Alter

Beiträge zum Thema Alter

Lokales
So soll das Generationendorf aussehen: Moderner Baustil mit traditionellen Materialien. Die Wege und Straßen sind so gestaltet, dass Demenzpatienten ihren Bewegungsdrang ausleben können, ohne sich zu gefährden. Das Viertel ist dennoch offen, für alle zugänglich und naturnah, was auch Familien mit Kindern zugute kommen soll.

Pflege
Das Generationendorf in Röthenbach nimmt Form an

Ein Projekt mit Modellcharakter in mehrerer Hinsicht plant Allgäu-Stift im Röthenbacher Ortsteil Oberhäuser. Hier soll neben dem Josefsheim ein Viertel für Menschen mit und ohne Pflegebedarf, für jung und alt, entstehen. „Gelebte Inklusion“ nennen die Verantwortlichen das und sprechen von „intergenerativem Wohnen“ – also „Inklusion und Teilhabe, die Generationen übergreifend ist“, erklärt Dr. Philipp Prestel, Vorstandsvorsitzender der gemeinnützigen Stiftungsgesellschaft. Vergleichbares...

  • Röthenbach im Allgäu
  • 20.02.19
  • 744× gelesen
Lokales
Symbolbild

Alter
Fachtagung in Sonthofen zeigt nötige Versorgungsstrukturen für Ältere Menschen auf

„Zukunftsfähige Versorgungsstrukturen für ältere Menschen – eine kommunale Pflichtaufgabe“ lautete der Titel eines Fachtags, den die Allgäu-Pflege für Oberallgäuer Kommunalpolitiker in Sonthofen veranstaltete. Kommunen hätten bei der Vorsorge für versorgungs- und pflegebedürftige Bürger eine zentrale Rolle, betonte Ulrich Gräf, Geschäftsführer der Allgäu-Pflege. Ein zentraler Aspekt des Fachtages lautete „Quartierbildung“. „Ziel sei ein lebendiger sozialer Raum mit starkem bürgerschaftlichen...

  • Sonthofen
  • 05.11.18
  • 228× gelesen
Lokales
Viele Senioren wohnen weit weg von ihren Verwandten. Da ist telefonieren meist die einfachste Lösung der Kontaktaufnahme.

Angehörige
Pflege aus der Ferne: Wenn die Tante 670 Kilometer entfernt in Kaufbeuren lebt

„Einen alten Baum verpflanzt man nicht“ heißt es. Das gilt auch für die meisten Menschen. Im hohen Alter noch einmal in eine völlig neue Gegend zu ziehen, alles Vertraute aufzugeben – das können sich die wenigsten vorstellen. Wird aber ein alter Mensch pflegebedürftig und die Angehörigen leben weit entfernt, wird es schwierig. Oft muss die Familie dann versuchen, die nötige Unterstützung aus der Ferne zu organisieren. Dieser Schwierigkeit stellte sich auch Elisabeth Meyer vor einigen Jahren....

  • Kaufbeuren
  • 29.08.18
  • 2.671× gelesen
Lokales
Die Leiterin der Altersmedizin, Frauke Bikker (rechts), und Unfallchirurgie-Chefarzt Professor Dr. Christian Schinkel (Zweiter von rechts) betreuen gemeinsam ältere Menschen nach Unfällen, um sie schnell wieder in die Eigenständigkeit entlassen zu können. Diese Zusammenarbeit wird jetzt mit der Eröffnung der Abteilung für Alterstraumatologie noch intensiviert.

Pflege
Memminger Klinikum richtet Alterstraumatologie ein

Ein Sturz über den Teppichläufer oder ein Elektrokabel kann für ältere Menschen gravierende Folgen haben. Ein Senior, der zuvor eigenständig zu Hause gelebt hat, kann in der Folge seine Mobilität verlieren und muss im Heim gepflegt werden. Um solche Schicksale möglichst zu vermeiden, hat das Klinikum Memmingen eine Abteilung für Alterstraumatologie eingerichtet, in der Unfallchirurgen und Internisten zusammenarbeiten. „Wir operieren so, dass der Patient nach dem chirurgischen Eingriff das...

  • Memmingen
  • 25.07.18
  • 378× gelesen
Lokales
Wortgewandter Entertainer: Dr. Eckart von Hirschhausen.

Kabarett
Dr. Eckart von Hirschhausen philosophiert in Kempten übers Alter(n)

Viel Gemüse, nicht rauchen, etwas Bewegung – das sind gemeinhin wohl keine neuen Erkenntnisse für ein längeres Leben. Und doch verpackt Dr. Eckart von Hirschhausen seine Philosophie des Lebens im Bewusstsein der Endlichkeit auf humorvolle, aufmunternde Weise. In seinem neuen Programm „Endlich!“ geht der Arzt und Kabarettist auf das Alter(n) ein. Und das lockte 2.700 Zuschauer in die Kemptener Big Box. Eine etwas zu locker sitzende Jeans, weißes Hemd und darüber eine edle Weste – so plaudert...

  • Kempten
  • 17.05.18
  • 362× gelesen
Lokales

Gesundheit
Generation 55: Kaufbeurer Programm gibt Tipps, um auch im Alter fit zu bleiben

Die Liste mit Regeln für eine gesunde Lebensweise ist nicht nur lang, sondern verändert sich auch noch ständig. Wie bleibt man also wirklich fit? Gerade wenn es langsam auf die 60 zugeht, stellt sich diese Frage immer dringlicher. Sabine Schäfer vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Kaufbeuren betont: Es geht vor allem darum, sich in seinem eigenen Körper wohl zu fühlen. Wie das auch im Alter gelingt, hat uns die Ansprechpartnerin für das neue Programm 'Generation 55+ -...

  • Kaufbeuren
  • 10.12.17
  • 49× gelesen
Lokales
2 Bilder

Theater
Theater Kaufbeuren: Mein Opa hat Alzheimer

Moskitoldies bringen 'Honig im Kopf' auf die Bühne Die Kaufbeurer Theatergruppe Moskitoldies bringt im September die Theaterinszenierung 'Honig im Kopf' auf die Bühne des Stadttheaters Kaufbeuren – Premiere ist am 10. September. Tilda kann es nicht fassen: In einem Versuch, ihre angeschlagene Ehe zu retten, entscheiden Tildas Eltern, dass ihr geliebter Großvater Amandus in ein Pflegeheim soll. Als die Situation eskaliert, beschließt Tilda, die Sache einfach selbst in die Hand zu nehmen und...

  • Kaufbeuren
  • 07.09.17
  • 117× gelesen
Lokales

Lebenserfahrung
Gesundheit, Lebensmut, Erinnerungen - eine Hochbetagte aus Kaufbeuren erzählt

Weltkrieg, Wirtschaftswunder, Mauerfall und die Achterbahnfahrt des eigenen Lebens – viel haben sie erlebt, die Senioren in Kaufbeuren. Allein in der Stadt leben 43 Menschen, die 95 Jahre alt sind. Eine ist Hildegard Schmidt. 'Die Schönheiten und die Last des Alters halten sich bei mir die Waage', sagt die Hochbetagte. Wir sprachen mit der Seniorin darüber, was es bedeutet, hochbetagt zu sein, ob das Alter ein Segen ist und was sie als ausgebildete Tänzerin heute am meisten vermisst. Das ganze...

  • Kaufbeuren
  • 31.07.17
  • 73× gelesen
Lokales

Lernen
Lechbruckerin bekommt mit 71 Jahren Doktortitel

Etwas wandern, garteln, die Enkel betüddeln – womit mancher Rentner den Alltag verbringt, ist nichts für Ingeborg Wiemann-Stöhr. Die Wahl-Lechbruckerin setzt auf lebenslanges Lernen. 'Ich will dranbleiben und anspruchsvolle Aufgaben haben', sagt die 71-Jährige. Deshalb begann die pensionierte Realschullehrerin vor viereinhalb Jahren mit ihrer Doktorarbeit. Dafür erhielt sie jetzt die Note 1,0 – Magna cum Laude. 'Der Weg zur Dissertation war vorgezeichnet', berichtet Wiemann-Stöhr. Auf...

  • Füssen
  • 11.07.17
  • 277× gelesen
Lokales

Ruhestand
Alterswohnsitz Oberallgäu?

Die Menschen im Landkreis gehören laut Studie zu den ältesten in Schwaben. Eine Vermutung: Viele Senioren lassen sich nieder, wo es schön ist. Die Oberallgäuer sind im Schnitt 44,43 Jahre alt – und belegen damit Platz zwei der ältesten Regionen in Schwaben. Nur die Kaufbeurer sind dem aktuellen deutschen Altersatlas zufolge statistisch noch älter. Wohlhabende Senioren lassen sich dort nieder, wo es besonders schön ist, lautet eine Vermutung. Was an dieser dran ist? Eine Spurensuche. Erste...

  • Kempten
  • 10.06.17
  • 94× gelesen
Lokales

Senioren
AZ-Telefonaktion in Kaufbeuren zu selbstbestimmtem Leben daheim

'Alter ist kein Schreckgespenst, das nur mit Krankheit und Gebrechlichkeit gleichgesetzt werden darf', sagt Simone Rethel-Heesters, 'aber es ist auch kein Selbstläufer.' Die Schauspielerin und Malerin ist Botschafterin der Aktionswoche 'Zu Hause daheim' des bayerischen Sozialministeriums. Bis zum 14. Mai geht es bei Veranstaltungen in Kaufbeuren und im Landkreis um Wohn- und Lebensformen für Senioren. Konkrete Hilfe und Tipps erhalten Betroffene, Angehörige und Ehrenamtliche, die sich über...

  • Kaufbeuren
  • 05.05.17
  • 15× gelesen
Lokales

Zukunft
Angst vor der Altersarmut im Allgäu

Große Sorgen um die Renten machen sich die Gewerkschaften im Allgäu. Durch die per Gesetz geregelte Absenkung des Niveaus komme selbst ein Gutverdiener mit 4.000 Euro brutto Einkommen am Ende seines Berufslebens nur auf 1.400 Euro Rente, wenn er etwa 2030 in Ruhestand geht. Von dem Betrag müssen zudem noch Steuern und die Krankenkassenbeiträge bezahlt werden. Ludwin Debong, Kreisvorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes DGB Allgäu, analysierte beim Jahresbericht der Gewerkschaften die...

  • Kempten
  • 13.02.17
  • 30× gelesen
Lokales

Geburtstag
Kemptenerin (108) ist viertälteste Frau Bayerns

Eine der vier ältesten Bayern lebt in Kempten: Karolina Moser feierte am Sonntag ihren 108. Geburtstag. Die gebürtige Weitnauerin, die fünf Geschwister hat, ist Mutter von fünf Kindern. Ihre jüngste Tochter ist fast 70 Jahre alt. 'Du siehst toll aus, besser als beim 100.' Dieses humorvolle Kompliment von ihren Enkeln hörte Karolina Moser gern. Und nimmt es lächelnd an. Wie die gebürtige Weitnauerin, die gestern 108 Jahre alt wurde, überhaupt vieles in ihrem Leben mit Humor gemeistert...

  • Kempten
  • 23.01.17
  • 418× gelesen
Lokales

Zwei statt vier Räder
Warum Walter Späth (77) aus Mindelheim seinen Führerschein freiwillig abgab

Walter Späth ist wirklich gerne Auto gefahren: Mit seinem damaligen Chef hat der 77-jährige Mindelheimer in jungen Jahren Sizilien umrundet, er war in Griechenland unterwegs und auch in der Türkei. 'Ich bin ja gefahren noch und noch', sagt er – privat und im Außendienst des Fernmeldedienstes auch beruflich. Bis zu 250 Kilometer am Tag waren da keine Seltenheit. Und auch wenn die Strecken im Ruhestand kürzer wurden, sein Auto, ein top gepflegter Citroen Xara, gehörte einfach dazu. Bis zu...

  • Memmingen
  • 28.12.16
  • 30× gelesen
Lokales

Gewerkschaftstag
Nicht nur in Kempten herrscht Angst vor Armut im Alter

Künftig soll es erheblich weniger Rente geben. Politiker unterschiedlicher Couleur stellen ihre Lösungsvorschläge vor. Das Rentenniveau wird fallen. Das haben Berechnungen des Bundessozialministeriums jüngst ergeben. Heute liegt es bei 47,8 Prozent des letzten Bruttogehaltes. Wenn nichts geändert wird, würde das Niveau auf 41,6 Prozent im Jahr 2045 sinken. 'Die Debatte zum Thema Alterssicherung ist deshalb längst überfällig', sagte Ludwin Debong, DGB-Kreisvorsitzender Allgäu, beim Allgäuer...

  • Kempten
  • 29.10.16
  • 15× gelesen
Lokales

Aktion
Ostallgäuer Pfarreien und Kommunen wollen Leben im Alter lebenswert halten

Was tun im Alter, wenn das Autofahren schwer fällt, wenn die Nachbarn, die bisher geholfen haben, selbst die Gebrechen des Alters spüren, wenn die eigene Familie stark eingespannt ist oder weit weg wohnt, wenn Pflege nötig ist? Genau um diese Fragen dreht es sich bei der Aktion des Diözesanrats im Bistum Augsburg, dessen Sachausschuss 'Land' eine Netzwerk 'Kirche und Kommune – gemeinsam für soziale Gemeinden' schaffen will. Bei der Vorstellung des Projektes in Marktoberdorf im Kreise von...

  • Marktoberdorf
  • 23.10.16
  • 12× gelesen
Lokales

Feier
Die älteste Bürgerin von Heimenkirch feiert 101. Geburtstag

Bis 87 hat sie regelmäßig geturnt, mit 93 freiwillig den Führerschein abgegeben – und nun ihren 101. Geburtstag gefeiert: Balbina Engisch ist die älteste Bürgerin von Heimenkirch. Und sie ist nicht auf den Mund gefallen. 'Wo ist der Bürgermeister?', erkundigte sich Balbina Engisch umgehend, als ihr hoher Besuch angekündigt wurde. Die Erklärung an die anderen Gäste folgte gleich auf den Fuß: 'Wir haben nämlich viele schöne Feste zusammen gefeiert.' Und als Gemeindechef Markus Reichart kurz...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 27.09.16
  • 40× gelesen
Lokales

Demenz
Alzheimer: Was es für eine Ostallgäuerin (56) bedeutet, ihre erkrankte Mutter (84) zu pflegen

Am 21. September ist Weltalzheimertag. Immer mehr Menschen sind von Alzheimer, einer Form der Demenz, betroffen. Was das für Angehörige bedeutet, soll ein Beispiel aus Marktoberdorf zeigen: Eine 56-Jährige erzählt, was es für sie bedeutet, ihre 84-jährige an Demenz erkrankte Mutter zu betreuen und zu pflegen. Besonders schmerzlich empfindet sie die Momente, in denen die Mutter offensichtlich selbst erkennt, dass sie fast alles vergessen hat. Sie erzählt, wie sie sich Schritt für Schritt an...

  • Marktoberdorf
  • 20.09.16
  • 38× gelesen
Lokales

Geld
Altersarmut: Wie eine Kaufbeurerin von 200 Euro im Monat lebt

Drei Semmeln zum Aufbacken müssen für fünf Tage reichen. Mehr ist seit vielen Jahren nicht drin. Doch selbst das Aufbacken hat sich erst einmal erledigt. 'Mein Ofen ist kaputt', erzählt Elke Allmehrs aus Kaufbeuren. Finanziell ist sie alles andere als auf Rosen gebettet. Mithilfe der staatlichen Grundsicherung bleiben der 85-Jährigen nach Abzug der gröbsten Kosten, vor allem für ihre Wohnung, im Monat etwa 200 Euro zum Leben übrig. Laut Westdeutschem Rundfunk soll ab 2030 jeder zweite...

  • Kempten
  • 20.05.16
  • 25× gelesen
Lokales

Verkehr
Senioren im Straßenverkehr: Beirat in Kempten beschäftigt sich mit verbreiteten Fragen

Sollen ältere Menschen ihren Führerschein abgeben? Müssen Sie regelmäßige Fahrprüfungen durchführen? Sind sie die Haupt-Unfallverursacher? Mit diesen Fragen beschäftigte sich der seniorenpolitische Beirat in Kempten und kam zu dem Ergebnis: Es bleibt jedem selbst überlassen, eigenverantwortlich zu handeln und – wenn es nicht mehr geht – aufs Auto zu verzichten. Ob es die Senioren sind, die die meisten Unfälle verursachen und welche Hilfsmöglichkeiten es gibt, auch im...

  • Kempten
  • 20.04.16
  • 10× gelesen
Lokales

Heimaufsicht
Landkreis mit Seniorenheimen im Ostallgäu im Großen und Ganzen zufrieden

Wer im Seniorenheim lebt oder Angehörige in die Obhut einer solchen Einrichtung gibt, der weiß, wie wichtig eine gute Arbeit der Fachkräfte ist. Dafür, dass die Betreuung in 18 Altenpflegeeinrichtungen im Ostallgäu mit 1.203 Plätzen die vorgeschriebenen Standards erfüllt, sorgt auch die Heimaufsicht im Landratsamt. In der Summe ist diese Fachstelle für Pflege- und Behinderteneinrichtungen mit der Arbeit zufrieden: In den Jahren 2014 und 2015 bescheinigt Dieter Mayer als Leiter der...

  • Marktoberdorf
  • 14.04.16
  • 58× gelesen
Lokales

Demenz
Gedächtnis anregen mit dem Café Schulstube in Grünenbach

Seit beinahe einem Jahr trifft sich in der Alten Schule in Grünenbach eine Förder- und Betreuungsgruppe, das 'Café Schulstube'. Die 'Gäste' sind 'Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz'. Was sperrig klingt, ist einfach erklärt. Die Senioren – viele von ihnen sind an Demenz erkrankt – treffen sich jeden Dienstag in der ehemaligen Schulstube. Sie reden, sie basteln, sie singen, sie lachen. Wesentlicher Baustein sind Gesprächsthemen, die das Gedächtnis anregen sollen. Für die...

  • Kaufbeuren
  • 13.04.16
  • 22× gelesen
Lokales

Zwischenbilanz
Grönenbacher Wohnprojekt vereint Jung und Alt unter einem Dach

Knapp ein Jahr liegt die Eröffnung zurück – seither hat sich in der Bad Grönenbacher (Unterallgäu) Wohnanlage 'Lebensräume für Jung und Alt' ein reges Miteinander entwickelt. Die Vision, alle Generationen unter einem Dach zu vereinen, sodass sie sich durch Nachbarschaftshilfe unterstützen können, hat Bad Grönenbach im März 2015 in Form der Mehrgenerationen-Wohnanlage 'Lebensräume für Jung und Alt' verwirklicht. Inzwischen sind alle 19 Wohnungen dieser Projekt-Kooperation der Stiftung...

  • Altusried
  • 31.03.16
  • 48× gelesen
Lokales

Austausch
20er-Jahrgänge treffen sich monatlich in Kaufbeuren

'Im Alter wird man einfach dusselig', sagt Regina Kalt und lässt sich mit einem Seufzer auf die Sitzbank fallen. 'Ich habe mich im Datum vertan und war gestern schon hier', schimpft sie, kann sich ein Lächeln über sich selbst dann aber doch nicht verkneifen. Ihren Gehwagen hat sie in eine Ecke des Café Seichter in Kaufbeuren gestellt. Im Lauf des Nachmittags gesellen sich zehn Männer und Frauen zu ihr, und sie haben etwas gemeinsam: Alle wurden in den Jahren 1925 und 1926 geboren, werden bald...

  • Kempten
  • 14.03.16
  • 13× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019