Alt

Beiträge zum Thema Alt

355×

Projekt
Peter Mößmer fotografiert verschwundene Räume in seiner Heimatstadt Füssen

'Verschwundene Räume' heißt das Projekt des Füssener Fotografen und Designers Peter Mößmer, der zum Beispiel im Füssener Hallenbad kurz vor seinem Abriss Ende 2009 noch ein paar besondere Aufnahmen gemacht hat. Zu sehen sind auf seiner Homepage die Fotos von verwaisten Schwimmbecken und halb-abgerissenen Umkleidekabinen. Dadurch, dass Mößmer die Räume fotografiere, erklärt er sein Konzept, blieben sie dennoch erhalten. Mit dieser Idee im Hinterkopf hat er auch andere Gebäude betreten, bevor sie...

  • Füssen
  • 30.08.16
102×

Erzählungen
Im Flößermuseum in Erinnerungen ans alte Lechbruck geschwelgt

Zum zweiten Mal in diesem Jahr gab es nette und interessante Geschichten bei einem besonderen 'Hoagarta' zu hören, zu dem der Museumsverein in das Lechbrucker Flößermuseum eingeladen hatte. Einiges zu erzählen hatten Leo Pfanzelt und Herbert Fichtl, aber auch mehrere Zuhörer, die aus 'früheren Zeiten' vieles zu einem unterhaltsamen Nachmittag beitrugen. Manches Lechbrucker 'Original' wurde dabei wieder in Erinnerung gerufen und an einstige Handwerker, Betriebe und Geschäfte gedacht. Die...

  • Füssen
  • 14.10.15
34×

Polizei
Sohn lässt eigene Mutter bei Arzt in Pfronten zurück

Am Montag Vormittag brachte ein 65-jähriger Österreicher seine 87-jährige Mutter nach Pfronten zu einem Arzt. Der Mann setzte die Dame in das Wartezimmer und gab dem Arzt Bescheid, dass er sich um sie kümmern soll. Danach ließ er die demente und hilfsbedürftige Frau zurück. Der Arzt verständigte daraufhin die Polizei. Die ältere Frau wurde zur Dienststelle verbracht, nachdem ihr Sohn und Verwandte nicht zu erreichen waren. Die Frau konnte nach Rücksprache mit dem Landratsamt Ostallgäu vorläufig...

  • Füssen
  • 12.11.13
24×

Historischer Verein
Verein Alt Füssen zieht Resümee auf Vorplatz von St. Mang

Beim jüngsten Hoagarte hat der Historische Verein Alt Füssen ein Resümee aus der archäologischen Grabung im Frühsommer auf dem Vorplatz von St. Mang gezogen. Ein weiteres Thema wurde die seit Jahrzehnten geplante Neugestaltung des Platzes. Die durch den Archäologen Magnus Wintergerst freigelegten Skelette waren weitgehend ohne Beigaben, hieß es. Diese Tatsache lasse eine Datierung für den Zeitraum zwischen etwa 1200 und dem Jahr 1528 zu - dem Jahr, in dem der Friedhof bei St. Mang geschlossen...

  • Füssen
  • 21.10.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ