Ambulanz

Beiträge zum Thema Ambulanz

Das Technische Hilfswerk (THW) hat gemeinsam mit der Johanniter-Unfall-Hilfe eine sogenannte Fieberambulanz in der Big Box in Kempten eingerichtet.
 4.345×

Coronavirus
Für den Notfall: THW errichtet Fieberambulanz in der Big Box in Kempten

Das Technische Hilfswerk (THW) hat gemeinsam mit der Johanniter-Unfall-Hilfe eine sogenannte Fieberambulanz in der Big Box in Kempten eingerichtet. Das teilt die Stadt Kempten mit. Demnach wolle sich die Stadt damit auf eine größere Zahl von Corona-Patienten vorbereiten und eine zentrale Anlaufstelle für Infektpatienten schaffen. Allerdings handelt es sich bei der Fieberambulanz zunächst um eine "rein vorbereitende Maßnahme", so die Stadt. Der Zeitpunkt der Inbetriebnahme sei noch nicht...

  • Kempten
  • 07.04.20
Vor der Klinik in Immenstadt wird ein Zelt zur ambulanten Notfallversorgung aufgebaut. Zwei weitere Zelte in Kempten und Mindelheim sollen folgen.
 36.086×   Video   8 Bilder

Coronakrise
In Immenstadt, Kempten und Mindelheim werden Zelte zur Notfallversorgung aufgebaut

Vor den Kliniken in Immenstadt, Kempten und Mindelheim werden nun Zelte zur ambulanten Notfallversorgung aufgestellt. Wie der Klinikverbund Allgäu am Samstag mitgeteilt hat, sollen damit die niedergelassenen Ärzte entlastet werden - diese könnten ihre Patienten nur noch eingeschränkt, bzw. gar nicht mehr versorgen. Grund dafür sei häufig fehlende Schutzausrüstung. Ziel sei es auch - bei steigenden Zahlen an Corona-Erkrankten - die infizierten Patienten frühzeitig zu identifizieren und...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 21.03.20
In der Hirschgasse in der Memminger Altstadt will das Evangelische Hilfswerk München eine psychotherapeutische Fachambulanz einrichten. In dem rosafarbenen Haus sollen Straftäter aus dem Allgäu nach ihrer Zeit im Gefängnis betreut werden. Dagegen regt sich Widerstand.
 2.318×

Resozialisierung
Memmingen: Bürger wehren sich gegen Straftäter-Ambulanz

Die Hirschgasse in Memmingen: 13 farbenfrohe Häuser in der Innenstadt. Sechs auf der einen Seite, sieben auf der anderen, dazwischen fließt die Memminger Ach. Das Evangelische Hilfswerk München plant, dort eine psychotherapeutische Fachambulanz einzurichten, in der Straftäter aus dem ganzen Allgäu nach ihrer Haft oder während ihrer Bewährungsstrafe betreut werden. Dagegen wehren sich Anwohner. Am Montag wollen sie eine Unterschriftenliste an Oberbürgermeister Manfred Schilder übergeben....

  • Memmingen
  • 14.09.19
Markus G. Feil leitet die psychotherapeutische Fachambulanz für Gewalt- und Sexualstraftäter in München.
 2.332×  1

Interview
Kritik an geplanter Straftäter-Ambulanz in Memmingen: Leiter der Fachambulanz klärt auf

In der Hirschgasse in der Memminger Altstadt sollen Psychotherapeuten verurteilte Straftäter nach ihrer Haftstrafe und während ihrer Bewährungszeit betreuen. Die Einrichtung ist als Außenstelle der psychotherapeutischen Fachambulanz für Gewalt- und Sexualstraftäter in München geplant. Der Psychologe und Psychoanalytiker Markus G. Feil leitet die Einrichtung. Herr Feil, müssen die Anwohner in der Hirschgasse Angst vor der geplanten Fachambulanz haben? Markus G. Feil: Nein, das müssen sie...

  • Memmingen
  • 07.09.19
In einem derzeit leer stehenden roten Haus in der Hirschgasse  soll eine Ambulanz für Gewalt- und Sexualstraftäter eingerichtet werden. Dagegen regt sich Widerstand bei einigen Nachbarn in der Altstadt.
 6.824×

Therapie
Geplante Straftäter-Ambulanz in Memmingen macht Anwohnern Angst

Das Evangelische Hilfswerk München möchte im Auftrag des bayerischen Justizministeriums in der Memminger Hirschgasse eine Ambulanz für Gewalt- und Sexualstraftäter errichten. Das teilte das Justizministerium auf Anfrage der Memminger Zeitung mit. Bei einigen Anwohnern in der südlichen Altstadt sorgt die Ankündigung für reichlich Unsicherheit. Am Donnerstagabend trafen sich etwa 40 von ihnen, um sich darüber auszutauschen. In Bayern gibt es derartige Einrichtungen bereits in München, Würzburg...

  • Memmingen
  • 31.08.19
 1.206×

Igelstation
Igelambulanz-Memmingen – jede Hilfe kommt jetzt fast zu spät

'Irgendwann hat man keine Kraft mehr' Seit 27 Jahren versorgt die Igelstation Memmingen tiermedizinisch hilfsbedürftige Igel. Jedoch übersteigen die Behandlungskosten die Spendeneinnahmen bei weitem. 'Die Lage ist zum verzweifeln. Man möchte helfen, doch es sind einem die Hände gebunden – unsere Finanzen lassen bei aller Tierliebe keinen Spielraum mehr zu, da wir auch immer noch auf dem Schuldenberg durch den Neuanfang in der Schießanlage sitzen', sagt Edda-Christa Zangmeister, 1....

  • Memmingen
  • 21.11.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020