Allgäu

Beiträge zum Thema Allgäu

Lokales
Solche Bilder von schwerkranken Kühen in einem Unterallgäuer Stall zeigt ein Video, das der Verein „Soko Tierschutz“ veröffentlicht hat.

Ermittlungen
Tierskandal in Bad Grönenbach: Verstöße bereits seit 2014 bekannt

Das bayerische Umwelt- und Verbraucherministerium hat weitere Details zum Allgäuer Tierskandal bekannt gegeben. Im vergangenen Sommer waren bei drei landwirtschaftlichen Großbetrieben im Allgäu Ermittlungen eingeleitet und Razzien durchgeführt worden. Die drei Betriebe haben ihren Hauptsitz im Unterallgäuer Bad Grönenbach, weitere Hofstellen aber im angrenzenden Oberallgäu. Auf eine Anfrage des SPD-Landtagsabgeordneten Florian von Brunn teilte das Ministerium jetzt mit, dass bei einem...

  • Bad Grönenbach
  • 17.10.19
  • 4.876× gelesen
Lokales
Symbolbild.

Gesundheit
Grippeimpfung: Was Sie darüber wissen sollten

Der Oktober schenkt uns momentan seine schönsten Sonnenstrahlen - und trotzdem steht der Winter quasi vor der Tür. Niesende und hustende Kollegen sind da kein Einzelfall mehr.  Grippe, was ist das denn genau?  Eine Grippe ist keine Erkältung. Zwar ähneln sich die Symptome, doch ist die echte Grippe, auch Influenza genannt, eine akute Erkrankung der Atemwege. Sie wird durch Viren ausgelöst und kann lebensbedrohlich sein. Typische Symptome einer Grippeerkrankung sind Kopf- und...

  • Kempten
  • 15.10.19
  • 1.200× gelesen
Lokales
Vom 14. bis 27. Oktober kontrolliert das Zugpersonal verstärkt die richtige Nutzung der Fahrkarten (Symbolbild).

Bahn
Wegen Betrugsversuchen: Verschärfte Kontrollen im Zugverkehr

Die Deutsche Bahn und die Bayerische Regiobahn führen vom 14. bis zum 27. Oktober verschärft Kontrollen in allen Nahverkehrszügen durch. Fahrgäste der Deutschen Bahn, des Meridians, der BRB und der BOB werden verstärkt nach der richtigen Nutzung der Fahrkarten überprüft.  Denn immer wieder gäbe es Betrugsversuche. Nicht eingetragene Namen auf dem Ticket oder gar gefälschte Tickets seien im Umlauf. Daher kontrolliert das Zugpersonal verstärkt die Fahrtkarten und deren richtige Nutzung....

  • Kempten
  • 14.10.19
  • 3.383× gelesen
Lokales
Ein Weiher in der Nähe der Ostallgäuer Gemeinde.

Unterwegs
Das Dörferrätsel von all-in.de: Folge 23

In Folge 23 unserer Dörferrätsel-Reihe waren wir wieder im Ostallgäu unterwegs. Direkt in der Nähe finden sich zahlreiche Weiher und die Allgäuer Alpen. Heute zählt die Gemeinde rund 900 Einwohner. Im Mittelalter war der Ort Sitz einer Herrschaft, die 1474 das Kloster St. Mang erwarb. Daran erinnert auch noch das Wappen der Gemeinde. "In Rot ein aus silbernem Dreiberg wachsender goldener Abtstab", wird es beim Haus der Bayerischen Geschichte beschrieben. Die Farben Rot und Silber sollen...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 12.10.19
  • 2.562× gelesen
Lokales
Milch Symbolbild.

Verbraucher
Bakterien in der Milch: Einige Supermärkte und Discounter rufen Produkte zurück

Das Deutsche Milchkontor (DMK) und die Firma Fude + Serrahn rufen großflächig frische fettarme Milch aus Supermärkten zurück. Im Rahmen von Routinekontrollen wurden bei einzelnen Artikeln Keime des Typs Bakterium Aeromonas hydrophila/caviae festgestellt, die zu Durchfall führen können. Betroffen sind Eigenmarken von Ketten wie Aldi, Lidl, Edeka und Rewe. Die fraglichen Marken tragen das Kennzeichen "DE NW 508" und bestimmte Mindesthaltbarkeitsdaten zwischen dem 10. und dem 20....

  • Kempten
  • 11.10.19
  • 3.114× gelesen
Lokales
Musikkabarett: Hobby von "Die Partei"-Ortsverbands-Gründer Herbert Stumpe aus Kaufbeuren.

Kommunalwahl 2020
Satirepartei "Die Partei" gründet Kreisverband in Kaufbeuren

Kein Spaß: Die Satiregruppierung "Die Partei" hat einen Kreisverband Kaufbeuren gegründet. Dies teilte Herbert Stumpe nach einer Informationsveranstaltung am Mittwochabend mit. Sein erklärtes Ziel ist es, mit einer Kandidatenliste bei den Kommunalwahlen 2020 anzutreten und mit durchaus ernsten Themen in den Kaufbeurer Stadtrat einzuziehen. Laut Stumpe waren rund 30 Besucher bei der Gründungsversammlung der Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische...

  • Kaufbeuren
  • 11.10.19
  • 338× gelesen
Lokales
Die Bahndächer in Kempten sollen stark verkürzt werden. Das Bayerische Verkehrsministerium kritisiert das Vorhaben der Bahn scharf (Symbolbild).

Bauarbeiten
Neue Bahndächer in Kempten zu kurz: Bayerisches Verkehrsministerium fordert Bahn zum Umdenken auf

Der Bayerische Verkehrsminister Hans Reichhart (CSU) hat die geplanten Bauarbeiten am Bahnhof in Kempten kritisiert. Die Bahn will dort die Dächer an den Steigen stark verkürzen. Dass die Bahndächer bei Modernisierungen schrumpfen, ist in Deutschland kein Einzelfall. Der Bahnhof in Kempten soll barrierefrei umgebaut werden. Dabei erneuert die Bahn auch die Bahndächer. Von 140 Meter auf 65 Meter werden sie dabei schrumpfen, so der aktuelle Stand. Da sich die Fördergelder vom Bund nach den...

  • Kempten
  • 10.10.19
  • 2.357× gelesen
Lokales
Die Hinanger Wasserfälle sind zurzeit nicht zu erreichen. Ein Baum hatte sich gelöst. Der Hang muss erst gesichert werden (Symbolbild).

Wandern
Wanderweg zu den Hinanger Wasserfällen bei Sonthofen gesperrt

Update: Seit dem 22. Oktober ist der Wanderweg wieder frei begehbar. Der Wanderweg zu den Hinanger Wasserfällen ist zurzeit gesperrt. Durch das schlechte Wetter in den letzten Tagen hatte sich ein Baum im oberen Bereich des Weges gelöst. Erde und Gestein hängen jetzt frei über dem Wanderweg und könnten jederzeit herunterfallen. Um die Wanderer nicht zu gefährden, wurden bis auf Weiteres alle Zugänge gesperrt, so die Stadt Sonthofen. Der Hang, an dem sich der Baum gelöst hat, befindet sich...

  • Sonthofen
  • 10.10.19
  • 6.045× gelesen
Lokales
Herbert Stumpe gründet einen Ortsverband von "Die Partei" in Kaufbeuren.
2 Bilder

Kommunalpolitik
Neugablonzer gründet Kaufbeurer Ortsverband von "Die Partei"

"Die Partei". Man weiß nie so recht: Meinen die das Ernst oder ist das doch wieder Satire? Jetzt soll "Die Partei" einen Ortsverband in Kaufbeuren bekommen. Man will aktiv in die Kaufbeurer Kommunalpolitik eingreifen, sagt Initiator Herbert Stumpe (61). Der Neugablonzer möchte im kommenden Jahr bei den Kommunalwahlen für den Stadtrat kandidieren, wollte das eigentlich parteilos tun. Aber: Für die Kandidatur braucht es eine Partei, Wählergruppierung o.ä., die einen Kandidaten nominiert....

  • Kaufbeuren
  • 08.10.19
  • 2.117× gelesen
Lokales
Das Gimpelhaus im Tannheimer Tal hat noch bis zum 20. Oktober geöffnet.

Herbstzeit
Wander-Endspurt im Allgäu: Diese Berghütten schließen bald

Der Herbst hat das Allgäu eingeholt: Die Blätter auf den Bäumen färben sich nach und nach, es wird kälter und ganz oben in den Bergen ist schon der erste Schnee gefallen. Für alle Wander-Freunde beginnt jetzt der Endspurt. Nur noch ein paar Berghütten in den Allgäuer Alpen haben geöffnet und verabschieden sich in den nächsten Wochen in die Winterpause oder ändern ihre Öffnungszeiten.  Diese Berghütten schließen bald/verkürzen ihre Öffnungszeiten: Enzianhütte: Freitag, 11....

  • Oberallgäu/Kempten
  • 08.10.19
  • 18.331× gelesen
Lokales
Durch ein neues Gesetz sehen sich Reha-Kliniken im Kampf um neue Pflegekräfte gegenüber Akutkliniken und Seniorenheimen benachteiligt.

Fachkräftemangel
Allgäuer Reha-Kliniken fühlen sich benachteiligt

„Den Reha-Kliniken laufen die Pflegekräfte davon“, befürchtet Klaus Holetschek. Der Memminger ist Vorsitzender des Bayerischen Heilbäder-Verbandes (BHV). Holetschek kritisiert, dass die Reha-Kliniken im neuen „Pflegestärkungsgesetz“ nicht berücksichtigt wurden: „Da hatten die Macher wohl andere Dinge im Blick.“ So ist verankert, dass bundesweit in Seniorenheimen oder Krankenhäusern 13.000 neue Pfleger eingestellt werden können und jede zusätzliche Stelle von der Krankenversicherung finanziert...

  • Memmingen
  • 07.10.19
  • 1.064× gelesen
Lokales
Viehscheid 2019 in Apfeltrang
19 Bilder

Bildergalerie
In Apfeltrang fand wieder der letzte Allgäuer Viehscheid 2019 statt

Jetzt ist er vorbei, der Allgäuer Alpsommer: In Apfeltrang hat am Sonntag der nördlichste und späteste Viehscheid in der Region stattgefunden. Da Alle 40 Schumpen den Alpsommer überstanden haben und wohlbehalten von der Alpe Schroffenstein zurückgekehrt sind, wurde bei dem Apfeltranger Viehscheid auch ein Kranzrind gekürt. Alle Tiere trugen natürlich auch Schellen, ihre Treiber Lederhosen und Dirndl – schließlich ist so ein Viehscheid eine zünftige Angelegenheit. Die Stimmung war gut, auch bei...

  • Ruderatshofen
  • 06.10.19
  • 6.883× gelesen
Lokales
Demonstration gegen AfD in Memmingen
28 Bilder

Protest
Zur Wahlkreisbüro-Eröffnung: Demonstration gegen AfD in Memmingen

Gut 100 Demonstranten haben sich am Samstagmittag bei zum Teil strömendem Regen am Memminger Schrannenplatz eingefunden. Sie nahmen an einer Kundgebung des Antifaschistische Bündnisses Memmingen teil, um friedlich gegen die Eröffnung des neuen Wahlkreisbüros von AfD-Landtagsabgeordnetem Christoph Maier zu protestieren. Das Büro befindet sich etwa 200 Meter vom Schrannenplatz entfernt in der Weberstraße 6. „Wir wollen heute ein klares Zeichen setzen und zeigen, dass die AfD und Christoph...

  • Memmingen
  • 05.10.19
  • 4.689× gelesen
Lokales
Auch barrierefreie Busse konnten sich die Teilnehmer der ÖPNV-Tagung im Landratsamt anschauen, wie hier (vorne von rechts) der Marktoberdorfer Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell, die Ostallgäuer Behindertenbeauftragte Waltraud Joa, Verena Gotzes, Vorsitzende des Behindertenbeirates in Memmingen, und (im Bus von rechts) Ministerialdirigent Carsten Fregin, Ostallgäuer Wirtschaftsreferent Peter Däubler.

ÖPNV
Ministerium rät, im Allgäu auf Rufbusse zu setzen

Der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) im Allgäu muss dringend – flexibel und barrierefrei – ausgebaut werden. Darin waren sich die Teilnehmer einer Tagung im Landratsamt Ostallgäu einig. Die Mobilität müsse gewährleistet sein, „damit alle, auch ältere und behinderte Menschen, am öffentlichen Leben teilhaben können“, sagte die Ostallgäuer Behindertenbeauftragte Waltraud Joa. Dafür müssten Barrieren abgebaut werden. Denn: „In der Region leben 15.700 Menschen mit anerkannter...

  • Marktoberdorf
  • 05.10.19
  • 257× gelesen
Sport
Die Cheerleader der Allgäu Comets werden – trotz der aktuell kontroversen Diskussion – weiter zu sehen sein: (oben von links) Nadine Kraus, Nathalie Christ, Miriam Schonhoven, (unten von links) Sandy Abeling, Vanessa Pink, Julia Rokitta, Katharina Schneider, Anna Jakele, Julia Heinle, Kiara Gebhart und Alina Nagl.

Diskussion
Keine Cheerleader mehr bei Alba Berlin: Allgäu Comets gehen anderen Weg

Basketball-Bundesligist Alba Berlin verzichtet seit dieser Saison auf seine Cheerleader. „Der Verein ist zu der Überzeugung gekommen, dass das Auftreten junger Frauen als attraktive Pausenfüller bei Sportevents nicht mehr in unsere Zeit passt“, sagt Albas Geschäftsführer Marco Baldi. Der einzige Verein im Allgäu, zu dem ein Cheerleader-Team gehört, sind die American Footballer der Comets in Kempten. Und die denken nicht daran, auf ihre Cheerleader zu verzichten. Tanja Hafels (34) und ihre...

  • Kempten
  • 05.10.19
  • 2.964× gelesen
Lokales
Die Leser der Allgäuer Zeitung haben entschieden: Von den knapp 600 Einsendungen entfielen über 250 Stimmen auf die Kranzrinder der Unterlauchalpe (links), der Alpe Hirschgund (Mitte) und der Michelesalpe (rechts). Sie wurden damit zu den drei schönsten geschmückten Tieren gewählt.

Viehscheid
Kranzrind-Prämierung 2019: Das sind die drei Schönsten

Das sind die Sieger unserer Kranzrind-Prämierung: die Alpe Hirschgund bei Gunzesried, bewirtschaftet von Hans-Martin und Sandra Jordan aus Blaichach, die Unterlauchalpe der Weidegenossenschaft Maierhöfen mit Hirt Herbert Fink aus Oberstaufen und die Michelesalpe bei Thalkirchdorf mit Hirtin Lissi Rietzler aus Wiggensbach. Ihre drei Kranzrinder wurden von knapp 600 Zeitungslesern zu den schönsten unter zwölf Finalisten gewählt. „Dieser Alpsommer war ein Traum“, sagt Hirt Herbert Fink: „Den...

  • Kempten
  • 05.10.19
  • 11.151× gelesen
  •  1
Lokales
Bahnverkehr (Symbolbild)

Bahnverkehr
Elektrifizierung bei der Bahn kommt voran: Strecke im Westallgäu bald wieder frei

Drei Viertel der Elektrifizierungsarbeiten auf der Bahnstrecke zwischen München, Memmingen und Lindau sind mittlerweile abgeschlossen. Bis zum Sonntag wird auch die letzte Sperrung dieses Jahres im Bereich zwischen Kißlegg und Hergatz (Westallgäu) aufgehoben. Dann fahren die Züge wieder ohne Unterbrechungen. Auf über 100 der insgesamt 157 Kilometer langen Strecke ist die Oberleitung errichtet. Die Bauarbeiten laufen seit 2018 und sollen insgesamt drei Jahre dauern. Mehr über das Thema...

  • Hergatz
  • 05.10.19
  • 1.467× gelesen
Lokales
Center Parks Allgäu

Feriendorf
Center Parcs Allgäu: positive Bilanz nach einem Jahr

Als „gigantischen Erfolg“ bezeichnet Manager Christoph Muth den Center Parcs Allgäu. Seit einem Jahr hat das Feriendorf nahe Leutkirch nun geöffnet, nach Startschwierigkeiten und einer vorübergehenden Schließung seien mittlerweile alle anfänglichen Probleme wie etwa mit der Energieversorgung gelöst. Auch die Gäste sind größtenteils zufrieden, kritisieren aber nach wie vor die mangelnde Sauberkeit. Knapp 1,1 Millionen Übernachtungen verzeichnete der Park im ersten Jahr seines Bestehens....

  • Leutkirch
  • 05.10.19
  • 10.644× gelesen
Lokales
Im Naturpark Nagelfluhkette bei Gunzesried haben sich Ranger aus ganz Bayern zum Erfahrungsaustausch getroffen. Hier erklärt Geschäftsführer Rolf Eberhardt, wie Besucher gelenkt werden können.

Umwelt
Ranger schützen Tiere, Pflanzen und Bäume in Allgäuer Naturparks

„Wir sind eine Ranger-Familie“, sagt Max Löther. Für diesen Satz erhält er viel Applaus. Der 29-Jährige ist Sachgebietsleiter des Vereins Naturpark Nagelfluhkette. An diesem verregneten Morgen steht er in der Otto-Schwegler-Hütte in der Nähe von Gunzesried im Oberallgäu und spricht vor über 30 Rangern. Zum ersten Mal treffen sich aus allen 19 bayerischen Naturparks diese Betreuer, um Erfahrungen auszutauschen und vom Naturpark Nagelfluhkette zu lernen. Der Park mit Sitz in Immenstadt ist der...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 04.10.19
  • 352× gelesen
Lokales
Über 1.000 Teilnehmer bei Demo der Bürgerinitiative "Rettet den Grünten"
28 Bilder

"Rote Linie"
Über 1.000 Teilnehmer bei Demo der Bürgerinitiative "Rettet den Grünten"

Die Bürgerinitiative ,,Rettet den Grünten'' hat am Donnerstag Vormittag zur Demo aufgerufen. Gekommen sind laut Veranstalter rund 1.100 Demonstranten. Mit der Aktion "Menschenkette – Rote Linie - bis hierhin und nicht weiter" wollten die ein Zeichen gegen den Bau der Bergwelt am Grünten setzen. Dazu waren sie einheitlich rot angezogen. Als Leitbild hatte die Bürgerinitiative 15 Punkte auf ihrer Webseite vorgestellt, darunter Leitziele wie „Der Grünten darf kein Rummelplatz werden“, „Ein...

  • Rettenberg
  • 03.10.19
  • 9.036× gelesen
  •  2
Lokales
Der Allgäu Airport in Memmingen hat nach zweiwöchiger Pause den Flugbetrieb wieder aufgenommen. (Archivbild)

Allgäu Airport
Nach Bauarbeiten: Memminger Flughafen nimmt Betrieb wieder auf

Zwei Wochen lang stand der Flugbetrieb auf dem Allgäu Airport in Memmingen still. Grund dafür waren Bauarbeiten. So wurde etwa die Start- und Landebahn von 30 auf 45 Meter verbreitert, die Befeuerung erneuert und eine neue Deckschicht für die Bahn aufgebracht.  Mit der Verbreiterung entspricht der Memminger Flughafen jetzt auch internationalen Standards. Weil die Arbeiten wie geplant verliefen, konnten am 1. Oktober die ersten beiden Maschinen wieder vom Allgäu Airport starten. Um 6 Uhr...

  • Memmingen
  • 01.10.19
  • 3.206× gelesen
Lokales
Am Kindergarten im Memminger Stadtteil Steinheim wurde das Glas der Eingangstür eingeschlagen.

Sachschäden
Vandalismus im Allgäu: Täter werden nur selten gefasst

Zäune, Bänke, Mülleimer, Schilder, Spielgeräte: Die Liste der Gegenstände, die in Kaufbeuren auf öffentlichen Plätzen beschädigt werden, ist lang. „Vandalismus ist ein Problem“, heißt es vonseiten der Stadtverwaltung. Auch andere Allgäuer Städte klagen darüber. In Kaufbeuren wird die Zahl der Schäden immer größer. Laut Verwaltung kommt es in Kaufbeuren immer häufiger vor, dass öffentliche Grünflächen beschädigt werden: Unbekannte fahren mit ihren Autos auf den Wiesen, lassen die Reifen...

  • Kaufbeuren
  • 01.10.19
  • 530× gelesen
Lokales
Agentur für Arbeit (Symbolbild)

Arbeitsmarkt
Arbeitslosenquote im September: Wieder weniger Arbeitslose im Allgäu

Die Arbeitslosenquote im Allgäu ist im September wieder gesunken. Insgesamt waren laut Agentur für Arbeit knapp 8.800 Menschen arbeitslos. Die Quote ist im Vergleich zum August um 0,1 Prozentpunkte auf jetzt 2,3 Prozent gesunken. Damit liegt das Allgäu 0,5 Prozent unter dem Bayerischen Durchschnitt (2,8 Prozent) und 0,3 Prozent unter dem Durchschnitt des Regierungsbezirks Schwaben (2,6%). "Im September hat sich der Arbeitsmarkt im Allgäu weitgehend stabil gezeigt. Erfreulich ist...

  • Kempten
  • 30.09.19
  • 537× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019