Polizei. Sein Berufskollege erhielt in der Folgezeit einen Strafbefehl wegen...

  • Kaufbeuren
  • 22.08.19
  • 7.581× gelesen
Lokales
Symbolbild. Im Bild wird die Alte Säge in Hettisried dokumentiert, fein säuberlich abgebaut und Einzelteile nummeriert . Im Bauernhofmuseum Illerbeuren wurde sie wieder aufgebaut.

Denkmalschutz
Oberallgäuer (29) muss für Bauernhaus-Umbau 30.000 Euro Strafe zahlen: Was das Amt für Denkmalpflege dazu sagt

Ein 29-jähriger Oberallgäuer wurde im Juli zu einer Geldstrafe von 30.000 Euro verurteilt, weil er ein denkmalgeschütztes Bauernhaus umgebaut hat und dabei gegen die Auflagen der Behörden verstoßen hat. Eine Strafe, die laut dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege (BLfD) aus denkmalfachlicher Sicht angemessen sei. Dem BLfD ist der Fall um das 200 Jahre alte Bauernhaus bekannt, Gebietsreferenten der Behörde hatten vor Gericht ausgesagt. Das Problem in diesem Fall: Der 29-Jährige habe ohne...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 12.08.19
  • 10.039× gelesen
Polizei
Symbolbild. Ein 45-jähriger Grieche wurde bei der Einreise verhaftet.

Grenzkontrolle
Mehrere Haftbefehle wegen Diebstahls: Grieche (45) bei Lindau verhaftet

Am Sonntagmorgen ist ein 45-jähriger Grieche bei Grenzkontrollen von Lindauer Bundespolizisten verhaftet worden. Gegen den Mann lagen laut Polizeiangaben mehrere Haftbefehle wegen Diebstahldelikten vor. Die Lindauer Bundespolizisten überprüften die Insassen eines Fernreisebusses bei der Einreise aus Österreich. Bei der Abfrage der Personaldaten des Griechen schlug der Fahndungscomputer gleich mehrfach an, so die Polizei. Gegen den Mann bestand ein Untersuchungshaftbefehl des Amtsgerichts...

  • Lindau
  • 12.08.19
  • 1.038× gelesen
Lokales
Symbolbild.

Verstoß
Amtsgericht Memmingen: Haben freie Pressevertreter Polizeifunk abgehört?

Wenn Pressevertreter immer wieder vor Polizei und Feuerwehr vor Ort sind, dann müssen die Journalisten gut informiert sein. Und da gibt es nur zwei Möglichkeiten: Entweder sie haben irgendwo in der Rettungskette einen Informanten sitzen oder sie beschaffen sich die Infos durch Abhören des Dienstfunks von Polizei oder Rettungsleitstellen. Vor dem Amtsgericht Memmingen mussten sich nun drei Vertreter der freien Presse verantworten, die zum Teil Nachrichtenseiten im Internet betreiben. Die...

  • Memmingen
  • 07.08.19
  • 2.689× gelesen
Lokales
Symbolbild. Der 37-Jährige räumte vor Gericht ein, dass es "eine blöde Idee" war.

Gericht
Kaufbeurer „Kieferbrecher“ zieht los, um Schulden einzutreiben

„Ich will mein Geld, sonst komme ich mit ein paar Leuten vorbei und wir schlagen dich kaputt“ hatte der Angeklagte in einem Brief gedroht – und diesen mit „Dein Kieferbrecher“ unterschrieben. Der 37-Jährige hatte einem ehemaligen Freund 600 Euro geliehen und trotz wiederholter Forderungen seit fast einem Jahr nicht zurückbekommen. Eigentlich wollten er und seine damalige Lebensgefährtin den Brief an einem Maiabend 2018 nur in den Briefkasten des Geschädigten werfen. Doch nachdem sie...

  • Kaufbeuren
  • 06.08.19
  • 6.512× gelesen
Lokales
Ein 38-Jähriger soll im Juli 2018 zwei Brüder attackiert und verletzt haben (Symbolbild).

Gericht
Mann will Frau helfen und wird in Füssen zusammengeschlagen

In einem Körperverletzungsverfahren vor dem Kaufbeurer Amtsgericht gab es jetzt fast so viele Versionen des Geschehens wie Beteiligte und Zeugen. Nach zweitägiger Verhandlung hatten jedoch weder die Staatsanwältin noch die Richterin Zweifel daran, dass ein 38-jähriger Mann in einer Juli-Nacht des vergangenen Jahres vor einer Füssener Bar von zwei Brüdern (31 und 44) attackiert und verletzt worden war. Er erlitt eine Schädelprellung und verlor eine Zahnbrücke. Der Ostallgäuer hatte damals einer...

  • Füssen
  • 06.08.19
  • 3.897× gelesen
Lokales
Symbolbild. Denkmalgeschützte Bauernhäuser können zum Fluch für den Besitzer werden, wenn er sie renoviert.

Denkmalschutz
200 Jahre alten Bauernhof umgebaut: Oberallgäuer (29) muss 30.000 Euro Strafe zahlen

Vor dem Sonthofer Amtsgericht stehen acht Menschen im Kreis, die sich aus betroffenen Gesichtern anschauen. 30.000 Euro muss ein 29-jähriger Oberallgäuer Geldbuße zahlen, und es ist ihm anzusehen, dass er nicht weiß, woher er die nehmen soll. Für den jungen Mann, der im Winter als Mechaniker und im Sommer als Hirte auf einer Alpe arbeitet, ist das eine enorme Summe. Sein Vergehen: Er hat ein 200 Jahre altes Bauernhaus, das unter Denkmalschutz steht, für seine Familie umgebaut und dabei...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 23.07.19
  • 42.585× gelesen
  •  1
Lokales
Symbolbild.

Eifersucht
Amtsgericht Sonthofen: Mann (23) fährt Ex-Partner mit dem Auto an

Weil sein Partner ihn verlassen hatte, fuhr ein 23-Jähriger über 500 Kilometer von Nordrhein-Westfalen ins Oberallgäu, um den Ex-Freund zur Rede zu stellen. Doch dabei blieb es nicht: Als er den früheren Liebhaber entdeckte, fuhr er ihn mit dem Auto an und verfolgte ihn bis in ein Hotel, wo er einen Rezeptionisten attackierte. Jetzt stand der 23-Jährige vor dem Schöffengericht. Angeklagt war er wegen gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr, gefährlicher Körperverletzung und...

  • Sonthofen
  • 16.07.19
  • 1.143× gelesen
Lokales
Symbolbild.

Gericht
Mann (29) spaziert in Fischen über Gleise und greift Polizist an: Verfahren eingestellt

Weil eine Person auf den Gleisen unterwegs war, wurden zwei Polizisten im August 2018 nachts nach Fischen gerufen. An der Bahnstrecke angekommen, entdeckten sie tatsächlich einen Mann. Doch als die Beamten den 29-Jährigen kontrollieren wollten, rastete er aus und soll sogar nach einem Polizisten geschlagen haben. Zudem wehrte er sich gegen die Festnahme. So musste der Asylbewerber die Nacht in der Arrestzelle verbringen und sich jetzt vor dem Amtsgericht Sonthofen verantworten. Angeklagt...

  • Fischen i. Allgäu (VG Hörnergruppe)
  • 02.07.19
  • 632× gelesen
Lokales
Symbolbild

Prozess
Wie Vieh in Transporter zusammengepfercht: Mann (35) in Kempten wegen Schleusung zu Bewährung verurteilt

Neun junge Männer, die auf der Ladefläche eines Transporters zusammengepfercht sind. Einige klagen über Schmerzen und Schwindel, es liegen Beutel mit Urin und Erbrochenem herum: Als Beamte der Bundespolizeiinspektion Kempten im Oktober vergangenen Jahres am Füssener Bahnhof ein Fahrzeug kontrollieren, bietet sich ihnen ein unschönes Bild. Ein damals 35-jähriger Pakistaner hatte nach Angaben der Polizei die neun Personen unter unmenschlichen und lebensgefährlichen Bedingungen von Italien nach...

  • Kempten
  • 21.06.19
  • 3.233× gelesen
Lokales
Symbolbild.

Amtsgericht
Mann (64) baut Cannabis im Garten an und muss sich vor Lindauer Amtsgericht verantworten

„Sie haben einen grünen Daumen für den Freilandanbau“, attestierte Richter Alexander Porsche dem Angeklagten. Der 64-Jährige musste sich vor dem Amtsgericht Lindau verantworten, weil Ermittler in seinem Garten 15 Cannabis-Pflanzen gefunden hatten, die bis zu zwei Meter hoch waren und deren Blätter über einen halben Kilogramm Marihuana ergaben. Der Angeklagte räumte gleich zu Beginn der Schöffenverhandlung alles ein. Das Cannabis habe er aus medizinischen Gründen angebaut, er habe damit seine...

  • Lindau
  • 15.06.19
  • 2.609× gelesen
Lokales
Symbolbild.

Justiz
Drogenabhängige Frau (37) mit Hepatitis C beißt Mindelheimer Polizisten

Sechs Monate voller Hoffen und Bangen durchlebte ein Mindelheimer Polizist, nachdem ihn eine alkohol- und drogenabhängige Frau im Dezember 2017 bei einem Einsatz am Mindelheimer Bahnhof in den Oberschenkel und den Finger gebissen hatte. Die heute 37-Jährige trägt das Hepatitis-C-Virus in sich, das über Blut übertragen wird. Die Frage: Hatte sich der Polizist angesteckt? Nach einem halben Jahr mit regelmäßigen Tests gab es Entwarnung für den jungen Mann. Am Amtsgericht Memmingen sah er die...

  • Memmingen
  • 15.06.19
  • 2.545× gelesen
Lokales

Justiz
Würgeholz im Auto dabei: "Kampfkünstler" muss sich vor Sonthofener Gericht verantworten

Was ist eine Waffe? Mit dieser Frage beschäftigte sich ein Prozess am Amtsgericht Sonthofen. Ein 55-Jähriger führte bei einer Polizeikontrolle Würgehölzer mit sich. Diese sogenannten „Nunchakus“ sind in Deutschland verboten. Deshalb war der Österreicher jetzt wegen illegalen Waffenbesitzes angeklagt. Er bestritt jedoch, dass es sich bei den beiden mit einer Schnur verbundenen Hölzern um eine Waffe handele – er nannte sie vielmehr Requisiten für eine künstlerische Aufführung. Am Ende wurde...

  • Sonthofen
  • 03.05.19
  • 383× gelesen
Lokales
Ingrid Millgramm aus Bad Wörishofen muss wieder ins Gefängnis. Das hat das Landgericht Memmingen am Dienstag entschieden.

Ladendiebstahl
Urteil gefallen: "Oma Ingrid" aus Bad Wörishofen muss wieder ins Gefängnis

Wegen mehrfachen Ladendiebstahls wurde die 85-jährige Ingrid Millgramm aus Bad Wörishofen vergangenen August vom Amtsgericht Memmingen zu vier Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt.  Dagegen legte die als "Oma Ingrid" bekannt gewordene Rentnerin Berufung ein. Wegen ihres Alters wollte die 85-Jährige eine mildere Haftstrafe erkämpfen. Wie der Bayerische Rundfunk (BR) berichtet, plädierte ihr Verteidiger bei der Verhandlung am Dienstag auf Freispruch und verwies unter anderem auf die...

  • Bad Wörishofen
  • 09.04.19
  • 6.619× gelesen
Lokales
Symbolbild. Ein Familienclan hat den Betreiber eines Füssener Camping-Shops verprügelt und ihm Zahnkronen ausgeschlagen. Auslöser des Streits war ein Eis, das sich ein Zweijähriger in dem Laden genommen hatte.

Gerichtsurteil
Betreiber eines Füssener Camping-Shops verprügelt: Bewährungsstrafe für Familienclan

Sie haben den Betreiber eines Füssener Camping-Shops an Kopf und Schulter verletzt und ihm Zahnkronen ausgeschlagen: Acht Mitglieder eines Familienclans aus Mönchengladbach, zwischen 17 und 56 Jahre alt, standen jetzt als Angeklagte vor dem Kaufbeurer Amtsgericht. Zwei Frauen und ein Mann bekamen Bewährungsstrafen. Zu dem Streit im Camping-Shop war es gekommen, weil sich ein Kind der Familie in dem Laden ein Eis geschnappt und in den Mund gesteckt hatte. Der Betreiber trug den Zweijährigen...

  • Füssen
  • 27.03.19
  • 3.746× gelesen
  •  1
Lokales

Amtsgericht
Unterallgäuerin (54) verprasst Vermögen des betreuungsbedürftigen Bruders

Untreue, Geldwäsche und einige andere Taten umfasste die Anklage, wegen der sich ein Paar vor dem Amtsgericht Memmingen verantworten musste. 55 mal hatte sich die Frau am Geld ihres pflegebedürftigen Bruders bedient – Gutes tat sie damit sich selbst und ihrem Ehemann. Am Ende kamen die Eheleute mit Haftstrafen auf Bewährung und Geldauflagen davon. Die heute 54-jährige Frau und ihr 66-jähriger Ehemann leben im südlichen Unterallgäu. Im Jahr 2014 erlitt der Bruder der Frau einen Schlaganfall....

  • Memmingen
  • 19.03.19
  • 5.028× gelesen
Lokales
Symbolbild

Führerscheinentzug
Sekundschlaf führt zu Unfall: Amtsgericht Sonthofen verurteilt Autofahrer (60)

Ein Mensch verletzt und drei Autos völlig demoliert: Das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich vergangenen Oktober auf der B19 zwischen Sonthofen und Immenstadt ereignete. Der Unfall hatte jetzt ein Nachspiel im Amtsgericht Sonthofen. Weil der Unfallverursacher offenbar eingeschlafen war, musste er sich wegen „fahrlässiger Gefährdung des Straßenverkehrs“ verantworten. Dabei ging es dem 60-jährigen Oberallgäuer auf der Anklagebank vor allem darum, wie lange er seinen Führerschein...

  • Sonthofen
  • 13.03.19
  • 1.870× gelesen
Lokales
Symbolbild. Die 56-Jährige stand vor Gericht, weil sie volltrunken die Scheibe eines Kindergartens eingeworfen hat.

Gerichtsurteil
"Fahrlässiger Vollrausch": Frau (56) wirft volltrunken Scheibe eines Kindergartens in Lindau ein

Sie ist keine Unbekannte beim Amtsgericht. Die 56-jährige Frau aus dem Landkreis Lindau ist schon häufiger mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Ihre „Spezialität“: Sie geht in Geschäfte, trinkt dort eine Flasche mit Alkohol aus und stellt sie dann ins Verkaufsregal zurück, ohne das Getränk zu bezahlen. Jetzt stand die Frau vor Gericht, weil sie volltrunken die Scheibe eines Kindergartens eingeworfen hat. Vorgeworfen hatte die Staatsanwaltschaft ihr einen „fahrlässigen Vollrausch“. Der steht...

  • Maierhöfen
  • 04.03.19
  • 614× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019