Allgäu

Beiträge zum Thema Allgäu

89×

Ermittlungen
Polizei nimmt mutmaßlichen Komplizen (57) der in Kaufbeuren verurteilen Reichsbürgerin fest

Die Polizei hat im oberschwäbischen Bad Waldsee einen 57 Jahre alten Mann festgenommen. Dieser wird der Reichsbürger-Bewegung zugerechnet. Er soll der Wortführer einer Gruppe sein, die im Januar 2016 eine Gerichtsverhandlung des Kaufbeurer Amtsgerichts massiv störte. Bei der Verhandlung hatte die Angeklagte Der 57-Jährige wurde ins Kemptener Gefängnis gebracht, da er noch eine ausstehende Strafe zu verbüßen hat. Den ganzen Bericht lesen Sie in der Samstagsausgabe unserer Zeitung vom 06.05.2017....

  • Memmingen
  • 05.05.17
207×

Justiz
Anhänger der Reichbürger-Bewegung vor dem Kaufbeurer Amtsgericht

Den 'vorsätzlichen Besitz einer Kriegswaffe' hat am Mittwoch im Kaufbeurer Amtsgericht die Staatsanwältin einem 57 Jahre alten Angeklagten vorgeworfen. Der Mann erhielt eine Geldstrafe in Höhe von 100 Tagessätzen zu je 25 Euro, also 2.500 Euro. Der Prozess fand unter verschärften Sicherheitsvorkehrungen statt, weil der Kaufbeurer und ein Teil der Zuschauer der Reichsbürger-Bewegung zugerechnet werden. , weil sie in einer Verhandlung eine Strafakte vom Richtertisch gestohlen hatte und geflüchtet...

  • Kaufbeuren
  • 12.04.17
160×

Verkehrssünder
Zu wenig Abstand: Tourenwagen-Rennfahrer Timo Scheider (38) könnte Führerschein verlieren

Vielleicht ist es für ihn so etwas wie eine Berufskrankheit: Weil der in Vorarlberg lebende Autorennfahrer Timo Scheider auf der A7 bei Tempo 157 mit zu geringem Sicherheitsabstand unterwegs war, soll er einen Monat auf seinen Führerschein verzichten. Zudem würde der langjährige Tourenwagen-Pilot, der dieses Jahr bei der FIA World Rallycross Championship mitfährt, dafür zwei Punkte in der Flensburger Verkehrssünder-Kartei bekommen. Dass er zudem 160 Euro zahlen soll, dürfte dem erfolgreichen...

  • Kempten
  • 04.04.17
598×

Gericht
Mutmaßliche Reichsbürgerin in Kaufbeuren zu einer Haftstrafe von einem Jahr und zwei Monaten verurteilt

Ein solches Medieninteresse wie am Mittwochvormittag hat es am Kaufbeurer Amtsgericht wohl selten gegeben. Als kurz vor 11 Uhr eine 51-jährige Angeklagte in Handschellen in den Sitzungssaal geführt wird, muss sie zunächst ein Blitzlichtgewitter der Fotografen über sich ergehen lassen. Die Frau mit dunklen, nach hinten gebundenen Haaren trägt eine braune Jacke, ihren karierten Mantel hat sie ausgezogen. Manchmal huscht ihr ein Grinsen übers Gesicht, dann wirkt sie wieder nahezu teilnahmslos. Sie...

  • Kaufbeuren
  • 31.03.17
598× 19 Bilder

Gericht
Strafakte gestohlen: Reichsbürgerin (51) in Kaufbeuren zu 14 Monaten Haft verurteilt - wir berichten im Newsblog

Weil sie eine Strafakte vom Richtertisch gestohlen haben soll, musste sich am Donnerstag eine 51 Jahre alte Ostallgäuerin vor dem Kaufbeurer Amtsgericht verantworten. Die Frau wird dem Dunstkreis der Reichsbürger zugerechnet, die die Bundesrepublik Deutschland als Staat ablehnen. Wir berichten aus dem Gerichtssal in regelmäßigen Updates. Update 11:56 Uhr: Wegen des Diebstahls ihrer Strafakte bei einer Verhandlung hat das Amtsgericht Kaufbeuren die Angeklagte zu einer Haftstrafe von einem Jahr...

  • Kaufbeuren
  • 29.03.17
69×

Justizposse
Ostallgäuer Reichsbürger (62) will 20 Millionen von der Verkehrsüberwachung

Dass Anhänger der Reichsbürger-Szene Amtsträger von Allgäuer Behörden mit Schadensersatzforderungen im fünf- und sechsstelligen Bereich zur Rücknahme von Bescheiden nötigen wollen, gehört im Landgerichtsbezirk mittlerweile fast schon zum juristischen Alltag. Die schriftliche Schadensersatz-Androhung, die ein 62-jähriger Ostallgäuer im Juli 2016 nach dem Erhalt eines Strafzettels einem Memminger Verkehrsüberwacher zukommen ließ, war allerdings auch für Reichsbürger-Verhältnisse außergewöhnlich...

  • Kaufbeuren
  • 23.03.17
87×

Gericht
Raubüberfall eines Juweliergeschäfts in Oberstaufen im Juli 2016: Drei Täter verurteilt

Wegen schweren gemeinschaftlichen Raubes hat das Landgericht Kempten drei junge Männer aus Litauen zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. , das Personal mit einer Pistole bedroht (eine Spielzeugpistole, wie sich später herausstellte) und sieben Rolex-Uhren mit einem Einkaufswert von 47.000 Euro erbeutet. Dank des Einsatzes eines heute 52-jährigen Angestellten des Juweliergeschäftes wurden aber zwei der drei Männer schon kurz darauf verhaftet, der dritte etwas später. Mehr über das Thema...

  • Oberstaufen
  • 16.03.17
37×

Urteil
Prozess vor dem Amtsgericht Memmingen: Diebe spezialisieren sich auf EC-Karten älterer Frauen

Zwei Rumänen sind vom Amtsgericht Memmingen zu je einem Jahr und neun Monaten Haft verurteilt worden, weil sie sich darauf spezialisiert hatten, Geldbörsen zumeist älterer Frauen zu stehlen und mit den erbeuteten EC-Karten Geld abzuheben. Dabei war ein Schaden in Höhe von 15.000 Euro entstanden. Neun Fälle waren den Männern nachgewiesen worden, die sich alle im Zeitraum von Juli bis Dezember 2015 ereignet hatten. Die Täter gingen dabei immer nach der gleichen Methode vor. Sie suchten sich in...

  • Memmingen
  • 15.03.17
48×

Haftstrafe
Ostallgäuer Reichsbürgerin wird aus Spanien nach Deutschland ausgeliefert

Die Ostallgäuerin, die vergangenes Jahr ihre Strafakte vom Richtertisch des Kaufbeurer Amtgerichts gestohlen hatte und anschließend geflohen war, ist jetzt von Spanien nach Deutschland ausgeliefert worden. Wie berichtet, wird die Frau der Reichsbürger-Bewegung zugerechnet. In Deutschland muss sie noch acht Monate Haft absitzen. Zudem wird sie sich wegen des Aktenklaus und der anschließenden Flucht verantworten müssen. Sie war nach Spanien geflohen, Laut Kaufbeurer Amtsgericht ist sie nach ihrer...

  • Kaufbeuren
  • 08.03.17
60×

Auslieferungsverfahren läuft
Nach Aktendiebstahl vom Richtertisch: Ostallgäuer Reichsbürgerin (49) in Spanien inhaftiert

Eine neue Entwicklung gibt es im Fall der 49-jährigen Ostallgäuerin, die Anfang vergangenen Jahres ihre Strafakte vom Richtertisch des Kaufbeurer Amtsgerichts gestohlen hatte und anschließend untergetaucht war. Die Frau, die dem Dunstkreis der Reichsbürger zugerechnet wird, wurde jetzt in Spanien festgenommen. Wie Amtsgerichtssprecherin Dr. Claudia Kögel am Mittwoch auf Anfrage unserer Zeitung bestätigte, läuft bereits ein Auslieferungsverfahren. Über eine Bewilligung seitens der spanischen...

  • Kaufbeuren
  • 01.03.17
118×

Prozess
36-Jähriger zündet eigene Shisha-Bar in Buchloe an: Fünf Jahre Haft

Ein 36-Jähriger hat einen Einbruch vorgetäuscht und seine Shisha-Bar in Buchloe angezündet, um danach die Versicherungssumme zu kassieren. Dafür hat das Landgericht Kempten den irakisch-stämmigen Mann zu fünf Jahren Haft verurteilt. Erschwerend kam hinzu, dass der Angeklagte davon wusste, dass über der Shisha-Bar eine provisorische Wohnung eingerichtet war. Diese war zum Tatzeitpunkt auch bewohnt. Die Staatsanwaltschaft forderte ein Strafmaß von vier Jahren und sechs Monaten. Der Verteidiger...

  • Buchloe
  • 25.02.17
83×

Beschluss
Entscheiden Richter über geplantes Baugebiet in Immenstadt-Bühl?

Beim geplanten Baugebiet im Norden von Bühl läuft es vermutlich auf einen Rechtsstreit hinaus: Der Immenstädter Stadtrat beschloss jetzt, dafür das Anwaltsbüro 'Labbé und Partner' ins Boot zu holen. Die Münchner Anwälte gelten als Experten rund ums Baurecht. Auch die Bühler Landwirtsfamilie, mit der die Stadt im Clinch liegt, hat sich einen Anwalt genommen. Um sich abzusichern und den Druck zu erhöhen, hat der Stadtrat jetzt eine Veränderungssperre für das gesamte Gebiet nördlich von Bühl...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 25.02.17
133×

Prozess
Drogensüchtiger Hepatitis-Kranker bespritzt Kaufbeurer Polizisten mit Blut: zwei Jahre und sieben Monate Haft

Es begann als Routine-Einsatz und endete mit wochenlanger Ungewissheit über eine mögliche Ansteckung mit Hepatitis C: Zwei Polizeibeamte wurden im April 2016 in Kaufbeuren von einem aus der Nase blutenden Randalierer (38) absichtlich mit Blut bespritzt. Der suchtkranke Mann ist mit dem Virus infiziert, das zu schweren Leberschäden bis hin zu Zirrhose und Krebs führen kann. Weil es im Fall einer Infektion einige Zeit dauert, bis Antikörper im Blut nachweisbar sind, mussten die Polizisten rund...

  • Kaufbeuren
  • 20.02.17
395×

Urteil
Landgericht Memmingen: Prostituierte (50) muss drei Monate ins Gefängnis

Eine 50-Jährige bringt Mindelheim und Memmingen durcheinander. Sie muss drei Monate hinter Gittern, da ihre Liebesdienste in Orten unter 30.000 Einwohnern nicht erlaubt sind. Zudem ist sie mehrfach vorbestraft. Wegen unerlaubter Prostitution hatte das Amtsgericht Memmingen eine 50-jährige Frau zu einer fünfmonatigen Freiheitsstrafe verurteilt. In einer Berufungsverhandlung stand sie nun vor der vierten Strafkammer des Landgerichts Memmingen. Zwar reduzierte der Richter das Urteil auf drei...

  • Mindelheim
  • 07.02.17
118×

Urteil
Tödliches Familiendrama in Westerheim: Rentner (89) zu Gefängnisstrafe verurteilt

Senior erschießt 65-Jährigen und muss acht Jahre und sechs Monate ins Gefängnis. Anlass für die Tat war ein alter Schweißbrenner Wegen Totschlags ist heute vor dem Memminger Landgericht ein 89 Jahre alter Rentner zu einer Freiheitsstrafe von acht Jahren und sechs Monaten verurteilt worden. Er hatte am 16. Februar vergangenen Jahres auf seinen 65 Jahre alten Sohn und den 42-jährigen Ehemann seiner Enkelin geschossen. Es ging um einen alten Schweißbrenner, dann fielen vier Schüsse und am Ende war...

  • Memmingen
  • 23.01.17
52×

Internet-Kriminalität
Volksverhetzung im Netz: Bewährungsstrafe gegen Kemptener

Wegen Hass-Parolen und Darstellungen von Gewalt gegen Flüchtlinge im Internet hat das Amtsgericht Kempten einen Mann verurteilt, der im Sommer mit der Ankündigung aufgefallen war, in Kempten einen Pegida-Ableger gründen und bei den Stadtratswahlen antreten zu wollen. Er ist bereits wegen rechter Straftaten verurteilt worden und trat zuletzt in einer Doku-Soap im Privatfernsehen auf. In der 19 Punkte umfassenden Vorstrafenliste steht auch Vergewaltigung. Das Amtsgericht verhängte fünf Monate...

  • Kempten
  • 16.01.17
24×

Gericht
Selbst als er mit Brechstange loszog: Mutter aus dem Ostallgäu ignoriert Einbrüche ihres Sohnes (14)

Eine Mutter aus dem Ostallgäu hat über Monate quasi achselzuckend zugeschaut, wie ihr 14-jähriger Sohn nächteweise das Haus verließ, um Einbrüche zu begehen. Zwar behauptete die Frau, sie habe von diesen nichts gewusst. Selbst als der Filius abends gar mit einer Brechstange loszog. Aber ihre angebliche Ahnungslosigkeit beeindruckte den Richter am Amtsgericht Kaufbeuren nicht. Die Frau wurde wegen 'Beihilfe durch Unterlassen' verurteilt. Und muss 1.500 Euro Strafe zahlen. Die nächtlichen...

  • Kaufbeuren
  • 17.11.16
38×

Umwelt
Niederschlagswasser im Schmittenbach: Außergerichtliche Einigung zwischen Ungerhausen und Allgäu Airport ist gescheitert

Nun muss Justiz entscheiden Im Streit um die Einleitung von Niederschlagswasser in den Schmittenbach zwischen der Gemeinde Ungerhausen und der Allgäu-Airport GmbH muss nun doch das Verwaltungsgericht eine Entscheidung treffen. Eine zunächst angestrebte außergerichtliche Einigung ist gescheitert. Wie berichtet, wird das Oberflächenwasser des Airport-Geländes in den Schmittenbach geleitet, der durch Ungerhausen fließt. Die Gemeinde hatte Klage eingereicht, da es die Airport GmbH stärker in die...

  • Memmingen
  • 10.11.16
209×

Justiz
Sexualstraftäter macht von Kaufbeurer Psychiatrie aus ein weiteres Kind zum Opfer

Bernd M. ist ein notorischer Sexualstraftäter. Deshalb schickt ihn ein Gericht in eine spezielle Psychiatrie. In Kaufbeuren soll er therapiert und gleichzeitig die Gesellschaft vor ihm geschützt werden. Doch ausgerechnet dort wird er rückfällig. Wie kann das passieren? Es ist Montag, der 4. Januar 2016, als Bernd M.* um 18.49 Uhr ein 13-jähriges Mädchen in Augsburg anruft. M. gibt sich als Mitarbeiter der Opferschutzorganisation Weißer Ring aus. Er habe da ein paar Fragen im Zusammenhang mit...

  • Kaufbeuren
  • 07.11.16
52×

Gerichtsurteil
Star Wars-Spiel eines Elfjährigen hat tödliche Folgen für über 30 Kühe eines Westallgäuer Landwirts

Es waren an sich harmlose 'Star Wars'-Spiele eines damals Elfjährigen Ende Oktober 2013, die für eine Landwirtsfamilie im Westallgäu zu einer wirtschaftlichen Katastrophe führten. Das Urlauberkind hatte auf dem Hof in Maissiloballen eingestochen, das Futter vergammelte unbemerkt, über 30 Kühe starben nach der Verfütterung, ein Schaden in Höhe von 172.000 Euro entstand. Der Landwirt klagte gegen Kind und Vater. Doch das Landgericht Kempten wies in dem Zivilprozess die Klage ab. Der Bub habe die...

  • Lindau
  • 21.10.16
38×

Steuerschulden
Ostallgäuer (58) droht Behördenvertretern mit Schadensersatzforderungen im Reichsbürger-Stil

Wozu sogenannte 'Reichsbürger' fähig sind, hat sich am Mittwoch gezeigt, als einer der selbst ernannten Staatsverweigerer im fränkischen Georgensgmünd vier Polizisten niederschoss und einen der Beamten tödlich verletzte. Auch im Allgäu gibt es Anhänger der in Teilen rechtsextremen Bewegung, die dem Staat und seinen Organen die Legitimation abspricht. Diese sind bislang zwar nicht durch Gewaltbereitschaft aufgefallen, versuchen aber regelmäßig amtliche Bescheide mit hohen...

  • Kaufbeuren
  • 21.10.16
55×

Prozess
Reichsbürger aus dem Ostallgäu misshandelt Stiefsohn (3): 14 Monate Haft ohne Bewährung

Ein 28-jähriger Ostallgäuer hatte im September 2015 auf seinen dreijährigen Stiefsohn aufpassen sollen. Dabei rastete er aus ungeklärtem Anlass aus und schlug dem Kleinkind mehrmals auf das nackte Gesäß. Der Junge erlitt zahlreiche Blutergüsse. Vor dem Kaufbeurer Amtsgericht machte der Angeklagte, der offenbar den 'Reichsbürgern' nahesteht, keine Angaben zur Sache. Richter Sebastian Pottkamp hatte aber nach der Beweisaufnahme keinerlei Zweifel, dass der Mann den Jungen damals 'erheblich...

  • Kaufbeuren
  • 14.10.16
29×

Ex-Häftlinge
Was tun mit entlassenen Straftätern, die noch als gefährlich gelten? Zwei Beispiele aus dem Kemptener Landgericht

Der eine ist Sexualstraftäter und muss eine elektronische Fußfessel tragen, der andere ist Islamist und darf sich Ständen der Koran-Verteilaktion 'Lies' nicht mehr nähern und eine bestimmte Moschee ist tabu: Zwei Männer, die aus dem Gefängnis entlassen worden sind, hat das Landgericht Kempten kürzlich unter Führungsaufsicht gestellt. Das heißt: Sie könnten wieder straffällig werden und müssen sich deshalb an Regeln halten. Entlassen und trotzdem dennoch nicht frei: So geht der Staat mit...

  • Kempten
  • 06.10.16
81×

Prozess
795.000 Euro von Bankkunden aus dem Ostallgäu veruntreut: Drei Jahre und neun Monate Haft für 63-Jährige

Zu drei Jahren und neun Monaten Haft hat das Landgericht Kempten eine ehemalige Bankangestellte verurteilt, weil sie 795.000 Euro ihrer Bankkunden in 228 Fällen veruntreut hatte. In 142 Fällen davon beging sie zudem nach Überzeugung des Gerichtes Urkundenfälschung. Mit tränenerstickter Stimme bat die schwerkranke 63-Jährige ihre früheren Kunden, ihren Arbeitgeber (die Ostallgäuer Raiffeisenbank Kirchweihtal) und ihre Familie um Entschuldigung. Im Fokus der Verhandlung stand aber auch das...

  • Kempten
  • 04.10.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ