Alpe

Beiträge zum Thema Alpe

Polizei (Symbolbild)
21.576× 38 2

"Es gibt dort oben kein Corona"
Keine Maske bei der Bewirtung: Alpwirt (76) in Oberstaufen angezeigt

Die Polizei hat einen 76-jähriger Alpwirt nach dem Infektionsschutzgesetz angezeigt. Nach einen Hinweis hatte die Polizei die Alpe des 76-Jährigen im Gemeindebereich Oberstaufen kontrolliert.  Bei der Kontrolle stellten die Polizisten fest: Weder der Inhaber noch die Bedienungen trugen bei der Bewirtung der Gäste den vorgeschriebenen Mund-Nasen-Schutz. Laut Polizei wurde der Betreiber auch schon von Gästen auf die fehlende Schutzmaske angesprochen. Seine Antwort dazu: "Es gibt dort oben kein...

  • Oberstaufen
  • 28.08.20
Anzeige
9.753× 2 Bilder

Griaß di‘ Allgäu Sommerausgabe 2020
Geniale Aussicht auf der Enzianhütte

Mei Huimat: Wer sich die Enzianhütte bei Oberstdorf als Ziel einer Wanderung setzt, ist für einen Moment dem Himmel ganz nah. Gute Voraussetzungen sehen an diesem Tag ein bisschen anders aus – aber egal: Vor der Tour zur Enzian-Hütte hat es fast zwei Tage lang durchgeregnet. An diesem Tag scheint zum ersten Mal die Sonne. Wirklich nicht optimal, da diese Strecke selbst bei guten Bedingungen hohe Trittsicherheit erfordert. Aber es ist eben längst Tradition, dass wir jedes Jahr zum Abschluss...

  • Kempten
  • 30.06.20
Weil ein Ziegenbock schwer erkrankte und über einen längeren Zeitraum Schmerzen erleiden musste, stand jetzt ein Oberallgäuer Alphirte in Sonthofen vor Gericht.
3.894× 1

Verstoß gegen Tierschutzgesetz
Schmerzen von Ziegenbock ignoriert: Amtsgericht Sonthofen verwarnt Alphirten (74)

Wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz musste sich vor dem Amtsgericht Sonthofen ein 74-jähriger Alphirte verantworten. Ihm wurde vorgeworfen die Leiden eines Ziegenbock ignoriert zu haben, den er auf einer Oberallgäuer Alpe hielt. Das berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ). Vor Gericht warf die Staatsanwaltschaft dem Alphirt vor, die Schmerzen des Tieres ignoriert und sich durch Unterlassung schuldig gemacht zu haben. Dem stimmte das Gericht zu und verwarnte den 74-Jährigen....

  • Sonthofen
  • 12.06.20
Die Untere Bierenwangalpe liegt mittlerweile in Einzelteilen in einer Lagerhalle in Immenstadt.
9.975×

Untere Bierenwangalpe bei Oberstdorf abgebaut: Gebäude soll im Bergbauernmuseum zu sehen sein

Über 100 Jahre stand die Untere Bierenwangalpe bei Oberstdorf in einer Höhe von über 1.500 Metern - jetzt lagert sie in ihre Einzelteile zerlegt in Immenstadt. Wie die Allgäuer Zeitung berichtet soll das Gebäude künftig auf dem Gebiet des Bergbauernmuseum Diepolz zu sehen sein. Wann mit dem Aufbau begonnen werden kann sei allerdings noch offen. Zunächst müsse noch die Finanzierung des Wiederaufbaus und der Kauf eines geeigneten Grundstücks geklärt werden, so der Vorsitzende des Allgäuer...

  • Oberstdorf
  • 18.12.19
„Prost, auf den erfolgreichen Alpsommer.“ Rosi (53) und Gerlinde (50) Lackner stoßen mit einem Gläsle Obstbrand auf 33 Alpsommer an.
8.242×

Landwirtschaft
Schwestern arbeiten seit 33 Jahren auf der Alpe Schwanden bei Immenstadt

Seit ihrer Jugend verbringen Gerlinde und Rosi Lackner die Sommer in den Bergen als Hirtinnen. Am Samstag, ziehen sie mit 66 Schumpen ins Tal zum Viehscheid nach Immenstadt Die beiden Schwestern gehen durch dick und dünn. Sie packen an wie Männer, können sich immer aufeinander verlassen - und genießen gemeinsam die Freiheit am Berg. Seit 33 Jahren betreiben Rosi (53) und Gerlinde (50) Lackner die Alpe Schwanden auf 1258 Höhe am Mittagberg bei Immenstadt. Auf die Schnapszahl stießen sie jetzt...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 20.09.19
Um Radfahrer in den Bergen zu stoppen, hängen manche Älpler Schilder wie diese auf. Damit sollen die Wege, gerade dort wo beispielsweise Jungvieh weidet, freigehalten werden. (Archivbild)
10.932× 1

Mobilität
Wie viele E-Bikes verträgt eine Allgäuer Alpe?

Die auf 1.140 Metern Höhe gelegene Alpe Wank steht mitten in den Ammergauer Alpen. Es ist kein großes Problem, zu der Alpe zu kommen. Vorausgesetzt man hat den Berechtigungsschein, die schmale Straße mit dem Auto befahren zu dürfen. Martin Ott hat diesen Schein, schließlich ist er der Alpmeister. Seit 20 Jahren kümmert er sich um die Alpe südöstlich von Halblech im sogenannten Kenzengebiet (Ostallgäu). So idyllisch es in den Ammergauer Alpen auch ist, es gibt ein Problem: Ott muss auf der...

  • Halblech
  • 17.09.19
Viehscheid im Allgäu.
11.809×

Tradition
Es geht wieder los: Die Viehscheid-Termine dieser Woche

Klingendes Schellen- und Glockengeläut, reich geschmückte Kühe und buntes Treiben. Diese Woche geht es wieder los. Der Allgäuer Viehscheid startet. Zum Ende des Bergsommers treiben die Allgäuer Hirten ihre Rinder von der Alpe wieder zurück ins Tal. Fein herausgeputzt und wohlgenährt verlassen die Tiere ihr Sommerdomizil. Im Tal werden sie  freudig empfangen, am sogenannten Scheidplatz gesammelt und an ihre Besitzer zurückgegeben. Meist sind es Bauern aus der Region, die ihre Herde zurück...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 09.09.19
Christian Schratz hat sich auf „Tiroler Grauvieh“ spezialisiert. Seine Kühe und er haben sich von Anfang an auf der Gernalpe im Hintersteiner Tal wohlgefühlt.
23.651×

Kindheitstraum
Landwirt Christian Schratz (33) hat Allgäuer Alpe im Hintersteiner Tal wiederbelebt

Christian Schratz (33) aus Bad Hindelang hat sich einen Kindheitstraum erfüllt: Er hat eine verlassene Allgäuer Alpe im hochalpinen Gelände wiederbelebt. Wo jahrzehntelang nur eine Ruine stand, erstrahlt heute die Gernalpe im Hintersteiner Tal im neuen Glanz. Dabei hatten ihm viele abgeraten, dieses Wagnis einzugehen. Als Christian Schratz Ende August seine 40 Mutterkühe von den Steilhängen des Gehrenkopfes runter ins Tal trieb, war er einfach nur stolz. Alle Tiere haben den Alpsommer in...

  • Bad Hindelang
  • 04.09.19
Bei einem Traktorunfall bei Balderschwang sind zwei Kinder ums Leben gekommen.
18.376×

Unglück
Zwei Kinder kommen bei Traktor-Unfall ums Leben: Balderschwanger sind erschüttert

Der Balderschwanger Ortsgeistliche Dr. Richard Kocher eilte zum Unglücksort. „Wir sind alle tief geschockt“, sagte er, „ich habe mit den Eltern gebetet und ihnen Trost gespendet“. Auch Bürgermeister Konrad Kienle ist erschüttert: „Diese Tragödie kann man nicht in Worte fassen.“ Bei einem Traktor-Unglück im Bereich einer Alpe wurden am Samstagabend ein zehnjähriger Bub und ein 13-jähriges Mädchen überrollt. Noch an der Unfallstelle erlagen sie ihren schweren Verletzungen. Ein drittes Kind wurde...

  • Balderschwang (VG Hörnergruppe)
  • 15.07.19
2.921× 6 Bilder

Heimatreporter-Beitrag
Eine traumhafte Wanderung zur Alpe Müllers Berg

Auf der nord-östlichen Seite des Rottachbergs, oberhalb von Rettenberg-Vorderburg liegt die Alpe Müllers Berg, die einen herrlichen Ausblick auf das Voralpenland bietet. Laufweg ca 45 Minuten vom PP Greifenmühle aus. Es gibt lecker Allgäuer Brotzeiten, Kaffee und hausgemachte Kuchen und Getränke Perfekt auch für Kinder. Weg überwiegend im Schatten / Wald

  • Rettenberg
  • 11.10.18
Die Untere Bierenwangalpe: Derzeit steht sie noch im Gemeindegebiet von Oberstdorf, in der Nähe der Fellhornbahn. Doch wenn alles klappt, soll sie dort nächstes Jahr abgebaut und ins Bergbauernmuseum nach Diepolz versetzt werden. Die Alpe wäre mit ihrer Größe von über 200 Quadratmetern (19 mal 11 Meter) groß genug für eine Dorfwirtschaft.
12.757×

Baudenkmal
Alpe "Bierenwang" bei Oberstdorf zieht ins Bergbauernmuseum

Eine ganze Alpe Stein für Stein und Balken für Balken abbauen und an anderer Stelle wieder originalgetreu aufrichten? „Das ist kein Problem. Das haben wir mit zwei anderen Gebäuden bei uns auch schon gemacht“, sagt Siegfried Zengerle. Er ist Vorsitzender des Vereins Allgäuer Bergbauernmuseum und will nächstes Jahr die Alpe Bierenwang vom Bereich der Fellhornbahn bei Oberstdorf zum Museumsgelände in Diepolz versetzen lassen. Die Immenstädter Stadträte und Bürgermeister Armin Schaupp stärkten...

  • Oberstdorf
  • 25.09.18
6.488× 1 9 Bilder

Heimatreporter-Beitrag
"Bergtour" von Vorderburg zur Alpe Müller's Berg

Für die diejenigen, welche nach einer kurzen Tour mit "Happy End" suchen - hier seid ihr richtig. In Vorderburg (zwischen Kranzegg und Rottachspeicher) geht's los und schon nach ca. 20 Gehminuten ist man da... Eine nette kleine Alpe mit ausreichend kalten und warmen Getränken sowie Kuchen und Brotzeit. Für die Kleinen ist auch was geboten: ein Kinderspielplatz, Schumpen (Jungvieh), Hasen und Hühner... Eine grandiose Weitsicht über das Allgäu von Immenstadt bis weit hinter Kempten runden...

  • Kempten
  • 20.06.18
605×

Bergwacht-Einsatz
Bergunfall am Mittag (Berg) bei Immenstadt: Betrunken auf dem Heimweg von der Alpe

Am Sonntag, gegen 19.30 Uhr, brachen drei Männer, 29, 39 und 45 Jahre, nach ausgiebigem Alkoholgenuss von einer Alpe auf dem Mittag auf den Wanderweg in Richtung Gunzesried auf. In der Dunkelheit rutschte der 45-Jährige ca. 150 Meter von der Hütte entfernt aus und rutschte einen Grashang hinunter. Er bleibt dabei aber unverletzt. Der 39-Jährige wollte ihm zu Hilfe kommen, stürzte ebenfalls und brach sich ein Bein. Der 45-Jährige lief zur Hütte zurück, von wo aus die Bergwacht alarmiert wurde....

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 02.10.17
1.578×

Video
Viehscheidsaison 2017 im Allgäu

Schön war sie, die Viehscheid-Saison 2017 im Allgäu. In über 30 Allgäuer Gemeinden ist die Rückkehr der Alphirten und ihrer Viehherden traditionell gefeiert worden. Viele tausend Besucher haben das Spektakel beobachtet. Wir haben für Sie einige Video-Impressionen ausgewählter Alpabtriebe zusammengestellt.

  • Oberstdorf
  • 26.09.17
822× 68 Bilder

Brauchtum
Viehscheid 2017 in Oberstaufen

Die Tage werden kürzer, es wird kälter und die Schneefallgrenze sinkt. Klare Zeichen dafür, dass der Alpsommer vorbei ist. Für die Älpler rund um Oberstaufen heißt das: Viehscheid. Mit über 1.100 Tieren haben die Älpler heute die 14 Oberstaufener Alpen verlassen und sind ins Tal gezogen. Empfangen werden sie im Ortsteil Höfen seit Jahren von tausenden Zuschauern.

  • Oberstaufen
  • 25.09.17
661× 68 Bilder

Brauchtum
Viehscheid 2017 in Oberstaufen

Die Tage werden kürzer, es wird kälter und die Schneefallgrenze sinkt. Klare Zeichen dafür, dass der Alpsommer vorbei ist. Für die Älpler rund um Oberstaufen heißt das: Viehscheid. Mit über 1.100 Tieren haben die Älpler heute die 14 Oberstaufener Alpen verlassen und sind ins Tal gezogen. Empfangen werden sie im Ortsteil Höfen seit Jahren von tausenden Zuschauern.

  • Oberstaufen
  • 15.09.17
2.202×

Konflikt
Streit um die Immenstädter Alpe Schönesreuth

Malerisch oberhalb des Großen Alpsees gelegen ist Schönesreuth ein beliebtes Ausflugsziel. Fast genauso beliebt ist die Alpe als Objekt zum Streiten, seitdem die Stadt Immenstadt sie im Frühjahr 2016 erwarb. Anfangs wurde heftig über den Kauf an sich diskutiert, zuletzt stritten Wirtsfamilie, landwirtschaftlicher Pächter und Stadt. Für etwas Klarheit sorgte jetzt ein Informationsabend am Montag im Alpseehaus, zu dem Bürgermeister Armin Schaupp und Vertreter der Alpwirtschaft eingeladen...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 13.09.17
387×

Sanierung
Fast eine Million Euro hat die Kurrle-Naturschutzstiftung in die Breitengehrenalpe in Oberstdorf investiert

Die alte Feuerstelle ist noch da, doch aus der früheren Käseküche in der Breitengehrenalpe ist inzwischen ein gemütlicher Gastraum geworden. Hinter den alten, dunklen Holzwänden des denkmalgeschützten Gebäudes spitzen neue, helle Bretter hervor. Sonst kann man kaum erkennen, dass gerade fast eine Million Euro in die Alpe und die Nebengebäude geflossen sind. Denn das alte Gebäude, das von gewaltigen Baumstämmen getragen wird, wurde erhalten, von Holzwürmern durchlöcherte Balken ersetzt und...

  • Oberstdorf
  • 22.08.17
2.413×

Sommeraktion
Florian Seltmann treibt höchste Sennalpe des Allgäus um: Es ist nicht nur Idylle

Die Schlappoldalpe liegt in 1.720 Meter Höhe unterhalb des Fellhorns und des Söllerkopfs. Der Blick schweift weit über eine atemberaubende Bergkulisse. Auch eine Route unserer Sommer-Wanderaktion führt entlang des Schlappoldsees zur Sennalpe. Seit über 130 Jahren wird dort Käse hergestellt. Doch die Idylle und das Panorama kann Senn Florian Seltmann nur selten genießen. Er bewirtschaftet zusammen mit seiner Frau Linda die Schlappoldalpe von Mai bis Oktober - und das seit zehn Jahren. Seltmanns...

  • Oberstdorf
  • 07.08.17
55×

Kulturgut
Uralte Tradition der Alpwirtschaft soll in der Region Füssen erhalten werden

130 Teilnehmer des Alpwanderkurses am Tegelberg in Schwangau beschäftigen sich mit der Entwicklung der traditionellen Berglandwirtschaft. Neben der Förderung dieses Kulturguts spielt auch der Erhalt der Artenvielfalt im Hochgebirge eine bedeutende Rolle. Die Bewirtschaftung der Alpen hat eine sehr lange Tradition. 'Bereits die Alemannen waren Viehzüchter und betrieben in Schwangau Alpwirtschaft', sagte Anton Mitzdorf, der Vorsitzende der Alpvereinigung Schwangau. Dieses Kulturgut müsse bewahrt...

  • Füssen
  • 31.07.17
153×

Unfälle
Zwei Fahrradfahrer stürzen in Oberstdorf an genau derselben Stelle

Am Freitag gegen 16:50 Uhr, ereignete sich auf der Fahrstraße Gaisalpe, ein Unfall mit zwei Fahrradfahrern. Beide stürzten bei ihrer Abfahrt von der Gaisalpe, unabhängig voneinander an derselben Stelle, wobei ein Radfahrer schwer- der Andere leichtverletzt wurde. Bei den Fahrradfahrern handelte es sich um ein Ehepaar aus Nordrhein-Westfalen. Der Grund für die Unfälle ist noch nicht geklärt. Ein weiter Fahrradunfall mit einem schwerverletzten Radfahrer ereignete sich am Samstag den 22.07.17...

  • Oberstdorf
  • 25.07.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ