Alpe

Beiträge zum Thema Alpe

Lokales

Wandern
Neue Einkehrmöglichkeit für Wanderer auf dem Carl-Hirnbein-Weg in Weitnau

Eine neue Einkehrmöglichkeit gibt es seit diesem Wochenende für Wanderer, die in Weitnau auf dem Carl-Hirnbein-Weg unterwegs sind: die Alpe Frommknecht. Fünf Jahre lang hat Hubert Frommknecht das alte Wirtschaftsgebäudegroßteils in Eigenleistung saniert und im Freien einen Platz geschaffen, auf dem er künftig Wanderer bewirten will. Besonders wichtig sei es dem 51-Jährigen, sagt er, dass seine Gäste bei ihm den Bezug zur Natur finden und diese wertschätzen. Was die Alpe Wanderern bietet und...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 12.08.16
  • 425× gelesen
Lokales

Politik
Grünen-Parteichef Cem Özdemir zu Besuch auf Sonthofener Alpe: Es muss nicht immer Kuh sein

Er hört, welche Alternativen es zum Milchvieh gibt – und warum dem Allgäu Gemüsebauern fehlen Als wäre es so bestellt gewesen, um die heile Welt zu zeigen: Cem Özdemir, Parteichef der Grünen, saß gerade auf der Terrasse der Alpe Buhl in Oberried bei Sonthofen, als zwei Adler über den grünen Wiesen ihre Kreise drehten. Idylle pur? Leider nein, die Landwirte im Allgäu haben viele Probleme – die Milchkrise ist eines davon. Özdemir sprach darüber mit den Grünen-Landtagsabgeordneten Thomas Gehring...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 01.08.16
  • 30× gelesen
Lokales

Alpwirtschaft
Für 320 Jungrinder ging es am Wochenende bei Pfronten auf den Schönkahler

Tausende von Kühen werden in diesen Wochen wieder in die Berge hinauf getrieben, damit die Tiere in luftiger Höhe den Alpsommer verbringen. Am Wochenende beispielsweise ging es für 320 Kälber auf die Schönkahleralpe bei Pfronten. Mit beträchtlicher Lautstärke bahnt sich die Vils am Kalbele Hof, der südwestlich von Pfronten liegt, ihren Weg ins Tal. Trotzdem ist das Geräusch der Kuhschellen schon von Weitem zu hören, als sich die 320 Kälber auf den Weg Richtung Schönkahleralpe machen. 400...

  • Füssen
  • 27.06.16
  • 28× gelesen
Lokales

Landwirtschaft
Das Jungvieh aus Opfenbach zieht auf die Alpe Sederer

Der Alpsommer ist gestartet: Etwa 150 Rinder verbringen den Sommer auf der Alpe Sederer. Ein Viehtransporter und der Hirte Hubert Fehr bringen sie den Berg hinauf. In 1.600 Metern Höhe finden die Tiere ausreichend Futter. Zwölf Wochen bleiben die Tiere auf dem Berg, bis sie am 9. September beim Oberstaufener Viehscheid wieder ins Tal kommen. Wieso der Alpsommer gut für das Jungvieh und die Landwirte ist, lesen Sie in der Dienstagsausgabe des Westallgäuers vom 21.06.2016. Die Allgäuer...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 20.06.16
  • 331× gelesen
Lokales

Sommer
Tag der offenen Alpe auf der Unterlauchalpe bei Steibis

Zum Start in die Alpsaison veranstaltet das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Kempten am Sonntag einen Tag der offenen Alpe auf der Unterlauchalpe bei Steibis. 'Die Untere Lauchalpe wurde ausgewählt, weil sie in vorbildlicher Weise bewirtschaftet wird. Sowohl die Eigentümer als auch die Bewirtschafter stehen hinter ,ihrer’ Alpe und engagieren sich', sagt Dr. Michael Honisch, Leiter des Fachzentrums Alpwirtschaft am AELF Kempten. Es ist alles vorbereitet – sowohl...

  • Oberstaufen
  • 01.06.16
  • 278× gelesen
Lokales
7 Bilder

Neuanfang
Ex-Söhne Mannheims-Musiker Martin Kilger: Von Hamburg auf die Alpe Stubental bei Jungholz

Vor zweieinhalb Jahren wollte Martin Kilger (40) weg aus der Stadt. Von Hamburg zog der Pop-Musiker und Filmemacher ins Allgäu. Auf der Alpe Stubental in Jungholz, beim Allgäuer Hüttenwirt und Punkrocker Karl Gehring, arbeitet er an seinem fünften Album 'Neue Heimat'. "Das Leben hier in den Bergen bedeutet für mich, in einer neuen Heimat geborgen zu sein und mich entfalten zu können," erzählt Martin Kilger und lässt den Blick über das Alpenpanorama schweifen. Ruhig ist es an diesem...

  • Jungholz
  • 20.05.16
  • 628× gelesen
Polizei

Bergrettung
Alpine Notlage in Riezlern: Deutsches Urlauberpaar unterschätzt winterliche Verhältnisse

Ein 40-jähriger Mann unternahm am Freitag um 17.10 Uhr zusammen mit seiner 39-jährigen Begleiterin, beide aus Deutschland stammend, eine Wanderung von der Bergstation der Kanzelwandbahn über die 'Riezler Alpe' in Richtung Tal. Dabei führten sie auch ihren Hund mit. Die beiden Wanderer dürften dabei die noch winterlichen Verhältnisse unterschätzt haben. Auf dem Weg in Richtung 'Riezler Alpe' kamen sie vom Weg ab und gerieten immer weiter in den zum Teil hüfthohen Tiefschnee. Nachdem sie einen...

  • Kempten
  • 07.05.16
  • 78× gelesen
Lokales

Streit
Immenstadt kauft die Alpe Schönesreuth für 1,1 Millionen Euro

Zwar hat die Stadt Immenstadt eigentlich kein Geld und muss an allen Ecken und Enden sparen. Aber dann das: Bürgermeister Armin Schaupp hat den Kauf der Alpe Schönesreuth oberhalb des Großen Alpsees eingefädelt. 1,1 Millionen Euro will die Stadt für die Alpe samt 25 Hektar Grund hinblättern. Damit soll verhindert werden, dass die Alpe zum Spekulationsobjekt wird. Das sorgt vor allem bei den Stadträten der CSU und vielen Bürgern für Empörung. Dem Kauf zustimmen muss noch das Landratsamt. Wie...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 22.04.16
  • 367× gelesen
Lokales

Resümee
Alpwirtschaftlicher Verein blickt positiv auf das vergangene Jahr zurück

Viel Anerkennung für die Arbeit der Bergbauern gab es bei der 91. Mitgliederversammlung des Alpwirtschaftlichen Vereins im Allgäu (AVA). Mit dem Alpsommer 2015 könne man sehr zufrieden sein, sagte AVA-Vorsitzender Franz Hage. Auch wenn wegen der großen Hitze Wasser für das Vieh angefahren werden musste. Im Allgäu werden derzeit 692 Alpen bewirtschaftet. Auf den 43 Sennalpen werden rund 80 Tonnen Sennalpkäse produziert. 'Jeder Alpkäse ist ein Premiumprodukt, in dem sich das handwerkliche Können...

  • Oberstdorf
  • 11.04.16
  • 48× gelesen
Lokales

Alpsommer
Einer der gefährlichsten Abtriebe im Allgäu: Herde der Schrecksee-Alpe legt bis Bad Hindelang 900 Höhenmeter zurück

Er zählt zu den höchsten und gefährlichsten Abtrieben im Allgäu: der von der Schrecksee-Alpe nach Bad Hindelang. Am Dienstag kommt die Herde zurück ins Tal. Bis in die 50er Jahre war die Alpe zusammen mit der tiefer gelegenen Taufersalpe ein Sennberg, bis 1964 eine Jungvieh-Alpe. Der Alpbetrieb wurde damals wie bei vielen anderen Alpen in dieser Zeit aufgegeben. Die Alpgebäude verfielen, heute sind nur noch deren Grundmauern erkennbar. 2010 wurde die Schrecksee-Alpe als eigenständige Alpe neu...

  • Kempten
  • 22.09.15
  • 571× gelesen
Lokales

Festlichkeit
Viehscheid-Däg in Pfronten von 5. bis 19. September

Bei den Viehscheid-Däg in Pfronten, die in diesem Jahr vom 5. bis 19. September 2015 stattfinden, sind wieder einige Vorführungen und kreative Mitmach-Aktionen rund um das Ende des Alpsommers geboten. Das dichte Programm zeigt, wie man traditionelles Brauchtum mit der heutigen Zeit verbinden kann. So können Besucher lernen, wie man eine Dirndlschürze näht oder Haferlschuhe Schustert. Mehr zum Programm der Viehscheid-Däg lesen Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen,...

  • Füssen
  • 03.09.15
  • 21× gelesen
Lokales

Alpwirtschaft
Westallgäuer Hirten und Alpmeister verzeichnen eine gute Saison

Warm, aber nicht zu trocken. So wünschen sich Bauern, Hirten und Alpmeister die kommenden zwei Wochen - zumindest mit Blick auf die Viehweiden in den Bergen. Über den diesjährigen Alpsommer wollen sie zwar nicht klagen, doch machte ihnen das Wetter teilweise zu schaffen. Mancher hatte sogar eine wahre Grenzerfahrung, wie Elmar Karg, Alpmeister der Weidegenossenschaft Lindau, erzählt. Es war der Tag vor Maria Himmelfahrt. Wie der Zufall es so wollte, hatte die Weidegenossenschaft ausgerechnet...

  • Lindau
  • 28.08.15
  • 18× gelesen
Lokales

Alpsommer
Beruf: Hirte - Pfrontener Peter Scholz hat traditionsreichen Arbeitsplatz

Peter Scholz geht über eine zerfurchte Wiese unterhalb des Schönkahler-Gipfels bei Pfronten. Der 52-jährige Alphirte kontrolliert jeden Morgen und Abend, ob seine 320 muhenden Schützlinge vollzählig und gesund sind. 'Mein Vater hat das 35 Jahre lang gemacht. Vor 25 Jahren habe ich dann übernommen.' Wer heute Alphirte wie Scholz werden will, hat es im Allgäu gar nicht so leicht, sagt Dr. Michael Honisch vom Alpwirtschaftlichen Verein. Obwohl es im Allgäu 691 Alpen gibt, sind die Stellen nämlich...

  • Füssen
  • 03.07.15
  • 269× gelesen
Lokales

Alpwirtschaft
Bald beginnt der Alpsommer im Allgäu: Tausende Rinder sind wieder auf den Bergweiden

Bald beginnt der Alpsommer. Zumindest die weniger hoch gelegenen Alpen werden in den nächsten beiden Wochen bezogen. Während auf den talnahen Landalpen (bis 1.200 Meter Höhe) im Laufe des Mai die Saison beginnt, kommt das Vieh auf die Mittelalpen (bis etwa 1.500 Meter Höhe) erst im Juni. Im Hochsommer, meist Anfang Juli, beginnt der Alpsommer dann auch auf den Hochalpen, die in den Allgäuer Alpen bis in Höhenlagen um 2.000 Meter reichen. Die Voraussetzungen scheinen heuer alles in allem...

  • Kempten
  • 08.05.15
  • 177× gelesen
Lokales

Alpwirtschaft
Allgäuer Bergbauern wollen Kühe auf der Weide sehen - und keine Raubtiere

'Ein klares Nein zum Wolf' verkündete Franz Hage, Vorsitzender des Alpwirtschaftlichen Vereins im Allgäu (AVA), im Oberallgäuer Bad Hindelang beim Festakt zum 90-jährigen Bestehen der Vereinigung. Alpflächen seien grundsätzlich kein Lebensraum für den Wolf. Hage forderte zudem, dass Schäden durch Wild, Biber oder Wildschwein "gescheit" ersetzt werden. "Ich sehe lieber eine Kuh auf der Weide - als einen Bär oder Wolf", sagte auch der Oberallgäuer Alfons Zeller, Präsident der...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 20.04.15
  • 40× gelesen
Lokales

Dokumentarfilm
Dieter Rucht schildert den 32. Sommer des Älplers Herbert Martin im Retterschwanger Tal

'Bis zur Rente kasch des it mache.' Das sagt Herbert Martin, als er Zaunpfähle huckepack schleppt oder einen beladenen Hornerschlitten über Wege und Wiesen zieht. Er ist Älpler und Mitte 50. Herbert Martins 32. Sommer auf der Alpe Haseneck im Retterschwanger Tal (Oberallgäu) hat Dieter Rucht mit der Kamera dokumentiert. Professor Dr. Rucht stammt aus Kempten. Neben seiner Laufbahn als Hochschullehrer (Soziologe) dreht er Dokumentationen wie jene über Herbert Martin. Wie er den Älpler und...

  • Kempten
  • 29.01.15
  • 124× gelesen
Lokales

Gerichtsentscheidung
Absage des Rinder Tbc-Tests im Oberallgäu wegen Kanülenwechsel

Eigentlich wollte das Landratsamt heuer alle Rinder auf Tuberkulose (Tbc) testen lassen, die den Sommer über an den Oberallgäuer Alpen waren. Doch daraus wurde nichts: 'Das Ministerium hat wegen einer Gerichtsentscheidung angeordnet, dass nun bei Tbc-Untersuchungen ein Kanülenwechsel zwingend ist', erklärte Landrat Toni Klotz im Kreistag. Die Folgen: Der Zeitaufwand für die Tests und deren Kosten würden sich 'verdreifachen'. Bei rund 25.000 Stück Jungvieh wäre das 'logistisch schlichtweg nicht...

  • Kempten
  • 13.10.14
  • 18× gelesen
Lokales
59 Bilder

Viehscheid
Alpsommer in Thalkirchdorf, Bolsterlang und Riezlern endet für insgesamt 2.000 Tiere

Es ist schön, dass die Tiere heimkommen 'Jetzt ist es offiziell', sagt Siegbert Prestel und er klingt erleichtert. 'Der Sommer war für alle Alpen unfallfrei, alle haben ein Kranzrind', ergänzt der Sprecher des Thalkirchdorfer Viehscheids. 14 prächtig geschmückte Kranzrinder zogen so gemeinsam mit zahlreichen Jungrindern, ein paar Eseln, Ziegen und Pferden hinunter in den Ort. Insgesamt beendeten rund 800 Tiere ihre Sommerfrische in Thalkirchdorf. Für 550 Tiere von den Alpen Hinteregg,...

  • Oberstaufen
  • 20.09.14
  • 168× gelesen
Lokales

Projekt
Balderschwang will ein Alpdorf

Unter dem Titel Alpdorf soll in Balderschwang eine Alpsennerei entstehen, dazu eine Metzgerei mit Schlachtraum, eine Bäckerei mit Verkaufsladen sowie ein Hackschnitzelheizwerk. Kosten: rund fünf Millionen Euro. 'Wir wollen damit unsere wertvolle Milch und das kostbare Gut Alpkäse im Tal halten', betont Bürgermeister Konrad Kienle. Klar ist für ihn aber auch: 'Allein mit dem Käse werden wir es nicht schaffen.' Und so ist das Konzept Alpdorf entstanden. Ob sich die Vision von einem Alpdorf...

  • Oberstdorf
  • 19.09.14
  • 100× gelesen
Lokales
29 Bilder

Bildergalerie
Viehscheid: Fast 2.000 Tiere werden in Oberstaufen, Schöllang und Balderschwang ins Tal getrieben

Trotz Regenwetter säumten zahlreiche Besucher die Straßen in Oberstaufen, Schöllang und Balderschwang und empfingen beim Viehscheid die Herden mit Hirten und Jungrinder. Für zwölf Alpen endete der Sommer in den Bergen in Oberstaufen. Dabei konnten sich nicht alle Herden mit einem Kranzrind - Zeichen für einen unfallfreien Sommer – schmücken: Auf der Rindalp starb ein Tier nach einer Vergiftung. Keine Kränze schmückten beim Schöllanger Viehscheid die Herden von Hinterer Seealpe und...

  • Oberstaufen
  • 12.09.14
  • 72× gelesen
Lokales

Almabtrieb
Details zum Viehscheid am 12. und 13. September in Schöllang und Oberstdorf

Am Freitag, 12. September und am Samstag, 13. September finden die Viehscheide in Schöllang und Oberstdorf statt. Nähere Informationen zum Ablauf finden Sie hier: Viehscheid Schöllang am Freitag, 12.09.2014 Aus folgenden Galtalpen gelangen rund 730 Stück hochgeälptes Jungvieh zum Abtrieb. Ankunft der Alpen: Entschenalpe 200 Stück ca. 9.45 Uhr Hintere Seealpe 240 Stück ca. 10.45 Uhr Gutenalpe 190 Stück ca. 11.30 Uhr Käseralpe 110 Stück ca. 12.15 Uhr Sämtliche Tiere sind tbc-, bang- und...

  • Oberstdorf
  • 11.09.14
  • 200× gelesen
Lokales

Rinder
Alpsommer-Bilanz Westallgäu: Der Viehscheid kommt keinen Tag zu früh

Regen, Regen, Regen und ungemütliche Temperaturen: Für Badelustige und Wanderfreunde war der Sommer im Westallgäu nicht gerade prickelnd. Für das Vieh und die Alpwirtschaft jedoch gar nicht so schlecht, wie Elmar Karg, Alpmeister der Weidegenossenschaft Lindau, sagt. Abstürze oder Unfälle hat er keine zu verzeichnen: 'Noch nicht, wir wollen nichts verschreien'. Am Mittwoch soll das Vieh aus den Bergen ziehen. Beim morgigen Viehscheid in Oberstaufen sind die Tiere nicht dabei. Anders sieht es...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 11.09.14
  • 18× gelesen
Lokales

Aktion
Auf die Hütten Bergwandern und gewinnen

Die beliebte Sommeraktion der Allgäuer Zeitung und ihren Heimatausgaben sowie Meckatzer Löwenbräu führt in diesem Jahr auf sechs Hütten des Deutschen Alpenvereins (DAV) in den Allgäuer Alpen. Unter dem Motto 'Auf die Hütten… bergwandern und gewinnen' laden wir Sie zum Wandern und Bergsteigen ein. Flyer Auf die Hütten Auch in diesem Jahr haben wir unterschiedliche Routen für jedermann zusammengestellt. Unsere Sommeraktion bietet einfachere Wege für Familien und Kinder, aber auch...

  • Kempten
  • 04.06.14
  • 27× gelesen
Lokales

Sommer
Alpsommer beginnt im Westallgäu dieses Jahr früher

Fast 25 Kilometer Elektrozaun hat Willi Wetzel am Hochgrat aufgestellt. Seit März ist der Hirt der Unterstieg-Alpe immer wieder hochgefahren, rund 20 Tage dauerte die Arbeit. Ein großer Teil des Alpviehs aus dem Landkreis Lindau bricht in den kommenden Tagen in Richtung Berg auf, der Alpsommer beginnt früh in diesem Jahr. Das bestätigt der Alpwirtschaftliche Verein (AVA). Bereits mehrere Hirten haben dem Geschäftsführer Michael Honisch berichtet, dass sie dieses Jahr so früh wie schon lange...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 28.05.14
  • 178× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019