Alpen

Beiträge zum Thema Alpen

Lokales
Archivbild. Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) hat Wanderer in den Allgäuer Alpen dazu aufgerufen, mögliche Sichtungen von Bart- oder Gänsegeiern zu melden.

Vogelschutz
Wanderer sollen Beobachtungen von Geiern in den Allgäuer Alpen melden

Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) hat Wanderer in den Allgäuer Alpen dazu aufgerufen, mögliche Sichtungen von Bart- oder Gänsegeiern zu melden. „Mit einem Foto oder einer genauen Beschreibung lassen sich Art, Alter und eventuell sogar das Individuum genau bestimmen“, sagt Diplom-Biologe Henning Werth, Betreuer des Naturschutzgebietes Allgäuer Hochalpen. Zuletzt war ein Bartgeierhorst mit einem Jungvogel im Tiroler Lechtal entdeckt worden. Der junge Bartgeier sei mittlerweile ausgeflogen,...

  • Oberstdorf
  • 14.08.19
  • 2.694× gelesen
Lokales
Die Polizei wird wieder tätig, um Biwaks und nächtliche Partys im Naturschutzgebiet zu unterbinden.

Naturschutz
Illegale Partys an Allgäuer Bergseen werden bald wieder zum Problem

Obwohl es bald Mitte Juni ist, liegt der Schrecksee im Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen immer noch im Winterschlaf. Das wird sich in Kürze ändern. Sobald der Schnee getaut ist, werden die Wanderer wieder in Scharen kommen. Auch die ungebetenen, die dort oben übernachten wollen und Party machen. Obwohl der See mitten im Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen liegt und dort das Biwakieren, Zelten, Lagern und Feuermachen generell verboten ist. Der Schrecksee ist nur einer der angesagten...

  • Oberstdorf
  • 13.06.19
  • 14.265× gelesen
Lokales
Experten waren: In den höheren Lagen der Allgäuer Berge liegt noch viel Schnee. Es kann zu Lawinen kommen. (Symbolbild)

Wandern
Allgäu: Experten warnen vor Lawinenabgängen in höheren Lagen

Trotz der sommerlichen Temperaturen herrscht in den Allgäuer Berge teils noch immer Lawinengefahr. Aktuell liegt noch ungewöhnlich viel Schnee in höheren Lagen.  Laut dem Bayerischen Lawinendienst ist die Schneedecke stark durchfeuchtet und verliert zunehmend an Festigkeit. Dadurch droht eine erhöhte Gefahr von sogenannten Nass-Schneelawinen. Diese können jederzeit abrutschen und auch schneefreie und tieferliegende Bereiche erreichen. Besonders gefährdet sind Wanderwege unterhalb von...

  • Oberstdorf
  • 07.06.19
  • 4.426× gelesen
Lokales
Der Bartgeier ist ein seltener Greifvogel. Zwei Tiere wurden jetzt in den Allgäuer Alpen gesichtet.

Natur
Erneut Bartgeier in den Allgäuer Alpen gesichtet

Der Bartgeier ist mit einer Spannweite von über 2,6 Metern der grösste Vogel der Alpen. Bereits vergangenen Winter wurde im Allgäu das seltene Tier gesichtet. Im Mai sei nun ein zweites Exemplar in den Allgäuer Bergen aufgetaucht, so der Bayerische Rundfunk.  Dirk Volk hat am Oytalhaus in Oberstdorf die beiden Bartgeier entdeckt und den zuständigen Wildbiologen Henning Werth verständigt. Beide sind vom Auftauchen des seltenen Greifvogels begeistert. "Also es gibt keine 200 Tiere in den Alpen...

  • Oberstdorf
  • 03.06.19
  • 15.546× gelesen
Lokales
Steinadler im Oberallgäu

Tiere
Viel Futter für Greifvögel nach Lawinenabgängen im Allgäu

Bis weit in den Sommer hinein werden heuer in den Hochlagen der Allgäuer Alpen Lawinenreste die engen Täler auffüllen. Wie beispielsweise im Bacherloch auf dem Weg zum Waltenbergerhaus oder im Sperrbachtobel, durch den der Weg zur Kemptner Hütte führt. Der schneereiche Winter beschert den Greifvögeln in den Allgäuer Alpen so etwas wie einen vollen Kühlschrank: Ungezählte Gämsen gerieten in Lawinen. Ihre Überreste sind nun Leckerbissen für Kadaverfresser wie beispielsweise Steinadler und...

  • Oberstdorf
  • 16.04.19
  • 3.678× gelesen
Lokales
Die Bergwelt bietet vielen Pflanzen und Tieren Lebensraum. Das Männliche Knabenkraut ist eine Orchideenart. Die „Arbeitskreise Heimischer Orchideen“ haben „Orchis mascula“ zur Orchidee des Jahres 2009 gekürt.

Naturschutz
Managementplan für Naturschutzgebiet „Allgäuer Hochalpen“ löst Diskussionen aus

Bergbauern fürchten neue Daumenschrauben, während Behördenvertreter beruhigen: Der Managementplan für das Naturschutzgebiet „Allgäuer Hochalpen“ löst kontroverse Diskussionen aus. Noch ist das 129 Seiten starke Dokument nur ein Entwurf. Doch an dem scheiden sich die Geister, wie eine Diskussion in Fischen zeigte. Für Günter Riegel von der „Höheren Naturschutzbehörde“ (Regierung von Schwaben) ist klar: „Der Managementplan wird den Naturschutz in den Allgäuer Hochalpen nicht neu erfinden.“ Der...

  • Oberstdorf
  • 13.04.19
  • 1.153× gelesen
Lokales
Oberhalb des Arlbergpasses löste sich am Stubigernagel eine große Stein- und Gerölllawine.

Naturgewalt
200 Kubikmeter Gestein donnern am Arlberg zu Tal: Am Hochvogel im Allgäu droht ein noch viel größerer Felssturz

Im Arlberggebiet hat sich am sogenannten Stubigernagel in 1.900 Metern Höhe eine große Felsplatte gelöst und ist zu Tal gedonnert. Nach Angaben der Polizei in Bregenz stürzten etwa 200 Kubikmeter Gestein und Geröll auf die Arlbergpass-Straße zu, wurden aber 200 Meter vor der Verkehrsverbindung durch den Schnee gestoppt. Es sei niemand verletzt worden und auch kein Sachschaden entstanden, teilt die Vorarlberger Polizei mit. Der Felssturz habe sich vermutlich durch das Auftauen von Schnee und Eis...

  • Oberstdorf
  • 04.04.19
  • 42.046× gelesen
Lokales
Symbolbild: Dr. Thomas Feistl von der Lawinenwarnzentrale Bayern rät Wintersportlern, sich auf Touren im freien Gelände entsprechend vorzubereiten.

Warnzentrale
Lawinengefahr in den Allgäuer Alpen auf Stufe zwei heruntergesetzt

In den letzten Tagen kam es vermehrt zu Lawinenabgängen. Am Montag, 04. Februar 2019, wurde etwa ein Skitourengeher bei Nesselwang von einer Lawine verschüttet. Der Mann konnte sich selbst befreien und blieb unverletzt. Der Lawinenwarndienst Bayern hat nun die Lawinengefahr in den Allgäuer Alpen von Stufe drei auf Stufe zwei von fünf heruntergesetzt. In den nächsten Tagen soll sich daran wenig ändern, so der Lawinenwarndienst. Im gesamten bayerischen Alpenraum herrscht mit Stufe zwei mäßige...

  • Oberstdorf
  • 07.02.19
  • 931× gelesen
Lokales
Lawine: Derzeit gilt in den Allgäuer Alpen Lawinenwarnstufe 4.

Video
Gezielte Lawinensprengung am Rubihorn bei Oberstdorf

Um das unkontrollierte Abgehen von Lawinen zu vermeiden, hat die Bergwacht Oberstdorf bereits am Montag gezielte Sprengungen durchgeführt - unter anderem am 1.957 Meter hohen Rubihorn. Laut Angaben der Bergwacht wurden zudem einige Täler bei Oberstdorf gesperrt.  Aufgrund von Neuschnee und Wind gilt in den Allgäuer Alpen derzeit die Lawinenwarnstufe 4 von insgesamt fünf Gefahrenstufen. Laut dem bayerischen Lawinenlagebericht können sich derzeit Lawinen von selbst lösen - es muss zudem mit...

  • Oberstdorf
  • 09.01.19
  • 6.675× gelesen
Lokales
Archivbild. Der Lawinenwarndienst Bayern warnt vor Lawinen in den Allgäuer Alpen.

Winter
Straßensperrungen im Ober- und Ostallgäu: Lawinengefahr in den Allgäuer Alpen

Laut dem Lawinenwarndienst Bayern herrscht in den Allgäuer Alpen große Lawinengefahr. Für die Region ist mit Stufe vier die zweithöchste der europäischen Gefahrenstufen ausgerufen worden. Das Hauptproblem sei laut Warndienst der Neuschnee. Durch die große Last auf der Altschneedecke können sich Lockerschnee- und Schneebrettlawinen von selbst lösen. Gefahr droht durch den anhaltenden Schneefall und den starken Wind. Dadurch werden Triebschneepakete gebildet, die sich schnell lösen können. Wie...

  • Oberstdorf
  • 09.01.19
  • 18.566× gelesen
Lokales
Gänsegeier wurden in den vergangenen Tagen im Allgäu gesichtet.

Fauna
Seltene Gänsegeier im Oberallgäu gesichtet

Über 20 Gänsegeier sind in den vergangenen Tagen in den Allgäuer Alpen im Bereich Oberstdorf und Balderschwang gesichtet worden. Diplom-Biologe Henning Werth, Gebietsbetreuer im Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen, hat Fotos ausgewertet und die Tiere klar identifiziert. Ein Gleitschirmflieger habe Gänsegeier sogar im Bereich der Höfats gefilmt und ihm das Video überlassen, sagte Werth. Vergangenen Samstag wurden Gänsegeier gleich mehrfach von Wanderern im Bereich Nebelhorn/Allgäuer...

  • Oberstdorf
  • 19.07.18
  • 1.824× gelesen
Lokales

Freizeit
Bergsommer kommt nun auch auf den Allgäuer Hochalpen an

Jetzt sind in den bayerischen Alpen fast alle Höhenwege und hoch gelegenen Steige gut begehbar. Der Altschnee sei in den vergangenen Wochen überwiegend abgetaut, heißt es von der Alpinberatung in Oberstdorf. Auch auf dem Heilbronner Weg, der hoch gelegenen Verbindung zwischen Kemptner und Rappenseehütte, gebe es nur noch einige Altschneefelder. Darüber gebe es aber gute Pfadspuren. Mit Schneeresten müssen Alpinisten beispielsweise auch noch auf dem Weg zur Zugspitze rechnen. Normal begehbar...

  • Oberstdorf
  • 05.07.18
  • 3.446× gelesen
Lokales

Wintersport
Große Skigebiete in den Allgäuer Alpen starten in die Saison

So viel Schnee wie jetzt hat schon seit Jahren nicht mehr zum Start der Wintersport-Saison in den Alpen gelegen. Entsprechend nehmen am Wochenende immer mehr Skigebiete den Betrieb auf. Im Raum Oberstdorf/Kleinwalsertal kommen Skifahrer ab Samstag an Fellhorn/Kanzelwand, am Nebelhorn und am Söllereck Wintersportler auf ihre Kosten. In den Hochlagen liegen mehr als eineinhalb Meter Schnee. Sogar Talabfahrten sind teilweise schon möglich. Auf jeden Fall gebe es in den Bergen schon jetzt ein...

  • Oberstdorf
  • 08.12.17
  • 191× gelesen
Sport

Ausdauersport
Matthias Dippacher aus Rettenberg zählt zu den Favoriten beim Transalpine-Run

Vom Allgäu aus machen sich in diesem Jahr die Teilnehmer des Transalpine-Run auf den Weg nach Sulden/Italien. Am Sonntagmorgen, 3. September, ab 9 Uhr fällt in Fischen der Startschuss für den Trail über die Alpen, der traditionell in Zweier-Teams bestritten wird. Sechs Tage sind die Ausdauersportler unterwegs – über insgesamt 263 Kilometer und 15 463 Höhenmeter im Anstieg. Nachdem mit dem Buchenberger Helmut Schießl im Vorjahr ein Allgäuer den Gesamtsieg holte, zählt auch dieses Jahr...

  • Oberstdorf
  • 02.09.17
  • 158× gelesen
Lokales

Bergbahnprojekt
Knappe Mehrheit im Bolsterlanger Gemeinderat für Tausch der Schutzflächen am Riedberger Horn

Aber es gibt auch Kritik: Ratsmitglieder befürchten eine Zunahme der Skifahrer im Bolgental Der Bolsterlanger Gemeinderat hat den Plänen zugestimmt, das Bergbahnprojekt am Riedberger Horn durch einen Tausch von Schutzflächen zu ermöglichen. Dort sollen die Skigebiete Grasgehren und Balderschwang mit einer Verbindungsbahn und einer Skiabfahrt verbunden werden. Doch die Entscheidung fiel denkbar knapp aus: Mit 7:6 Stimmen votierten die Ratsmitglieder für das Vorhaben. Geplant ist, die für das...

  • Oberstdorf
  • 07.03.17
  • 55× gelesen
Lokales

Skiliftprojekt
Niemand war befangen: Ministerium billigt Obermaiselsteiner Gemeinderatsbeschluss zum Riedberger Horn

Der Gemeinderatsbeschluss zum Teilflächennutzungsplan in Obermaiselstein in Zusammenhang mit der Skiliftverbindung am Riedberger Horn ist rechtlich nicht zu beanstanden. Zu diesem Schluss kommen Juristen des bayerischen Innenministeriums. Wie berichtet, hatte es im Gemeinderat von Obermaiselstein am 16. Oktober 2014 einen Beschluss zum Teilflächennutzungsplan gegeben, bei dem auch die geplante und sehr umstrittene Verbindungsbahn eine Rolle spielte. Vor der Abstimmung hatte der Gemeinderat...

  • Oberstdorf
  • 24.02.17
  • 16× gelesen
Lokales

Naturschutz
Rechtsstreit um das Riedberger Horn: Ministerium prüft Landratsamt

Im Streit um das Skiliftprojekt am Riedberger Horn prüft jetzt das Innenministerium die Rechtswirksamkeit eines Gemeinderatsbeschlusses in Obermaiselstein. Im Mittelpunkt steht dabei aber nicht der Gemeinderat, sondern das Landratsamt Oberallgäu. Wie sich bei einer hitzigen Debatte im Landtag herausstellte, kann der Vorwurf, fünf der neun Gemeinderäte hätten rechtswidrig in eigener Sache abgestimmt, wohl nicht aufrechterhalten werden. Der Allgäuer CSU-Abgeordnete Eric Beißwenger und sein...

  • Oberstdorf
  • 26.01.17
  • 31× gelesen
Lokales

Prognose
Bayerische Lawinenwarnzentrale verbessert Service für Wintersportler auch im Allgäu

Die bayerische Lawinenwarnzentrale hat ihren Service für Schneesportler verbessert. Zusätzlich zum täglich aktualisierten Lawinenlagebericht, der am Morgen um 7.30 Uhr ausgegeben wird, gibt es jetzt bereits am Vorabend um 17.30 Uhr eine Prognose für die Lawinengefahr am Folgetag. Damit solle Wintersportlern wie Touren- oder Schneeschuhgehern eine Orientierungshilfe bei der Tourenplanung an die Hand gegeben werden, sagt Dr. Thomas Feistl, stellvertretender Leiter der bayerischen...

  • Oberstdorf
  • 06.01.17
  • 128× gelesen
Lokales
48 Bilder

Neubau
Das neue Gipfelrestaurant am Nebelhorn glänzt mit runden Formen und filigraner Eleganz

Das Ende der guten alten Berghütte ist angebrochen. Die Fiderepasshütte im Kleinwalsertal hat schon einen modernen Anbau. Das alte Waltenbergerhaus unter der Mädelegabel wird gerade durch einen rundlich gebogenen Neubau ersetzt. Und auf dem Hausberg der Oberstdorfer, dem Nebelhorn, ist gerade ein Gipfelrestaurant mit Bar in Betrieb genommen worden, das mit runden Formen und großen Glasflächen so gar nicht mehr an die vormalige Hütte erinnert. Die moderne, zeitgenössische Architektur hält...

  • Oberstdorf
  • 23.12.16
  • 598× gelesen
Lokales

Zählung
Population wächst: Steinböcke fühlen sich im Allgäu wohl

Die Hochgebirgstiere gehören zu den Gewinnern des Klimawandels. Mehr Nahrung in milden Wintern Die Steinböcke sind in den bayerischen Alpen weiter auf dem Vormarsch. In den vergangenen sechs Jahren hat sich ihre Zahl auf etwa 800 Tiere nahezu verdoppelt, heißt es aus dem bayerischen Landwirtschaftsministerium. Eine ähnliche Tendenz leitet Diplom-Biologe Henning Werth aus dem Ergebnis einer Steinbock-Zählaktion ab. Etwa die Hälfte der bayerischen Steinböcke leben in den Allgäuer Alpen mit...

  • Oberstdorf
  • 06.12.16
  • 124× gelesen
Lokales

Nach den Bürgerentscheiden
Ministerium will jetzt Schutzzone am Riedberger Horn abstufen

Für Liftprojekt soll Alpenplan punktuell neu gefasst werden. Dafür muss das Kabinett ein öffentliches Verfahren in Gang setzen Die Menschen im Oberallgäuer Balderschwang haben sich eindeutig positioniert: Bei den Bürgerentscheiden vor wenigen Tagen kamen die Befürworter des Bergbahnprojekts am Riedberger Horn auf 85 Prozent, in Obermaiselstein votierten 68,3 Prozent für das umstrittene Vorhaben. Die von Ministerpräsident Horst Seehofer eingeforderte 'klare Willensbekundung' vor Ort liegt also...

  • Oberstdorf
  • 22.09.16
  • 101× gelesen
Lokales

Alpenverein
Berghütten: Immer mehr buchen auch in den Allgäuer Alpen online

Der Trend: Unterwegs mit dem Smartphone schnell den Schlafplatz sichern Der Deutsche Alpenverein (DAV) hat ein neues Online-Reservierungssystem für die Berghütten in Betrieb genommen. Damit können Wanderer quasi rund um die Uhr buchen – unterwegs auch mit dem Smartphone. Das System wurde nach Angaben des DAV erfolgreich in der Schweiz getestet und ist nun auch in Deutschland, Österreich und demnächst in Südtirol aktiv. Insgesamt 91 Hütten machen derzeit an dem Alpenvereins-Reservierungssystem...

  • Oberstdorf
  • 07.09.16
  • 39× gelesen
Lokales

Bußgeld
Zelten an Bergseen in den Allgäuer Alpen sorgt für Zündstoff

Die einen halten eine Strafandrohung für gerechtfertigt, andere wünschen sich mehr Gelassenheit beim Thema Übernachten im Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen Zelten im Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen ist verboten, wird mit einem Bußgeld von bis zu 500 Euro bestraft . Die harsche Strafandrohung ist für manche übertrieben, andere begrüßen den harten Kurs des Landratsamts Oberallgäu, halten ihn für nötig. Eine Tüte voller Müll hängt an der Dachrinne der Schreckseehütte. Harald Wolf hat sie...

  • Oberstdorf
  • 30.08.16
  • 169× gelesen
Lokales
38 Bilder

Bildergalerie
So geht der Neubau des Waltenbergerhauses in den Oberstdorfer Bergen voran

Das im Vorjahr abgerissene Waltenbergerhaus (2085 Meter) in den Oberstdorfer Bergen wird neu gebaut. Anstelle der kleinen, alten Steinhütte entsteht ein moderner Holzbau. Die alte Hütte entsprach nicht mehr den Brandschutz-Vorschriften. Für die Gäste war es sehr beengt und die Sanitäranlagen waren unzureichend. Die Bausubstanz sei schlecht, hatten Fachleute festgestellt. Die neue Hütte soll zum Saisonbeginn 2017 in Betrieb gehen. Die Baukosten werden auf 3,2 Millionen Euro beziffert....

  • Oberstdorf
  • 28.08.16
  • 130× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019